Probe 12

Probe 12

Thriller

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Probe 12

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19046

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

19046

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

Bastei Entertainment

Seitenzahl

416 (Printausgabe)

Auflage

1. Auflage 2021

Sprache

Deutsch

EAN

9783751709804

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

58 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Heiße Causa - leider nur lauwarm serviert

Bewertung am 26.01.2022

Bewertungsnummer: 1645202

Bewertet: eBook (ePUB)

Kein Zweifel, das Thema ist hochaktuell - und das nicht erst seit Covid-19: Viren und Erreger, die krank machen, aber auch zur Heilung eingesetzt werden können! Dabei überzeugen die beiden Autorinnen mit hohem Fachwissen, was die gesamte Geschichte glaubwürdig macht! Auch ist es sehr interessant zu erfahren, wie schwer es ist, andere Behandlungsmethoden gegen die "alt hergebrachten" Therapien einzusetzen oder gar zu etablieren. Dagegen sind auch anerkannte Mediziner und Forscher nahezu machtlos. Somit hätte das Buch 5* verdient! Ebenfalls positiv sind auch die überraschenden Wendungen, die die Handlung nimmt. Leider verliert sich die Story aber in zu vielen Klischees, von dem kranken Kind, der hysterischen Mutter, dem verzweifelten Vater, im Parlament über das Thema streitende Politiker ... Zwar lässt sich vieles davon mit einem Augenzwinkern goutieren, weil in der Tat der eine oder andere Politiker im Roman an bestimmte Personen in Berlin erinnert, wodurch die Glaubhaftigkeit des Romans auch gestärkt wird, insgesamt aber sind mir das zu viele Klischees, die durch den z.T. recht profanen Schreibstil dem rasanten Thema die Fahrt nehmen.
Melden

Heiße Causa - leider nur lauwarm serviert

Bewertung am 26.01.2022
Bewertungsnummer: 1645202
Bewertet: eBook (ePUB)

Kein Zweifel, das Thema ist hochaktuell - und das nicht erst seit Covid-19: Viren und Erreger, die krank machen, aber auch zur Heilung eingesetzt werden können! Dabei überzeugen die beiden Autorinnen mit hohem Fachwissen, was die gesamte Geschichte glaubwürdig macht! Auch ist es sehr interessant zu erfahren, wie schwer es ist, andere Behandlungsmethoden gegen die "alt hergebrachten" Therapien einzusetzen oder gar zu etablieren. Dagegen sind auch anerkannte Mediziner und Forscher nahezu machtlos. Somit hätte das Buch 5* verdient! Ebenfalls positiv sind auch die überraschenden Wendungen, die die Handlung nimmt. Leider verliert sich die Story aber in zu vielen Klischees, von dem kranken Kind, der hysterischen Mutter, dem verzweifelten Vater, im Parlament über das Thema streitende Politiker ... Zwar lässt sich vieles davon mit einem Augenzwinkern goutieren, weil in der Tat der eine oder andere Politiker im Roman an bestimmte Personen in Berlin erinnert, wodurch die Glaubhaftigkeit des Romans auch gestärkt wird, insgesamt aber sind mir das zu viele Klischees, die durch den z.T. recht profanen Schreibstil dem rasanten Thema die Fahrt nehmen.

Melden

Gutes Thema, nicht gut gemacht

wiechmann8052 aus Belm am 28.10.2021

Bewertungsnummer: 1596213

Bewertet: eBook (ePUB)

Multiresistente Keime sind die nächste Bedrohung für uns Menschen. Bekannt sind sie schon länger aber es gibt noch kein Heilmittel dagegen. Denn durch die vielen Antibiotika die wir zu uns nehmen, sei es als Medikament oder durch unseren Fleischkonsum, können Keime dagegen immun werden und wir sind diesen Keimen schutzlos ausgeliefert. Nun hat ein georgischer Wissenschaftler etwas gefunden was helfen kann. Leider wird er ermordet, bevor er seine Erkenntnisse der Welt frei zur Verfügung stellen kann. Nina seine Ziehtochter, Tom, dessen Tochter erkrankt ist und eine Polizistin wollen den letzten Willen des Forschers erfüllen und die Mörder fassen. Die wissenschaftliche Seite der Geschichte wird sehr ausführlich und trotzdem verständlich erklärt, da habe ich viel gelernt. Bekannt war mir das Problem aber wie wir als einzelne etwas dagegen tun können ist sehr schwierig. Weniger Fleisch und allgemein gesünder leben wäre schon eine Option. Der Rest war wie schon oft gelesen, die Bösewichter erhalten Anweisungen per Telefon aber wer am anderen Ende der Leitung ist, bleibt offen. Warum um diese Proben die Leben retten können, so gekämpft wird, wird zum Ende am Rande erwähnt. Ein Terroranschlag aus einer anderen Richtung, bei dem ich als Leserin keinen Zusammenhang erkennen konnte, machte die Sache nicht spannender sondern nur verwirrender. Im Ganzen wurde die Geschichte wie aus dem Off erzählt. Die Figuren waren mit vielen Klischees behaftet. Der alternative Tom mit der eleganten Ehefrau, die taffe Nina, die harte Polizistin, dazu kamen undurchsichtige Wohltäter und Lobbyisten, ach uneinsichtige Politiker gehörten auch zum Team. Es fehlte einfach die Spannung und der Schluss wirkte als ob die Autorinnen das Ende abgeschnitten hätten.
Melden

