• Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht

Unter Wasser Nacht

Roman. »Der absolute Wahnsinn!« Deutschlandfunk Kultur ›Lesart‹

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Unter Wasser Nacht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,39 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Hanserblau in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,8/13,2/3 cm

Beschreibung

Rezension

"Diese Geschichte ist so eindrucksvoll, so berührend, so atmosphärisch und so kraftvoll erzählt. Dieser Roman ist so gut, dass man ihn eigentlich zwei Mal lesen muss - er ist der absolute Wahnsinn!" Mike Altwicker, Deutschlandfunk Kultur "Lesart", 05.03.2021

"Kristina Hauff demontiert in ihrem Wendlandroman die Hygge-Sehnsucht von zwei Familien. Kristina Hauff, die bekannt ist als Krimiautorin unter ihrem echten Namen Susanne Kliem, hat ein gutes Gespür für Spannungsbögen, Atmosphäre und Paardynamiken." Ariane Heimbach, Brigitte Woman, 03.03.2021

"Der Roman vermittelt den Lesern auf eindrückliche Weise die Gefühlswelt der handelnden Personen - bei der Verarbeitung des Verlustes, Schuldgefühlen und -zuweisungen, den Beziehungen zu- und untereinander, Sehnsüchten, Verletzungen. 'Unter Wasser Nacht' ist ein Buch mit Tiefgang und letztlich optimistischer Grundhaltung, darüber hinaus wunderbar zu lesen!" Waltraud Wolf, Schwäbische Zeitung, 18.08.2021

"Mit psychologischem Einfühlungsvermögen und in ausdrucksstarker Sprache schildert die Autorin diese beklemmende Geschichte. Aus Fakten und Erinnerungen der Protagonisten entsteht ein mosaikartiges Gesamtbild, dass sie mit expressiven Landschaftszeichnungen untermalt. Gleichsam vom äußeren Rand nach innen verdichtet sich das Geschehen spannungsvoll bis zum Kern der Geschichte." Gerhild Wissmann, Die Rheinpfalz, 11.09.2021

"Hauff verdeutlicht die Kraft wie auch die Zerbrechlichkeit von Familie und Freundschaft. Bei aller Tragik eröffnet sie einen Weg zu Hoffnung und Neuanfang." Gerhild Wissmann, Die Rheinpfalz, 11.09.2021

"Ein subtiler, wunderbar erzählter Roman über einen unfassbaren Verlust, den Versuch der Verarbeitung und die Tragfähigkeit menschlicher Beziehungen." Matthias Sobottka, Landeszeitung Lüneburg, 27.04.2021

"Mit 'Unter Wasser Nacht' ist ihr ein psychologisch sehr feinfühliger, berührender Roman gelungen. Das Buch thematisiert Trauer, Verdrängung, Misstrauen, Lebenslügen und vor allem menschliche Beziehungen. Es geht um die Macht, aber auch die Zerbrechlichkeit von Liebe, Familie und Freundschaft. Und darum, wie es gelingen kann, wieder Hoffnung zu schöpfen. Kristina Hauff bedient sich einer sehr feinen, beinahe zärtlichen Sprache, die Dialoge sind präzise, klug und lebensnah. Die spannende Geschichte ist leise und gleichzeitig sehr kraftvoll erzählt, nimmt ab und an auch subtile Anleihen beim Kriminalliteratur-Genre." Matthias Sobottka, Landeszeitung Lüneburg, 27.04.2021

"'Unter Wasser Nacht' ist ein wunderbar erzählter psychologischer Roman über die Freundschaft der beiden Paare. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie man weiterleben kann, wenn der Lebenstraum zerbricht und wie man dann neuen Mut fassen kann." Katrin Schwier, NDR 1 Niedersachsen, 02.06.2021

"Das Wendland wird einem beim Lesen eigenartig vertraut. Wie bei einer Zwiebel legt Hauff die Schichten der Familiengeheimnisse frei, die den Tod des Sohns umgeben." Beatrice Achterberg, Rolling Stone, 18.01.2021

"Zieht einen sofort rein!" Ulrike Schädlich, Freundin, 10.03.2021

"Eine psychologisch fein gestrickte und fesselnde Geschichte über gescheiterte Träume und Verlust." Dominique Salcher, Münchner Merkur, 09.03.2021

