Das letzte Haus in der Needless Street

Das letzte Haus in der Needless Street

Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das letzte Haus in der Needless Street

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,99 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.12.2021

Verlag

Festa

Seitenzahl

420

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.12.2021

Verlag

Festa

Seitenzahl

420

Maße (L/B/H)

20,4/13,4/4,2 cm

Gewicht

606 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86552-950-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Das war wohl nichts für mich

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 25.10.2023

Bewertungsnummer: 2051696

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Man könnte sagen, dass ich den psychologischen Anteil der Geschichte einfach nicht verstanden habe… Man könnte aber auch sagen, dass mich diese Art der Literatur schlicht nicht interessiert. Meiner Meinung nach eher Letzteres, denn ich habe lange gezögert, bis ich endlich zu einem psychologischen Thriller gegriffen habe, da ich im Gefühl hatte, es wirds nichts für mich sein. Da ich Horrorbücher liebe und von diesem Buch viele fantastische Rückmeldungen aus der Horror-Community gehört habe, wollte ich es dennoch versuchen. Diese Geschichte konnte mich leider gar nicht von sich überzeugen. Strategisch aufgebaut ist das Buch auf jeden Fall. Die Handlungsstränge, die jeweils aus der Sicht von Ted und Dee (und er Katze) erzählen, werden immer verworrener und loser. Für mich hat sich die Geschichte so extrem in die Länge gezogen, dass sie mich, trotz raffiniertem Aufbau, nicht halten konnte. Die Auflösung des Plots hat mich dann wirklich nicht mehr interessiert, so dass ich weder überrascht noch geschockt war - nur froh, dass es endlich vorbei ist. Das Buch bekommt von mir leider nur 2 Sterne, aber schaut euch doch noch Rezensionen von anderen Personen an. Ich scheine, was dieses spezifische Buch angeht, mit meiner Meinung zur Minderheit zu gehören.
Melden

Das war wohl nichts für mich

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 25.10.2023
Bewertungsnummer: 2051696
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Man könnte sagen, dass ich den psychologischen Anteil der Geschichte einfach nicht verstanden habe… Man könnte aber auch sagen, dass mich diese Art der Literatur schlicht nicht interessiert. Meiner Meinung nach eher Letzteres, denn ich habe lange gezögert, bis ich endlich zu einem psychologischen Thriller gegriffen habe, da ich im Gefühl hatte, es wirds nichts für mich sein. Da ich Horrorbücher liebe und von diesem Buch viele fantastische Rückmeldungen aus der Horror-Community gehört habe, wollte ich es dennoch versuchen. Diese Geschichte konnte mich leider gar nicht von sich überzeugen. Strategisch aufgebaut ist das Buch auf jeden Fall. Die Handlungsstränge, die jeweils aus der Sicht von Ted und Dee (und er Katze) erzählen, werden immer verworrener und loser. Für mich hat sich die Geschichte so extrem in die Länge gezogen, dass sie mich, trotz raffiniertem Aufbau, nicht halten konnte. Die Auflösung des Plots hat mich dann wirklich nicht mehr interessiert, so dass ich weder überrascht noch geschockt war - nur froh, dass es endlich vorbei ist. Das Buch bekommt von mir leider nur 2 Sterne, aber schaut euch doch noch Rezensionen von anderen Personen an. Ich scheine, was dieses spezifische Buch angeht, mit meiner Meinung zur Minderheit zu gehören.

Melden

Das Buch hat mich stark berührt zurückgelassen!

