Der verbotene Kuss des Lords

Die Merridew Ladies-Reihe Band 3

Anne Gracie

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein einziger Kuss, der alles verändert ...
Die Regency-Romance-Reihe von Erfolgsautorin Anne Gracie geht weiter

England, 1826: Auch nach drei Jahren auf dem Heiratsmarkt hat Grace Merridew noch keinen Mann getroffen, der ihr Interesse geweckt hat. Anstatt zu heiraten schmiedet sie also Pläne für ein Leben voller Abenteuer - sie will den Mond über den Pyramiden Ägyptens aufgehen sehen und inmitten der Marmorruinen Griechenlands tanzen. Doch als eine Freundin ihre Hilfe benötigt, macht sie sich sofort auf den Weg nach Wolfestone Castle. Dort soll ihre Freundin Melanie den Lord Dominic Wolfe heiraten. Aber noch bevor Grace das Anwesen erreicht, stiehlt ihr ein Fremder einen Kuss, der ihre Welt aus den Fugen reißt. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Mann um Dominic Wolfe handelt, hat Grace ihr Herz längst verloren ...

Erste Leserstimmen
"Romantisch, fesselnd und wunscherschön!"
"Ein historischer Liebesroman zum Versinken und Träumen - klare Empfehlung."
"Historical Romance mit viel Witz und Herz."
"Anne Gracie hat hier wieder eine sehr berührende Liebesgeschichte geschaffen."
"Der lockere Schreibstil und die spritzigen Dialoge machen diese Reihe einfach perfekt!"

Weitere Titel dieser Reihe
Spiel zweier Herzen (ISBN: 9783968171623)
Das verlorene Herz der Lady (ISBN: 9783968170343)

Produktdetails

Verkaufsrang 51144
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 22.10.2020
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 1072 KB
Übersetzer Andrea Härtel
Sprache Deutsch
EAN 9783968171630

Weitere Bände von Die Merridew Ladies-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
2
3
0
0

Graue Dame, Blauauge, Fräulein Namenlos…
von Neeri am 07.07.2021

Darum geht es: Die freiheitsliebende Grace Merridew wartet auf ihren 21. Geburtstag, ab dem sie über ihr Vermögen verfügen und endlich Reisen kann. An einer Heirat ist sie nicht interessiert, aber sie will ihre beste Freundin Melly vor einer solchen mit Lord D'Acre, Dominic Wolfe of Wolfestone Castle retten. Dabei handelt es... Darum geht es: Die freiheitsliebende Grace Merridew wartet auf ihren 21. Geburtstag, ab dem sie über ihr Vermögen verfügen und endlich Reisen kann. An einer Heirat ist sie nicht interessiert, aber sie will ihre beste Freundin Melly vor einer solchen mit Lord D'Acre, Dominic Wolfe of Wolfestone Castle retten. Dabei handelt es sich übrigens um das dritte Buch in der Reihe der Merridew Ladies, wobei das Buch auch unabhängig von den beiden ersten gelesen werden kann. Meine Bewertung: Vor allem die ersten Begegnungen von Grace und Dominic sind lustig, weil die beiden sich ständig aufziehen. Er gibt ihr die unterschiedlichsten Namen, was teilweise niedlich, teilweise nervig ist, aber insgesamt sind beide sympathische Hauptfiguren. Die weiteren Figuren, allen voran Melly, ihr Vater und der Pfarrer bleiben dagegen eher blass und agieren zum Teil auch unsympathisch. Dazu ein düsteres Schloss, was Dominic eigentlich gar nicht haben will, Dorfbewohner, die an seltsame Mythen glauben und eine hinterhältige Ehevereinbarung und schon ist die Geschichte perfekt. Insgesamt ist die Geschichte wenig überraschend, aber als es dann noch einen Harem gibt, wird es mir doch ein wenig zu abstrus. Mein Fazit: Wenig überraschende Geschichte mit einigen seltsamen Ecken und Kanten

