Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!
Band 1

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34718

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.08.2020

Illustrator

Anastasia Braun

Verlag

Schneiderbuch

Beschreibung

Rezension

»Die jugendliche Sprache und Sicht auf die Welt nimmt die Leser ab acht Jahren mit auf eine spannende fantasievolle Reise […].«
Oberösterreichisches Volksblatt, 31.10.2020
»Witziger und vor allem komplett unblutiger Auftakt der neuen Vampir-Reihe.«
Westfälische Nachrichten, Dezember 2020
»Mirella Manusch ist eine ganz bezaubernde Heldin, mit einem tapferen Herzen. […] Ihre Abenteuer sind auf jeden Fall zu empfehlen.« ("Gelnhäuser Neue Zeitung")
»Die Geschichte um [Mirella] ist einfach nur herzlich.« ("Radio Schwaben")
»Ein klasse Auftakt einer ganzen Reihe. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Vorlesen.« ("Radio Schwaben")

Details

Verkaufsrang

34718

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.08.2020

Illustrator

Anastasia Braun

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,6/15,1/2 cm

Gewicht

312 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-505-14396-0

Weitere Bände von Mirella Manusch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

89 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller 1. Band

Monika S. aus Leutesdorf am 28.03.2022

Bewertungsnummer: 1684292

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella ist fast 10 Jahre alt und dacht , sie sei ein ganz normales Mädchen, doch dann wächst ihr erster Eckzahn, das sichere Zeichen dafür, dass sie ein Vampirmädchen ist. Der kommende Zahn tut weh und nervt schon, doch dieses ist völlig unwichtig, als Mirella sich eines nachts mit ihrem Kater unterhält.... Dieses Buch habe ich gemeinsam mit 2 Mädchen im Alter von 6-10 Jahren gelesen und beide fanden es toll. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass auch junge Zuhörer sich diese gut vorstellen können. Zudem sorgen kleine Zeichnungen immer wieder für gutes und leichtes Verständnis. Mit dem Hauptcharakter Mirella ist man sehr schnell vertraut, da sie viele Eigenschaften besitzt, was auch die Leser und Zuhörer unterschiedlichen Alters kennen. Die Handlung ist leicht nachvollziehbar, wir haben sie als Gute-Nacht-Geschichten genutzt, da die Geschichte an sich spannend aber nicht gruselig ist, womit sie bei meinen Mädchen nicht zu schlechten Träumen führte. Die ansprechende Länge der Kapitel eignete sich dazu gut. Der Schreibstil ist leicht und einfach gehalten, so dass auch jüngere Kinder dem Geschehen gut folgen konnten, zudem erreichte die Autorin damit einen sehr flüssigen Lesefluss, was ich sehr angenehm empfand. Die Dialoge sind mal lustig, wobei wir teilweise laut lachen mussten und dann auch wieder ernst, in diesen Momenten haben wir mit Mirella und ihren Freunden mit gezittert. Alles in allem eine tolle erste Geschichte, von der wir uns noch mehr wünschen. Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen und wir hatten sehr viel Freude mit Mirella.
Melden