Gutes Thema, nicht gut gemacht

wiechmann8052 aus Belm am 28.10.2021
Bewertungsnummer: 1596213
Bewertet: eBook (ePUB)

Multiresistente Keime sind die nächste Bedrohung für uns Menschen. Bekannt sind sie schon länger aber es gibt noch kein Heilmittel dagegen. Denn durch die vielen Antibiotika die wir zu uns nehmen, sei es als Medikament oder durch unseren Fleischkonsum, können Keime dagegen immun werden und wir sind diesen Keimen schutzlos ausgeliefert. Nun hat ein georgischer Wissenschaftler etwas gefunden was helfen kann. Leider wird er ermordet, bevor er seine Erkenntnisse der Welt frei zur Verfügung stellen kann. Nina seine Ziehtochter, Tom, dessen Tochter erkrankt ist und eine Polizistin wollen den letzten Willen des Forschers erfüllen und die Mörder fassen. Die wissenschaftliche Seite der Geschichte wird sehr ausführlich und trotzdem verständlich erklärt, da habe ich viel gelernt. Bekannt war mir das Problem aber wie wir als einzelne etwas dagegen tun können ist sehr schwierig. Weniger Fleisch und allgemein gesünder leben wäre schon eine Option. Der Rest war wie schon oft gelesen, die Bösewichter erhalten Anweisungen per Telefon aber wer am anderen Ende der Leitung ist, bleibt offen. Warum um diese Proben die Leben retten können, so gekämpft wird, wird zum Ende am Rande erwähnt. Ein Terroranschlag aus einer anderen Richtung, bei dem ich als Leserin keinen Zusammenhang erkennen konnte, machte die Sache nicht spannender sondern nur verwirrender. Im Ganzen wurde die Geschichte wie aus dem Off erzählt. Die Figuren waren mit vielen Klischees behaftet. Der alternative Tom mit der eleganten Ehefrau, die taffe Nina, die harte Polizistin, dazu kamen undurchsichtige Wohltäter und Lobbyisten, ach uneinsichtige Politiker gehörten auch zum Team. Es fehlte einfach die Spannung und der Schluss wirkte als ob die Autorinnen das Ende abgeschnitten hätten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Probe 12

von Kathrin Lange, Susanne Thiele

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maja Günther

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maja Günther

Thalia Berlin – Gesundbrunnen Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Wissenschaftsthriller, der sehr gut in unsere Zeit passt. Die Spannung ist eher mittelprächtig, aber die Thematik ist brandaktuell. In der Geschichte dreht sich alles um Antibiotikaresistenz, Viren & Co. und ist, wie ich finde, gut recherchiert. Schauplatz ist BERLIN .-)
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Wissenschaftsthriller, der sehr gut in unsere Zeit passt. Die Spannung ist eher mittelprächtig, aber die Thematik ist brandaktuell. In der Geschichte dreht sich alles um Antibiotikaresistenz, Viren & Co. und ist, wie ich finde, gut recherchiert. Schauplatz ist BERLIN .-)

Maja Günther
  • Maja Günther
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Friederike Barf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Friederike Barf

Thalia Leverkusen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Biosciencethriller mit erschreckend aktuellem Realitätsbezug. Eine Tochter mit einem multiresisteten Keim & ein Anschlag auf ein Phageninstitut lässt die beiden Protagonisten in Berlin aufeinandertreffen. Schneller, spannender Plot und rasante Erzählweise. Inkl. Glosar im Anhang.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Biosciencethriller mit erschreckend aktuellem Realitätsbezug. Eine Tochter mit einem multiresisteten Keim & ein Anschlag auf ein Phageninstitut lässt die beiden Protagonisten in Berlin aufeinandertreffen. Schneller, spannender Plot und rasante Erzählweise. Inkl. Glosar im Anhang.

Friederike Barf
  • Friederike Barf
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Probe 12

von Kathrin Lange, Susanne Thiele

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Probe 12