Totentanz im Pulverschnee

Ein Fall für Arno Bussi

Arno Bussi ermittelt Band 3

Joe Fischler

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,39 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mysteriöse Morde im Winterwunderland - Arno Bussi versinkt im Schnee.

Eigentlich wollte Inspektor Bussi nur ein paar Tage Urlaub im notorisch schneelosen Maria Schnee machen - als er in mörderische Verwicklungen und den Schneesturm des Jahrhunderts gerät ... Arno Bussi langweilt sich in der Statistik-Abteilung des Bundeskriminalamts zu Tode. Aber weil das Leben ja trotzdem weitergeht, hat er ein neues Hobby für sich entdeckt: den Triathlon, für den er im nasskalten Wien gerade ausgiebig trainiert, als ihn seine Mutter zu ein paar gemeinsamen Urlaubstagen in Maria Schnee überredet. Dort steht das alljährliche Eisfestival vor der Tür. Bei seiner Ankunft empfängt Arno ein Alpen-Halligalli, das ihn am liebsten gleich wieder umkehren ließe. Doch dann verschwindet die charmante Eisprinzessin Rosa. Und weil Arnos Mutter beobachtet haben will, dass sie entführt wurde, ermittelt Arno Bussi auf eigene Faust. Die Lage wird so richtig ernst, als eine Leiche auftaucht, die resolute Erna Katz vom LKA Tirol sich einschaltet - und dann auch noch der Schneesturm des Jahrhunderts über Maria Schnee hereinbricht ...

Produktdetails

Verkaufsrang 2471
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 14.01.2021
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Dateigröße 3251 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783462321746

Weitere Bände von Arno Bussi ermittelt

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

28 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Die Gier issn Luder

Gerhard S. aus Erlangen am 13.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zuerst ist die Rosa nur verschwunden. Taucht aber wieder auf - als Leiche. Oder doch nicht? Auf jeden Fall stehen Arno und die Katz im Schnee, wobei die was für ihn wär. Bald flattern denn auch die Schmetterlinge. Tot im Schnee liegt dagegen der vermeintliche Dreh- und Angelpunkt von allem. Erkenntnis: Das Fremde ist den Leuten erst einmal suspekt.

4/5

Die Gier issn Luder

Gerhard S. aus Erlangen am 13.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zuerst ist die Rosa nur verschwunden. Taucht aber wieder auf - als Leiche. Oder doch nicht? Auf jeden Fall stehen Arno und die Katz im Schnee, wobei die was für ihn wär. Bald flattern denn auch die Schmetterlinge. Tot im Schnee liegt dagegen der vermeintliche Dreh- und Angelpunkt von allem. Erkenntnis: Das Fremde ist den Leuten erst einmal suspekt.

5/5

Ein toller Krimi aus Tirol

zauberblume am 13.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich freue mich ja immer, wenn ich neue Autoren kennenlerne. Und der österreichische Bestsellerautor Joe Fischler konnte mich mit seinem Krimi aus Tirol, indem der liebenswerte Inspektor Bussi nun bereits zum dritten Mal im Mittelpunkt steht total begeistert. Der Inhalt: Eigentlich wollte Inspektor Arno Bussi nur ein paar Tage Urlaub im notorisch schneelosen Maria Schnee machen, wo das alljährliche Eisfestival vor der Tür steht. Doch dann verschwindet die charmante Eisprinzessin Rosa. Eine Entführung? Arno Bussi beginnt zu ermitteln. Die Lage wird so richtig ernst, als plötzlich eine Leiche auftaucht, die resolute Erna Katz vom LKA Tirol sich einschaltet – und dann auch noch der Schneesturm des Jahrhunderts über Maria Schnee hereinbricht… Einfach klasse! Mir gefällt ja, wie sich Arno Bussi zu Beginn der Geschichte selbst vorstellt – wie es zu seiner Versetzung nach Wien kam und wie langweilig sein Job in der Statistikabteilung des Bundeskriminalamtes ist. Drei Jahre sitzt er nun schon hier und starrt Tag für Tag in seinen Computerbildschirm. Aber sein neues Hobby, der Triathlon scheint im großen Spaß zu machen. Er trainiert ja immer mit Franzi, aber steckt da mehr dahinter als nur eine Kameradschaft? Ich muss gestehen, ich habe Arno sofort ins Herz geschlossen und er hat definitiv einen neuen Fan. Mit hat er ja anfangs leidgetan, als er mit seiner Mutter nach Tirol in Urlaub fahren musste. Aber ab der Ankunft in Maria Schnee wurde es ja richtig spannend und der Spannungsbogen, der einfach klasse ist, hielt bis zum Ende des Krimis an. Aber natürlich hat so manche Situation, an der Arnos Mutter nicht ganz unschuldig war, mir auch ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Alle mit wirkenden Charaktere, die hübsche Eisprinzessin Rosa, Erna Katz sind so bildlich beschrieben. Ich kann mir sie wunderbar vorstellen. Auch die außergewöhnlichen und herrlich gestalteten Eisskulpturen habe ich bewundert Und dann begleite ich ja Arno bei seinen Ermittlungen und was jetzt alles ans Tageslicht kommt, ist ja fast nicht zu glauben, ab und an hatte ich richtiges Gänsehautfeeling. Einfach ein perfektes Gesamtpaket. Ein spannender und unterhaltsamer Krimi, den ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Auch das traumhafte Cover ist ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse 5 Sterne.

