Aus der Mitte des Sees

Aus der Mitte des Sees

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Eine Benediktinerabtei, idyllisch an einem See gelegen. Ihr Gastflügel ist gut besucht, doch die meisten Mönche nähern sich dem biblischen Alter. Gerade hat einer der jungen das Kloster verlassen und eine Familie gegründet. Seither stellt auch Lukas, Ende dreißig, seinen Lebensweg in Frage. Da taucht Sarah auf, aufmerksam, zugewandt und körperlich. Um zu einer Entscheidung zu finden, überlässt sich Lukas dem See: Beim Schwimmen öffnen sich Körper und Geist.

Moritz Heger, geboren 1971 in Stuttgart, Studium der Germanistik, evangelischen Theologie und Theaterwissenschaften in Mainz. Er lebt in Stuttgart. 1996 erhielt er den Förderpreis zum Joseph-Breitbach-Preis, 2003 den Literatur-Förderpreis der Stadt Mainz und 2007 den MDR-Literaturpreis und den dazugehörigen Publikumspreis.

Details

Sprecher

Konstantin Marsch

Spieldauer

6 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Konstantin Marsch

Spieldauer

6 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

31.03.2021

Verlag

Diogenes Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783257693942

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

95 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

tiefsinniges Buch eines Mönchs

Bewertung aus Berlin am 09.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei dem Buch " In der Mitte des Sees" geht es um einen jungen Mönch, der schon mit 16 Jahren ins Kloster ging. Er ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und nutzt die Zeit im Wasser zu ausgedehnten Überlegungen über das Mönchsein, den Zölibat und den Werdegang seines ehemaligen Mitbruders, der nun aus dem Kloster ausgetreten und eine Familie gegründet hat. Es ist kein Buch, das man eben mal so schnell runterliest. Man muss sich einlassen auf der Ruhe, die Gedankenwelt und die Atmosphäre im Kloster. Am Anfang habe ich mich schwergetan mit dem Stil des Autors, habe das Buch sogar ein paar Wochen weggelegt, dann beim zweiten Anlauf, wuchs es mir ans Herz. Es gibt tiefe Einblicke in das Gefühlschaos, dass der Mitbruder bei ihm durch seinen Weggang hinterlassen hat. Und immer wieder kehrt er an den See zurück, um darüber nachzudenken und sich zu erden.

tiefsinniges Buch eines Mönchs

Bewertung aus Berlin am 09.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei dem Buch " In der Mitte des Sees" geht es um einen jungen Mönch, der schon mit 16 Jahren ins Kloster ging. Er ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und nutzt die Zeit im Wasser zu ausgedehnten Überlegungen über das Mönchsein, den Zölibat und den Werdegang seines ehemaligen Mitbruders, der nun aus dem Kloster ausgetreten und eine Familie gegründet hat. Es ist kein Buch, das man eben mal so schnell runterliest. Man muss sich einlassen auf der Ruhe, die Gedankenwelt und die Atmosphäre im Kloster. Am Anfang habe ich mich schwergetan mit dem Stil des Autors, habe das Buch sogar ein paar Wochen weggelegt, dann beim zweiten Anlauf, wuchs es mir ans Herz. Es gibt tiefe Einblicke in das Gefühlschaos, dass der Mitbruder bei ihm durch seinen Weggang hinterlassen hat. Und immer wieder kehrt er an den See zurück, um darüber nachzudenken und sich zu erden.

Dunkle Gewaesser

Bewertung aus Dresden am 03.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Moritz Heger hat mit seinem Buch "Aus der Mitte des Sees" ein ruhiges besinnliches Werk geschaffen. Man taucht in eine andere Welt ein und lässt sich auf den Gedankenfluten eines anderen dahin treiben. Der Laienmönch Lukas ist zwischen der Welt und seinem Klosterreich hin und hergerissen. Gerade jetzt ist der Konflikt durch die Geburt des Sohnes eines ehemaligen Mönches und gleichaltrigen Freund wieder verstärkt worden. Schnell wird deutlich, dass er seinem Freund für das Verlassen des Klosters und somit auch ihn noch nicht wirklich verziehen hat. Der Leser bekommt über die Dauer von 14 Tagen fast täglich Einblick in die Gefühle und Gedanken Lukas', welcher in inneren Monologen beim Gang zum See und Schwimmen versucht sich durch die Flut von Enttäuschung, Neid, Nichtverstehens und sich Verlassen fühlen zu arbeiten. Interessanterweise gibt er keine Schuld der Frau. Und auch er trifft auf eine Frau, welche ihn Türen ins Unbekannte öffnen lässt und Optionen aufzeigt und eine Sehnsucht nach Miteinander, Familie und Liebe erweckt. Doch all das hat er auch schon in seinem Kloster - nur anders. Denn das Klosterleben ist nicht so veraltet und abgeschnitten von der Welt. Nichts ist absolut.

