• Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
Band 1

Schattenelfen - Die Blutkönigin

Roman

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schattenelfen - Die Blutkönigin

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 35,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11541

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.06.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

784

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11541

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.06.2021

Verlag

Heyne

Seitenzahl

784

Maße (L/B/H)

22,1/13,6/5,4 cm

Gewicht

712 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-27332-0

Weitere Bände von Die Schattenelfen-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was für ein phänomenaler Lesegenuss! Highfantasy vom Feinsten

G. G. am 15.09.2023

Bewertungsnummer: 2022918

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow! "Die Blutkönigin" ist mein erster gelesener Roman von Bernhard Hennen und ich bin restlos begeistert. Gleich zu Beginn fesselte mich die Story, die aus mehreren Perspektiven erzählt wird, und ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Worum geht es in diesem dicken Buch? Fürstin Alathaia von Langollion versucht mit all ihrer Macht ihre Insel zu beschützen, denn Königin Emerelle ist nicht begeistert von den Absichten der Fürstin und ahnt, dass sich etwas hinter Alathaias Führung verbirgt. Parallel dazu werden die Protagonisten eingeführt. Melvyn ist ein Wolfself und führt für Königin Emerelle Aufträge aus. Zusammen mit einer Fuchskriegerin begibt er sich auf die Suche nach der verschwundenen Fürstin. Adelayne ist eine Auftragskillerin, die bei einem ihrer Aufträge geschnappt wird und von Emerelle begnadigt wird, aber sie muss einen Auftrag ausführen: Die Tötung der Fürstin von Langollion. Laurelin ist ein sehr guter Bogenschütze und wird zu Beginn von Trollen gefangengenommen und mit einem Fluch der Trollschamanin gebrandmarkt. Für ihn beginnt das Abenteuer in Rosan, der Vorhölle Langollions. Leynelle ist Alathaias schlimmste Feindin und wird durch Zufall wiederentdeckt. Es gibt noch unzählige weitere Figuren, die liebevoll gestaltet und toll eingeführt werden. Aber im Großen und Ganzen ist das Reich der Königin bedroht. Sowohl durch Langollion als auch einem komischen Wesen namens Matha Bloutha... Fazit: Die 770 Seiten vergehen wie im Flug. Hennen schreibt einerseits leicht und locker, aber manchmal auch sehr ausführlich (siehe Beschreibungen der Natur). Keine einzige Seite war langweilig. Die Figuren sind manchmal auch echt witzig und die Story ist der Wahnsinn. Clever durchdacht, der rote Faden zieht sich quer durch das Buch und ich bin gespannt wie es weitergeht. Toll finde ich die Intertextualität, denn manchmal sieht man Absätze die den gleichen Aufbau mittelalterlicher Texte aufweisen (euch wird nun die wahre Geschichte erzählt (kleines Beispiel)). Für mich ein wunderbarer Genuss! Tolles World- und Wordbuilding. Tolle Figuren und herrliche Landschaften. Absolute Empfehlung für Fans von Tolkien, George R. Martin, Robin Hobb, Markus Heitz und alle Highfantasyliebhaber.
Melden

