Buchhändler im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Tobias Groß Tobias Groß Buchhandlung: Thalia Gotha
0 Rezensionen 18 Follower
Meine letzte Rezension Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen von Paolo Cognetti
Normalerweise ist das Erreichen des Gipfels der Zweck einer jeden Bergbesteigung. Doch manchmal ist dieses ultimative Ziel gar nicht nötig, sollte dies nicht der alleinige Grund sein, die Herausforderungen eines derartigen Abenteuers auf sich zu nehmen. Dass es manchmal schon ausreichend ist sich einem Gipfel zu nähern, um die gleichen Emotionen wie bei einer Besteigung zu verspüren, dass beweist Paolo Cognetti mit seinem Ausflug in eine sehr unwirkliche Welt. Denn in ‘Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen‘ begibt sich Cognetti auf eine Reise in die nepalesische Dolpo-Region, das am höchsten bewohnte Gebiet der Erde. Gemeinsam mit zwei guten Freunden und einer Karawane ist er wochenlang auf 5000er-Pässen unterwegs, erlebt die einzigartig spröde Natur, besichtigt buddhistische Klöster und versucht sich den Bewohner*innen des Dolpo zu nähern. Doch gleichzeitig kämpft er mit den für ihn fatalen Auswirkungen der Höhe und realisiert, dass er wohl nie die höchsten Gipfel des Himalajas besteigen wird – was auch gar nicht nötig ist. Denn Cognettis eigentliches Ziel ist das Gehen. Das zu sich Finden, die Schärfung der eigenen Wahrnehmung, die Konzentration auf das Wesentliche. Wie schon sein großartiger Roman ‘Acht Berge‘ ist ‘Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen‘ ein kleines Juwel. Paolo Cognetti ist das Kunststück gelungen, dass die Leser*innen dieses Buches nicht nur konsumieren, sondern aktiv an seiner Reise teilnehmen. Denn mit seiner für ihn typischen poetischen, philosophischen und einfachen Sprache, erzeugt er in unseren Köpfen wunderschön realistische Bildwelten, die uns nicht mehr loslassen. Zwar könnten einige Textpassagen als Esoterik abgestempelt werden, doch am Ende dieses sehr lesenswerten Buches wissen wir, dass Verantwortung, Einfühlungsvermögen und Miteinander doch die absolut wichtigsten Dinge im Leben sind. Und somit den Menschen zum Menschen machen.
ab 15,00 €
Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen
4/5
4/5

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

Normalerweise ist das Erreichen des Gipfels der Zweck einer jeden Bergbesteigung. Doch manchmal ist dieses ultimative Ziel gar nicht nötig, sollte dies nicht der alleinige Grund sein, die Herausforderungen eines derartigen Abenteuers auf sich zu nehmen. Dass es manchmal schon ausreichend ist sich einem Gipfel zu nähern, um die gleichen Emotionen wie bei einer Besteigung zu verspüren, dass beweist Paolo Cognetti mit seinem Ausflug in eine sehr unwirkliche Welt. Denn in ‘Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen‘ begibt sich Cognetti auf eine Reise in die nepalesische Dolpo-Region, das am höchsten bewohnte Gebiet der Erde. Gemeinsam mit zwei guten Freunden und einer Karawane ist er wochenlang auf 5000er-Pässen unterwegs, erlebt die einzigartig spröde Natur, besichtigt buddhistische Klöster und versucht sich den Bewohner*innen des Dolpo zu nähern. Doch gleichzeitig kämpft er mit den für ihn fatalen Auswirkungen der Höhe und realisiert, dass er wohl nie die höchsten Gipfel des Himalajas besteigen wird – was auch gar nicht nötig ist. Denn Cognettis eigentliches Ziel ist das Gehen. Das zu sich Finden, die Schärfung der eigenen Wahrnehmung, die Konzentration auf das Wesentliche. Wie schon sein großartiger Roman ‘Acht Berge‘ ist ‘Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen‘ ein kleines Juwel. Paolo Cognetti ist das Kunststück gelungen, dass die Leser*innen dieses Buches nicht nur konsumieren, sondern aktiv an seiner Reise teilnehmen. Denn mit seiner für ihn typischen poetischen, philosophischen und einfachen Sprache, erzeugt er in unseren Köpfen wunderschön realistische Bildwelten, die uns nicht mehr loslassen. Zwar könnten einige Textpassagen als Esoterik abgestempelt werden, doch am Ende dieses sehr lesenswerten Buches wissen wir, dass Verantwortung, Einfühlungsvermögen und Miteinander doch die absolut wichtigsten Dinge im Leben sind. Und somit den Menschen zum Menschen machen.

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • BuchhändlerIn

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen von Paolo Cognetti
  • Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen
  • Paolo Cognetti
  • ab 15,00 €

Meine Rezensionen

Rezensionen