Welche Farbe hat der Montag?

Welche Farbe hat der Montag?

Synästhesie: das Leben mit verknüpften Sinnen

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Welche Farbe hat der Montag?

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 21,90 €

Beschreibung


Blauer Wein oder Buchstaben, zu denen bestimmte Farben gehören, farbige Himmelsrichtungen oder Musik, die hörend auch in Formen und Strukturen erlebt wird. Wer solche Wahrnehmungen hat, gehört zu den Synästhetikern. Lange wurde dieses Phänomen von der Wissenschaft wenig beachtet. Das ist heute anders, auch dank Psychiatern wie Hinderk Emrich. Dieses Buch präsentiert nicht nur den Standpunkt der modernen Neurowissenschaft zum Rätsel Synästhesie; es wagt sich auch in philosophische Randgebiete. Wie sieht das Leben eines Synästhetikers aus und wie funktioniert eigentlich unsere Wahrnehmung überhaupt?

 

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.04.2022

Verlag

S. Hirzel Verlag GmbH

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,5/14,9/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.04.2022

Verlag

S. Hirzel Verlag GmbH

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,5/14,9/2,2 cm

Gewicht

371 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7776-2941-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein interessantes Buch über das Empfindungen in Bezug menschlichen Denkens - Bewusstsein

Bewertung aus Gudensberg am 15.01.2021

Bewertet: eBook (PDF)

Wer sich neugierig für die Synästhesie interessiert oder selbst über die Fähigkeit der synästhenischen Wahrnehmung verfügt, für den ist dieses Buch eine sehr interessante naturwissenschaftliche Lektüre über die Subjektivität innerhalb in der menschlichen Sinneswahrnehmung in denen auch Synästheniker zu Wort kommen. Wie Richard E. Cytowic in seinem Buch "Farben Hören, Töne schmecken - Die bizarre Welt der Sinne" bereits schon erwähnt, geht der Neurologe mit seiner Intention unter dem Kapitel " Bewusstsein ist eine Art der Emotion " tiefer in diese Geschehnisse hinein. Auch hier bekommt nach meiner persönlichen Überzeugung die Epilepsie bei betroffenen Menschen eine ganz besondere bewusste Aufmerksamkeit, was Emotionen im menschlichen Empfindungsbereich für einen Einfluss im menschlichen Sein hervorbringen könnte. Ob das nun wirklich so ist, entzieht sich daher meiner Fachkenntnis, aber es lohnt sich sicherlich darüber einmal intensiver nachzudenken. Sicherlich ist es für Jedermann nicht einfach hinter den Schleier der Wirklichkeit zu schauen, denn gerade in der subjektiven Wahrnehmung( bzw. Mitwahrnehmung) die ja mit den Sinnen getrennt voneinander oder vernetzt miteinander verbunden sind, sind Empfindungen und Emotionen in jedem Menschen individuell und somit nicht gleichzusetzen, da jeder Mensch je nach Empfindungsgrad und Sensibilität unterschiedlich in seinem Inneren empfindet. Was natürlich interessant ist, dass synästhenische Wahrnehmungen auditiv und visuell durch wahrgenommene Bewegungen hervorgerufen wird und das macht wahrscheinlich das Thema so vielseitig und interessant. Das , dass Farben hören und Töne sehen eben nur eine von vielen wahrgenommene Form der synästhenischen Mitempfindung ist , ist eben das Erstaunliche wie viele individuelle wahrgenommene Synästhesien es so gibt. Welche Farbe hat der Montag? Synästhesie : Das Leben mit verknüpften Sinnen bestätigt diese bunte Farbenwelt und Empfindungsvielfalt die eben nur wenige Menschen über ihre Sinneswahrnehmung in sich real über ihren Lebensalltag erfahren dürfen. Für Sie ist das Leben noch farbiger, bunter, emotionaler aber auch die synästhenische Wahrnehmung über die Gefühlswahrnehmung der Empathie und Mitempfindung muss nicht unbedingt farbige Zahlen, Buchstaben und Wörter hervorbringen. Die Fähigkeit sich in andere Mitmenschen bewusst einfühlen zu können, mit Ihnen das Gefühl der gegenseitigen Verbundenheit zu Fühlen und zu Teilen , sich als einen Teil in einem großen und ganzen Bewusstsein zu Sehen und sich bewusst als kreativ denkender Mitmensch mit seinen Ideen und Imaginationen mit einzubringen , davon bin ich wiederum überzeugt, dass hier die Bewusstseinsforschung im Zusammenhang mit der metaphorischen Synästhesie noch sehr interessante Erkenntnisse in der Zukunft hervorbringen wird. Die Menschheit benötigt so dringend ein neues Bewusstsein menschlichen Denken, Fühlens und Handelns. Umzudenken in einer Zeit wo das eigentliche Menschsein nur noch von hochmoderner Technik für eine schnellere Erzeugung von Konsum bzw. Wachstum eingesetzt wird. Menschen sind aber keine funktionierenden Maschinen denn das was uns Menschen zum eigentlichen Mitmenschen und der Krönung der Schöpfung ausmacht, ist im Menschen die Fähigkeit der Mitmenschlichkeit, der Empathie und des Mitgefühls , die Fähigkeit in andere Lebewesen bewusst oder unbewusst Einfühlen zu können. Die Kunst der Feinwahrnehmung und der Empathie ist auch die Fähigkeit der eigentlichen Kreativität menschlichen Denkens und Fühlens, die wir in der Musik, in der Kunst der Malerei, in der Dichtung , der Poesie und in vielen anderen Bereichen menschlicher Begabung wieder finden , denn die Gesetze der Natur beruhen nicht nur auf Bewegung sondern das Gefühl was Leben lebendig werden lässt!

