Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Kerstin Gier

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

    Fischer

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Fischer

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


+ + + Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert. + + +

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Produktdetails

Verkaufsrang 15
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Verlag Fischer
Seitenzahl 480
Maße (L/B/H) 21,8/14,6/4,7 cm
Gewicht 761 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-949465-00-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

214 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Der Lichtbringer

Tintenherz aus Kronshagen am 27.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das fantasievolle Cover passt sich der magischen Thematik gut an. Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und sehr lebendig. Jung und alt wird von diesem Buch begeistert sein. Die zauberhafte Geschichte wird abwechselnd von Quinn und Mathilda erzählt. Sie sind Nachbarn und die Sympathie besteht nur einseitig. Durch einen rätselhaften Unfall kommen die beiden sich näher und das Abenteuer beginnt. In diesem Buch wird die Fantasie groß geschrieben. Flügelwesen, sprechende Statuen und Wasserspeier haben ihren Auftritt. Die Handlung besteht aus zwei starken Charakteren, außergewöhnlichen Figuren und außerdem ist die Geschichte mit einem sarkastischem Humor ausgestattet. Ich bin schon gespannt, wie das Abenteuer weitergeht. Fazit: Interessante Lektüre mit einer Parallelwet und vielen lustigen magischen Wesen.

5/5

Der Lichtbringer

Tintenherz aus Kronshagen am 27.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das fantasievolle Cover passt sich der magischen Thematik gut an. Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und sehr lebendig. Jung und alt wird von diesem Buch begeistert sein. Die zauberhafte Geschichte wird abwechselnd von Quinn und Mathilda erzählt. Sie sind Nachbarn und die Sympathie besteht nur einseitig. Durch einen rätselhaften Unfall kommen die beiden sich näher und das Abenteuer beginnt. In diesem Buch wird die Fantasie groß geschrieben. Flügelwesen, sprechende Statuen und Wasserspeier haben ihren Auftritt. Die Handlung besteht aus zwei starken Charakteren, außergewöhnlichen Figuren und außerdem ist die Geschichte mit einem sarkastischem Humor ausgestattet. Ich bin schon gespannt, wie das Abenteuer weitergeht. Fazit: Interessante Lektüre mit einer Parallelwet und vielen lustigen magischen Wesen.

4/5

Toller Auftakt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Saarbrücken am 25.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kerstin Gier - Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann Als großer Fan von Kerstin Gier war klar - ihr neues Buch muss gelesen werden. Und wie erwartet gefiel mir auch dieses Buch ausnehmend gut. Manch einer mag sagen, eigentlich doch eine klassische Story: Cooler Typ lernt nicht so cooles Mädchen besser kennen, sie verlieben sich und entdecken dabei noch eine Fantasiewelt. Da mag zwar zutreffen, aber Kerstin Gier gelingt es wieder einmal, zu überraschen und zu begeistern. Ihre Charaktere sind ganz besonders und nicht alltäglich. Die erschaffene Welt ist ebenso einzigartig. Ich für meinen Teil kann jedenfalls nicht erwarten, weiter zu lesen und in diese Welt erneut abzutauchen. Und für alle die besondere Cover mögen, lässt "Vergissmeinnicht" auch nichts zu wünschen übrig. Das Cover ist wirklich wunderschön und sehr detailreich gestaltet. Gerne mehr davon.

4/5

Toller Auftakt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Saarbrücken am 25.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kerstin Gier - Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann Als großer Fan von Kerstin Gier war klar - ihr neues Buch muss gelesen werden. Und wie erwartet gefiel mir auch dieses Buch ausnehmend gut. Manch einer mag sagen, eigentlich doch eine klassische Story: Cooler Typ lernt nicht so cooles Mädchen besser kennen, sie verlieben sich und entdecken dabei noch eine Fantasiewelt. Da mag zwar zutreffen, aber Kerstin Gier gelingt es wieder einmal, zu überraschen und zu begeistern. Ihre Charaktere sind ganz besonders und nicht alltäglich. Die erschaffene Welt ist ebenso einzigartig. Ich für meinen Teil kann jedenfalls nicht erwarten, weiter zu lesen und in diese Welt erneut abzutauchen. Und für alle die besondere Cover mögen, lässt "Vergissmeinnicht" auch nichts zu wünschen übrig. Das Cover ist wirklich wunderschön und sehr detailreich gestaltet. Gerne mehr davon.

