• Die Regentrude
  • Die Regentrude
Insel-Bücherei Band 1505

Die Regentrude

Gestaltet, illustriert und mit einem Nachwort von Judith Schalansky

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,90 €

gebundene Ausgabe

ab 15,00 €

eBook

ab 0,99 €

Hörbuch

ab 6,19 €

Hörbuch-Download

ab 1,99 €

Beschreibung


Es herrscht eine solche sengende Glut in jenen Tagen, dass alle Saat verdorrt, das Vieh verdurstet und die Dorfleute gezwungen sind, ihr Land dem Wiesenbauern zu verpfänden, der als Einziger eine tiefgelegene, feuchte Wiese besitzt. Wenn Mutter Stine sich doch nur an das Sprüchlein erinnern könnte, mit dem sich die Regentrude wecken ließ!

In seinem Kunstmärchen erzählt Theodor Storm von einer entzweiten Welt: Das zerstörerische Wirken des Feuermanns steht gegen die lebensspendende Kraft der Regentrude, das kurzsichtige Kalkül des schnellen Gewinns gegen das hellsichtige Wissen um die Natur als Seinsgrund aller Existenz.

Wie lehrreich und aktuell diese Geschichte ist, lässt sich in dieser von Judith Schalansky gestalteten Ausgabe des norddeutschen Märchens aufs Schönste und Erschreckendste erfahren.

Theodor Storm wurde am 14. September 1817 in Husum bei Schleswig geboren und starb am 4. Juli 1888 in Hademarschen bei Holst an Magenkrebs. Von 1837 bis 1842 studierte er Jura in Kiel und nahm ein Jahr später eine Stelle als Advokat in Husum an. 1846 heiratete er seine Cousine Konstanze Esmarch. Mit ihr hatte er sieben Kinder; bei der Geburt des letzten Kindes starb Konstanze. Kurz nach seiner Hochzeit lernte Storm Dorothea Jensen kennen, mit der ihn eine leidenschaftliche Beziehung verband und die er als Witwer in zweiter Ehe heiratete. Aus politischen Gründen wurde er 1852 aus dem Amt entlassen und war fortan als unbesoldeter Assessor im preußischen Staatsdienst in Potsdam tätig. Er begegnete Franz Kugler, Theodor Fontane, Joseph von Eichendorff und Paul Heyse. Ab 1856 war er Richter in Heiligenstadt und ab 1864 Landvogt in Husum. 1874 wurde er Oberamtsrichter und ab 1879 Amtsgerichtsrat.
Storm gilt als einer der bedeutendsten deutschen Vertreter des bürgerlichen bzw. poetischen Realismus, wobei neben seinen Gedichten besonders seine Novellen seinen Ruhm begründeten..
Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman Der Hals der Giraffe, ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der Naturkunden und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin..
Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman Der Hals der Giraffe, ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der Naturkunden und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    26.09.2021

  • Illustrator

    Judith Schalansky

  • Verlag Insel Verlag
  • Seitenzahl

    80

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    26.09.2021

  • Illustrator

    Judith Schalansky

  • Verlag Insel Verlag
  • Seitenzahl

    80

  • Maße (L/B/H)

    18,7/12,2/1,2 cm

  • Gewicht

    166 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-458-19505-4

Weitere Bände von Insel-Bücherei

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

ein Märchen des 19.JH - irgendwie passend zur heutigen Erderwärmung...

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Theodor Storm`s Kunstmärchen von 1863 klingt manchmal schon fast hellseherisch, nur eben phantasievoll verbrämt. Vielfach in Buchform aufgelegt, vertont als Hörspiel und mit diversen Verfilmungen ist diese eindrücklich erzählte Geschichte einer großen Dürre, mit den märchenhaften Figuren des wilden Feuermannes und der schlafenden Regentrude sowie einer Romeo+Julia- Liebe vom Dorfe ein echter Klassiker. Wortgewaltig schildert Storm die heißen Sommertage ohne jede Aussicht auf Regen und die Erquickung, die das wiederkehrende Wasser nach dem Aufwecken der Trude bewirkt. Mit farbigen Illustrationen und kundigem Nachwort von Judith Schalansky versehen, ein würdiges Bändchen der beliebten Insel-Bücherei.
5/5

ein Märchen des 19.JH - irgendwie passend zur heutigen Erderwärmung...

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Theodor Storm`s Kunstmärchen von 1863 klingt manchmal schon fast hellseherisch, nur eben phantasievoll verbrämt. Vielfach in Buchform aufgelegt, vertont als Hörspiel und mit diversen Verfilmungen ist diese eindrücklich erzählte Geschichte einer großen Dürre, mit den märchenhaften Figuren des wilden Feuermannes und der schlafenden Regentrude sowie einer Romeo+Julia- Liebe vom Dorfe ein echter Klassiker. Wortgewaltig schildert Storm die heißen Sommertage ohne jede Aussicht auf Regen und die Erquickung, die das wiederkehrende Wasser nach dem Aufwecken der Trude bewirkt. Mit farbigen Illustrationen und kundigem Nachwort von Judith Schalansky versehen, ein würdiges Bändchen der beliebten Insel-Bücherei.

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Regentrude

von Theodor Storm

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Regentrude
  • Die Regentrude