Die Herren der Zeit
Band 3
Inspector Ayala ermittelt Band 3

Die Herren der Zeit

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Die Herren der Zeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung


Die Rituale stammen aus dem Mittelalter. Doch die Opfer sterben hier und heute.

Vitoria im Baskenland. Wieder erschüttert eine Serie von Morden die Stadt. Sie folgen düsteren mittelalterlichen Ritualen. Inspector Ayala alias Kraken muss feststellen, dass die Verbrechen alle in einem geheimnisvollen historischen Roman beschrieben sind. Der Titel des Buchs lautet »Die Herren der Zeit«. Und auch mit Krakens eigener Vergangenheit scheint das Epos zusammenzuhängen. Ein höchst gefährlicher Fall, nicht nur für den Inspector, sondern auch für seine Familie.

Der dritte Fall für Inspector Ayala, genannt KRAKEN.

Eva García Sáenz stammt aus Vitoria im Baskenland, wo auch ihre Bücher spielen. Ihre Krimi-Serie um den Ermittler Ayala alias »Kraken« machte sie mit einem Schlag berühmt und gelangte auch in Deutschland direkt nach ganz oben auf die Bestsellerliste. Die drei Bände haben sich bis heute über eine Million Mal in Spanien verkauft, die Bücher werden in viele Sprachen übersetzt. Der erste Band, »Die Stille des Todes«, wurde verfilmt und läuft u.a. auf Netflix..
Alice Jakubeit übersetzt Romane, Sachbücher und Reportagen aus dem Englischen und Spanischen, u.a. Alexander McCall Smith, Greer Hendricks & Sarah Pekkanen und Eva García Sáenz. Sie lebt in Düsseldorf.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19/12,4/3,8 cm

Gewicht

450 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19/12,4/3,8 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Los señores del tiempo

Übersetzer

Alice Jakubeit

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70597-9

Weitere Bände von Inspector Ayala ermittelt

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

76 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mittelalterliche Mordmethoden

Hornita aus Augsburg am 07.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur toll! Ich habe zum ersten Mal etwas von der Autorin gelesen und kannte daher die beiden ersten Bücher aus der Reihe nicht. Das hat nicht weiter gestört, man kann dieses Buch unabhängig davon lesen. Es gibt zwei Erzählstränge, die in der gleichen Stadt spielen: die Mordserie in der Gegenwart und das mittelalterliche Geschehen in Vitoria, bei dem es auch geheimnisvolle Todesfälle gibt. Die Mordmethoden gleichen sich und so werden beide Erzählstränge gekonnt miteinander verwoben. Das Mittelalter wurde sehr lebendig dargestellt und ich fühlte mich ein bisschen an Umberto Ecos „Der Name der Rose“ erinnert. Schnell wird klar, dass die Nachfahren der mittelalterlichen Protagonisten auch eine Rolle in der Gegenwart spielen, aber es bleibt bis zur überraschenden Lösung mysteriös und spannend. Ein tolles Buch! Ich werde bestimmt die ersten beiden Bücher nachholen!

Mittelalterliche Mordmethoden

Hornita aus Augsburg am 07.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur toll! Ich habe zum ersten Mal etwas von der Autorin gelesen und kannte daher die beiden ersten Bücher aus der Reihe nicht. Das hat nicht weiter gestört, man kann dieses Buch unabhängig davon lesen. Es gibt zwei Erzählstränge, die in der gleichen Stadt spielen: die Mordserie in der Gegenwart und das mittelalterliche Geschehen in Vitoria, bei dem es auch geheimnisvolle Todesfälle gibt. Die Mordmethoden gleichen sich und so werden beide Erzählstränge gekonnt miteinander verwoben. Das Mittelalter wurde sehr lebendig dargestellt und ich fühlte mich ein bisschen an Umberto Ecos „Der Name der Rose“ erinnert. Schnell wird klar, dass die Nachfahren der mittelalterlichen Protagonisten auch eine Rolle in der Gegenwart spielen, aber es bleibt bis zur überraschenden Lösung mysteriös und spannend. Ein tolles Buch! Ich werde bestimmt die ersten beiden Bücher nachholen!

Die Dosis macht das Gift

Gerhard S. aus Erlangen am 22.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der umsichtige Fallanalytiker Unai und die ungeduldige Esti haben ein Todesopfer und müssen einen Einsatz auf die Beine stellen. Hilfreich: ihre entwickelte Kollektivintelligenz. Bald ist es an der Zeit zu priorisieren. Erkenntnis: Das Universum ist faul, strengt sich nicht an.

Die Dosis macht das Gift

Gerhard S. aus Erlangen am 22.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der umsichtige Fallanalytiker Unai und die ungeduldige Esti haben ein Todesopfer und müssen einen Einsatz auf die Beine stellen. Hilfreich: ihre entwickelte Kollektivintelligenz. Bald ist es an der Zeit zu priorisieren. Erkenntnis: Das Universum ist faul, strengt sich nicht an.

