Bittersüße

Bittersüße

Eine Liebesgeschichte

Buch (Taschenbuch)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

424

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

424

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,9 cm

Gewicht

571 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7504-5278-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Süße Liebesgeschichte

Bewertung aus Forchheim am 24.03.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung eventuell Spoiler!!! Lesen auf eigene Gefahr! Rezension zu „Bittersüße: Eine Liebesgeschichte“ Autor: Claudia Meimberg Veröffentlichung: 29.01.2020 Seitenanzahl: 294 Seiten Klappentext: Heiraten – davon träumt die Kölner Floristin Annika schon ihr ganzes Leben. Doch ihr langjähriger Freund Ben macht ihr keinen Heiratsantrag – sondern trennt sich völlig überraschend von ihr. Verzweifelt beschließt Annika, um die Liebe ihres Lebens zu kämpfen. Nur um Ben eifersüchtig zu machen, lässt sie sich auf eine unverbindliche Affäre mit dem Frauenschwarm Patrick ein. Doch hält sich die Liebe an solche Pläne? Wie überzeugend wirkt Patrick, obwohl er nichts von festen Beziehungen hält? Und was braucht es, um einen Menschen zu ändern – und seine Träume? Das Buch von der lieben Claudia habe ich in zwei Tagen verschlungen. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, genauso wie das schlichte aber sehr schöne Cover. Ich danke auch noch einmal der Autorin für das Rezensionsexemplar. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, es hat mir sehr gefallen. Es lies sich sehr schnell lesen, da der Schreibstil von der lieben Claudia sehr flüssig und angenehm war. Die kurzen Sätze des kölnischen Dialekts fand ich auch sehr super und konnte mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Den Einstieg fand ich sehr gut gelungen, denn er war überhaupt nicht langatmig. Es hat sehr schnell zum Heupteil geführt, kurz gesagt man wusste sehr schnell um was es ging. Es wurde nicht drumherum geschrieben sondern direkt auf den Punkt gebracht. Das hat mir sehr gefallen (ich kann dieses tamtam und drum herum Gerede nicht leiden). Auch die Personen haben mich sehr abgesprochen. Es hatte zwar etwas gedauert, bis ich mit Annika warm wurde, aber nach einiger Zeit konnte ich sie in mein Herz schließen. Was mir an ihr nicht gefallen hatte, war ihre, ja man kann schon sagen Besessenheit von Ben. Ich fand es auch etwas unrealistisch, dass ihre Eltern mehr oder weniger auf der Seite von Ben waren, obwohl er sie betrogen hatte. Ihre Großmutter hingehen fand ich super. Ich glaube sie ist auch mit Abstand mein Lieblingscharakter dieses Buches. Auch Patrick fand ich sehr super. Ihn mochte ich auch lieber als Annika. Seine Hibbeligkeit und allgemein seine Art haben mich sehr an mich selber erinnert. Mein größter Kritikpunkt an diesem Buch ist das Ende. Wie das zwischen Ben und Annika ausgegangen ist fand ich super. Das hat die Autorin super gelöst. Das mit Patrick allerdings fand ich zu schnell. Es war so zack zack und Ende. Besonders nachdem die beiden Monatelang nicht wirklich Kontakt miteinander hatten, fand ich es etwas suspekt das die Gefühle immer noch so stark waren. Insgesamt aber fand ich den Roman sehr gut gelungen. Daher bekommt dieses Buch 4 Sterne von mir.

