Alte Sorten

Alte Sorten

Roman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alte Sorten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen.
Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine miss­trau­ischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

»Mit spröder Zartheit erzählt Ewald Arenz, wie sich die beiden [Hauptcharaktere] ohne viele Worte annähern und darüber unerwartet die Chance bekommen, auch bei sich selbst anzukommen.«
Silvia Feist, EMOTION

»Ewald Arenz überrascht in seinem neuen Buch als psychologisch feinfühliger Autor, der sich sehr gut in seine Charaktere hineinversetzen kann«
Steffen Radlmaier, NÜRNBERGER NACHRICHTEN

»Mit leiser, literarischer aber sehr eindringlicher Sprache, erzählt Ewald Arenz von der Macht der Natur, die Menschen wieder ins Gleichgewicht zu bringen und den Wert des Wesentlichen zu erkennen und zu schätzen. Ein wunderschönes Buch, das unbedingt gelesen werden muss.«
Barbara Strauß, WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

»Ewald Arenz lässt den Leser frische Erde riechen und dampfende Kartoffeln schmecken und man wünscht sich, sofort selbst auf einem Bauernhof zu arbeiten.«
AUTORENBUCHHANDLUNG

»Ein starker Roman vom Überleben – im Dorf und in der Familie.«
BUECHERTREFF.DE

»Der sprachliche Spagat wirkt in diesem Buch, das mich tief beeindruckt hat, niemals aufgesetzt. Und wenn uns der Autor auch noch von der Liebe zur Natur, zur Imkerei, zum Weinanbau und vom Schnapsbrennen erzählt, dann ist dies das Sahnehäubchen auf eine ganz besondere Geschichte, die niemanden unberührt zurücklässt. Unbedingt Lesen!«
Barbara Hoppe-Vennen, AACHENER ZEITUNG

»Ewald Arenz schildert die Annäherung zweier Gestirne ganz behutsam, setzt sie in ein filigranes Netz von Beziehungen, die das zarte Gegenüber der beiden immer wieder zu torpedieren beginnen. Erstaunlich, wie tief und emphatisch er sich an die beiden Protagonistinnen annähert, sie nicht schublaisiert, mich als Leser immer wieder zu überraschen weiß. […] ›Alte Sorten‹ ist ein Roman darüber, wie sehr uns Leben weggenommen wird und wie schwer es ist, zurückzufinden.«
Gallus Frei, LITERATURBLATT.CH

»Ganz große Kunst. Behutsam legt [Arenz] Schicht um Schicht die Geheimnisse der beiden Protagonistinnen frei, vorsichtig lüftet er ihre seelischen Schutzpanzer, erklärt ihre Wut, ihre Verzweiflung. Und stellt daneben wunderbar bildhafte Naturbeschreibungen,
die man gerne gleich zwei- oder dreimal genießt, weil sie so herrlich poetisch und unverbraucht daherkommen. […] Ein ebenso sensibles wie sprachgewaltiges Buch, ein großes Lesevergnügen.«
Jürgen Eisenbrand, ALTMÜHL-BOTE

»Dieses Buch zu lesen ist wie an einem Spätsommertag in einem Weizenfeld zu liegen. Warm. Friedvoll. Irgendwie ‚gelb‘. Eine absolute, uneingeschränkte, aus tiefstem Herzen kommende Leseempfehlung!«
DRY.SCHAUCH auf LESEJURY

»Ewald Arenz ist auf angenehme Weise ein Erziehungsroman gelungen, in dem er zeigt, wie zwei verwundete Seelen gegenseitig heilsam aufeinander wirken.«
Peter Etzel, NÜRNBERGER ZEITUNG

»Der Leser schließt als anderer Mensch das Buch. Glücklicher. Beseelter. Ein spätsommerliches Glücksgefühl.«
Isabelle Riechelmann, BELLE NOVELLE

»Arenz […] bietet sprachliche Präzision zum Schwelgen. Seine Geschichte ist rau und zart, hart und weich, markant und einfühlsam zugleich –und stilistisch jederzeit erstklassig. Da wird selbst die Beschreibung einfacher Tätigkeiten zum Genuss. […] Ein Roman von der besten Sorte.«
Christian Endres, DOPPELPUNKT

»Der Roman beschreibt sehr eindringlich die Empfindungen der heranwachsenden Sally und das schicksalhafte Leben von Liss und deren unerfüllte Träume. Doch die Geschichte zeigt, dass man besser spät als nie seinem Leben die richtige Wendung geben kann. Dabei spielt die Vielfalt der Natur in ›Alte Sorten‹ eine wunderbare Rolle.«
ZUPFDIREINWOELKCHEN.DE

