• Das schwarze Band
  • Das schwarze Band
Band 4
Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe Band 4

Das schwarze Band

Ein Fall für August Emmerich - Kriminalroman - Nominiert für den Crime Cologne Award 2021

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das schwarze Band

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung


Ein eigenwilliger Ermittler, eine tödliche Intrige und eine ganze Republik am Rande des Abgrunds ...

Wien im Juli 1921: Die Stadt ächzt unter einer Hitzewelle, Wasser wird rationiert, und der Asphalt schmilzt. Kriminalinspektor August Emmerich macht noch ein ganz anderes Problem zu schaffen: Weil er sich wieder einmal danebenbenommen hat, wird er von den Ermittlungen an zwei ermordeten Tänzerinnen abgezogen und in einer Kadettenschule interniert. Dort soll er, gemeinsam mit anderen schwarzen Schafen aus dem Polizeidienst, bessere Umgangsformen lernen. Doch als in der Schule ebenfalls ein Mord passiert, muss Emmerich für seine Nachforschungen erneut alle Regeln brechen. Denn er sieht sich mit einer blutigen Intrige konfrontiert, die ihn bis in die höchsten politischen Kreise führt ...

August Emmerich ermittelt:

Band 1: Der zweite Reiter

Band 2: Die rote Frau

Band 3: Der dunkle Bote

Band 4: Das schwarze Band

Alle Bände behandeln eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

»Ein Roman, den man unbedingt lesen sollte! Spannung pur!« ("Peter Lauda / Bücherschau")

Details

Verkaufsrang

12458

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.05.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12458

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.05.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/3,2 cm

Gewicht

284 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-1023-8

Weitere Bände von Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe

  • Der zweite Reiter
    Der zweite Reiter Alex Beer
    Band 1

    Der zweite Reiter

    von Alex Beer

    Buch

    11,00 €

    (16)

  • Die rote Frau
    Die rote Frau Alex Beer
    Band 2

    Die rote Frau

    von Alex Beer

    Buch

    11,00 €

    (21)

  • Der dunkle Bote
    Der dunkle Bote Alex Beer
    Band 3

    Der dunkle Bote

    von Alex Beer

    Buch

    11,00 €

    (22)

  • Das schwarze Band
    Das schwarze Band Alex Beer
    Band 4

    Das schwarze Band

    von Alex Beer

    Buch

    11,00 €

    (18)

  • Der letzte Tod
    Der letzte Tod Alex Beer
    Vorbesteller Band 5

    Der letzte Tod

    von Alex Beer

    Buch

    11,00 €

    (9)

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend, intensive Atmosphäre und interessante Charaktere

Igelmanu66 aus Mülheim am 08.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Den beiden Fräulein da drin wäre es wohl auch lieber gewesen, alles wäre beim Alten geblieben.« Wien, im Juli 1921. Immer noch ist die Not in der Bevölkerung groß und nicht wenige Menschen beschreiten im Überlebenskampf illegale oder gefährliche Wege. Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter stehen vor den Leichen zweier jungen Frauen, denen einer dieser Wege möglicherweise den Tod gebracht hat. Natürlich machen sich die beiden engagierten Ermittler sofort an die Arbeit, werden jedoch übel ausgebremst, als Emmerich zu einer Schulung zur Verbesserung seiner Umgangsformen abkommandiert wird. Winter ermittelt nun allein, was in Kürze lebensgefährlich für ihn wird. Und Emmerich merkt schnell, dass es in der Kadettenschule für ihn nicht nur um gutes Benehmen geht. Ein übles Komplott ist im Gange, mit blutigen und weitreichenden Folgen… Ich mag diese Reihe sehr, habe die Vorgängerbände gelesen und auch dieser hier konnte mich wieder begeistern. Die bedrückende Atmosphäre im damaligen Wien wird sehr intensiv beschrieben, die enormen sozialen Missstände und Ungerechtigkeiten machen mich regelmäßig wütend. Ähnlich ergeht es Emmerich, dessen eigene finanzielle Notlage noch dadurch verschärft wird, dass er sich nach dem Tod seiner Lebensgefährtin um ihre drei Kinder kümmert. Vermutlich könnte er es im Beruf einfacher haben und Karriere machen, wenn er angepasster wäre. Ist er aber nicht. Mir ist er mit seiner zornigen und direkten Art mittlerweile ans Herz gewachsen, er wirkt in dieser korrupten Welt wie einer der wenigen ehrlichen Charaktere. Winter mag ich ebenfalls sehr, mit seiner höflichen Art tut er sich in gewissen Kreisen allerdings schwer. Ich habe ordentlich mit ihm gezittert, wie er wohl den Alleingang überstehen wird. Es wird wieder mächtig spannend! Fazit: Wieder einmal ein spannender Band dieser Reihe. Intensive Atmosphäre, interessante Charaktere – hier lese ich gern weiter. »Haben Sie noch irgendwelche Ratschläge für mich?« »Tu einfach immer genau das Gegenteil von dem, was du normalerweise tun würdest.«