5/5

Ein toller Krimi aus Tirol

zauberblume am 13.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich freue mich ja immer, wenn ich neue Autoren kennenlerne. Und der österreichische Bestsellerautor Joe Fischler konnte mich mit seinem Krimi aus Tirol, indem der liebenswerte Inspektor Bussi nun bereits zum dritten Mal im Mittelpunkt steht total begeistert. Der Inhalt: Eigentlich wollte Inspektor Arno Bussi nur ein paar Tage Urlaub im notorisch schneelosen Maria Schnee machen, wo das alljährliche Eisfestival vor der Tür steht. Doch dann verschwindet die charmante Eisprinzessin Rosa. Eine Entführung? Arno Bussi beginnt zu ermitteln. Die Lage wird so richtig ernst, als plötzlich eine Leiche auftaucht, die resolute Erna Katz vom LKA Tirol sich einschaltet – und dann auch noch der Schneesturm des Jahrhunderts über Maria Schnee hereinbricht… Einfach klasse! Mir gefällt ja, wie sich Arno Bussi zu Beginn der Geschichte selbst vorstellt – wie es zu seiner Versetzung nach Wien kam und wie langweilig sein Job in der Statistikabteilung des Bundeskriminalamtes ist. Drei Jahre sitzt er nun schon hier und starrt Tag für Tag in seinen Computerbildschirm. Aber sein neues Hobby, der Triathlon scheint im großen Spaß zu machen. Er trainiert ja immer mit Franzi, aber steckt da mehr dahinter als nur eine Kameradschaft? Ich muss gestehen, ich habe Arno sofort ins Herz geschlossen und er hat definitiv einen neuen Fan. Mit hat er ja anfangs leidgetan, als er mit seiner Mutter nach Tirol in Urlaub fahren musste. Aber ab der Ankunft in Maria Schnee wurde es ja richtig spannend und der Spannungsbogen, der einfach klasse ist, hielt bis zum Ende des Krimis an. Aber natürlich hat so manche Situation, an der Arnos Mutter nicht ganz unschuldig war, mir auch ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Alle mit wirkenden Charaktere, die hübsche Eisprinzessin Rosa, Erna Katz sind so bildlich beschrieben. Ich kann mir sie wunderbar vorstellen. Auch die außergewöhnlichen und herrlich gestalteten Eisskulpturen habe ich bewundert Und dann begleite ich ja Arno bei seinen Ermittlungen und was jetzt alles ans Tageslicht kommt, ist ja fast nicht zu glauben, ab und an hatte ich richtiges Gänsehautfeeling. Einfach ein perfektes Gesamtpaket. Ein spannender und unterhaltsamer Krimi, den ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Auch das traumhafte Cover ist ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Totentanz im Pulverschnee

von Joe Fischler

4.7/5.0

28 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Tod in Maria Schnee

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gerne bin ich zurückgekehrt nach Tirol für den dritten Fall, Inspektor Arno Bussi nur seiner Mama zuliebe. Die hat VIP-Eintrittskarten für das Eisfestival in Maria Schnee geschenkt bekommen und ist in Begleitungsnöten, weil sie versetzt wurde, jetzt muss der Bub mit. Beim Einchecken im Vier-Sterne-plus-Hotel Bergkristall sticht dem Arno und seiner Mama gleich die fesche Rezeptionistin Rosa ins Auge und ein zweites Mal - am Abend bei der Eröffnungsveranstaltung. Nach Alpen-Halligalli und Zeus mit Heidelbeeren endlich weggedöst, weckt ihn die Mama, weil sie ein Verbrechen beobachtet haben will - angeblich wurde die Rosa entführt. Arno ermittelt auf eigene Faust, doch Rosa taucht am nächsten Tag wieder auf. Bei seiner Abreise begegnet ihm Major Erna Katz, die Chefin der Innsbrucker Mordgruppe und die ist wegen einer Leiche gerade angekommen… Diesmal lässt Joe Fischler gleich zwei Kriminalisten ermitteln und hat wieder großen Spaß am Fabulieren. Katz & Bussi ergänzen sich nicht nur vorteilhaft, mitten im Winter flattern Schmetterlinge. Doch wer ist der Mörder und wer in dem Städtchen hat Leichen im Keller? Das bleibt lange rätselhaft, ist spannend, höchst unterhaltsam weil mit Humor erzählt.
4/5