"Der Autorin gelingt es, die derzeitige Gemütsverfassung der trauernden, vermeintlich gescheiterten Eltern und die unterschwellige Spannung der Konstellation mit dichter Atmosphäre und sparsamer Sprache auszuleuchten. Eine Stimmung wie der Fluss selbst, der an der Oberfläche träge dahin fließt, doch unter Wasser dunkel und reißend sein kann." Meike Dannenberg, Bücher Magazin, April/Mai 2021

"Dramaturgisch souverän und eindrücklich erzählt." Sarah Brasack, Kölner Stadt-Anzeiger, 05.03.2021

"'Unter Wasser Nacht' ist ein mitreißender Roman über Trauer, Schuld und lähmendes Schweigen." Petra Mies, Buchjournal, 05.03.2021

"Die Berliner Autorin Kristina Hauff taucht in 'Unter Wasser Nacht' tief in die Seelen ihrer Charaktere ein, schildert die Ereignisse immer wieder aus einer anderen Sicht. Das ist spannend und beklemmend zugleich. Denn sie erzählt von Schuld und Schmerz und von zerstörten Träumen und Hoffnung." Hans-Joerg Langendorf, Siegener Zeitung, 24.02.2021

"In einem meisterhaften dramaturgischen Wechselspiel der Erzählperspektiven der Akteure fügen sich die Mosaiksteine mit immer neuen Wendungen allmählich zusammen. Kristina Hauff baut ein komplexes psychologisches Geflecht von großer Sogwirkung auf, und alles macht Sinn und ist stimmig. Fazit: ein ganz großer literarischer Wurf mit klarer zielführender Prosa und Charakteren, die durchweg fesseln und überzeugen." Wolfgang Niemann, Wilhelmshavener Zeitung, 19.03.2021

"Eine bildreiche, atmosphärisch dichte Geschichte erzählt Kristina Hauff in ihrem gerade bei hanserblau herausgekommenen Roman Unter Wasser Nacht. Ein subtiler, ausgezeichnet erzählter Roman." Sabine Zaplin, BR 5 "Neues vom Buchmarkt", 17.02.2021

"So düster, so bedrückend wie die Elbe meist erscheint, ist auch die Geschichte. Das Buch lebt von der Spannung. Aber auch von der Dynamik der zwischenmenschlichen Unterschiede der Hauptpersonen." Christian Franke, Elbe-Jeetzel-Zeitung, 04.03.2021

"Die Autorin schafft es, auf einfühlsame Weise die Charaktere in einer Idylle zu zeichnen, die im Laufe der Handlung schmerzhaft erschüttert wird." Heilbronner Stimme, 20.02.2021

"Ein dicht konstruierter Roman, der die Unzulänglichkeiten eines jeden Menschen zeigt: Sobald ihm jemand zu nahe kommt, das eigene Territorium angreift, werden die Krallen ausgefahren, Ungesagtes missinterpretiert und zwischenmenschliche Beziehungen neu bewertet. Ein schrecklicher Verlust kann auch ein Auslöser sein, aber ist niemals die Ursache! Der Roman lebt gerade von den ungesagten Dingen." Sandra Dickhaus, Belletristik-Couch, 19.02.2021

"Der Autorin ist ein psychologisch geschickt gesetztes Lehrstück über die seelische Verfasstheit von Menschen gelungen, deren schuldverstrickter Schmerz sie an den Abgrund treibt. Zugleich ist zu spüren, dass da heilende Hoffnung bleibt - über die Katastrophe hinaus." Norbert Ortmanns, Kirche + Leben, 21.02.2021

"Dicht, spannend, lebensnah - lesenswert!" Sabine Oelmann, ntv.de, 14.03.2021

"Der aufwühlende, psychologisch tiefsinnige Roman zieht rein." Claudia Marolf, TV Star (CH), 07.04.2021

"Vom ersten Moment an gelingt es Kristina Hauff, eine ganz besondere Atmosphäre zwischen den Zeilen schweben zu lassen, der man sich nicht entziehen kann. Bei aller Düsternis ist das Buch aber nie hoffnungslos." Sonntagszeitung für Dithmarschen, 17.04.2022