Dunkle Gewaesser

Bewertung aus Dresden am 03.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Moritz Heger hat mit seinem Buch "Aus der Mitte des Sees" ein ruhiges besinnliches Werk geschaffen. Man taucht in eine andere Welt ein und lässt sich auf den Gedankenfluten eines anderen dahin treiben. Der Laienmönch Lukas ist zwischen der Welt und seinem Klosterreich hin und hergerissen. Gerade jetzt ist der Konflikt durch die Geburt des Sohnes eines ehemaligen Mönches und gleichaltrigen Freund wieder verstärkt worden. Schnell wird deutlich, dass er seinem Freund für das Verlassen des Klosters und somit auch ihn noch nicht wirklich verziehen hat. Der Leser bekommt über die Dauer von 14 Tagen fast täglich Einblick in die Gefühle und Gedanken Lukas', welcher in inneren Monologen beim Gang zum See und Schwimmen versucht sich durch die Flut von Enttäuschung, Neid, Nichtverstehens und sich Verlassen fühlen zu arbeiten. Interessanterweise gibt er keine Schuld der Frau. Und auch er trifft auf eine Frau, welche ihn Türen ins Unbekannte öffnen lässt und Optionen aufzeigt und eine Sehnsucht nach Miteinander, Familie und Liebe erweckt. Doch all das hat er auch schon in seinem Kloster - nur anders. Denn das Klosterleben ist nicht so veraltet und abgeschnitten von der Welt. Nichts ist absolut.

Unsere Kund*innen meinen

Aus der Mitte des Sees

von Moritz Heger

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von A. Ferreira

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Ferreira

Thalia Essen

Zum Portrait

4/5

Der See als Spiegel der Prozesse in der Weiterentwicklung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr sympathischer Autor für Fans der poetischen Literatur ohne Reime und offensiven Deuten. Der See fungiert als Spiegel der Prozesse in der Weiterentwicklung. Ein sehr poetischer und teils theoretischer Ansatz zur Selbstfindung durch das subjektive Gefühl. Ein wahrnehmungssensibler Protagonist auf der Suche nach Distanz, Akzeptanz und dem Selbstreflektionsende. Gott kann man hier als übergeordnetes Routinesystem ansehen, welches zur Selbstreflektion reizt. Schön finde ich hier besonders den gehobenen Schreibstil, die sehr aufwühlende Herangehensweise in einigen Stellen, die als Leitgedanke dargestellt wird: Verwirrende und aufwühlende Prozesse müssen sein um Ordnung und zügelnde Ruhe zu erreichen. Besonders schön waren auch die Vermittlungen, dass Sprache und Gefühle nicht immer abgründig, schmutzig oder einschränkend sind, sondern als Kommunikation und Erfahrungsinstrumente dienen.
4/5

Der See als Spiegel der Prozesse in der Weiterentwicklung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr sympathischer Autor für Fans der poetischen Literatur ohne Reime und offensiven Deuten. Der See fungiert als Spiegel der Prozesse in der Weiterentwicklung. Ein sehr poetischer und teils theoretischer Ansatz zur Selbstfindung durch das subjektive Gefühl. Ein wahrnehmungssensibler Protagonist auf der Suche nach Distanz, Akzeptanz und dem Selbstreflektionsende. Gott kann man hier als übergeordnetes Routinesystem ansehen, welches zur Selbstreflektion reizt. Schön finde ich hier besonders den gehobenen Schreibstil, die sehr aufwühlende Herangehensweise in einigen Stellen, die als Leitgedanke dargestellt wird: Verwirrende und aufwühlende Prozesse müssen sein um Ordnung und zügelnde Ruhe zu erreichen. Besonders schön waren auch die Vermittlungen, dass Sprache und Gefühle nicht immer abgründig, schmutzig oder einschränkend sind, sondern als Kommunikation und Erfahrungsinstrumente dienen.

A. Ferreira
  • A. Ferreira
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Martina Schwörer-Haertel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martina Schwörer-Haertel

Thalia Karlsruhe-Mühlburg

Zum Portrait

5/5

Ein wunderbares Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ruhiges Buch mit viel Nachklang; Bruder Lukas lebt in einem Kloster in der Eifel. Er lernt Menschen kennen, die ihre Auszeit im Kloster nehmen und Mitbrüder die das Kloster wieder verlassen. Ihm hilft das Schwimmen im See um über seine Gedanken, Sehnsüchte, Träume nachzudenken. Körper und Geist im Einklang... regt zum Nachdenken an
5/5

Ein wunderbares Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein ruhiges Buch mit viel Nachklang; Bruder Lukas lebt in einem Kloster in der Eifel. Er lernt Menschen kennen, die ihre Auszeit im Kloster nehmen und Mitbrüder die das Kloster wieder verlassen. Ihm hilft das Schwimmen im See um über seine Gedanken, Sehnsüchte, Träume nachzudenken. Körper und Geist im Einklang... regt zum Nachdenken an

Martina Schwörer-Haertel
  • Martina Schwörer-Haertel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Aus der Mitte des Sees

von Moritz Heger

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Aus der Mitte des Sees