Was für ein phänomenaler Lesegenuss! Highfantasy vom Feinsten

G. G. am 15.09.2023
Bewertungsnummer: 2022918
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow! "Die Blutkönigin" ist mein erster gelesener Roman von Bernhard Hennen und ich bin restlos begeistert. Gleich zu Beginn fesselte mich die Story, die aus mehreren Perspektiven erzählt wird, und ich konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Worum geht es in diesem dicken Buch? Fürstin Alathaia von Langollion versucht mit all ihrer Macht ihre Insel zu beschützen, denn Königin Emerelle ist nicht begeistert von den Absichten der Fürstin und ahnt, dass sich etwas hinter Alathaias Führung verbirgt. Parallel dazu werden die Protagonisten eingeführt. Melvyn ist ein Wolfself und führt für Königin Emerelle Aufträge aus. Zusammen mit einer Fuchskriegerin begibt er sich auf die Suche nach der verschwundenen Fürstin. Adelayne ist eine Auftragskillerin, die bei einem ihrer Aufträge geschnappt wird und von Emerelle begnadigt wird, aber sie muss einen Auftrag ausführen: Die Tötung der Fürstin von Langollion. Laurelin ist ein sehr guter Bogenschütze und wird zu Beginn von Trollen gefangengenommen und mit einem Fluch der Trollschamanin gebrandmarkt. Für ihn beginnt das Abenteuer in Rosan, der Vorhölle Langollions. Leynelle ist Alathaias schlimmste Feindin und wird durch Zufall wiederentdeckt. Es gibt noch unzählige weitere Figuren, die liebevoll gestaltet und toll eingeführt werden. Aber im Großen und Ganzen ist das Reich der Königin bedroht. Sowohl durch Langollion als auch einem komischen Wesen namens Matha Bloutha... Fazit: Die 770 Seiten vergehen wie im Flug. Hennen schreibt einerseits leicht und locker, aber manchmal auch sehr ausführlich (siehe Beschreibungen der Natur). Keine einzige Seite war langweilig. Die Figuren sind manchmal auch echt witzig und die Story ist der Wahnsinn. Clever durchdacht, der rote Faden zieht sich quer durch das Buch und ich bin gespannt wie es weitergeht. Toll finde ich die Intertextualität, denn manchmal sieht man Absätze die den gleichen Aufbau mittelalterlicher Texte aufweisen (euch wird nun die wahre Geschichte erzählt (kleines Beispiel)). Für mich ein wunderbarer Genuss! Tolles World- und Wordbuilding. Tolle Figuren und herrliche Landschaften. Absolute Empfehlung für Fans von Tolkien, George R. Martin, Robin Hobb, Markus Heitz und alle Highfantasyliebhaber.

Melden

Grandioser und spannender Auftakt

Sue aus Uelzen am 30.10.2022

Bewertungsnummer: 1815449

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Elfen-Reihe von Bernhard Hennen hat mir vor knapp 20 Jahren die Welt der Fantasy geöffnet. Anfangs von mir skeptisch belächelt, als es mir in die Hand gedrückt wurde, war ich dann doch absolut begeistert und total hin und weg. Nun legt der liebe Herr Hennen eine neue Elfenreihe nach: "Schattenelfen" und "Die Blutkönigin" ist der erste Band davon. Langollion ist ein wunderschönes Reich, welches von Fürstin Alathaia und ihrem Mann Fürst Eldarian beherrscht wird. Ihr Ziel ist es jedem Einwohner das persönliche Glück zu ermöglichen. Doch Emerelle, der Königin der Elfen, ist Alathaia ein Dorn im Auge und so schickt sie Meuchelmörder aus, um die Fürstin zu töten. Doch auch Alathaia verfolgt Pläne: Es verlangt sie nach dem geheimen Wissen der Blutkönigin, welche die Blutmagie beherrschte. Doch dieses Wissen, welches in einem Buch festgehalten wurde, zu erlangen ist gefährlich. Denn von der Insel Darna, die alles Leben aussaugt, ist noch niemand lebend zurückgekommen... Es war unglaublich schön wieder in diese Welt einzutauchen und auf alte Bekannte zu treffen - auch wenn ich mich an vieles nur noch dunkel erinnern kann. Hennen hat hier wieder eine wahnsinnig magische und fesselnde Geschichte geschaffen, die ich von der ersten bis zur letzten Seite absolut genossen habe. Für alle Elfenfans ist Hennen natürlich ein Muss!
Melden

