(K)ein Womanizer für eine Nacht

Katie MacAlister

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • (K)ein Womanizer für eine Nacht

    GRIN

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    10,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er bekommt immer, was er will - doch jetzt steht er vor seiner größten Herausforderung ...
Der neue humorvolle und prickelnde Liebesroman von Bestsellerautorin Katie MacAlister

Theo Papaionnou ist es gewohnt alles zu bekommen, was er will. Ein Augenzwinkern reicht und die Frauen sind ihm verfallen. Doch als der sexy griechische Playboy herausfindet, dass er Vater wird, muss er all das hinter sich lassen, um seinem Sohn gerecht zu werden - vorausgesetzt er findet heraus, wie man eine Windel wechselt. Ein Glück, dass Kiera Taylor plötzlich auftaucht, um zu helfen. Oder verheimlicht sie etwas vor ihm? Kiera ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann, der sie mehr als einmal bedroht hat. Und obwohl sie weiß, dass sie Theos hübschen dunklen Augen oder der Art, wie er all ihre guten Absichten zum Schmelzen bringt, nicht trauen sollte, hat sie keine andere Wahl. Denn schon bald gehörem ihm und seinem süßen Baby ihr Herz. Sie sehnt sich verzweifelt nach einer glücklichen Zukunft mit Theo und geht dafür einen Deal mit dem Teufel ein, der sie alles kosten könnte, was sie liebt.

Erste Leserstimmen
"ich habe mit Theo und Kiera bis zum letzten Moment mitgefiebert"
"Katie MacAlister hat sich mit mit diesem Roman mal wieder selbst übertroffen"
"die Autorin kann lustige Situationen genauso gut schaffen wie ein romantisches Prickeln"
"die Sprache ist locker und leicht, es fühlt sich an, als wäre man dabei gewesen"
"endlich erfährt man, wie es mit Theo aus (K)ein Milliardär für eine Nacht weitergeht"

Produktdetails

Verkaufsrang 3001
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 672 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783960879534

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

23 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Kein Mann für eine Nacht

Rebecca K. am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Theo ist es gewohnt alles zu bekommen was er will. Doch als er vor vollendete Tatsachen gestellt wird und er plötzlich als Vater eines Sohnes dasteht muss er erkennen, er bekommt doch nicht alles was er will. Kiera ist durch Zufall zur richtigen Zeit am richtigen Ort und entscheidet sich ihm zu helfen. Nur irgendwie scheint sie etwas zu verheimlichen nur was ist es? Ich lese ja wirklich für mein Leben gerne Liebesromane und so hatte ich mich auf die Lektüre des Ebooks gefreut. Wenn man sich für dieses Genre entscheidet sollte einem schon klar sein, dass das Happy End von Anfang an feststeht und der Weg dahin recht steinig werden kann. Leider ist mir der Einstieg ins Buch nicht ganz so leicht gefallen und es hat auch recht lange gedauert bis ich richtig in die Handlung eingetaucht war. Der Roman war auf die zwei Handlungsstränge von Theo und Kiera aufgebaut. Leider wusste man aber nie aus wessen Sicht das Kapitel erzählt wird und auch gewechselt wurde während der Kapitel, dies fand ich doch teilweise etwas verwirrend und nervig und ja es hat mich im Lesefluss behindert. Auch muss man sich die Frage stellen wie das Buch ins deutsche Übersetzt wurde, denn er gab Passagen die keinen Sinn ergaben. Irgendwann habe ich die Stellen überlesen da ich es nur noch nervig fand. Dem Handlungsverlauf konnte man immer recht gut folgen nur die getroffenen Entscheidungen fand ich nicht immer nachvollziehbar. Man konnte sich die Figuren des Romans anhand der Beschreibungen recht gut während des Lesens vorstellen. Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben, so konnte ich mir diese vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Leider konnte mich der Roman nicht vollständig überzeugen und ich war wirklich froh als ich das eBook beendet hatte. Nach längerer Überlegung habe ich mich entschlossen vier von fünf Sternen zu vergeben.

Kein Mann für eine Nacht

Rebecca K. am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Theo ist es gewohnt alles zu bekommen was er will. Doch als er vor vollendete Tatsachen gestellt wird und er plötzlich als Vater eines Sohnes dasteht muss er erkennen, er bekommt doch nicht alles was er will. Kiera ist durch Zufall zur richtigen Zeit am richtigen Ort und entscheidet sich ihm zu helfen. Nur irgendwie scheint sie etwas zu verheimlichen nur was ist es? Ich lese ja wirklich für mein Leben gerne Liebesromane und so hatte ich mich auf die Lektüre des Ebooks gefreut. Wenn man sich für dieses Genre entscheidet sollte einem schon klar sein, dass das Happy End von Anfang an feststeht und der Weg dahin recht steinig werden kann. Leider ist mir der Einstieg ins Buch nicht ganz so leicht gefallen und es hat auch recht lange gedauert bis ich richtig in die Handlung eingetaucht war. Der Roman war auf die zwei Handlungsstränge von Theo und Kiera aufgebaut. Leider wusste man aber nie aus wessen Sicht das Kapitel erzählt wird und auch gewechselt wurde während der Kapitel, dies fand ich doch teilweise etwas verwirrend und nervig und ja es hat mich im Lesefluss behindert. Auch muss man sich die Frage stellen wie das Buch ins deutsche Übersetzt wurde, denn er gab Passagen die keinen Sinn ergaben. Irgendwann habe ich die Stellen überlesen da ich es nur noch nervig fand. Dem Handlungsverlauf konnte man immer recht gut folgen nur die getroffenen Entscheidungen fand ich nicht immer nachvollziehbar. Man konnte sich die Figuren des Romans anhand der Beschreibungen recht gut während des Lesens vorstellen. Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben, so konnte ich mir diese vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Leider konnte mich der Roman nicht vollständig überzeugen und ich war wirklich froh als ich das eBook beendet hatte. Nach längerer Überlegung habe ich mich entschlossen vier von fünf Sternen zu vergeben.