Toller 1. Band

Monika S. aus Leutesdorf am 28.03.2022
Bewertungsnummer: 1684292
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella ist fast 10 Jahre alt und dacht , sie sei ein ganz normales Mädchen, doch dann wächst ihr erster Eckzahn, das sichere Zeichen dafür, dass sie ein Vampirmädchen ist. Der kommende Zahn tut weh und nervt schon, doch dieses ist völlig unwichtig, als Mirella sich eines nachts mit ihrem Kater unterhält.... Dieses Buch habe ich gemeinsam mit 2 Mädchen im Alter von 6-10 Jahren gelesen und beide fanden es toll. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass auch junge Zuhörer sich diese gut vorstellen können. Zudem sorgen kleine Zeichnungen immer wieder für gutes und leichtes Verständnis. Mit dem Hauptcharakter Mirella ist man sehr schnell vertraut, da sie viele Eigenschaften besitzt, was auch die Leser und Zuhörer unterschiedlichen Alters kennen. Die Handlung ist leicht nachvollziehbar, wir haben sie als Gute-Nacht-Geschichten genutzt, da die Geschichte an sich spannend aber nicht gruselig ist, womit sie bei meinen Mädchen nicht zu schlechten Träumen führte. Die ansprechende Länge der Kapitel eignete sich dazu gut. Der Schreibstil ist leicht und einfach gehalten, so dass auch jüngere Kinder dem Geschehen gut folgen konnten, zudem erreichte die Autorin damit einen sehr flüssigen Lesefluss, was ich sehr angenehm empfand. Die Dialoge sind mal lustig, wobei wir teilweise laut lachen mussten und dann auch wieder ernst, in diesen Momenten haben wir mit Mirella und ihren Freunden mit gezittert. Alles in allem eine tolle erste Geschichte, von der wir uns noch mehr wünschen. Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen und wir hatten sehr viel Freude mit Mirella.

Melden

Mirella kann Katzisch, Flamingoisch und vieles mehr

peedee am 07.07.2021

Bewertungsnummer: 1524365

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella Manusch, Band 1: Mirella Manusch ist schon bald zehn Jahre alt und hat gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Ihre Mutter und ihre Tante verraten ihr ein Geheimnis: Mirella ist ein Vampirmädchen! In der Nacht kann sie sich nun in eine Fledermaus verwandeln und fliegen. Ihr Beschützer ist Kater Langstrumpf, der eigentlich Lancelot heisst. Aber das Beste kommt noch: Mirella versteht die Sprache der Tiere. So cool, dass sie nun den Tieren im Zoo, wo ihr Vater Tierarzt ist, helfen kann. Wenn da nur nicht die Sache mit dem Geheimnis wäre… Erster Eindruck: Ein witziges gestaltetes Cover und viele schwarz-weisse Illustrationen von Anastasia Braun – sehr schön. Mirella kriegt einen neuen, spitzen Eckzahn. Als ihre Mutter und ihre Tante Elly dies sehen, verraten sie ihr, dass sie ein Vampirmädchen sei. Wow! Die Mama ist ein „Normalo“, aber die Tante ist auch ein Vampir. Der Vater weiss von all dem nichts und darf es auch nicht erfahren. Uff, das ist schwierig, ein so riesengrosses Geheimnis, dass man sich nun in eine Fledermaus verwandeln und mit Tieren sprechen kann, für sich zu behalten! Es ist ja schon im normalen Leben als Mädchen nicht einfach, bald zehn Jahre alt zu sein, aber dann noch als Vampirmädchen mit einer pinken Haarsträhne, das als Fledermaus erst richtig fliegen lernen muss… Sie liebt die Tiere im Zoo und freut sich, wenn sie ihren Vater bei der Arbeit besuchen kann. Da sie nun Flamingoisch oder auch Zwergflusspferdisch kann, erfährt sie viele interessante Informationen. Mich hat das kleine Vampirmädchen Mirella gleich begeistert. Ich musste so lachen, als ich von ihren Übertreibungen las, und was sie gar nicht mag: „Und bis zum Lichtschalter sind es ungefähr achtundachtzig Meter. Na ja, vielleicht nicht ganz, aber drei Meter sind es bestimmt. Dunkelheit finde ich echt ätzend. Nur Kamillentee und Mücken sind noch schlimmer!“ Fazit: Eine sehr unterhaltsame Geschichte – meine Leseempfehlung!
Melden