Etwas sexualisiert
von lori aus Großräschen am 02.07.2021

Vielleicht ist es einfach die falsche Zeit für mich oder ich bin die falsche Person, um Geschichten aus dieser Zeit zu lesen, aber meiner Meinung nach ist die Handlung des Buches etwas zu sexualisiert aufgebaut. Zum einen werden Frauen nur auf das Körperliche reduziert (was passend ist für die Zeit, in der das Buch spielt), zum ... Vielleicht ist es einfach die falsche Zeit für mich oder ich bin die falsche Person, um Geschichten aus dieser Zeit zu lesen, aber meiner Meinung nach ist die Handlung des Buches etwas zu sexualisiert aufgebaut. Zum einen werden Frauen nur auf das Körperliche reduziert (was passend ist für die Zeit, in der das Buch spielt), zum anderen spielt Sex eine etwas zu große Rolle. Außerdem kann ich die Sympathie für den "Lord" nicht so ganz nachvollziehen. Wie gesagt: Vielleicht passen ich und diese Epoche einfach nicht zueinander. Aber von dem allem mal abgesehen gefällt mir der Schreibstil der Autorin sehr gut. Nur die Handlung war etwas kurios an manchen Stellen und die Kapitel eindeutig zu lang für meinen Geschmack.

Gelungener 3.Teil der Merridew Schwestern
von G. Zrenner aus Duisburg am 10.02.2021

Inhalt: England, 1826: Auch nach drei Jahren auf dem Heiratsmarkt hat Grace Merridew noch keinen Mann getroffen, der ihr Interesse geweckt hat. Anstatt zu heiraten schmiedet sie also Pläne für ein Leben voller Abenteuer - sie will den Mond über den Pyramiden Ägyptens aufgehen sehen und inmitten der Marmorruinen Griechenlands tan... Inhalt: England, 1826: Auch nach drei Jahren auf dem Heiratsmarkt hat Grace Merridew noch keinen Mann getroffen, der ihr Interesse geweckt hat. Anstatt zu heiraten schmiedet sie also Pläne für ein Leben voller Abenteuer - sie will den Mond über den Pyramiden Ägyptens aufgehen sehen und inmitten der Marmorruinen Griechenlands tanzen. Doch als eine Freundin ihre Hilfe benötigt, macht sie sich sofort auf den Weg nach Wolfestone Castle. Dort soll ihre Freundin Melanie den Lord Dominic Wolfe heiraten. Aber noch bevor Grace das Anwesen erreicht, stiehlt ihr ein Fremder einen Kuss, der ihre Welt aus den Fugen reißt. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Mann um Dominic Wolfe handelt, hat Grace ihr Herz längst verloren ... Nachdem ich bereits die anderen Merridew Schwestern auf ihrem Weg ins Glück begleitet habe, habe ich mich sehr auf die Geschichte der abenteuerlustigen kleinsten im Bunde, Grace Merridew, gefreut. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht und bekam eine spannende Reise geboten. Grundsätzlich fand ich das Buch sehr gut. Wieder einmal gab es ungewöhnliche Charaktere, die Spaß machten, aber auch gut ausgearbeitete recht normale Personen, die gut dazu passten. Man fühlt sich schnell im Buch angekommen und kann sich gut einfühlen, auch dank des gewohnt flüssigen Schreibstils. Es ist spannend und unterhaltend, lebensnah und mit Humor durchsetzt, wie ich es mag. Nur an manchen Stellen habe ich ein wenig die Augen verdreht. Da ich die Buchreihe über die Merridews bereits komplett gelesen habe, war ich natürlich mit Grace schon ganz gut vertraut und daher war für mich ihr Handeln nicht ganz so, wie ich es von ihr erwarten würde. Ein wenig war ich darüber enttäuscht, dass eine so willensstarke und freigeistige Frau so wenig standhaft sein soll. Ich hätte mir hier ein wenig mehr Feuer gewünscht und mehr Prinzipientreue, wenn es um Dominic ging. Auch das Kennenlernen der Beiden fand ich ein wenig befremdlich. Die Situation war für mich nicht passend, um sich so eingehend Zeit zu lassen. Dennoch hab ich die Geschichte sehr genossen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.


  • artikelbild-0