Ein interessantes Buch über das Empfindungen in Bezug menschlichen Denkens - Bewusstsein

Bewertung aus Gudensberg am 15.01.2021
Bewertet: eBook (PDF)

Wer sich neugierig für die Synästhesie interessiert oder selbst über die Fähigkeit der synästhenischen Wahrnehmung verfügt, für den ist dieses Buch eine sehr interessante naturwissenschaftliche Lektüre über die Subjektivität innerhalb in der menschlichen Sinneswahrnehmung in denen auch Synästheniker zu Wort kommen. Wie Richard E. Cytowic in seinem Buch "Farben Hören, Töne schmecken - Die bizarre Welt der Sinne" bereits schon erwähnt, geht der Neurologe mit seiner Intention unter dem Kapitel " Bewusstsein ist eine Art der Emotion " tiefer in diese Geschehnisse hinein. Auch hier bekommt nach meiner persönlichen Überzeugung die Epilepsie bei betroffenen Menschen eine ganz besondere bewusste Aufmerksamkeit, was Emotionen im menschlichen Empfindungsbereich für einen Einfluss im menschlichen Sein hervorbringen könnte. Ob das nun wirklich so ist, entzieht sich daher meiner Fachkenntnis, aber es lohnt sich sicherlich darüber einmal intensiver nachzudenken. Sicherlich ist es für Jedermann nicht einfach hinter den Schleier der Wirklichkeit zu schauen, denn gerade in der subjektiven Wahrnehmung( bzw. Mitwahrnehmung) die ja mit den Sinnen getrennt voneinander oder vernetzt miteinander verbunden sind, sind Empfindungen und Emotionen in jedem Menschen individuell und somit nicht gleichzusetzen, da jeder Mensch je nach Empfindungsgrad und Sensibilität unterschiedlich in seinem Inneren empfindet. Was natürlich interessant ist, dass synästhenische Wahrnehmungen auditiv und visuell durch wahrgenommene Bewegungen hervorgerufen wird und das macht wahrscheinlich das Thema so vielseitig und interessant. Das , dass Farben hören und Töne sehen eben nur eine von vielen wahrgenommene Form der synästhenischen Mitempfindung ist , ist eben das Erstaunliche wie viele individuelle wahrgenommene Synästhesien es so gibt. Welche Farbe hat der Montag? Synästhesie : Das Leben mit verknüpften Sinnen bestätigt diese bunte Farbenwelt und Empfindungsvielfalt die eben nur wenige Menschen über ihre Sinneswahrnehmung in sich real über ihren Lebensalltag erfahren dürfen. Für Sie ist das Leben noch farbiger, bunter, emotionaler aber auch die synästhenische Wahrnehmung über die Gefühlswahrnehmung der Empathie und Mitempfindung muss nicht unbedingt farbige Zahlen, Buchstaben und Wörter hervorbringen. Die Fähigkeit sich in andere Mitmenschen bewusst einfühlen zu können, mit Ihnen das Gefühl der gegenseitigen Verbundenheit zu Fühlen und zu Teilen , sich als einen Teil in einem großen und ganzen Bewusstsein zu Sehen und sich bewusst als kreativ denkender Mitmensch mit seinen Ideen und Imaginationen mit einzubringen , davon bin ich wiederum überzeugt, dass hier die Bewusstseinsforschung im Zusammenhang mit der metaphorischen Synästhesie noch sehr interessante Erkenntnisse in der Zukunft hervorbringen wird. Die Menschheit benötigt so dringend ein neues Bewusstsein menschlichen Denken, Fühlens und Handelns. Umzudenken in einer Zeit wo das eigentliche Menschsein nur noch von hochmoderner Technik für eine schnellere Erzeugung von Konsum bzw. Wachstum eingesetzt wird. Menschen sind aber keine funktionierenden Maschinen denn das was uns Menschen zum eigentlichen Mitmenschen und der Krönung der Schöpfung ausmacht, ist im Menschen die Fähigkeit der Mitmenschlichkeit, der Empathie und des Mitgefühls , die Fähigkeit in andere Lebewesen bewusst oder unbewusst Einfühlen zu können. Die Kunst der Feinwahrnehmung und der Empathie ist auch die Fähigkeit der eigentlichen Kreativität menschlichen Denkens und Fühlens, die wir in der Musik, in der Kunst der Malerei, in der Dichtung , der Poesie und in vielen anderen Bereichen menschlicher Begabung wieder finden , denn die Gesetze der Natur beruhen nicht nur auf Bewegung sondern das Gefühl was Leben lebendig werden lässt!

Unsere Kund*innen meinen

Welche Farbe hat der Montag?

von Hinderk M. Emrich, Udo Schneider, Markus Zedler

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Welche Farbe hat der Montag?