Ganz nett aber nicht mehr

manu63 aus Oberhausen am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

(K)ein Womanizer für eine Nacht ist ein Liebesroman der Autorin Katie MacAlister. Theo Papaionnou sieht sich plötzlich einer Situation ausgesetzt die er kaum bewältigen kann. Eine seiner Ex-Freundinnen drückt ihm seinen 10 Monate alten Sohn in die Hand und lässt ihn dann nach einem Streit einfach stehen. Kiera Taylor, die eigentlich keine Zeit hat sich einzumischen, kann es dennoch nicht lassen und so stehen Kiera und Theo gemeinsam vor der Aufgabe sich um ein Kleinkind zu kümmern und beide haben keine Ahnung wie man das macht. Die Geschichte ist recht einfach geschrieben und enthält Komponenten die sie nicht so ganz glaubwürdig wirken lässt. Empfindet man das nicht als störend und lässt sich einfach darauf ein, so bekommt man eine ganze nette Liebesgeschichte mit teilweise witzigen Dialogen. Das Kleinkind Peter ist erst einmal das Bindeglied zwischen Theo und Kiera, später kommen dann weitere Aspekte dazu, die Theo veranlassen Kieras Problemen zu seinen zu machen. Explizite Szenen sind häufig im Buch vorhanden, wobei mich Kieras Schwärmerei von Theo Körper immer mehr nervten. Da wäre weniger sicherlich mehr gewesen. Die Charaktere bekommen in der Kürze der Zeit wenig Tiefe, aber das benötigt die Geschichte auch nicht. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Theo und Kiera und vermittelt die gesamte Bandbreite ihrer Empfindungen. Wer eine tiefschürfende Geschichte erwartet wird enttäuscht werden, wer lockere Unterhaltung sucht und sich nicht an Zufällen und nicht so ganz glaubhaften Szenen stört bekommt eine nette Liebesgeschichte mit einer Menge expliziter Szenen die nicht zu sehr ins Detail abschweifen.

Ganz nett aber nicht mehr

manu63 aus Oberhausen am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

(K)ein Womanizer für eine Nacht ist ein Liebesroman der Autorin Katie MacAlister. Theo Papaionnou sieht sich plötzlich einer Situation ausgesetzt die er kaum bewältigen kann. Eine seiner Ex-Freundinnen drückt ihm seinen 10 Monate alten Sohn in die Hand und lässt ihn dann nach einem Streit einfach stehen. Kiera Taylor, die eigentlich keine Zeit hat sich einzumischen, kann es dennoch nicht lassen und so stehen Kiera und Theo gemeinsam vor der Aufgabe sich um ein Kleinkind zu kümmern und beide haben keine Ahnung wie man das macht. Die Geschichte ist recht einfach geschrieben und enthält Komponenten die sie nicht so ganz glaubwürdig wirken lässt. Empfindet man das nicht als störend und lässt sich einfach darauf ein, so bekommt man eine ganze nette Liebesgeschichte mit teilweise witzigen Dialogen. Das Kleinkind Peter ist erst einmal das Bindeglied zwischen Theo und Kiera, später kommen dann weitere Aspekte dazu, die Theo veranlassen Kieras Problemen zu seinen zu machen. Explizite Szenen sind häufig im Buch vorhanden, wobei mich Kieras Schwärmerei von Theo Körper immer mehr nervten. Da wäre weniger sicherlich mehr gewesen. Die Charaktere bekommen in der Kürze der Zeit wenig Tiefe, aber das benötigt die Geschichte auch nicht. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Theo und Kiera und vermittelt die gesamte Bandbreite ihrer Empfindungen. Wer eine tiefschürfende Geschichte erwartet wird enttäuscht werden, wer lockere Unterhaltung sucht und sich nicht an Zufällen und nicht so ganz glaubhaften Szenen stört bekommt eine nette Liebesgeschichte mit einer Menge expliziter Szenen die nicht zu sehr ins Detail abschweifen.

Unsere Kund*innen meinen

(K)ein Womanizer für eine Nacht

von Katie MacAlister

3.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • (K)ein Womanizer für eine Nacht