Hiob

Hiob

Roman eines einfachen Mannes

Buch (Taschenbuch)

6,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 2,50 €

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch

ab 14,99 €

Hörbuch-Download

ab 6,99 €

Beschreibung

Joseph Roth's Roman Hiob Roman eines einfachen mannes erschein 1930. Er erzählt die Lebens- und Leidensgeschichte des Mendel Singer in der Zeit von der Jahrhundertwende bis etwa nach Ende des Ersten Weltkrieges und wie dieser in seiner Frömmigkeit und Gottesglaube durch Schicksalsschläge harten Bewährungsproben ausgesetzt ist.

Moses Joseph Roth war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist. Er wurde am 2. September 1894 in Brody, Ostgalizien, Österreich-Ungarn geboren und verstarb am 27. Mai 1939 in Paris.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.09.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/0,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.09.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/0,9 cm

Gewicht

205 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7519-9931-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Klassiker

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 09.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: „Das Leben beschert dem Tora-Lehrer Mendel Singer in seinem Schtetl harte Schicksalsschläge. Auch nachdem er mit seiner Familie nach New York emigriert ist, begleiten ihn unerträgliches Leid und Verlust. Mendel verliert jede Hoffnung und seinen Glauben an Gott. Nur ein Wunder kann ihm noch helfen….“ Autor Joseph Roth hat diese Geschichte im Jahr 1930 veröffentlicht und sie beweist auch heute noch, wie aktuell und treffend sie ist, auch noch nach über 90 Jahren. Hauptprotagonist Mendel Singer hat seinen festen Glauben und ist mit Leib und Seele diesem verschrieben. Seine Arbeit als Tora-Lehrer ist Passion und Geschenk zugleich für ihn. Genau wie Hiob, eine biblische Person. Nur kann der Glaube einen vor allem schützen? Ist immer die schützende Hand über einem? Nein. Mendel erleidet hier schwere und tiefgreifende Schicksalsschläge und der Zweifel an seinen Glauben ist die Folge. Joseph Roth legte in diesen Roman sehr viele persönliche Gedanken und verarbeitete selber eine Menge Geschehnisse. Seine Figur wird zum Sinnbild für die große Frage aller Fragen: „Warum ich, obwohl ich dir doch immer treu gedient habe! Warum legst du mir diese Bürde auf, warum strafst du mich damit?“ Man muss nicht gläubig sein um diese Gedanken auch selbst zu denken aber hier geht es um das Judentum und ihre Gedanken dazu und die vernichtenden Folgen durch kriegerische Handlungen. Roth ist bei seiner Wortwahl immer treffend und stilsicher geblieben. Er hat nicht um den heißen Brei geredet, sondern alles punktgenau fallen gelassen. Dem Leser begegnet hier eine klassische und so zeitlose Geschichte voller Kraft und Sinnsuche, ohne dabei wertend zu sein. Oder doch? Seine Geschichte rund um Mendel und seine Heimat in den Schtetls in Osteuropa.

