• Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer

Der große Sommer

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der große Sommer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Details

Verkaufsrang

25998

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

320

Details

Verkaufsrang

25998

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,5/12,9/3 cm

Gewicht

400 g

Auflage

8. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-8153-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

129 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein toller Coming-of-Age-Roman

Esther N. (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112107

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Im Sommer muss Frieder bei seinen Grosseltern bleiben und lernen anstatt mit seiner Familie in den Urlaub zu fahren. Er ist in der Mathematik- und in der Lateinprüfung durchgefallen und hat nun intensive Lernferien vor sich. Als diese beginnen, ahnt er nicht, dass es sein grosser Sommer werden wird. Meine Meinung: Ich habe noch nicht viele Coming-of-Age-Romane gelesen und sie interessieren mich erst seit ich selber Mutter bin. Ich erhoffe mir durch das Lesen/Hören solcher Geschichten ein Verständnis für die bevorstehenden Jugendjahre meiner Kinder zu entwickeln (auch wenn das noch eine Weile dauert). Zudem ist es schön mit Hilfe eines Romans an die eigene, vergangenen Zeit erinnert zu werden und darüber nachzudenken. Im Roman geht es um Freundschaft, die erste grosse Liebe, unbedachte Handlungen mit ihren Konsequenzen, Schicksalsschläge usw. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Figuren fand ich sympathisch und authentisch dargestellt. Die angenehmer Erzählstimme von Torben Kessler hat mir das Leben von Friedrich vor Augen geführt und ich habe Anteil daran genommen. Meine Erwartungen wurden alle erfüllt und es war ein ganz besonderes Hörerlebnis.
Melden

Ein toller Coming-of-Age-Roman

Esther N. (Mitglied der Book Circle Community) am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112107
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Im Sommer muss Frieder bei seinen Grosseltern bleiben und lernen anstatt mit seiner Familie in den Urlaub zu fahren. Er ist in der Mathematik- und in der Lateinprüfung durchgefallen und hat nun intensive Lernferien vor sich. Als diese beginnen, ahnt er nicht, dass es sein grosser Sommer werden wird. Meine Meinung: Ich habe noch nicht viele Coming-of-Age-Romane gelesen und sie interessieren mich erst seit ich selber Mutter bin. Ich erhoffe mir durch das Lesen/Hören solcher Geschichten ein Verständnis für die bevorstehenden Jugendjahre meiner Kinder zu entwickeln (auch wenn das noch eine Weile dauert). Zudem ist es schön mit Hilfe eines Romans an die eigene, vergangenen Zeit erinnert zu werden und darüber nachzudenken. Im Roman geht es um Freundschaft, die erste grosse Liebe, unbedachte Handlungen mit ihren Konsequenzen, Schicksalsschläge usw. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Figuren fand ich sympathisch und authentisch dargestellt. Die angenehmer Erzählstimme von Torben Kessler hat mir das Leben von Friedrich vor Augen geführt und ich habe Anteil daran genommen. Meine Erwartungen wurden alle erfüllt und es war ein ganz besonderes Hörerlebnis.

Melden

Freunde, bis dass der Tod uns scheidet...

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 03.11.2023

Bewertungsnummer: 2060510

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bin soeben fertig geworden mit dem Buch. War zunächst etwas irritiert, dass es sich um ein Jugendbuch, um Jugendliche handelte. War ja auch so. Der Autor ist ja Lehrer, hat ständig Schüler und Kinder um sich. Kennt die Schulprobleme und die Teenagerprobleme. Alles in einem ein sehr gelungenes Kaleidoskop eines Jugendlichen, der seine erste Liebe erfährt und dazu den Wert einer Familie und guter Freunde schätzen lernt und daran reift. Für mich sehr interessant, wie einfach es früher (zumindest in der BRD und Österreich) war, im Gymi weiterzukommen, trotz schlechter Noten: nur mit einer Nachprüfung in eben den schwachen Fächern! In der Schweiz gab es nach 2 Mal “prov” keine Versetzung. Unsere beiden Bruderländer waren da humaner. Hätte ich mir auch gewünscht. Frieder, Beate, seine Schwester Alma und sein bester Freund Johann sind die Hauptpersonen, die das Auf und Ab ihrer Freundschaft erleben, als diese auf eine harte Probe gestellt wird. Hat mir sehr gefallen, hätte ich nicht erwartet, vor allem die Dramaturgie der Geschichte, die so mit Einsprengseln aus der Jetzt-/Handy-Zeit auf dem Friedhof und mit dem Erzählen jenes Sommers abwechselte. Sehr gelungen und stimmig. Warmherzig, unbeschwert, feinfühlig und doch hintergründig. Dazu noch Passagen aus der Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die grosse Flucht aus dem Osten usw. Hat mir gefallen. Sehr poetisch. Eine Sprache, die fast aus dem Herzen spricht, die das Warum und Wieso nachvollziehen lässt. Verwandte Seelen. Und gerade diese Seelenverwandtschaft, das das Thema vom Autor zu sein scheint, ist auch im 3.Buch von Arbenz zu spüren. Und das wohltuend; damit legt man das Buch ungern zur Seite. Ein Seelentrost, wenn’s einem nicht besonders geht. Besser als Medikamente oder Betäubungsmittel, welcher Art auch immer.
Melden

Freunde, bis dass der Tod uns scheidet...

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 03.11.2023
Bewertungsnummer: 2060510
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bin soeben fertig geworden mit dem Buch. War zunächst etwas irritiert, dass es sich um ein Jugendbuch, um Jugendliche handelte. War ja auch so. Der Autor ist ja Lehrer, hat ständig Schüler und Kinder um sich. Kennt die Schulprobleme und die Teenagerprobleme. Alles in einem ein sehr gelungenes Kaleidoskop eines Jugendlichen, der seine erste Liebe erfährt und dazu den Wert einer Familie und guter Freunde schätzen lernt und daran reift. Für mich sehr interessant, wie einfach es früher (zumindest in der BRD und Österreich) war, im Gymi weiterzukommen, trotz schlechter Noten: nur mit einer Nachprüfung in eben den schwachen Fächern! In der Schweiz gab es nach 2 Mal “prov” keine Versetzung. Unsere beiden Bruderländer waren da humaner. Hätte ich mir auch gewünscht. Frieder, Beate, seine Schwester Alma und sein bester Freund Johann sind die Hauptpersonen, die das Auf und Ab ihrer Freundschaft erleben, als diese auf eine harte Probe gestellt wird. Hat mir sehr gefallen, hätte ich nicht erwartet, vor allem die Dramaturgie der Geschichte, die so mit Einsprengseln aus der Jetzt-/Handy-Zeit auf dem Friedhof und mit dem Erzählen jenes Sommers abwechselte. Sehr gelungen und stimmig. Warmherzig, unbeschwert, feinfühlig und doch hintergründig. Dazu noch Passagen aus der Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die grosse Flucht aus dem Osten usw. Hat mir gefallen. Sehr poetisch. Eine Sprache, die fast aus dem Herzen spricht, die das Warum und Wieso nachvollziehen lässt. Verwandte Seelen. Und gerade diese Seelenverwandtschaft, das das Thema vom Autor zu sein scheint, ist auch im 3.Buch von Arbenz zu spüren. Und das wohltuend; damit legt man das Buch ungern zur Seite. Ein Seelentrost, wenn’s einem nicht besonders geht. Besser als Medikamente oder Betäubungsmittel, welcher Art auch immer.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der große Sommer

von Ewald Arenz

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lea-Magdalena Reimer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lea-Magdalena Reimer

Thalia Göttingen

Zum Portrait

5/5

Die perfekte Freibadlektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hält, was es verspricht! Der Sommer war wahrhaftig groß. Es ist der Anfang der achtziger Jahre, als Frieder sich auf einen unspektulären, langweiligen Sommer bei den Großeltern einstellt. Stattdessen erlebt er Liebe, Schmerz, Freude und Angst, immer begleitet von seinen Freunden. Ewald Arenz erzählt in einem Roman eine ergreifende Geschichte über das Erwachsenwerden und wie sich dadurch alles verändert. Wie man die Dinge plötzlich mit anderen Augen sieht und was das mit einem selbst macht. Ich habe jede Zeile dieses Buches geliebt!
5/5

Die perfekte Freibadlektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hält, was es verspricht! Der Sommer war wahrhaftig groß. Es ist der Anfang der achtziger Jahre, als Frieder sich auf einen unspektulären, langweiligen Sommer bei den Großeltern einstellt. Stattdessen erlebt er Liebe, Schmerz, Freude und Angst, immer begleitet von seinen Freunden. Ewald Arenz erzählt in einem Roman eine ergreifende Geschichte über das Erwachsenwerden und wie sich dadurch alles verändert. Wie man die Dinge plötzlich mit anderen Augen sieht und was das mit einem selbst macht. Ich habe jede Zeile dieses Buches geliebt!

Lea-Magdalena Reimer
  • Lea-Magdalena Reimer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lara Knödlseder

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lara Knödlseder

Mayersche Duisburg - FORUM

Zum Portrait

5/5

"Vielleicht ist es nicht Trauer allein, sondern vor allem eine Sehnsucht nach diesem Sommer."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Sommer voller Freundschaft, Liebe, Familie und ein Sommer der ersten Male. "Der große Sommer" von Ewald Arenz war einfach nur toll! Ich habe mich in diese Geschichte vollkommen verloren und konnte nicht aufhören zu lesen. Für alle Fans von Benedict Wells "Hard Land"!
5/5

"Vielleicht ist es nicht Trauer allein, sondern vor allem eine Sehnsucht nach diesem Sommer."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Sommer voller Freundschaft, Liebe, Familie und ein Sommer der ersten Male. "Der große Sommer" von Ewald Arenz war einfach nur toll! Ich habe mich in diese Geschichte vollkommen verloren und konnte nicht aufhören zu lesen. Für alle Fans von Benedict Wells "Hard Land"!

Lara Knödlseder
  • Lara Knödlseder
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der große Sommer

von Ewald Arenz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer
  • Der große Sommer