Der kleine Buchsalon am anderen Ende der Welt

Roman

Insel-Taschenbücher Band 4806

Frida Skybäck

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Patricias Schwester ist während eines Praktikums in Schweden spurlos verschwunden. Jetzt, dreißig Jahre später, erhält sie einen anonymen Brief mit Madeleines Kette darin. Kurzentschlossen verlässt Patricia ihre Farm in Amerika und reist nach Schweden.
Im kleinen Strandort angekommen, mietet sie sich in einer gemütlichen Pension ein. Bald lernt sie auch die Frauen eines Buchsalons kennen, die die begeisterte Leserin prompt in ihren Kreis aufnehmen. Bei Kaffee und Kuchen, bei Gesprächen über Literatur, Liebe und alltägliche Probleme fühlt Patricia sich rundum wohl. Doch einige Frauen scheinen mehr über ihre Schwester zu wissen, als sie zugeben - und um Frieden zu finden, ist Patricia entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.
Frida Skybäck erzählt charmant, mit Humor und Hoffnung von begeisterten Leserinnen, von alten Wunden und neuen Anfängen.

Produktdetails

Verkaufsrang 3817
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 14.09.2020
Verlag Insel Verlag
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 2173 KB
Originaltitel Bokcirkeln vid världens ände
Sprache Deutsch
EAN 9783458766674

Weitere Bände von Insel-Taschenbücher

Buchhändler-Empfehlungen

Einfach nur schön...

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

In einem kleinen schwedischen Städtchen begegnen sich Frauen, die eins gemeinsam haben: ihre Liebe zu Büchern und zum Lesen. Da ist Madeleine, angereist aus Amerika, auf der Suche nach ihrer vor mehr als dreißig Jahren dort verschwundenen Schwester, Mona, die genau hier ein entzückendes, aber stark renovierungsbedürftiges Hotel besitzt, ihre beste Freundin Doris und Katja, ihre Tochter, die ihre Mutter Mona unterstützen möchte. Ob Madeleine die Wahrheit über ihre Schwester herausfindet und auf welch wundersame Weise ein Buchsalon fast alles ändert, das ist ein wunderbares und auch spannendes Lesevergnügen voller charmanter und liebenswerter Menschen – lesen, abtauchen und wohlfühlen!!!

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Wenn man das Cover sieht, meint man, es wäre ein locker-leichter Roman. Es ist allerdings eine Mischung aus Spannung, Familiengeschichte, Freundschaft und Zusammenhalt. Lehnen Sie sich zurück, lassen sich nach Schweden entführen und erfahren Sie, was mit Madeleine passiert ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
3
13
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2021
Bewertet: anderes Format

Patricia erhält einen Umschlag aus Schweden dessen Inhalt eine Halskette ist, die sie vor vielen Jahren ihrer Schwester Madeleine geschenkt hat, die vor vielen Jahren verschwand. Patricia begibt sich auf Spurensuche. Eine tragische Geschichte, gut zu lesen, spannend und traurig.

Eine gelungene Mischung aus Spannung und ein wenig Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Roman ist kein reiner Wohlfühlroman, denn die Schicksale der Figuren sind sowohl traurig als auch spannend. Insgesamt sorgen der Schauplatz in Schweden und Stimmung im Buchclub für eine lockere und leicht lesbare Geschichte die humorvolle, romantische, liebenswerte aber auch spannende, tragische Szenen beinhaltet.

Liebenswerte Lektüre mit spannenden Abschnitten
von einer Kundin/einem Kunden aus Penzberg am 15.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Patricia, die in den USA lebt, erhält nach Jahrzehnten völlig unerwartet einen Hinweis auf ihre verschollene Schwester, die in einem kleinen Ort in Schweden während eines Praktikums in einer Freikirche spurlos verschwand. Patricia reist nach Schweden und mietet sich ein einer kleinen Pension ein. Mit den Damen eines Buchsalons v... Patricia, die in den USA lebt, erhält nach Jahrzehnten völlig unerwartet einen Hinweis auf ihre verschollene Schwester, die in einem kleinen Ort in Schweden während eines Praktikums in einer Freikirche spurlos verschwand. Patricia reist nach Schweden und mietet sich ein einer kleinen Pension ein. Mit den Damen eines Buchsalons verbindet sie bald eine Freundschaft, und sie erhält Unterstützung bei ihrer verzweifelten Suche… Frida Skybäck hat einen sehr netten Roman geschrieben, der von unternehmungslustigen und starken Frauen erzählt, die ihren Alltagsproblemen den Kampf ansagen und mit Tatkraft, Ideenreichtum und vor allem Freundschaft ihr Schicksal meistern. Parallel wird man Abschnittsweise zurück in die Zeit versetzt, die Madeleine in dem kleinen Ort verbrachte. Ein krasser Gegensatz, denn ihr Aufenthalt dort birgt Geheimnisse, die sich dem Leser nur langsam offenbaren und die Züge eines Kriminalromans aufweisen. Und als die Fäden zusammenlaufen, ist vieles anders, als erwartet… Für mich war es ein lesenswerter Roman, liebenswert und auch spannend, aber ich hätte unter dem Prädikat „Der beste Feel-Good-Roman“ etwas mehr „Buchsalon“ erwartet, mehr Wohlfühlmomente und „Weiberabende“. Madeleines Schicksal reißt den Leser mit, aber leider auch heraus aus der gemütlichen Damenrunde der Gegenwart.


  • artikelbild-0