Mirella kann Katzisch, Flamingoisch und vieles mehr

peedee am 07.07.2021
Bewertungsnummer: 1524365
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella Manusch, Band 1: Mirella Manusch ist schon bald zehn Jahre alt und hat gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Ihre Mutter und ihre Tante verraten ihr ein Geheimnis: Mirella ist ein Vampirmädchen! In der Nacht kann sie sich nun in eine Fledermaus verwandeln und fliegen. Ihr Beschützer ist Kater Langstrumpf, der eigentlich Lancelot heisst. Aber das Beste kommt noch: Mirella versteht die Sprache der Tiere. So cool, dass sie nun den Tieren im Zoo, wo ihr Vater Tierarzt ist, helfen kann. Wenn da nur nicht die Sache mit dem Geheimnis wäre… Erster Eindruck: Ein witziges gestaltetes Cover und viele schwarz-weisse Illustrationen von Anastasia Braun – sehr schön. Mirella kriegt einen neuen, spitzen Eckzahn. Als ihre Mutter und ihre Tante Elly dies sehen, verraten sie ihr, dass sie ein Vampirmädchen sei. Wow! Die Mama ist ein „Normalo“, aber die Tante ist auch ein Vampir. Der Vater weiss von all dem nichts und darf es auch nicht erfahren. Uff, das ist schwierig, ein so riesengrosses Geheimnis, dass man sich nun in eine Fledermaus verwandeln und mit Tieren sprechen kann, für sich zu behalten! Es ist ja schon im normalen Leben als Mädchen nicht einfach, bald zehn Jahre alt zu sein, aber dann noch als Vampirmädchen mit einer pinken Haarsträhne, das als Fledermaus erst richtig fliegen lernen muss… Sie liebt die Tiere im Zoo und freut sich, wenn sie ihren Vater bei der Arbeit besuchen kann. Da sie nun Flamingoisch oder auch Zwergflusspferdisch kann, erfährt sie viele interessante Informationen. Mich hat das kleine Vampirmädchen Mirella gleich begeistert. Ich musste so lachen, als ich von ihren Übertreibungen las, und was sie gar nicht mag: „Und bis zum Lichtschalter sind es ungefähr achtundachtzig Meter. Na ja, vielleicht nicht ganz, aber drei Meter sind es bestimmt. Dunkelheit finde ich echt ätzend. Nur Kamillentee und Mücken sind noch schlimmer!“ Fazit: Eine sehr unterhaltsame Geschichte – meine Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

von Anne Barns, Christin-Marie Below

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Bianka Greif

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bianka Greif

Thalia Wildau – A10-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer möchte nicht mal Vampir sein ;-) Eine neue, spannende, wunderbare Welt öffnet sich für Mirella - sie kann sich in eine Fledermaus verwandeln, mit Tieren sprechen und so vieles mehr. Aber geheim muss es bleben! Blöd wenn das ihre Tierrettungsaktionen behindert...klasse Story!!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer möchte nicht mal Vampir sein ;-) Eine neue, spannende, wunderbare Welt öffnet sich für Mirella - sie kann sich in eine Fledermaus verwandeln, mit Tieren sprechen und so vieles mehr. Aber geheim muss es bleben! Blöd wenn das ihre Tierrettungsaktionen behindert...klasse Story!!

Bianka Greif
  • Bianka Greif
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von E.Rieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

E.Rieger

Thalia Frankfurt – Nordwest-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella kann sich nur noch wundern: Nicht nur, dass ihr Kater Langstrumpf mit ihr spricht (und das auch noch auf französisch!), auch ihre Mutter benimmt sich seltsam, seit Mirellas Eckzähne auffällig spitz nachgewachsen sind.. Zum Vorlesen und selbst lesen sehr schön!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mirella kann sich nur noch wundern: Nicht nur, dass ihr Kater Langstrumpf mit ihr spricht (und das auch noch auf französisch!), auch ihre Mutter benimmt sich seltsam, seit Mirellas Eckzähne auffällig spitz nachgewachsen sind.. Zum Vorlesen und selbst lesen sehr schön!

E.Rieger
  • E.Rieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!

von Anne Barns, Christin-Marie Below

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen!