Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Roman

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Mit ihm lernten ihre Träume fliegen. Doch sie kamen den Sternen zu nah.

Paris 1930: Als die junge Malerin Consuelo auf einer Party Antoine de Saint-Exupéry kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Die temperamentvolle Mittelamerikanerin wird zur Muse des enigmatischen Piloten, der eigentlich viel lieber Schreiben und Zeichnen möchte. Aus seinen unsterblichen Gefühlen für sie entsteht »Der kleine Prinz«: Consuelo ist die über alles geliebte Rose, die der Prinz mit einer Glasglocke schützen möchte und an die er unentwegt denkt, auf welche fremden Planeten ihn seine Reisen auch führen. Das Buch macht Antoine in der ganzen Welt bekannt, doch das wahre Leben an seiner Seite ist alles andere als leicht. Consuelo kämpft mit seiner Untreue und dafür, als Künstlerin endlich aus dem Schatten ihres berühmten Mannes zu treten - bis Antoine 1944 zu einem schicksalhaften Aufklärungsflug über das Mittelmeer aufbricht ...

Details

  • Verkaufsrang

    11396

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Nein

  • Erscheinungsdatum

    01.09.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Verkaufsrang

    11396

  • Erscheinungsdatum

    01.09.2021

  • Verlag Penguin Random House
  • Seitenzahl

    480 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    3350 KB

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783641267926

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

26 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Abtauchen und genießen

Bewertung aus St.Margarethen a.d.Sierning am 03.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Consuelo lernt in Paris Antoine de Saint-Exupery kennen. Dieser wählt sich die junge Witwe zu seiner Muse und erklärt ihr seine Liebe. Er stellt sie auf ein Potest und übersieht jedoch, dass seine Untreue und seine Bindungsunfähigkeit, ihr Leben erschweren und Consuelo ihre volle Willenskraft und Stärke benötigt. Sophie Villard lädt in diesem wirklich faszinierendem Porträt den Leser wieder ein, in die Geschichte einzutauchen. In die Geschichte starker Frauen. Ihr Sprachstil ist eingehend und fesselt den Leser. Es ist nicht mein erster Roman der Autorin - greife immer wieder danach. Consuelo zeigt sich als starke Persönlichkeit, die die harten Zeiten versucht zu überleben und durch ihre Schicksalsschläge dennoch nicht entmutigt wird. Die Charaktere im Buch sind sehr gut erkennbar und ausgearbeitet. Die Handlung ist schlüssig und gut nachvollziehbar. Eine tolle Reihe und ich hoffe auf mehr davon ...

Abtauchen und genießen

Bewertung aus St.Margarethen a.d.Sierning am 03.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Consuelo lernt in Paris Antoine de Saint-Exupery kennen. Dieser wählt sich die junge Witwe zu seiner Muse und erklärt ihr seine Liebe. Er stellt sie auf ein Potest und übersieht jedoch, dass seine Untreue und seine Bindungsunfähigkeit, ihr Leben erschweren und Consuelo ihre volle Willenskraft und Stärke benötigt. Sophie Villard lädt in diesem wirklich faszinierendem Porträt den Leser wieder ein, in die Geschichte einzutauchen. In die Geschichte starker Frauen. Ihr Sprachstil ist eingehend und fesselt den Leser. Es ist nicht mein erster Roman der Autorin - greife immer wieder danach. Consuelo zeigt sich als starke Persönlichkeit, die die harten Zeiten versucht zu überleben und durch ihre Schicksalsschläge dennoch nicht entmutigt wird. Die Charaktere im Buch sind sehr gut erkennbar und ausgearbeitet. Die Handlung ist schlüssig und gut nachvollziehbar. Eine tolle Reihe und ich hoffe auf mehr davon ...

Fiktiver Roman um die Lebensgeschichte von Consuelo, der Ehefrau von Antoine de Saint-Exupéry

Claudi1990 aus Aschaffenburg am 28.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die junge Künstlerin Consuelo kehrt nach dem Tod ihres Ehemannes von Paris in ihre Heimat Südamerika zurück. In Bueones Aires trifft sie unverhofft und überraschend auf einen jungen Mann, der sie zum Sternenhimmel führen möchte: der mittellose französische Adlige, Pilot und Künstler Antoine de Saint-Exupéry. Es ist Liebe und Leidenschaft auf den ersten Blick. Doch die Ehe steht nicht immer unter einem hellen Sternenhimmel, sondern es ziehen auch öfter Wolken auf, denn der Exzentriker Antoine ist kaum zu bändigen: Liebschaften, ein ausschweifender und kaum finanzierbarer Lebenstil, die lebensgefährlichen Abenteuer sowie eine Laisser-faire Einstellung zur Arbeit. Doch Consuelo steht zu ihrem Ehemann und auch Antoine kann nicht ohne Consuelo, denn sie sie seine Inspiration für sein weltbekanntes Werk "Der kleine Prinz". Ich lese sehr gerne Romane von starken oftmals unbekannten Frauen, die im Schatten ihren berühmten Männer stehen, obwohl sie selbst eine beeindruckende Persönlichkeit sind. Und auch dieser Roman hat mich wie viele andere Romane, die von starken wahre weiblichen Persönlichkeiten handeln, nicht enttäuscht; im Gegenteil es ist sogar eines der wenigen Romane, die mich positiv überrascht haben. Während ich Antoine de Saint-Exupéry hauptsächlich aus dem Französischunterricht kannte, war mir Consuelo gänzlich unbekannt. Auch habe ich den Schriftsteller und Schaffer des kleinen Prinzen falsch eingeschätzt und war schockiert zu lesen, was für ein Exzentriker er war - auch wenn er, wie sein wunderschönes Märchen "Der kleine Prinz" beweist, positive Eigenschaften hatte und z.B. Consuelo beruflich immer unterstützte und ermutigte (was in den 1930er und 1940er Jahren nicht üblich war), wäre ich an Consuelos Stelle wirklich oft verzweifelt an Antoines Egoismus und Exzentrik, sodass er mir auch nicht immer sympathisch war beim Lesen. Consuelo dagegen hat mich sehr beeindruckt: fernab von ihrer Familie in Südamerika baut sie sich ein Leben in Paris auf, treibt ehrgeizig ihre Kunst voran und steht zu ihrem Eheversprechen trotz der Demütigungen durch Antoine, denn sie weiß, dass sie und Antoine dauerhaft nicht ohne den anderen leben können. So wird Consuelo auch zur Muse von Antoine und dessen bekanntesten Werk "Der kleine Prinz". Die Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch die Idee, Passagen und Zitate von "Der kleine Prinz" einzubauen, ist super, da man dadurch auch die Perspektive von Antoine kennenlernt. Durch "Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" habe ich richtig Lust bekommen, diesen Klassiker der Weltliteratur nochmal zu lesen (dieses Mal allerdings auf Deutsch, nicht wie in der Schule auf Französisch ;-) ). Dieses Buch erhält von mir eine klare Leseempfehlung, da es wunderschön geschrieben ist und dem Leser einen einmaligen Einblick in die Schaffensgeschichte von "Der kleine Prinz" gibt.

Fiktiver Roman um die Lebensgeschichte von Consuelo, der Ehefrau von Antoine de Saint-Exupéry

Claudi1990 aus Aschaffenburg am 28.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die junge Künstlerin Consuelo kehrt nach dem Tod ihres Ehemannes von Paris in ihre Heimat Südamerika zurück. In Bueones Aires trifft sie unverhofft und überraschend auf einen jungen Mann, der sie zum Sternenhimmel führen möchte: der mittellose französische Adlige, Pilot und Künstler Antoine de Saint-Exupéry. Es ist Liebe und Leidenschaft auf den ersten Blick. Doch die Ehe steht nicht immer unter einem hellen Sternenhimmel, sondern es ziehen auch öfter Wolken auf, denn der Exzentriker Antoine ist kaum zu bändigen: Liebschaften, ein ausschweifender und kaum finanzierbarer Lebenstil, die lebensgefährlichen Abenteuer sowie eine Laisser-faire Einstellung zur Arbeit. Doch Consuelo steht zu ihrem Ehemann und auch Antoine kann nicht ohne Consuelo, denn sie sie seine Inspiration für sein weltbekanntes Werk "Der kleine Prinz". Ich lese sehr gerne Romane von starken oftmals unbekannten Frauen, die im Schatten ihren berühmten Männer stehen, obwohl sie selbst eine beeindruckende Persönlichkeit sind. Und auch dieser Roman hat mich wie viele andere Romane, die von starken wahre weiblichen Persönlichkeiten handeln, nicht enttäuscht; im Gegenteil es ist sogar eines der wenigen Romane, die mich positiv überrascht haben. Während ich Antoine de Saint-Exupéry hauptsächlich aus dem Französischunterricht kannte, war mir Consuelo gänzlich unbekannt. Auch habe ich den Schriftsteller und Schaffer des kleinen Prinzen falsch eingeschätzt und war schockiert zu lesen, was für ein Exzentriker er war - auch wenn er, wie sein wunderschönes Märchen "Der kleine Prinz" beweist, positive Eigenschaften hatte und z.B. Consuelo beruflich immer unterstützte und ermutigte (was in den 1930er und 1940er Jahren nicht üblich war), wäre ich an Consuelos Stelle wirklich oft verzweifelt an Antoines Egoismus und Exzentrik, sodass er mir auch nicht immer sympathisch war beim Lesen. Consuelo dagegen hat mich sehr beeindruckt: fernab von ihrer Familie in Südamerika baut sie sich ein Leben in Paris auf, treibt ehrgeizig ihre Kunst voran und steht zu ihrem Eheversprechen trotz der Demütigungen durch Antoine, denn sie weiß, dass sie und Antoine dauerhaft nicht ohne den anderen leben können. So wird Consuelo auch zur Muse von Antoine und dessen bekanntesten Werk "Der kleine Prinz". Die Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch die Idee, Passagen und Zitate von "Der kleine Prinz" einzubauen, ist super, da man dadurch auch die Perspektive von Antoine kennenlernt. Durch "Madame Exupéry und die Sterne des Himmels" habe ich richtig Lust bekommen, diesen Klassiker der Weltliteratur nochmal zu lesen (dieses Mal allerdings auf Deutsch, nicht wie in der Schule auf Französisch ;-) ). Dieses Buch erhält von mir eine klare Leseempfehlung, da es wunderschön geschrieben ist und dem Leser einen einmaligen Einblick in die Schaffensgeschichte von "Der kleine Prinz" gibt.

Unsere Kund*innen meinen

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

von Sophie Villard

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Madame Exupéry und die Sterne des Himmels