Ein Klassiker

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 09.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: „Das Leben beschert dem Tora-Lehrer Mendel Singer in seinem Schtetl harte Schicksalsschläge. Auch nachdem er mit seiner Familie nach New York emigriert ist, begleiten ihn unerträgliches Leid und Verlust. Mendel verliert jede Hoffnung und seinen Glauben an Gott. Nur ein Wunder kann ihm noch helfen….“ Autor Joseph Roth hat diese Geschichte im Jahr 1930 veröffentlicht und sie beweist auch heute noch, wie aktuell und treffend sie ist, auch noch nach über 90 Jahren. Hauptprotagonist Mendel Singer hat seinen festen Glauben und ist mit Leib und Seele diesem verschrieben. Seine Arbeit als Tora-Lehrer ist Passion und Geschenk zugleich für ihn. Genau wie Hiob, eine biblische Person. Nur kann der Glaube einen vor allem schützen? Ist immer die schützende Hand über einem? Nein. Mendel erleidet hier schwere und tiefgreifende Schicksalsschläge und der Zweifel an seinen Glauben ist die Folge. Joseph Roth legte in diesen Roman sehr viele persönliche Gedanken und verarbeitete selber eine Menge Geschehnisse. Seine Figur wird zum Sinnbild für die große Frage aller Fragen: „Warum ich, obwohl ich dir doch immer treu gedient habe! Warum legst du mir diese Bürde auf, warum strafst du mich damit?“ Man muss nicht gläubig sein um diese Gedanken auch selbst zu denken aber hier geht es um das Judentum und ihre Gedanken dazu und die vernichtenden Folgen durch kriegerische Handlungen. Roth ist bei seiner Wortwahl immer treffend und stilsicher geblieben. Er hat nicht um den heißen Brei geredet, sondern alles punktgenau fallen gelassen. Dem Leser begegnet hier eine klassische und so zeitlose Geschichte voller Kraft und Sinnsuche, ohne dabei wertend zu sein. Oder doch? Seine Geschichte rund um Mendel und seine Heimat in den Schtetls in Osteuropa.

Geschichte eines einfachen Mannes?

Dorothea Rose aus Frankfurt am 18.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Eine zutiefst menschliche Geschichte, die in soghafter Wirkung große Spannung erzeugt. Und, wie ich aus der klasse Roth-Biographie von Sternburg entnehme, auch der Roman , der am deutlichsten auf sein Judentum verweist. Gönnen Sie sich zeitlose Unterhaltung!

Geschichte eines einfachen Mannes?

Dorothea Rose aus Frankfurt am 18.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Eine zutiefst menschliche Geschichte, die in soghafter Wirkung große Spannung erzeugt. Und, wie ich aus der klasse Roth-Biographie von Sternburg entnehme, auch der Roman , der am deutlichsten auf sein Judentum verweist. Gönnen Sie sich zeitlose Unterhaltung!

Unsere Kund*innen meinen

Hiob

von Joseph Roth

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von G. Knollmann-Wachsmuth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

G. Knollmann-Wachsmuth

Thalia Bad Salzuflen

Zum Portrait

5/5

Dokumentation jüdischen Alltags!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein lieber, älterer Stammkunde, hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Vielen Dank! Ich mag es sehr!
5/5

Dokumentation jüdischen Alltags!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein lieber, älterer Stammkunde, hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Vielen Dank! Ich mag es sehr!

G. Knollmann-Wachsmuth
  • G. Knollmann-Wachsmuth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Karin Thuma

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Thuma

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

5/5

Ein bleibendes Denkmal

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Joseph Roth hat mit diesem Werk ein Denkmal gesetzt für die Juden Osteuropas. In der Geschichte des Thora-Lehrers Mendel Singer spiegelt sich das Fühlen und Denken, ebenso die extreme Armut dieses Volkes. Mit dem hereinbrechenden Weltkrieg kommen die Schicksalsschläge. Die mitfühlende, am Seelenleben der Personen zutiefst teilnehmende Schreibweise des Autors macht diese Erzählung äußerst berührend. Die Bücher von Joseph Roth sind doch immer wieder lesenswert!
5/5

Ein bleibendes Denkmal

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Joseph Roth hat mit diesem Werk ein Denkmal gesetzt für die Juden Osteuropas. In der Geschichte des Thora-Lehrers Mendel Singer spiegelt sich das Fühlen und Denken, ebenso die extreme Armut dieses Volkes. Mit dem hereinbrechenden Weltkrieg kommen die Schicksalsschläge. Die mitfühlende, am Seelenleben der Personen zutiefst teilnehmende Schreibweise des Autors macht diese Erzählung äußerst berührend. Die Bücher von Joseph Roth sind doch immer wieder lesenswert!

Karin Thuma
  • Karin Thuma
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Hiob

von Joseph Roth

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hiob