Details

Verkaufsrang

420

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

18.03.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

420

Erscheinungsdatum

18.03.2019

Verlag

DuMont Buchverlag

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

2250 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783832184483

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

89 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Spröde

Bewertung aus Eichgraben am 10.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Spröde empfand ich die Charaktere in diesem Buch; spröde oft auch die Sprache des Autors. Ein wenig kitschig die Handlung: Kann einfache, naturbezogene Arbeit tatsächlich psychische Krankheiten heilen? Und vor allem war das Ende vorhersehbar. Wenn man mit Psychosen nichts zu tun hat, ist es schwierig, sich in die Frauen hineinzufühlen.

Spröde

Bewertung aus Eichgraben am 10.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Spröde empfand ich die Charaktere in diesem Buch; spröde oft auch die Sprache des Autors. Ein wenig kitschig die Handlung: Kann einfache, naturbezogene Arbeit tatsächlich psychische Krankheiten heilen? Und vor allem war das Ende vorhersehbar. Wenn man mit Psychosen nichts zu tun hat, ist es schwierig, sich in die Frauen hineinzufühlen.

Typisch Arenz! Einfach nur genial!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 01.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

!ein Lesehighlight 2020 Klappentext: „Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen. Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.“ Gleich vorweg: dieser Roman ist Gefühl und Gänsehaut pur und verzaubert den Leser mit seinen Worten. Ewald Arenz hat diesen Roman einen ganz besonderen Birnenduft gegeben, der selbst beim lesen einen förmlich entgegen springt. Seine Sprachmelodie, seine Wortwahl, seine Intention an den Leser, seine Protagonisten....dieses Gefühl des Landlebens und der Einkehr zu sich selbst, ist ihm einfach nur grandios großartig gelungen. Ich habe dieses Buch bereits im Herbst 2020 gelesen und dann nochmal im darauffolgenden Winter. Durch seine bildhaften Beschreibungen passt dieser Roman perfekt in diese Zeit und entführt den Leser. Seine Figuren Sally und Liss könnten wahrlich unterschiedlicher nicht sein und ziehen den Leser förmlich an. Man will wissen, warum beide so sind, was sie zu dieser Art bewogen hat und genau darauf baut Arenz ganz feinfühlig auf und lässt seine beiden Damen alles in aller Ruhe erklären, auflösen, ein wenig entzaubern. Arenz‘ Figuren wirken authentisch und realitätsnah. Gerade wenn man selbst auf dem Land lebt, sind solche Figuren wie Liss nichts Neues, im Gegenteil. Was ich bei Arenz so schätze, sind die kleinen Details zwischen den Zeilen, das fängt bereits beim Titel an. Diese Doppeldeutigkeiten sind kleine Highlights und lassen jedes anspruchsvolle Leserherz höher schlagen. Arenz weiß ganz genau wie er seine Leserschaft fesseln kann...auch mit „Alten Sorten“ die nie aus der Mode kommen aber dennoch aus der Reihe fallen, denn jede (Birne) ist wie sie ist, von Natur aus so gewachsen und eben einmalig - genau wie Sally und Liss.... 5 von 5 Sterne für dieses wunderbare Werk!

Typisch Arenz! Einfach nur genial!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 01.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

!ein Lesehighlight 2020 Klappentext: „Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen. Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeit, die auf dem Hof anfällt, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere Anwesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.“ Gleich vorweg: dieser Roman ist Gefühl und Gänsehaut pur und verzaubert den Leser mit seinen Worten. Ewald Arenz hat diesen Roman einen ganz besonderen Birnenduft gegeben, der selbst beim lesen einen förmlich entgegen springt. Seine Sprachmelodie, seine Wortwahl, seine Intention an den Leser, seine Protagonisten....dieses Gefühl des Landlebens und der Einkehr zu sich selbst, ist ihm einfach nur grandios großartig gelungen. Ich habe dieses Buch bereits im Herbst 2020 gelesen und dann nochmal im darauffolgenden Winter. Durch seine bildhaften Beschreibungen passt dieser Roman perfekt in diese Zeit und entführt den Leser. Seine Figuren Sally und Liss könnten wahrlich unterschiedlicher nicht sein und ziehen den Leser förmlich an. Man will wissen, warum beide so sind, was sie zu dieser Art bewogen hat und genau darauf baut Arenz ganz feinfühlig auf und lässt seine beiden Damen alles in aller Ruhe erklären, auflösen, ein wenig entzaubern. Arenz‘ Figuren wirken authentisch und realitätsnah. Gerade wenn man selbst auf dem Land lebt, sind solche Figuren wie Liss nichts Neues, im Gegenteil. Was ich bei Arenz so schätze, sind die kleinen Details zwischen den Zeilen, das fängt bereits beim Titel an. Diese Doppeldeutigkeiten sind kleine Highlights und lassen jedes anspruchsvolle Leserherz höher schlagen. Arenz weiß ganz genau wie er seine Leserschaft fesseln kann...auch mit „Alten Sorten“ die nie aus der Mode kommen aber dennoch aus der Reihe fallen, denn jede (Birne) ist wie sie ist, von Natur aus so gewachsen und eben einmalig - genau wie Sally und Liss.... 5 von 5 Sterne für dieses wunderbare Werk!

Unsere Kund*innen meinen

Alte Sorten

von Ewald Arenz

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Milde

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Milde

Thalia Celle

Zum Portrait

5/5

Sein & Werden

Bewertet: eBook (ePUB)

Ewald Arenz ist ein deutscher Autor, der sehr einfühlsam und berührend schreibt. Seine Geschichten sind intensiv und voller Geräusche, Geschmäcker und Gerüche. In „Alte Sorten“ geht es um zwei Außenseiterinnen, Liss und Sally, die sich auf dem Hof von Liss begegnen und schätzen lernen. Die 17jährige Sally ist auf der Flucht vor ihrer Familie und findet bei der um einige Jahre älteren Selbstversorgerin Liss ein Zuhause. Bei der harten Arbeit auf den Feldern, Gesprächen und gemeinsamen Schweigen, lernen sie ihre Schwächen und Stärken kennen. Beide akzeptieren sich so wie sie sind und begegnen sich wertungsfrei. So entsteht eine ganz besondere Freundschaft und beide helfen sich, Frieden mit der Vergangenheit zu schließen. Als Leser lernen wir nebenbei etwas über Wein, Bienen und Birnen…über das Leben und den natürlichen Lebenskreislauf auf einem Bauernhof. Ein echtes Lieblingsbuch!
5/5

Sein & Werden

Bewertet: eBook (ePUB)

Ewald Arenz ist ein deutscher Autor, der sehr einfühlsam und berührend schreibt. Seine Geschichten sind intensiv und voller Geräusche, Geschmäcker und Gerüche. In „Alte Sorten“ geht es um zwei Außenseiterinnen, Liss und Sally, die sich auf dem Hof von Liss begegnen und schätzen lernen. Die 17jährige Sally ist auf der Flucht vor ihrer Familie und findet bei der um einige Jahre älteren Selbstversorgerin Liss ein Zuhause. Bei der harten Arbeit auf den Feldern, Gesprächen und gemeinsamen Schweigen, lernen sie ihre Schwächen und Stärken kennen. Beide akzeptieren sich so wie sie sind und begegnen sich wertungsfrei. So entsteht eine ganz besondere Freundschaft und beide helfen sich, Frieden mit der Vergangenheit zu schließen. Als Leser lernen wir nebenbei etwas über Wein, Bienen und Birnen…über das Leben und den natürlichen Lebenskreislauf auf einem Bauernhof. Ein echtes Lieblingsbuch!

Verena Milde
  • Verena Milde
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bettina Krauß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Krauß

Thalia Neuwied

Zum Portrait

5/5

"Heimkommen" ist kein Ort, sondern ein Gefühl!

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Buch über inneren und äußeren Schmerz, darüber wie schwer es ist, nicht verstanden zu werden, sich nicht zu verbiegen, auch wenn die Persönlichkeit in Ketten liegt. Über das befreiende Gefühl der inneren Stille. Ein Buch über "Heimkommen", über das Bedürfnis, frei zu sein bzw. sich so zu fühlen. Ein Buch, das mich definitiv bereichert hat!
5/5

"Heimkommen" ist kein Ort, sondern ein Gefühl!

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Buch über inneren und äußeren Schmerz, darüber wie schwer es ist, nicht verstanden zu werden, sich nicht zu verbiegen, auch wenn die Persönlichkeit in Ketten liegt. Über das befreiende Gefühl der inneren Stille. Ein Buch über "Heimkommen", über das Bedürfnis, frei zu sein bzw. sich so zu fühlen. Ein Buch, das mich definitiv bereichert hat!

Bettina Krauß
  • Bettina Krauß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alte Sorten

von Ewald Arenz

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alte Sorten