• Amerikas Gotteskrieger
  • Amerikas Gotteskrieger

Amerikas Gotteskrieger

Wie die Religiöse Rechte die Demokratie gefährdet

Buch (Taschenbuch)

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Sie lehnen alles Staatliche ab, propagieren „White-Supremacy“, kämpfen gegen Abtreibung, befürworten erzkonservative Geschlechterrollen und wähnen sich im Krieg gegen satanische Mächte: die Religiöse Rechte in den USA. Seit Jahrzehnten baut diese Bewegung ihre landesweite Infrastruktur aus Organisationen und Medienimperien immer weiter auf, unter der Regierung Trump konnten zahlreiche ihrer Vertreter Posten im Weißen Haus und in den Gerichten besetzen.

Annika Brockschmidt geht der Geschichte der heutigen Religiösen Rechten in den USA von den 1960er Jahren bis heute nach und entfaltet das Spektrum einer vielschichtigen Gruppierung, die mittlerweile über Sieg und Niederlage bei Präsidentschaftswahlen entscheiden kann - und den Ton in einer der beiden großen Parteien des Landes angibt. Sie deckt ihre politische Agenda auf und zeigt, wie Geschichtsrevisionismus, Nationalismus, Autoritarismus, Verschwörungsdenken, Apokalypse-Sehnsucht und Rassismus die Religiöse Rechte von Beginn an geprägt haben. Ihre Vertreter sind heute längst im Zentrum der Macht angekommen. Trumps Niederlage war nicht das Ende der Religiösen Rechten in den USA – genauso wenig, wie seine Präsidentschaft ihr Beginn war. 

Das Buch ist Pflichtlektüre für alle, die neugierig sind, eine wesentliche Antriebskraft hinter den Ereignissen des 6. Januar zu begreifen. ("Katholische Nachrichten-Agentur")
Man sollte Annika Brockschmidt sehr genau zuhören. Denn ihr kluges Buch bietet mehr als kleine Einblicke in ein Land, das sich unter immer neuen politischen Spins schwindlich gedreht hat. Es berichtet von dem großangelegten Versuch der Religiösen Rechten, die USA in ihrem Sinne zu erzählen, sie umzudeuten und zu verzerren. Das ist sehr anders als diesseits des Atlantiks. Und doch erschreckend gleich. ("Nils Pickert")
Ein Buch, das in die Tiefe geht, wie es sonst nur auf Englisch verfasste Werke tun. ("Neues Deutschland")
Brockschmidt trägt etliche Anzeichen, Strukturmerkmale und Charakteristika von Christlichem Nationalismus zusammen, die auf beunruhigende Weise mit Faschismus überlappen (...) Diesen Aspekt fand ich besonders interessant, weil er zum Herzstück der Bewegung führt - dem Versuch der Rückkehr zu einem Amerika als Christlicher Nation, das es nie gegeben hat ("Religion Dispatches")
Die amerikanische Demokratie ist in Gefahr und Annika Brockschmidt versteht diese Krise besser als viele Journalisten in den USA. "Amerikas Gotteskrieger" handelt vom Angriff der Religiösen Rechten auf die pluralistische Gesellschaft und Brockschmidt zeigt, dass sie dessen Geschichte und die einschlägige Literatur bestens kennt. Ihr Buch bietet eine scharfsinnige Analyse des Schadens, den die Bewegung bei Minderheiten, demokratischen Prinzipien und Menschenrechten bereits angerichtet hat. ("Anne Nelson, Autorin von Shadow Network: Media, Money, and the Secret Hub of the Radical Right")

Details

Verkaufsrang

5916

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5916

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.2021

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,6/13,3/3,6 cm

Gewicht

437 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-00648-7

Das meinen unsere Kund*innen

2.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Reicht heute ein Onlineanschluss für Frau Karl May?

Jürgen aus Falkensee am 30.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jan Fleischhauer schrieb am 29.1.2022 einen treffenden Kommentar auf Focus: „Ortskenntnisse, eigene Anschauung? Das war früher. Heute reichen ein Computer und ein Datenanschluss, um über die politische Kultur ganzer Länder zu urteilen…. Muss man das Haus verlassen, um zu sehen, wie die Welt ist? Oder lässt sich im Prinzip alles vom Schreibtisch aus erledigen, auch die Inaugenscheinnahme der Wirklichkeit? … …dass die Autorin nie in den USA gelebt hat. Ja dass sie überhaupt nur einmal, vor zehn Jahren, drüben war und seitdem nie wieder. Eigenartig, dachte ich, so wenig Ortskenntnisse und so fest im Urteil. …“ Fazit: Einmal mehr ein Meinungsbuch, das sich als Sachbuch tarnt.

