• Alte Sorten
  • Alte Sorten

Alte Sorten

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alte Sorten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen.
Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

Details

Verkaufsrang

756

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.07.2020

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

756

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.07.2020

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,5 cm

Gewicht

256 g

Auflage

17. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-6530-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

88 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

viel potential nicht ausgeschöpft

WokeKoala aus Deutschland am 28.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu Brutal, zu kurz und zu schnell. Viel zu viele Schimpfwörter und Wutausbrüche, die nicht hätten sein müssen. Definitiv nicht „entschleunigend“…

viel potential nicht ausgeschöpft

WokeKoala aus Deutschland am 28.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu Brutal, zu kurz und zu schnell. Viel zu viele Schimpfwörter und Wutausbrüche, die nicht hätten sein müssen. Definitiv nicht „entschleunigend“…

Sehr schöne Atmosphäre

Dana aus NRW am 10.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman "Alte Sorten" von Ewald Arenz vermittelt den Lesern meiner Meinung nach eine ganz besondere Stimmung. Auffällig ist schon von Anfang an der schöne, herzliche und detailierte Schreibstil, der über das ganze Buch beibehalten bleibt. Wie auch schon in dem Buch "Der große Sommer" beginnt die Geschichte erst mit etwas kürzeren Kapiteln, sodass man gut rein kommt. Auch das Setting der Geschichte gefällt mit sehr. Ewald Arenz hat es geschafft, eine starke Naturverbundenheit in Beziehung zu den Wunsch nach Freiheit von der Ordnung der Gesellschaft zu setzen. Außerdem bekommt man dabei gemeinsam mit Sally einen schönen und lehrreichen Einblick in das Leben auf dem Land. Bemerkenswert finde ich vor allem die außergewöhnliche und besondere Beziehung zwischen Liss und ihr. Sie sind beide ausgeprägte Charaktere und entwickeln eine enge Verbindung und Freundschaft, ohne dass sie viel miteinander reden müssen. So werden in dem Buch sozusagen auch zwei Geschichten in einer erzählt. Die von Liss und die von Sally. Abschließend kann ich also nur wiederholen, dass dieses Buch die Leser in eine Welt mit einer sehr individuellen Stimmung entführt und ich es deshalb sehr empfehle.

Sehr schöne Atmosphäre

Dana aus NRW am 10.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman "Alte Sorten" von Ewald Arenz vermittelt den Lesern meiner Meinung nach eine ganz besondere Stimmung. Auffällig ist schon von Anfang an der schöne, herzliche und detailierte Schreibstil, der über das ganze Buch beibehalten bleibt. Wie auch schon in dem Buch "Der große Sommer" beginnt die Geschichte erst mit etwas kürzeren Kapiteln, sodass man gut rein kommt. Auch das Setting der Geschichte gefällt mit sehr. Ewald Arenz hat es geschafft, eine starke Naturverbundenheit in Beziehung zu den Wunsch nach Freiheit von der Ordnung der Gesellschaft zu setzen. Außerdem bekommt man dabei gemeinsam mit Sally einen schönen und lehrreichen Einblick in das Leben auf dem Land. Bemerkenswert finde ich vor allem die außergewöhnliche und besondere Beziehung zwischen Liss und ihr. Sie sind beide ausgeprägte Charaktere und entwickeln eine enge Verbindung und Freundschaft, ohne dass sie viel miteinander reden müssen. So werden in dem Buch sozusagen auch zwei Geschichten in einer erzählt. Die von Liss und die von Sally. Abschließend kann ich also nur wiederholen, dass dieses Buch die Leser in eine Welt mit einer sehr individuellen Stimmung entführt und ich es deshalb sehr empfehle.

Unsere Kund*innen meinen

Alte Sorten

von Ewald Arenz

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Zoe Donath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Zoe Donath

Thalia Karlsruhe-Mühlburg

Zum Portrait

5/5

Leicht zu lesen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine schöne Geschichte über Freundschaft, die leicht zu lesen ist. Man geht in diesem Buch auf eine kleine Reise in die Weinberge. Liss verschafft dem Leser einen Überblick über das Leben und Arbeiten auf dem Hof. Was ich sehr interessant fand. Liss nimmt Sally, eine junge Frau, auf ihrem Hof auf. Sally ist auf der Flucht, weil sie sich nichts mehr sagen lassen will. Liss lädt sie dazu ein ihr bei den täglichen Arbeiten auf dem Hof zu helfen. Sie fangen nach einiger Zeit an miteinander über ihre Gedanken und Vergangenheit zu reden. Dadurch entsteht ganz langsam eine Freundschaft, die Leben rettet.
5/5

Leicht zu lesen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine schöne Geschichte über Freundschaft, die leicht zu lesen ist. Man geht in diesem Buch auf eine kleine Reise in die Weinberge. Liss verschafft dem Leser einen Überblick über das Leben und Arbeiten auf dem Hof. Was ich sehr interessant fand. Liss nimmt Sally, eine junge Frau, auf ihrem Hof auf. Sally ist auf der Flucht, weil sie sich nichts mehr sagen lassen will. Liss lädt sie dazu ein ihr bei den täglichen Arbeiten auf dem Hof zu helfen. Sie fangen nach einiger Zeit an miteinander über ihre Gedanken und Vergangenheit zu reden. Dadurch entsteht ganz langsam eine Freundschaft, die Leben rettet.

Zoe Donath
  • Zoe Donath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Silke Odrost

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Silke Odrost

Mayersche Essen

Zum Portrait

5/5

Leise Geschichte einer Freundschaft

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die ungeheure sprachliche Ausdrucksfähigkeit Ewald Arenz zeichnet auch dieses Buch aus. Die Geschichte beginnt im September im ländlichen Raum, in einem Weinberg, auf Obstbaumwiesen und auf einem einsamen Hof. Der Leser/die Leserin kann die Aromen der Früchte riechen, die späten Sonnenstrahlen auf der Haut fühlen und die Stille eines beginnenden Herbsttages auf dem Lande hören... Zwei sehr unterschiedliche Frauen, die jüngere Sally und die ältere Liss begegnen sich zufällig. Beide flüchten vor ihrer eigenen Geschichte. Auch ohne große Worte entsteht über die Zeit eine Freundschaft, die Krisen übersteht. Weniger durch eine spektakuläre Handlung als durch die geschaffene, leise Atmosphäre besticht "Alte Sorten ". Das perfekte Buch für einen ruhigen Herbsturlaub...
5/5

Leise Geschichte einer Freundschaft

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die ungeheure sprachliche Ausdrucksfähigkeit Ewald Arenz zeichnet auch dieses Buch aus. Die Geschichte beginnt im September im ländlichen Raum, in einem Weinberg, auf Obstbaumwiesen und auf einem einsamen Hof. Der Leser/die Leserin kann die Aromen der Früchte riechen, die späten Sonnenstrahlen auf der Haut fühlen und die Stille eines beginnenden Herbsttages auf dem Lande hören... Zwei sehr unterschiedliche Frauen, die jüngere Sally und die ältere Liss begegnen sich zufällig. Beide flüchten vor ihrer eigenen Geschichte. Auch ohne große Worte entsteht über die Zeit eine Freundschaft, die Krisen übersteht. Weniger durch eine spektakuläre Handlung als durch die geschaffene, leise Atmosphäre besticht "Alte Sorten ". Das perfekte Buch für einen ruhigen Herbsturlaub...

Silke Odrost
  • Silke Odrost
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alte Sorten

von Ewald Arenz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alte Sorten
  • Alte Sorten