Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Kerstin Gier

(185)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

    Fischer

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Fischer

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,89 €

Accordion öffnen

Beschreibung


+ + + Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert. + + +

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Produktdetails

Verkaufsrang 10
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Verlag Fischer
Seitenzahl 480
Maße 21,8/14,6/4,7 cm
Gewicht 758 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-949465-00-0

Buchhändler-Empfehlungen

Linda Voßbeck, Thalia-Buchhandlung Neheim

erstin Gier konnte mich mit dem Auftaktband ihrer neuen Trilogie auf ganzer Linie überzeugen. Wie immer konnte sie mich mit ihrem Schreibstil und ihrem Humor begeistern und auch die liebenswerten Protagonisten haben mir gut gefallen.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine neue Trilogie von Kerstin Gier- da haben ihre Fans drauf gewartet(nach dem "Hotel"-Ausrutscher) Eine süße Romeo+Julia-Story mit zwei Nachbars-Teenagern, die sich schon lange "bekriegen", einem Schuss Humor und endlich wieder einem Wasserspeier ;-) Pures Wochenend-Lesefutter

Kundenbewertungen

Durchschnitt
185 Bewertungen
Übersicht
139
33
11
2
0

Nicht neu, aber unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Wegberg am 18.10.2021

Das neue Buch von Kerstin Gier bietet, wenn man es genau nimmt, eigentlich nicht viel Neues. Wie wir es aus den anderen Romanreihen kennen, treffen sich die Jugendlichen Protagonisten, nach ein bisschen hin und her sprühen die Funken und Diejenigen, die sich vorher so gar nicht grün waren, werden das Traumpärchen. So weit so gut... Das neue Buch von Kerstin Gier bietet, wenn man es genau nimmt, eigentlich nicht viel Neues. Wie wir es aus den anderen Romanreihen kennen, treffen sich die Jugendlichen Protagonisten, nach ein bisschen hin und her sprühen die Funken und Diejenigen, die sich vorher so gar nicht grün waren, werden das Traumpärchen. So weit so gut. Aber das bekannte erfolgreiche Rezept funktioniert auch hier wieder sehr gut. Das ganze wird in eine neue Welt ( oder vielleicht doch nicht so neu? Wie ist das mit dem Wasserspeicher) gelegt bzw. in eine Welt zu der es eine Parallelwelt gibt, in der quasi alle phantastischen Wesen existieren, die wir so kennen und noch einige mehr. Eine Prophezeiung spielt auch noch eine Rolle und das ganze liest sich leicht und flüssig runter. Der Cliffhanger am Ende und der ein oder andere Kommentar im Verlauf der Geschichte, lassen darauf schließen dass bei weitem nicht alles so ist wie es scheint und wir noch ein paar Überraschungen in den Folgebänden erwarten können, Neuerfunden hat sich Kerstin Gier hier sicherlich nicht, aber das altbekannte Kochrezept wieder ein bisschen unterhaltsam abgewandelt, so das ein recht kurzweiliges Jugendbuch daraus entstanden ist.