Reicht heute ein Onlineanschluss für Frau Karl May?

Jürgen aus Falkensee am 30.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jan Fleischhauer schrieb am 29.1.2022 einen treffenden Kommentar auf Focus: „Ortskenntnisse, eigene Anschauung? Das war früher. Heute reichen ein Computer und ein Datenanschluss, um über die politische Kultur ganzer Länder zu urteilen…. Muss man das Haus verlassen, um zu sehen, wie die Welt ist? Oder lässt sich im Prinzip alles vom Schreibtisch aus erledigen, auch die Inaugenscheinnahme der Wirklichkeit? … …dass die Autorin nie in den USA gelebt hat. Ja dass sie überhaupt nur einmal, vor zehn Jahren, drüben war und seitdem nie wieder. Eigenartig, dachte ich, so wenig Ortskenntnisse und so fest im Urteil. …“ Fazit: Einmal mehr ein Meinungsbuch, das sich als Sachbuch tarnt.

Zu sehr von eigener Ideologie geprägt

Felix am 06.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch werden sehr undifferenzierte und haltungslose Behauptungen aufgestellt. Es wird alles so zurecht gerückt wie es einem passt und alles möglichst versucht mit dem Christentum in Zusammenhang zu bringen, auch bei total absurden Problemen. Ich bin wirklich etwas enttäuscht

Zu sehr von eigener Ideologie geprägt

Felix am 06.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Buch werden sehr undifferenzierte und haltungslose Behauptungen aufgestellt. Es wird alles so zurecht gerückt wie es einem passt und alles möglichst versucht mit dem Christentum in Zusammenhang zu bringen, auch bei total absurden Problemen. Ich bin wirklich etwas enttäuscht

Unsere Kund*innen meinen

Amerikas Gotteskrieger

von Annika Brockschmidt

2.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sophie Weigand

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Weigand

Thalia Lübeck - Citti Park

Zum Portrait

5/5

Demokratiedämmerung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Annika Brockschmidt erklärt detailgenau und kenntnisreich, wie die christliche fundamentalistische Rechte in den USA die Demokratie unterminiert. Gemeinsam mit White Supremacists, Rechtsextremist*innen und Konservativen der Republikaner, die nach Donald Trumps Amtszeit endgültig von der christlichen Rechten eingenommen wurden, arbeiten sie an einem Umbau der Gesellschaft. Wie ist es dazu gekommen? Wann hat das alles angefangen? Und wie genau funktionieren die Strukturen aus eigenen Mediennetzwerken, Universitäten und Schulen? "Amerikas Gotteskrieger" ist ein erschreckendes Buch, sein Blick auf den Zustand der amerikanischen Demokratie aber ist unerlässlich! Nicht ganz einfach und mit einer riesigen Menge an Fachwissen ausgestattet, aber unbedingt lesenswert!
5/5

Demokratiedämmerung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Annika Brockschmidt erklärt detailgenau und kenntnisreich, wie die christliche fundamentalistische Rechte in den USA die Demokratie unterminiert. Gemeinsam mit White Supremacists, Rechtsextremist*innen und Konservativen der Republikaner, die nach Donald Trumps Amtszeit endgültig von der christlichen Rechten eingenommen wurden, arbeiten sie an einem Umbau der Gesellschaft. Wie ist es dazu gekommen? Wann hat das alles angefangen? Und wie genau funktionieren die Strukturen aus eigenen Mediennetzwerken, Universitäten und Schulen? "Amerikas Gotteskrieger" ist ein erschreckendes Buch, sein Blick auf den Zustand der amerikanischen Demokratie aber ist unerlässlich! Nicht ganz einfach und mit einer riesigen Menge an Fachwissen ausgestattet, aber unbedingt lesenswert!

Sophie Weigand
  • Sophie Weigand
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Hendrik Madanian

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hendrik Madanian

Thalia Dallgow-Döberitz - HavelPark

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte vor der Lektüre beim Terminus Gotteskrieger in unseren Zeiten eher an Jihadisten, und wurde eines besseren belehrt. Annika Brockschmidt ist eine weitere Autor*in, die es aus meiner Twitter-Timeline (@ardenthistorian) zu Recht ins heimische Buchregal geschafft hat.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte vor der Lektüre beim Terminus Gotteskrieger in unseren Zeiten eher an Jihadisten, und wurde eines besseren belehrt. Annika Brockschmidt ist eine weitere Autor*in, die es aus meiner Twitter-Timeline (@ardenthistorian) zu Recht ins heimische Buchregal geschafft hat.

Hendrik Madanian
  • Hendrik Madanian
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Amerikas Gotteskrieger

von Annika Brockschmidt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Amerikas Gotteskrieger
  • Amerikas Gotteskrieger