Unsere Kund*innen meinen

Die Herren der Zeit

von Eva García Sáenz

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tobias Groß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Groß

Thalia Leipzig

Zum Portrait

5/5

Alles endet. Und irgendwie hängt alles zusammen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Buchreihen, bei der die erzählerische Qualität von Teil zu Teil nicht abnimmt, sind eine echte Seltenheit. Meistens verliert eine Geschichte im Laufe der Zeit ihren Reiz, irgendwie ist es immer das Selbe. Glücklicherweise gibt es Ausnahmen, wie uns Eva García Sáenz‘ Thriller um Inspektor Ayala beweisen. Die Reihe spielt im nordspanischen Vitoria und zeichnet sich ganz besonders dadurch aus, dass die Verbrechen der Gegenwart mit der einzigartigen baskischen Kultur und Geschichte zusammenhängen. Ganz besonders deutlich wird dies im Abschluss der Trilogie. In ‘Die Herren der Zeit‘ ist ganz Vitoria fasziniert vom gleichnamigen historischen Roman, welcher die weiße Stadt in das Mittelalter versetzt. Auch Inspektor Ayala geht es so. Doch als Vitoria wieder einmal von einer Serie brutaler Morde heimgesucht wird, welche denen im Roman eins zu eins gleichen, beginnen der Kraken und sein Team zu ermitteln. Nichtsahnend, dass sie bald in der Schusslinie der Täter*innen stehen, ja Gefahr laufen selbst zu Opfern zu werden. Und in menschliche Abgründe blicken, die ihre Leben für immer verändern werden. Mit ‘Die Herren der Zeit‘ ist Eva García Sáenz ein grandioser, fesselnder und psychologisch raffinierter Abschluss ihrer epischen Trilogie gelungen, der Teil eins und zwei in nichts nachsteht. Endlich werden die Geheimnisse der beiden Vorgänger gelüftet und zu einem Großen und Ganzen zusammengefügt, das absolut Sinn ergibt. Und die Reihe zufriedenstellend beendet. Leider. Denn mit Inspektor Ayala verliert die Thrillerwelt einen fähigen, sympathischen und menschlichen Ermittler mit Ecken und Kanten. Deshalb lohnt es sich für alle Leser*innen jede Seite von ‘Die Herren der Zeit‘ zu genießen.
5/5

Alles endet. Und irgendwie hängt alles zusammen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Buchreihen, bei der die erzählerische Qualität von Teil zu Teil nicht abnimmt, sind eine echte Seltenheit. Meistens verliert eine Geschichte im Laufe der Zeit ihren Reiz, irgendwie ist es immer das Selbe. Glücklicherweise gibt es Ausnahmen, wie uns Eva García Sáenz‘ Thriller um Inspektor Ayala beweisen. Die Reihe spielt im nordspanischen Vitoria und zeichnet sich ganz besonders dadurch aus, dass die Verbrechen der Gegenwart mit der einzigartigen baskischen Kultur und Geschichte zusammenhängen. Ganz besonders deutlich wird dies im Abschluss der Trilogie. In ‘Die Herren der Zeit‘ ist ganz Vitoria fasziniert vom gleichnamigen historischen Roman, welcher die weiße Stadt in das Mittelalter versetzt. Auch Inspektor Ayala geht es so. Doch als Vitoria wieder einmal von einer Serie brutaler Morde heimgesucht wird, welche denen im Roman eins zu eins gleichen, beginnen der Kraken und sein Team zu ermitteln. Nichtsahnend, dass sie bald in der Schusslinie der Täter*innen stehen, ja Gefahr laufen selbst zu Opfern zu werden. Und in menschliche Abgründe blicken, die ihre Leben für immer verändern werden. Mit ‘Die Herren der Zeit‘ ist Eva García Sáenz ein grandioser, fesselnder und psychologisch raffinierter Abschluss ihrer epischen Trilogie gelungen, der Teil eins und zwei in nichts nachsteht. Endlich werden die Geheimnisse der beiden Vorgänger gelüftet und zu einem Großen und Ganzen zusammengefügt, das absolut Sinn ergibt. Und die Reihe zufriedenstellend beendet. Leider. Denn mit Inspektor Ayala verliert die Thrillerwelt einen fähigen, sympathischen und menschlichen Ermittler mit Ecken und Kanten. Deshalb lohnt es sich für alle Leser*innen jede Seite von ‘Die Herren der Zeit‘ zu genießen.

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Cornelia Dygatz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cornelia Dygatz

Thalia Dinslaken

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser letzter Teil ist wieder unglaublich spannend und fesselnd geschrieben!!! Der Leser hat es nicht leicht, denn er wird öfters in die Irre geführt und auch das Ende ist sehr überraschend :-) Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei dieser tollen Krimi-Reihe!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser letzter Teil ist wieder unglaublich spannend und fesselnd geschrieben!!! Der Leser hat es nicht leicht, denn er wird öfters in die Irre geführt und auch das Ende ist sehr überraschend :-) Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei dieser tollen Krimi-Reihe!

Cornelia Dygatz
  • Cornelia Dygatz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Herren der Zeit

von Eva García Sáenz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Herren der Zeit