Die große Familie

Die große Familie

eBook

15,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Die große Familie

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Der Nr.1. Bestseller aus Frankreich

Sie werden von vielen beneidet: Als Kinder einer erfolgreichen und freiheitsliebenden Frau und eines sozial engagierten "Ärzte-ohne-Grenzen"-Mitbegründers wachsen Camille und ihr Zwillingsbruder zwanglos in einer Welt auf, in der es verboten ist, etwas zu verbieten. Als die Ehe ihrer Eltern zerbricht, bekommen sie einen intelligenten, vermögenden Stiefvater, der sie fördert und beflügelt. Die Sommer der wachsenden Patchworkfamilie im Ferienhaus an der Côte d'Azur mit mondänen Gästen sind Feste der Lebensfreude und aufregender Diskussionen.

Doch als Camille zwölf Jahre alt ist, wird sie zwei Jahre lang Zeugin, wie ihr Zwillingsbruder im Nachbarzimmer von dem Stiefvater missbraucht wird. Angst, Scham und Schmerz lähmen die beiden Geschwister, die noch als Erwachsene darunter leiden, dass sie sich in dieser großen Familie niemandem anvertrauen können.

Die unter die Haut gehende Autopsie einer Familie, die auch in ihrer Verblendung groß ist.

Camille Kouchner, geboren am 17. Juni 1975, studierte in Paris Sozialrecht und Rechtsphilosophie. Sie ist Professorin der Rechte und arbeitet nebenher als Rechtsanwältin. Sie lebt mir ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Paris. "La familia grande" ist ihr erstes Buch und löste in Frankreich ein gewaltiges Beben aus.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

24.05.2021

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

24.05.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

192 (Printausgabe)

Dateigröße

946 KB

Originaltitel

La Familia Grande

Übersetzer

Hanna van Laak

Sprache

Deutsch

EAN

9783641284084

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was ist eigentlich Freiheit?

JJs_Welt aus Nürnberg am 07.07.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein schockierender Bericht von Camille Kouchner über ihre Familie, ihr Leben, ihre Freiheit und die Konsequenzen. "Die große Familie" - ich hätte es schön gefunden, wäre der Originaltitel beibehalten worden, "La familia grande". Anfangs ist es etwas schwer, ins Buch zu finden, denn der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit geht es besser, aber ich könnte mir vorstellen, dass dies manchen nicht gefallen könnte. Hat es mir anfangs auch nicht, aber wenn man das erste Drittel "überstanden" hat, kommt man doch ganz gut in den Lesefluss. Camille wächst in einer Familie auf, in der "Freiheit" groß geschrieben wird. Freiheit der Gedanken, der Gefühle, der körperlichen Lüste. Doch ist es wirklich Freiheit? Ist es Freiheit, wenn Kinder und Heranwachsende mit diesem Lebensstil von Beginn an konfrontiert werden und nicht wissen, was denn noch normal ist oder wann es zweifelhafte Züge annimmt? Bald wird klar, dass Camilles Bruder das Gegenteil der Freiheit erlebt, denn er ist Opfer der sexuellen Lüste seines Stiefvaters. Auch Camille wird die eigentliche Freiheit geraubt, denn sie bekommt dies mit, wird Mitwisserin, die dies Geheimnis aber lange Zeit für sich behält, schon allein, weil ihr Bruder sie darum bittet. Lange Zeit muss es in den Köpfen der Kinder/Heranwachsenden ein pures Chaos gewesen sein. Da sie von klein auf Erwachsene als lüsterne Wesen kennengelernt hatten, ist es sicherlich schwierig, überhaupt zu erkennen, was richtig und was falsch war und ist. Dass sie keine Freiheit hatten, sondern ihnen diese doch sehr früh gestohlen wurde. Ein wahrlich schockierender Bericht, sehr lesenswert!

Was ist eigentlich Freiheit?