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 30.12.2022

Bewertungsnummer: 1851057

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Buch: Die kleine Lulu ist vom Strand verschwunden und nie wieder aufgetaucht. Jahre später noch sucht ihre Schwester Dee nach ihr. Der etwas zurückgebliebene Ted, der mit seiner Tochter Lauren und seiner Katze Olivia zurückgezogen in der Needless Street wohnt, war einmal ein Verdächtiger, aber die Polizei hat nichts gefunden. Dee hat ihn aufgrund eines Fotos wieder auf ihrem Radar und zieht in das leerstehende Nachbarhaus ein. Sie glaubt, ihn durch ihre Beobachtungen stellen zu können, aber was dann an die Oberfläche kommt, ist mit nichts zu beschreiben… Meine Meinung: Was für ein Buch! Mein erster Gedanke, als ich das Buch zugeklappt habe, war: „Wie soll ich hier eine Rezension schreiben, die dem Buch auch gerecht wird?!?“ Ich gebe zu, das wird wirklich schwer! Außerdem muss man aufpassen, nicht zu spoilern, das wäre sehr, sehr schade! Denn was sich dem Leser hier offenbart, sind unheimlich viele Emotionen und eine wirklich schräge Geschichte! Die Charaktere sind von der Autorin wirklich sehr liebevoll beschrieben. Das klingt vielleicht komisch, wird man aber verstehen, wenn man das Buch zuende gelesen hat! Am Anfang hatte ich ganz viele Fragezeichen über dem Kopf, die sich dann aber nach und nach gelichtet haben. Dann hatte ich einen Verdacht und lag gar nicht so verkehrt, aber so ganz dann doch wieder nicht. Ich bewundere die Autorin hier für ihren tollen Schreibstil und für die Sensibilisierung für dieses starke Thema! Das hat mich am Ende wirklich sehr gerührt zurückgelassen! Mein Fazit: Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen, es steht nicht umsonst auf der „FESTA-Must-Read“-Reihe! Der Autorin ist hier ein ganz tolles Werk gelungen, welches mich völlig in den Bann gezogen und das Buch innerhalb von zwei Tagen hat verschlingen lassen! Grandios!
Melden

Das Buch hat mich stark berührt zurückgelassen!

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 30.12.2022
Bewertungsnummer: 1851057
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Buch: Die kleine Lulu ist vom Strand verschwunden und nie wieder aufgetaucht. Jahre später noch sucht ihre Schwester Dee nach ihr. Der etwas zurückgebliebene Ted, der mit seiner Tochter Lauren und seiner Katze Olivia zurückgezogen in der Needless Street wohnt, war einmal ein Verdächtiger, aber die Polizei hat nichts gefunden. Dee hat ihn aufgrund eines Fotos wieder auf ihrem Radar und zieht in das leerstehende Nachbarhaus ein. Sie glaubt, ihn durch ihre Beobachtungen stellen zu können, aber was dann an die Oberfläche kommt, ist mit nichts zu beschreiben… Meine Meinung: Was für ein Buch! Mein erster Gedanke, als ich das Buch zugeklappt habe, war: „Wie soll ich hier eine Rezension schreiben, die dem Buch auch gerecht wird?!?“ Ich gebe zu, das wird wirklich schwer! Außerdem muss man aufpassen, nicht zu spoilern, das wäre sehr, sehr schade! Denn was sich dem Leser hier offenbart, sind unheimlich viele Emotionen und eine wirklich schräge Geschichte! Die Charaktere sind von der Autorin wirklich sehr liebevoll beschrieben. Das klingt vielleicht komisch, wird man aber verstehen, wenn man das Buch zuende gelesen hat! Am Anfang hatte ich ganz viele Fragezeichen über dem Kopf, die sich dann aber nach und nach gelichtet haben. Dann hatte ich einen Verdacht und lag gar nicht so verkehrt, aber so ganz dann doch wieder nicht. Ich bewundere die Autorin hier für ihren tollen Schreibstil und für die Sensibilisierung für dieses starke Thema! Das hat mich am Ende wirklich sehr gerührt zurückgelassen! Mein Fazit: Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen, es steht nicht umsonst auf der „FESTA-Must-Read“-Reihe! Der Autorin ist hier ein ganz tolles Werk gelungen, welches mich völlig in den Bann gezogen und das Buch innerhalb von zwei Tagen hat verschlingen lassen! Grandios!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das letzte Haus in der Needless Street

von Catriona Ward

3.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das letzte Haus in der Needless Street