Grandioser und spannender Auftakt

Sue aus Uelzen am 30.10.2022
Bewertungsnummer: 1815449
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Elfen-Reihe von Bernhard Hennen hat mir vor knapp 20 Jahren die Welt der Fantasy geöffnet. Anfangs von mir skeptisch belächelt, als es mir in die Hand gedrückt wurde, war ich dann doch absolut begeistert und total hin und weg. Nun legt der liebe Herr Hennen eine neue Elfenreihe nach: "Schattenelfen" und "Die Blutkönigin" ist der erste Band davon. Langollion ist ein wunderschönes Reich, welches von Fürstin Alathaia und ihrem Mann Fürst Eldarian beherrscht wird. Ihr Ziel ist es jedem Einwohner das persönliche Glück zu ermöglichen. Doch Emerelle, der Königin der Elfen, ist Alathaia ein Dorn im Auge und so schickt sie Meuchelmörder aus, um die Fürstin zu töten. Doch auch Alathaia verfolgt Pläne: Es verlangt sie nach dem geheimen Wissen der Blutkönigin, welche die Blutmagie beherrschte. Doch dieses Wissen, welches in einem Buch festgehalten wurde, zu erlangen ist gefährlich. Denn von der Insel Darna, die alles Leben aussaugt, ist noch niemand lebend zurückgekommen... Es war unglaublich schön wieder in diese Welt einzutauchen und auf alte Bekannte zu treffen - auch wenn ich mich an vieles nur noch dunkel erinnern kann. Hennen hat hier wieder eine wahnsinnig magische und fesselnde Geschichte geschaffen, die ich von der ersten bis zur letzten Seite absolut genossen habe. Für alle Elfenfans ist Hennen natürlich ein Muss!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schattenelfen - Die Blutkönigin

von Bernhard Hennen

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Simon Schulz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simon Schulz

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Jede Münze hat zwei Seiten....

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe sehr gute Erinnerungen an die ursprüngliche Elfen-Reihe, daher war ich wirklich gespannt, wie Bernhard Hennens neuster Ausflug in die Albenmark bei mir ankommen würde. Diesmal spielt die größte Feindin der Elfenkönigin die Hauptrolle, Fürstin Alathaia. Ihr Reich verspricht allen Bewohnern ewiges Glück. Doch dazu muss man erst einmal einen Platz im Paradies ergattern und bis dahin ist das Leben hart. Und hinter der Fassade der Glückseeligkeit lauern Intrigen, Neid und uralte Magie. Die Handlung hat mich wirklich gepackt, weder zu schnell noch zu schleppend, mit so einigen Geheimnissen, die den Leser neugierig werden lassen. Was mir wirklich sehr gefallen hat war, dass jede der Personen eine Schattenseite hatte, kein Schwarz und weiß. Ich habe wirklich mit Alathaia mitgefiebert und mir trotzdem manchmal gedacht, "Okay, das ist ziemlich grausam/böse." Bis auf ihren Hauptmann fand ich auch jeden Charakter spannend, einzig er blieb mir ein wenig zu blass. Hennens Schreibstil ist der eines Meisters, er versteht es wunderbar, seine Leser in die Geschichte zu ziehen und Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Für neue Leser kann ich die Schattenelfen allerdings nicht 100%ig empfehlen, es gibt zu viele Verbindungen und Anspielungen auf die vorherigen Bücher. Fans der Elfen kann ich die Schattenelfen nur ans Herz legen. Hennen hat uns ein wirklich super Abenteuer in der Albenmark geliefert.
5/5

Jede Münze hat zwei Seiten....