JJs_Welt aus Nürnberg am 07.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein schockierender Bericht von Camille Kouchner über ihre Familie, ihr Leben, ihre Freiheit und die Konsequenzen. "Die große Familie" - ich hätte es schön gefunden, wäre der Originaltitel beibehalten worden, "La familia grande". Anfangs ist es etwas schwer, ins Buch zu finden, denn der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit geht es besser, aber ich könnte mir vorstellen, dass dies manchen nicht gefallen könnte. Hat es mir anfangs auch nicht, aber wenn man das erste Drittel "überstanden" hat, kommt man doch ganz gut in den Lesefluss. Camille wächst in einer Familie auf, in der "Freiheit" groß geschrieben wird. Freiheit der Gedanken, der Gefühle, der körperlichen Lüste. Doch ist es wirklich Freiheit? Ist es Freiheit, wenn Kinder und Heranwachsende mit diesem Lebensstil von Beginn an konfrontiert werden und nicht wissen, was denn noch normal ist oder wann es zweifelhafte Züge annimmt? Bald wird klar, dass Camilles Bruder das Gegenteil der Freiheit erlebt, denn er ist Opfer der sexuellen Lüste seines Stiefvaters. Auch Camille wird die eigentliche Freiheit geraubt, denn sie bekommt dies mit, wird Mitwisserin, die dies Geheimnis aber lange Zeit für sich behält, schon allein, weil ihr Bruder sie darum bittet. Lange Zeit muss es in den Köpfen der Kinder/Heranwachsenden ein pures Chaos gewesen sein. Da sie von klein auf Erwachsene als lüsterne Wesen kennengelernt hatten, ist es sicherlich schwierig, überhaupt zu erkennen, was richtig und was falsch war und ist. Dass sie keine Freiheit hatten, sondern ihnen diese doch sehr früh gestohlen wurde. Ein wahrlich schockierender Bericht, sehr lesenswert!

La familia grande

leseratte1310 am 17.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Jahrelang hat Camille Kouchner geschwiegen, ihrem Bruder zuliebe und auch der Familie zuliebe. Aber nun macht sie die Geschichte ihres Zwillingsbruders Victor und damit auch ihre Geschichte öffentlich, denn seit Jahren leidet sie. Sie fühlt sich einerseits schuldig, weil sie geschwiegen hat, und schämt sich gleichzeitig. Sie wächst in einer Familie auf, in der das Credo ist: „Es ist verboten zu verbieten…“ Ihre freiheitsliebende Mutter und ihr charismatischer Stiefvater sammeln Menschen - "La familia grande" - um sich und leben im Sommer in Sanary ein ungezwungenes und sehr freizügiges Leben. Den Kindern werden keine Grenzen auferlegt, es grenzt schon fast an Verwahrlosung. Doch dann erfährt die zwölfjährige Camille, dass ihr Stiefvater sich an ihrem Zwillingsbruder vergeht. Ihr Bruder beschwört sie, keinem etwas zu sagen, denn er ist sich sicher: „Du wirst sehen, sie werden mir zwar glauben. Aber es wird ihnen vollkommen egal sein.“ Er soll recht behalten. Dies ist ein Roman, der unter die Haut geht, umso mehr, weil man weiß, dass die Autorin alles miterlebt hat. Jahrelang hat sie gelitten und sich an ihr Versprechen gehalten, doch irgendwann wurde das Leiden übermächtig. Es ist erschreckend mitzuerleben, was geschehen ist und wie weggesehen und das, was passiert ist, bagatellisiert wurde. Verhängnisvoll, abgründig, schwer zu ertragen, aber lesenswert.

La familia grande

leseratte1310 am 17.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Jahrelang hat Camille Kouchner geschwiegen, ihrem Bruder zuliebe und auch der Familie zuliebe. Aber nun macht sie die Geschichte ihres Zwillingsbruders Victor und damit auch ihre Geschichte öffentlich, denn seit Jahren leidet sie. Sie fühlt sich einerseits schuldig, weil sie geschwiegen hat, und schämt sich gleichzeitig. Sie wächst in einer Familie auf, in der das Credo ist: „Es ist verboten zu verbieten…“ Ihre freiheitsliebende Mutter und ihr charismatischer Stiefvater sammeln Menschen - "La familia grande" - um sich und leben im Sommer in Sanary ein ungezwungenes und sehr freizügiges Leben. Den Kindern werden keine Grenzen auferlegt, es grenzt schon fast an Verwahrlosung. Doch dann erfährt die zwölfjährige Camille, dass ihr Stiefvater sich an ihrem Zwillingsbruder vergeht. Ihr Bruder beschwört sie, keinem etwas zu sagen, denn er ist sich sicher: „Du wirst sehen, sie werden mir zwar glauben. Aber es wird ihnen vollkommen egal sein.“ Er soll recht behalten. Dies ist ein Roman, der unter die Haut geht, umso mehr, weil man weiß, dass die Autorin alles miterlebt hat. Jahrelang hat sie gelitten und sich an ihr Versprechen gehalten, doch irgendwann wurde das Leiden übermächtig. Es ist erschreckend mitzuerleben, was geschehen ist und wie weggesehen und das, was passiert ist, bagatellisiert wurde. Verhängnisvoll, abgründig, schwer zu ertragen, aber lesenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Die große Familie

von Camille Kouchner

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die große Familie