"'Unter Wasser Nacht' ist kraftvoll und feinfühlig geschrieben, es ist eine berührende Geschichte voller Hoffnung und Trauer, Eifersucht, Glück und Unglück." Sonntagsanzeiger für Dithmarschen, 24.04.2022

"Die Autorin Kristina Hauff erzählt in ihrem gerade als Taschenbuch herausgekommenem Wendland-Roman 'Unter Wasser Nacht' eine bildreiche, atmosphärisch dichte Geschichte." Isenhagener Kreisblatt, 2.05. 2022

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Hanserblau in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,8/13,2/3 cm

Gewicht

365 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-26945-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

94 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

sehr gute Idee, nicht so erfolgreich umgesetzt

Bewertung am 06.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Perspektivwechsel fand ich spannend und interessant, leider wünschte ich mir, mehr von Aaron ´s Persönlichkeit und Verhalten zu erfahren. Im Buch wird zwar mehrmals erwähnt, dass er von anderen nicht gemocht wurde oder dass er Jella schlug, aber darüber waren keine Details zu lesen.

sehr gute Idee, nicht so erfolgreich umgesetzt

Bewertung am 06.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Perspektivwechsel fand ich spannend und interessant, leider wünschte ich mir, mehr von Aaron ´s Persönlichkeit und Verhalten zu erfahren. Im Buch wird zwar mehrmals erwähnt, dass er von anderen nicht gemocht wurde oder dass er Jella schlug, aber darüber waren keine Details zu lesen.

Fesselt bis zum Schluss

KimVi aus Buchholz am 08.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei befreundete Paare teilen sich im Wendland ein Grundstück,  leben dort in zwei Häusern und benutzen Scheune und Kräutergarten gemeinsam. Doch seit einem Jahr hat diese Freundschaft einen tiefen Riss bekommen. Aaron, der Sohn von Sophie und Thies, ist unter ungeklärten Umständen ertrunken. Für Sophie und Thies ist es schwer, das Familienleben, das ihre engen Freunde Inga und Bodo, mit den Kindern Lasse und Jella führen, zu beobachten. Trauer, Neid und Schuldgefühle belasten das ehemals harmonische Zusammenleben. Doch dann kommt eine unbekannte Dänin in den Ort und langsam drängen Geheimnisse an die Oberfläche... Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dabei stehen die Charaktere abwechselnd im Zentrum. Dadurch bekommt man einen guten Einblick, wie die jeweiligen Protagonisten zur Vergangenheit stehen und was sie jetzt bewegt. Es gelingt der Autorin vom ersten Moment an, eine ganz besondere Atmosphäre zwischen den Zeilen schweben zu lassen, der man sich nicht entziehen kann. Das Schweigen steht zwischen den Protagonisten. Doch es kann von ihnen selbst nicht durchbrochen werden. Erst Dänin Mara, die sofort von allen mit offenen Armen empfangen wird, kann etwas in Bewegung setzen.  Man nimmt die aufgestauten Gefühle der Protagonisten wahr und erlebt gemeinsam mit ihnen Schuld, Trauer, Neid, Angst, und Verzweiflung. Aber auch Hoffnung, sich den unterschwellig brodelnden Gefühlen zu stellen und die Ohnmacht, die alle ergriffen hat, zu durchbrechen. Durch die wechselnden Perspektiven schaut man hinter die Fassaden der jeweiligen Akteure. Man sieht sie förmlich vor sich und hofft, dass sie ausbrechen und sich öffnen können. Dadurch gerät man früh in den Sog der eher ruhigen Handlung und kann sich den Ereignissen kaum entziehen.  Ein eher ruhiger Roman, der aber dennoch fesseln kann. 