Witzig, spannend und phantastisch
von Lilli33 am 18.10.2021

Inhalt: Quinn ist ein sportlicher Junge, gut aussehend und allseits beliebt. Sein Leben bekommt einen Sprung, als ein blauhaariges Mädchen auftaucht und Quinn einen Unfall erleidet, der ihn in den Rollstuhl bringt. Zudem entwickelt Quinn magische Fähigkeiten und allerlei Wesen mischen sich in sein Leben ein. Matilda wohnt ... Inhalt: Quinn ist ein sportlicher Junge, gut aussehend und allseits beliebt. Sein Leben bekommt einen Sprung, als ein blauhaariges Mädchen auftaucht und Quinn einen Unfall erleidet, der ihn in den Rollstuhl bringt. Zudem entwickelt Quinn magische Fähigkeiten und allerlei Wesen mischen sich in sein Leben ein. Matilda wohnt gegenüber von Quinn und ist seit Jahren heimlich in ihn verknallt. Er hat sie bislang leider nicht wahrgenommen, sondern sie stets mit ihrer ekligen Cousine Louise verwechselt. Doch im Rollstuhl braucht Quinn Hilfe und Matilda ist zur Stelle … Meine Meinung: Dieses Buch ist definitiv mehr für junge Leserinnen geeignet als für Erwachsene. Ich würde es ab ca. 12 Jahren empfehlen. Aber auch ich habe mich immer wieder köstlich amüsiert. Allerdings war mir die Story etwas zu klischeelastig. Doch der Schreibstil von Kerstin Gier macht das zum großen Teil wieder wett. Die Autorin entführt uns in eine Zwischenwelt mit den unterschiedlichsten Wesen, mit denen Quinn es tun bekommt. Doch welche sind gut und welche böse? Das lässt sich nicht auf Anhieb sagen. Jeder scheint hier sein eigenes Ziel mit dem Jungen zu verfolgen, denn schließlich gibt es da eine Prophezeiung … Die Kapitel wechseln zwischen Quinns und Matildas Ich-Perspektive. Das fand ich sehr gelungen. So lernt man diese beiden Charaktere sehr gut kennen. Matilda mochte ich von Anfang an, Quinn muss sich dagegen erst noch entwickeln, damit man ihn von Herzen mögen kann. Aber das passiert zum Glück schon bald. Ich liebte es, mit den beiden durch ein phantastisches Abenteuer zu schlendern und zu rätseln, wer was warum im Sinn hat. Einen recht großen Raum nimmt die Beziehungskiste zwischen Quinn und Matilda ein. Es gefiel mir gut, dass sich alles allmählich und nachvollziehbar entwickelt und nicht von jetzt auf gleich, was nur unglaubwürdig gewesen wäre. Besonders toll fand ich die humorvollen Ansätze, die frechen Dialoge, die vor allem Matilda mit diversen Figuren führt, die Fettnäpfchen, in die immer wieder jemand tritt, die (Selbst-) Ironie und den Sarkasmus, der von Zeit zu Zeit hervorblitzt. Aufgrund dieser lockerleichten Schreibweise habe ich das Buch geradezu verschlungen und wurde gegen Ende noch mit einer Menge Action belohnt. Doch dann brach die Erzählung ziemlich abrupt ab, ohne dass etwas Wesentliches geklärt wäre. Hier wird die Leserschaft auf die folgenden Bände vertröstet, was mir den bis dahin sehr großen Lesespaß leider doch etwas vergällt hat.

wunderschönes Cover
von Adora Breloir aus Leipzig am 18.10.2021

Kerstin Gier gehört schon eine Weile zu meinen Lieblingsautoren, weshalb ich auch an diesem Buch nicht vorbei gehen konnte. Das Cover ist so wunderschön und auch der blau gefärbte Schnitt hat mir sehr gut gefallen. (Unter uns, ich liebe es, wenn die Seiten von einem Farbschnitt noch zusammen kleben und man sie beim Lesen geräu... Kerstin Gier gehört schon eine Weile zu meinen Lieblingsautoren, weshalb ich auch an diesem Buch nicht vorbei gehen konnte. Das Cover ist so wunderschön und auch der blau gefärbte Schnitt hat mir sehr gut gefallen. (Unter uns, ich liebe es, wenn die Seiten von einem Farbschnitt noch zusammen kleben und man sie beim Lesen geräuschvoll auseinander ziehen muss.) Nicht nur der Umschlag ist schön, auch das Buch unter dem Schutzumschlag ist super schön gestaltet. Der Schreibstil ist wie immer schön einfach und ich konnte nur so durch die Zeilen fliegen. Ich mochte es auch sehr, dass die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere geschrieben wurde. So bekommt man viel mehr Einblick in die Gefühlswelt und die Geschichte bekommt etwas mehr Tiefe. Die Story hat etwas seicht angefangen. Nahm dann aber ab der Mitte Fahrt an und wurde ganz schön spannend. Schade, dass es dann doch so schnell zu Ende war. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie die Folgebände so werden. Ich erhoffe mir da Spannung von der ersten Seite an und vielleicht auch noch die eine oder andere Erklärung, da man ja in Band eins an einigen Stellen ganz schön im Dunkel gelassen wurde. Auch hinten das Glossar mit den Namen hat mir sehr gut gefallen. Ich bin mir unsicher, ob es nicht sogar am Anfang der Geschichte passend gewesen wäre. Ich hab das viel zu spät mitbekommen und das eine oder Andere hätte ich nämlich auch gerne während der Lektüre nachgeschlagen. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich sehr auf Band 2.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2