Spannend, intensive Atmosphäre und interessante Charaktere

Igelmanu66 aus Mülheim am 08.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Den beiden Fräulein da drin wäre es wohl auch lieber gewesen, alles wäre beim Alten geblieben.« Wien, im Juli 1921. Immer noch ist die Not in der Bevölkerung groß und nicht wenige Menschen beschreiten im Überlebenskampf illegale oder gefährliche Wege. Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter stehen vor den Leichen zweier jungen Frauen, denen einer dieser Wege möglicherweise den Tod gebracht hat. Natürlich machen sich die beiden engagierten Ermittler sofort an die Arbeit, werden jedoch übel ausgebremst, als Emmerich zu einer Schulung zur Verbesserung seiner Umgangsformen abkommandiert wird. Winter ermittelt nun allein, was in Kürze lebensgefährlich für ihn wird. Und Emmerich merkt schnell, dass es in der Kadettenschule für ihn nicht nur um gutes Benehmen geht. Ein übles Komplott ist im Gange, mit blutigen und weitreichenden Folgen… Ich mag diese Reihe sehr, habe die Vorgängerbände gelesen und auch dieser hier konnte mich wieder begeistern. Die bedrückende Atmosphäre im damaligen Wien wird sehr intensiv beschrieben, die enormen sozialen Missstände und Ungerechtigkeiten machen mich regelmäßig wütend. Ähnlich ergeht es Emmerich, dessen eigene finanzielle Notlage noch dadurch verschärft wird, dass er sich nach dem Tod seiner Lebensgefährtin um ihre drei Kinder kümmert. Vermutlich könnte er es im Beruf einfacher haben und Karriere machen, wenn er angepasster wäre. Ist er aber nicht. Mir ist er mit seiner zornigen und direkten Art mittlerweile ans Herz gewachsen, er wirkt in dieser korrupten Welt wie einer der wenigen ehrlichen Charaktere. Winter mag ich ebenfalls sehr, mit seiner höflichen Art tut er sich in gewissen Kreisen allerdings schwer. Ich habe ordentlich mit ihm gezittert, wie er wohl den Alleingang überstehen wird. Es wird wieder mächtig spannend! Fazit: Wieder einmal ein spannender Band dieser Reihe. Intensive Atmosphäre, interessante Charaktere – hier lese ich gern weiter. »Haben Sie noch irgendwelche Ratschläge für mich?« »Tu einfach immer genau das Gegenteil von dem, was du normalerweise tun würdest.«

Wieder mal ein Volltreffer

Simon Garfield am 04.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beer ist wie Wein. Auch Nummer vier ist toll. Liest sich blitzschnell. Guter Einfall mit dem gruseligen Nachtclub und ich habe eine neue Methode der Nachrichtenverschlüsselung kennengelernt. An einem Punkt wirds ein wenig unlogisch und hätte mir bei einer Nebengeschichte mehr erwartet. Die politischen Botschaften nerven langsam.