Süße Liebesgeschichte

Bewertung aus Forchheim am 24.03.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung eventuell Spoiler!!! Lesen auf eigene Gefahr! Rezension zu „Bittersüße: Eine Liebesgeschichte“ Autor: Claudia Meimberg Veröffentlichung: 29.01.2020 Seitenanzahl: 294 Seiten Klappentext: Heiraten – davon träumt die Kölner Floristin Annika schon ihr ganzes Leben. Doch ihr langjähriger Freund Ben macht ihr keinen Heiratsantrag – sondern trennt sich völlig überraschend von ihr. Verzweifelt beschließt Annika, um die Liebe ihres Lebens zu kämpfen. Nur um Ben eifersüchtig zu machen, lässt sie sich auf eine unverbindliche Affäre mit dem Frauenschwarm Patrick ein. Doch hält sich die Liebe an solche Pläne? Wie überzeugend wirkt Patrick, obwohl er nichts von festen Beziehungen hält? Und was braucht es, um einen Menschen zu ändern – und seine Träume? Das Buch von der lieben Claudia habe ich in zwei Tagen verschlungen. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, genauso wie das schlichte aber sehr schöne Cover. Ich danke auch noch einmal der Autorin für das Rezensionsexemplar. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, es hat mir sehr gefallen. Es lies sich sehr schnell lesen, da der Schreibstil von der lieben Claudia sehr flüssig und angenehm war. Die kurzen Sätze des kölnischen Dialekts fand ich auch sehr super und konnte mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Den Einstieg fand ich sehr gut gelungen, denn er war überhaupt nicht langatmig. Es hat sehr schnell zum Heupteil geführt, kurz gesagt man wusste sehr schnell um was es ging. Es wurde nicht drumherum geschrieben sondern direkt auf den Punkt gebracht. Das hat mir sehr gefallen (ich kann dieses tamtam und drum herum Gerede nicht leiden). Auch die Personen haben mich sehr abgesprochen. Es hatte zwar etwas gedauert, bis ich mit Annika warm wurde, aber nach einiger Zeit konnte ich sie in mein Herz schließen. Was mir an ihr nicht gefallen hatte, war ihre, ja man kann schon sagen Besessenheit von Ben. Ich fand es auch etwas unrealistisch, dass ihre Eltern mehr oder weniger auf der Seite von Ben waren, obwohl er sie betrogen hatte. Ihre Großmutter hingehen fand ich super. Ich glaube sie ist auch mit Abstand mein Lieblingscharakter dieses Buches. Auch Patrick fand ich sehr super. Ihn mochte ich auch lieber als Annika. Seine Hibbeligkeit und allgemein seine Art haben mich sehr an mich selber erinnert. Mein größter Kritikpunkt an diesem Buch ist das Ende. Wie das zwischen Ben und Annika ausgegangen ist fand ich super. Das hat die Autorin super gelöst. Das mit Patrick allerdings fand ich zu schnell. Es war so zack zack und Ende. Besonders nachdem die beiden Monatelang nicht wirklich Kontakt miteinander hatten, fand ich es etwas suspekt das die Gefühle immer noch so stark waren. Insgesamt aber fand ich den Roman sehr gut gelungen. Daher bekommt dieses Buch 4 Sterne von mir.

Dranbleiben lohnt sich

Bewertung aus Berlin am 20.03.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Annika und Ben scheinen das perfekte Paar zu sein, im Prinzip fehlt nur noch der Antrag zum Heiraten.Doch als Annika voller Erwartungen nach Hause kommt, eröffnet ihr Ben, dass er sich in eine Andere verliebt hat und die Beziehung mit Annika beenden möchte. Annika ist am Boden zerstört und will um Ben kämpfen, dabei greift sie sogar zu ungewöhnlichen Maßnahmen und datet fremd. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, Ben kommt zurück und will sogar Annika heiraten. Doch irgendwas ist anders... Nachdem man etwas holperig in die Geschichte startet und sich am Anfang wirklich nicht mit der Protagonistin identifizieren kann, nimmt die Geschichte im 2/3 des Buches an Fahrt auf und an Romantik zu. Daher ist es für jeden Romantiker und Liebesromanliebhaber sehr geeignet. Das klassische Happy End fehlt nicht, auch wenn es vielleicht etwas anders ausfällt als man am Anfang erwartet. Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks.de kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte aber keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Dranbleiben lohnt sich

Bewertung aus Berlin am 20.03.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Annika und Ben scheinen das perfekte Paar zu sein, im Prinzip fehlt nur noch der Antrag zum Heiraten.Doch als Annika voller Erwartungen nach Hause kommt, eröffnet ihr Ben, dass er sich in eine Andere verliebt hat und die Beziehung mit Annika beenden möchte. Annika ist am Boden zerstört und will um Ben kämpfen, dabei greift sie sogar zu ungewöhnlichen Maßnahmen und datet fremd. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, Ben kommt zurück und will sogar Annika heiraten. Doch irgendwas ist anders... Nachdem man etwas holperig in die Geschichte startet und sich am Anfang wirklich nicht mit der Protagonistin identifizieren kann, nimmt die Geschichte im 2/3 des Buches an Fahrt auf und an Romantik zu. Daher ist es für jeden Romantiker und Liebesromanliebhaber sehr geeignet. Das klassische Happy End fehlt nicht, auch wenn es vielleicht etwas anders ausfällt als man am Anfang erwartet. Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks.de kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte aber keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Unsere Kund*innen meinen

Bittersüße

von Claudia Meimberg

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bittersüße