Unsere Kund*innen meinen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

4.6/5.0

214 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hof

Zum Portrait

4/5

Die Story ist rund, abenteuerlich und romantisch

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Bei Erscheinen von "Vergissmeinnicht" war ich neugierig. Wird mich der mir bekannte Schreibstil nun über ein Jahrzehnt später immer noch genauso abholen können wie als Teenager? Der sofortige erste Platz der Spiegel-Bestsellerliste zeigte es schließlich: Kerstin Gier erreicht mit ihren Geschichten nicht nur Kinderherzen, sondern auch die der Erwachsenen. Über das Cover möchte ich gar nicht viele Worte verlieren. Nur soviel: ich bin begeistert. Es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen und den Schutzumschlag, sowie alles, was sich darunter verbirgt, einer genauesten Betrachtung zu unterziehen. So viele Kleinigkeiten möchten entdeckt werden! Zum Inhalt kann ich sagen: Ich habe das Gefühl, dass Kerstin Gier in Vergissmeinnicht die besten Elemente, die in ihren vorherigen Trilogien gut funktioniert haben, in diesem neuen Auftakt vereint. Ein Mädchen und ein Junge, die im Alltag wenig miteinander zu tun haben, lassen sich auf ein gemeinsames Abenteuer ein und kommen sich dabei näher; Eine unbekannte Welt, die nach ihren ganz eigenen Regeln funktioniert; Und viele mal mehr, mal weniger liebenswerte Charaktere, die man als Leser*in gerne kennenlernt. Die Story ist rund, abenteuerlich und romantisch. Thumbs up! Einen Daumen runter gibts bei mir aber tatsächlich für die Weltengestaltung, den Saum. Ich habe den Sog dieser fremden Umgebung, wie ich ihn in anderen Büchern oft verspüre, vermisst. Dafür war mir diese Parallelwelt einfach nicht greifbar genug bzw. deren Existenz und Funktion bis zuletzt nicht ganz klar. Vielleicht schafft es Kerstin Gier mit dem nächsten Band mir diesen fremden Ort näher zu bringen.
4/5

Die Story ist rund, abenteuerlich und romantisch

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Bei Erscheinen von "Vergissmeinnicht" war ich neugierig. Wird mich der mir bekannte Schreibstil nun über ein Jahrzehnt später immer noch genauso abholen können wie als Teenager? Der sofortige erste Platz der Spiegel-Bestsellerliste zeigte es schließlich: Kerstin Gier erreicht mit ihren Geschichten nicht nur Kinderherzen, sondern auch die der Erwachsenen. Über das Cover möchte ich gar nicht viele Worte verlieren. Nur soviel: ich bin begeistert. Es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen und den Schutzumschlag, sowie alles, was sich darunter verbirgt, einer genauesten Betrachtung zu unterziehen. So viele Kleinigkeiten möchten entdeckt werden! Zum Inhalt kann ich sagen: Ich habe das Gefühl, dass Kerstin Gier in Vergissmeinnicht die besten Elemente, die in ihren vorherigen Trilogien gut funktioniert haben, in diesem neuen Auftakt vereint. Ein Mädchen und ein Junge, die im Alltag wenig miteinander zu tun haben, lassen sich auf ein gemeinsames Abenteuer ein und kommen sich dabei näher; Eine unbekannte Welt, die nach ihren ganz eigenen Regeln funktioniert; Und viele mal mehr, mal weniger liebenswerte Charaktere, die man als Leser*in gerne kennenlernt. Die Story ist rund, abenteuerlich und romantisch. Thumbs up! Einen Daumen runter gibts bei mir aber tatsächlich für die Weltengestaltung, den Saum. Ich habe den Sog dieser fremden Umgebung, wie ich ihn in anderen Büchern oft verspüre, vermisst. Dafür war mir diese Parallelwelt einfach nicht greifbar genug bzw. deren Existenz und Funktion bis zuletzt nicht ganz klar. Vielleicht schafft es Kerstin Gier mit dem nächsten Band mir diesen fremden Ort näher zu bringen.

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Meike Schnittfeld

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meike Schnittfeld

Mayersche Dortmund

Zum Portrait

4/5

Super Cover. Mit Witz und Spannung geschrieben.

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hurra, wieder eine neue Reihe von Frau Gier. Nicht ihr bestes Buch, aber trotzdem zu empfehlen. Wieder versetzt uns Frau Gier märchenhaft in eine neue Welt. Mit einer starken und sarkastischen Protagonistin und einem anfangs typischen, dann aber doch interessanten Protagonisten. Ab 12 Jahren. Mit offenem Ende, das natürlich auf den 2. Teil hoffen lässt.
4/5

Super Cover. Mit Witz und Spannung geschrieben.

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Hurra, wieder eine neue Reihe von Frau Gier. Nicht ihr bestes Buch, aber trotzdem zu empfehlen. Wieder versetzt uns Frau Gier märchenhaft in eine neue Welt. Mit einer starken und sarkastischen Protagonistin und einem anfangs typischen, dann aber doch interessanten Protagonisten. Ab 12 Jahren. Mit offenem Ende, das natürlich auf den 2. Teil hoffen lässt.

Meike Schnittfeld
  • Meike Schnittfeld
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2