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe sehr gute Erinnerungen an die ursprüngliche Elfen-Reihe, daher war ich wirklich gespannt, wie Bernhard Hennens neuster Ausflug in die Albenmark bei mir ankommen würde. Diesmal spielt die größte Feindin der Elfenkönigin die Hauptrolle, Fürstin Alathaia. Ihr Reich verspricht allen Bewohnern ewiges Glück. Doch dazu muss man erst einmal einen Platz im Paradies ergattern und bis dahin ist das Leben hart. Und hinter der Fassade der Glückseeligkeit lauern Intrigen, Neid und uralte Magie. Die Handlung hat mich wirklich gepackt, weder zu schnell noch zu schleppend, mit so einigen Geheimnissen, die den Leser neugierig werden lassen. Was mir wirklich sehr gefallen hat war, dass jede der Personen eine Schattenseite hatte, kein Schwarz und weiß. Ich habe wirklich mit Alathaia mitgefiebert und mir trotzdem manchmal gedacht, "Okay, das ist ziemlich grausam/böse." Bis auf ihren Hauptmann fand ich auch jeden Charakter spannend, einzig er blieb mir ein wenig zu blass. Hennens Schreibstil ist der eines Meisters, er versteht es wunderbar, seine Leser in die Geschichte zu ziehen und Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Für neue Leser kann ich die Schattenelfen allerdings nicht 100%ig empfehlen, es gibt zu viele Verbindungen und Anspielungen auf die vorherigen Bücher. Fans der Elfen kann ich die Schattenelfen nur ans Herz legen. Hennen hat uns ein wirklich super Abenteuer in der Albenmark geliefert.

Simon Schulz
  • Simon Schulz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Celine Schüttler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Celine Schüttler

Thalia Frankenthal

Zum Portrait

5/5

Willkommen zurück in der Albenmark!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Heute stelle ich euch ein Herzensbuch von mir vor: 'Schattenelfen- die Blutkönigin' von Bernhard Hennen ist im Heyne Verlag erschienen. Er entführt uns wieder in die Welt der Elfen, die ich seit dem ersten Band verfolge (ursprünglich war auch nur ein Band geplant). Die Geschichte ist zeitlich zwischen der Elfenritter-Reihe und dem Einzelband Elfenlied anzusiedeln, eignet sich jedoch auch für Neueinsteiger. Mich freut besonders zu sehen, wie geschickt Parallelen zum ersten Buch gezogen werden und die Schicksale seiner Charaktere miteinander verwoben sind. Seiner Zeit voraus hat Hennen schon immer auf starke weibliche Protagonisten gesetzt, das kommt leider immer noch selten im Fantasygenre vor. Besonders ist auch sein wertungsfreies Storytelling, bei dem Hennen es dem Leser überlässt, die Charaktere als "gut" oder "böse" zu bewerten. Das gelingt -beabsichtigt- immer seltener, da jeder Charakter facettenreich und teils von Gegensätzen beherrscht dargestellt wird. Fazit: Als Leser taucht man in eine dynamische, vielschichtige Welt ein, die man so schnell nicht mehr verlassen will und die deutlichere Parallelen zu unserer aufweist... unbedingte Leseempfehlung!
5/5

Willkommen zurück in der Albenmark!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Heute stelle ich euch ein Herzensbuch von mir vor: 'Schattenelfen- die Blutkönigin' von Bernhard Hennen ist im Heyne Verlag erschienen. Er entführt uns wieder in die Welt der Elfen, die ich seit dem ersten Band verfolge (ursprünglich war auch nur ein Band geplant). Die Geschichte ist zeitlich zwischen der Elfenritter-Reihe und dem Einzelband Elfenlied anzusiedeln, eignet sich jedoch auch für Neueinsteiger. Mich freut besonders zu sehen, wie geschickt Parallelen zum ersten Buch gezogen werden und die Schicksale seiner Charaktere miteinander verwoben sind. Seiner Zeit voraus hat Hennen schon immer auf starke weibliche Protagonisten gesetzt, das kommt leider immer noch selten im Fantasygenre vor. Besonders ist auch sein wertungsfreies Storytelling, bei dem Hennen es dem Leser überlässt, die Charaktere als "gut" oder "böse" zu bewerten. Das gelingt -beabsichtigt- immer seltener, da jeder Charakter facettenreich und teils von Gegensätzen beherrscht dargestellt wird. Fazit: Als Leser taucht man in eine dynamische, vielschichtige Welt ein, die man so schnell nicht mehr verlassen will und die deutlichere Parallelen zu unserer aufweist... unbedingte Leseempfehlung!

Celine Schüttler
  • Celine Schüttler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Schattenelfen - Die Blutkönigin

von Bernhard Hennen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin
  • Schattenelfen - Die Blutkönigin