Wieder mal ein Volltreffer

Simon Garfield am 04.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beer ist wie Wein. Auch Nummer vier ist toll. Liest sich blitzschnell. Guter Einfall mit dem gruseligen Nachtclub und ich habe eine neue Methode der Nachrichtenverschlüsselung kennengelernt. An einem Punkt wirds ein wenig unlogisch und hätte mir bei einer Nebengeschichte mehr erwartet. Die politischen Botschaften nerven langsam.

Unsere Kund*innen meinen

Das schwarze Band

von Alex Beer

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Burgner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Burgner

Thalia Düsseldorf - Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

5/5

Spannend, historisch, tolle Ermittlungsarbeit und gleichzeitig was zum Schmunzeln!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Emmerich und Winter ermitteln... Die 1920er-Jahre werden zeitgeschichtlich gut dargestellt, bekannte Schauplätze in Wien ausgewählt und mit historischen Details untermauert. Die politische Lage wird immer wieder in den Fokus gerückt. Gleichzeitig gefällt mir der Schreibstil und das historische, regionale Flair! Emmerich hat mir, wie in den Bändern zuvor, gut gefallen. Ab und an gibt es immer wieder schmunzelnde Elemente, der Mord sowie die Ermittlungen sind in der Handlung gut verflochten. Bis zum Ende bleibt es spannend. Eine wirklich, tolle Fortsetzung!!! Lesenswert!
5/5

Spannend, historisch, tolle Ermittlungsarbeit und gleichzeitig was zum Schmunzeln!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Emmerich und Winter ermitteln... Die 1920er-Jahre werden zeitgeschichtlich gut dargestellt, bekannte Schauplätze in Wien ausgewählt und mit historischen Details untermauert. Die politische Lage wird immer wieder in den Fokus gerückt. Gleichzeitig gefällt mir der Schreibstil und das historische, regionale Flair! Emmerich hat mir, wie in den Bändern zuvor, gut gefallen. Ab und an gibt es immer wieder schmunzelnde Elemente, der Mord sowie die Ermittlungen sind in der Handlung gut verflochten. Bis zum Ende bleibt es spannend. Eine wirklich, tolle Fortsetzung!!! Lesenswert!

Melanie Burgner
  • Melanie Burgner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anett Nestler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anett Nestler

Thalia Hamburg - MERCADO

Zum Portrait

5/5

Herausragend!

Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Hörbuch ist dank der facettenreichen und brillanten sprecherischen Leistung von Cornelius Obonya ein Juwel. Den Hörer erwartet ein neuer Fall mit Kommissar Emmerich in Wien des Jahres 1921. In den politisch instabilen Tagen gilt es eine Verschwörung aufzudecken. Emmerich und sein Kollege Winter sind als Ermittlerteam einzigartig und auf dem Weg zur Lösung erwartet die beiden jede Menge Ärger. Für mich ist dieses Hörbuch zur Zeit das Beste, was ich je gehört habe.
5/5

Herausragend!

Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Hörbuch ist dank der facettenreichen und brillanten sprecherischen Leistung von Cornelius Obonya ein Juwel. Den Hörer erwartet ein neuer Fall mit Kommissar Emmerich in Wien des Jahres 1921. In den politisch instabilen Tagen gilt es eine Verschwörung aufzudecken. Emmerich und sein Kollege Winter sind als Ermittlerteam einzigartig und auf dem Weg zur Lösung erwartet die beiden jede Menge Ärger. Für mich ist dieses Hörbuch zur Zeit das Beste, was ich je gehört habe.

Anett Nestler
  • Anett Nestler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das schwarze Band

von Alex Beer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das schwarze Band
  • Das schwarze Band