Fesselt bis zum Schluss

KimVi aus Buchholz am 08.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei befreundete Paare teilen sich im Wendland ein Grundstück,  leben dort in zwei Häusern und benutzen Scheune und Kräutergarten gemeinsam. Doch seit einem Jahr hat diese Freundschaft einen tiefen Riss bekommen. Aaron, der Sohn von Sophie und Thies, ist unter ungeklärten Umständen ertrunken. Für Sophie und Thies ist es schwer, das Familienleben, das ihre engen Freunde Inga und Bodo, mit den Kindern Lasse und Jella führen, zu beobachten. Trauer, Neid und Schuldgefühle belasten das ehemals harmonische Zusammenleben. Doch dann kommt eine unbekannte Dänin in den Ort und langsam drängen Geheimnisse an die Oberfläche... Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dabei stehen die Charaktere abwechselnd im Zentrum. Dadurch bekommt man einen guten Einblick, wie die jeweiligen Protagonisten zur Vergangenheit stehen und was sie jetzt bewegt. Es gelingt der Autorin vom ersten Moment an, eine ganz besondere Atmosphäre zwischen den Zeilen schweben zu lassen, der man sich nicht entziehen kann. Das Schweigen steht zwischen den Protagonisten. Doch es kann von ihnen selbst nicht durchbrochen werden. Erst Dänin Mara, die sofort von allen mit offenen Armen empfangen wird, kann etwas in Bewegung setzen.  Man nimmt die aufgestauten Gefühle der Protagonisten wahr und erlebt gemeinsam mit ihnen Schuld, Trauer, Neid, Angst, und Verzweiflung. Aber auch Hoffnung, sich den unterschwellig brodelnden Gefühlen zu stellen und die Ohnmacht, die alle ergriffen hat, zu durchbrechen. Durch die wechselnden Perspektiven schaut man hinter die Fassaden der jeweiligen Akteure. Man sieht sie förmlich vor sich und hofft, dass sie ausbrechen und sich öffnen können. Dadurch gerät man früh in den Sog der eher ruhigen Handlung und kann sich den Ereignissen kaum entziehen.  Ein eher ruhiger Roman, der aber dennoch fesseln kann. 

Unsere Kund*innen meinen

Unter Wasser Nacht

von Kristina Hauff

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Chiara Seul

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Chiara Seul

Thalia Bonn

Zum Portrait

5/5

Tiefgründig und spannend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gehört viel Mut dazu loszulassen und neu anzufangen. Aber noch wichtiger ist: Man muss das Verlorene betrauern und sich selbst verzeihen." Ein mitreißender Roman über Verlust und das Leben danach, das Bild einer perfekten Familie und wie es hinter der Fassade aussieht. Klare Leseempfehlung - ganz besonders wenn man das idyllische Wendland liebt!
5/5

Tiefgründig und spannend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gehört viel Mut dazu loszulassen und neu anzufangen. Aber noch wichtiger ist: Man muss das Verlorene betrauern und sich selbst verzeihen." Ein mitreißender Roman über Verlust und das Leben danach, das Bild einer perfekten Familie und wie es hinter der Fassade aussieht. Klare Leseempfehlung - ganz besonders wenn man das idyllische Wendland liebt!

Chiara Seul
  • Chiara Seul
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christine Schneider

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christine Schneider

Wittwer-Thalia Leonberg

Zum Portrait

4/5

Was der Verlust eines Kindes mit Menschen in unterschiedlichen Beziehungskonstellationen macht...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

... davon erzählt dieses Buch. Warum ist Aaron ertrunken? Das unbeliebte Kind mit Geheimnissen. Neben Geheimnissen begegnen uns Neid, ungeklärte Ereignisse, Betrug, unausgesprochene Gefühle, nicht geklärte Konflikte, das Auftauchen einer Fremden. Was bringt sie ans Licht? Gibt es eine Lösung für jeden Einzelnen, die Familien und die enge nachbarschaftliche Beziehung? Ist es das Aus für die Ehe von Sophie und Thies? Gekonnt fängt die Autorin alle Stimmungen ein.
4/5

Was der Verlust eines Kindes mit Menschen in unterschiedlichen Beziehungskonstellationen macht...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

... davon erzählt dieses Buch. Warum ist Aaron ertrunken? Das unbeliebte Kind mit Geheimnissen. Neben Geheimnissen begegnen uns Neid, ungeklärte Ereignisse, Betrug, unausgesprochene Gefühle, nicht geklärte Konflikte, das Auftauchen einer Fremden. Was bringt sie ans Licht? Gibt es eine Lösung für jeden Einzelnen, die Familien und die enge nachbarschaftliche Beziehung? Ist es das Aus für die Ehe von Sophie und Thies? Gekonnt fängt die Autorin alle Stimmungen ein.

Christine Schneider
  • Christine Schneider
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Unter Wasser Nacht

von Kristina Hauff

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht
  • Unter Wasser Nacht