Tod in Maria Schnee

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gerne bin ich zurückgekehrt nach Tirol für den dritten Fall, Inspektor Arno Bussi nur seiner Mama zuliebe. Die hat VIP-Eintrittskarten für das Eisfestival in Maria Schnee geschenkt bekommen und ist in Begleitungsnöten, weil sie versetzt wurde, jetzt muss der Bub mit. Beim Einchecken im Vier-Sterne-plus-Hotel Bergkristall sticht dem Arno und seiner Mama gleich die fesche Rezeptionistin Rosa ins Auge und ein zweites Mal - am Abend bei der Eröffnungsveranstaltung. Nach Alpen-Halligalli und Zeus mit Heidelbeeren endlich weggedöst, weckt ihn die Mama, weil sie ein Verbrechen beobachtet haben will - angeblich wurde die Rosa entführt. Arno ermittelt auf eigene Faust, doch Rosa taucht am nächsten Tag wieder auf. Bei seiner Abreise begegnet ihm Major Erna Katz, die Chefin der Innsbrucker Mordgruppe und die ist wegen einer Leiche gerade angekommen… Diesmal lässt Joe Fischler gleich zwei Kriminalisten ermitteln und hat wieder großen Spaß am Fabulieren. Katz & Bussi ergänzen sich nicht nur vorteilhaft, mitten im Winter flattern Schmetterlinge. Doch wer ist der Mörder und wer in dem Städtchen hat Leichen im Keller? Das bleibt lange rätselhaft, ist spannend, höchst unterhaltsam weil mit Humor erzählt.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Arno Bussis bisher bester Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich glaube, ich kann langsam aufhören, Arno Bussi zu verkaufen als etwas für Leute, die eine Alternative zu Rita Falks Eberhofer suchen, denn Bussi ist stark genug für sich allein, auch wenn Leser der einen Reihe gut auch Leser der anderen sein könnten. Was mir bisher ein bisschen fehlte, war ein definiertes Umfeld für ihn. Das etabliert sich nun langsam mit seiner Innsbrucker Kollegin Katz und seiner Mutter. Gerade die Katz als Pseudo-Berliner Gegengewicht mit Flirtoption ist ein totaler Gewinn für die Reihe und wird sich vermutlich in Zukunft weiterhin immer wieder an seiner ermittelnden Seite einfinden. Zum Ende hin wird der Fall um die ermordete Eistanzprinzessin auch ziemlich emotional für manche Beteiligte, und so sehr Arno auch Macho sein wollen würde - im Endeffekt ist Empathie doch eine seiner definierenden Eigenschaften. Joe Fischler hat eine tolle Reihe geschaffen - und auch wenn es nun bestimmt ein Jahr bis zum nächsten Fall dauern wird, freue ich mich schon und werde in der Zwischenzeit mal in die Veilchen-Reihe reinlesen.
5/5

Arno Bussis bisher bester Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich glaube, ich kann langsam aufhören, Arno Bussi zu verkaufen als etwas für Leute, die eine Alternative zu Rita Falks Eberhofer suchen, denn Bussi ist stark genug für sich allein, auch wenn Leser der einen Reihe gut auch Leser der anderen sein könnten. Was mir bisher ein bisschen fehlte, war ein definiertes Umfeld für ihn. Das etabliert sich nun langsam mit seiner Innsbrucker Kollegin Katz und seiner Mutter. Gerade die Katz als Pseudo-Berliner Gegengewicht mit Flirtoption ist ein totaler Gewinn für die Reihe und wird sich vermutlich in Zukunft weiterhin immer wieder an seiner ermittelnden Seite einfinden. Zum Ende hin wird der Fall um die ermordete Eistanzprinzessin auch ziemlich emotional für manche Beteiligte, und so sehr Arno auch Macho sein wollen würde - im Endeffekt ist Empathie doch eine seiner definierenden Eigenschaften. Joe Fischler hat eine tolle Reihe geschaffen - und auch wenn es nun bestimmt ein Jahr bis zum nächsten Fall dauern wird, freue ich mich schon und werde in der Zwischenzeit mal in die Veilchen-Reihe reinlesen.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Totentanz im Pulverschnee

von Joe Fischler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0