Der Panzer des Hummers

Der Panzer des Hummers

eBook

20,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Panzer des Hummers

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 20,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €

Beschreibung

Nach dem Tod der Eltern haben sich die drei Geschwister der Familie Gabel auseinandergelebt. Während die alleinerziehende Sidsel als Restauratorin in einem Kopenhagener Museum arbeitet, schlägt sich Niels als Plakatierer ohne festen Wohnsitz durch. Ea, die älteste der drei, lebt seit Jahren in San Francisco und versucht, mit einer Seherin Kontakt zur verstorbenen Mutter aufzunehmen. Doch dann müssen die Geschwister auf einmal Stellung zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen. Ein beglückendes und zärtliches Buch über das Wagnis, alte Hüllen abzustreifen und Veränderung zuzulassen.

Details

Verkaufsrang

81796

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

25.08.2021

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

81796

Erscheinungsdatum

25.08.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336 (Printausgabe)

Dateigröße

970 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Hummerens skjold

Übersetzer

Ursel Allenstein

Sprache

Deutsch

EAN

9783257612035

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

113 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Familien-Wirrwarr

Bewertung aus Neu Wulmstorf am 07.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Laut Klappentext geht es in dem Buch um drei Geschwister, die sich nach dem Tod der Eltern auseinander gelebt haben. Doch dann müssen sie auf einmal Stellung zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen. Nachdem ich das Buch nun zu ende gelesen habe, frage ich mich ernsthaft, wann der Zeitpunkt gewesen ist, wo die drei Stellung zu sich und ihrer Vergangenheit bezogen haben. Ich glaube nicht, dass ich da etwas überlesen habe. Während ich mich neugierig durch die Kapitel gekämpft habe, erfuhr ich zwar alles mögliche, aber über das Auseinanderbrechen der Familie leider nur Bruchstücke. Eher episodenhaft lernt man das jeweilige Leben der Geschwister kennen und auch das Leben diverser Nebenfiguren, wobei die Nebenfiguren bald viel mehr Raum einnehmen als die Hauptfiguren. Es geht viel um Trennung, Weiterentwicklung und alltägliche Probleme. Im Prinzip wird man von vielen Ereignissen geradezu überflutet, als ob die Autorin bewusst für sehr viel Abwechslung sorgen wollte, doch für meinen Geschmack war das von allem zu viel. Der Schreibstil gefiel mir stellenweise ganz gut, einiges wurde wirklich sehr schön beschrieben und anschaulich in Worte gefasst. Dann gab es wiederum auch Stellen die mir lieber erspart geblieben wären, weil dadurch der Prosa Stil einfach zunichte gemacht worden ist. Es kann nicht sein, dass man zum einem mit einer poetischen Ausdrucksweise glänzen will und zum anderen in die Vulgärsprache verfällt. Genauso störten mich die vielen Rückblenden inmitten einer gegenwärtigen Szene, weil dadurch mein Lesefluss enorm gestört wurde. Zwischendurch meldet sich auch noch die Mutter der drei Geschwister aus dem Jenseits bzw. einer Art Zwischenwelt. Ich habe nicht verstanden, was diese Kapitel bewirken sollten, wahrscheinlich ging es darum, dass die Mutter Schwierigkeiten hatte Loszulassen, weshalb die älteste Tochter schließlich ein Medium zu Rate gezogen hat. Für mich war das einfach nur surreal. Ich frage mich, was die Autorin mit ihrer Geschichte aussagen möchte. Vielleicht geht es darum, dass jeder so leben sollte, wie er es für richtig hält, sei es der Weltenbummler in der Geschichte, der Obdachlose oder die alleinerziehende Mutter. Der Titel „Der Panzer des Hummers“ ist demnach eine Metapher, durch das Erleiden von Schmerz (zu eng gewordener Panzer) kann man über sich hinauswachsen. Mich hat die Geschichte leider überhaupt nicht erreicht, vor allem das Ende lässt mich ratlos zurück, weil viele Fragen offen geblieben sind.

Familien-Wirrwarr

Bewertung aus Neu Wulmstorf am 07.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Laut Klappentext geht es in dem Buch um drei Geschwister, die sich nach dem Tod der Eltern auseinander gelebt haben. Doch dann müssen sie auf einmal Stellung zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen. Nachdem ich das Buch nun zu ende gelesen habe, frage ich mich ernsthaft, wann der Zeitpunkt gewesen ist, wo die drei Stellung zu sich und ihrer Vergangenheit bezogen haben. Ich glaube nicht, dass ich da etwas überlesen habe. Während ich mich neugierig durch die Kapitel gekämpft habe, erfuhr ich zwar alles mögliche, aber über das Auseinanderbrechen der Familie leider nur Bruchstücke. Eher episodenhaft lernt man das jeweilige Leben der Geschwister kennen und auch das Leben diverser Nebenfiguren, wobei die Nebenfiguren bald viel mehr Raum einnehmen als die Hauptfiguren. Es geht viel um Trennung, Weiterentwicklung und alltägliche Probleme. Im Prinzip wird man von vielen Ereignissen geradezu überflutet, als ob die Autorin bewusst für sehr viel Abwechslung sorgen wollte, doch für meinen Geschmack war das von allem zu viel. Der Schreibstil gefiel mir stellenweise ganz gut, einiges wurde wirklich sehr schön beschrieben und anschaulich in Worte gefasst. Dann gab es wiederum auch Stellen die mir lieber erspart geblieben wären, weil dadurch der Prosa Stil einfach zunichte gemacht worden ist. Es kann nicht sein, dass man zum einem mit einer poetischen Ausdrucksweise glänzen will und zum anderen in die Vulgärsprache verfällt. Genauso störten mich die vielen Rückblenden inmitten einer gegenwärtigen Szene, weil dadurch mein Lesefluss enorm gestört wurde. Zwischendurch meldet sich auch noch die Mutter der drei Geschwister aus dem Jenseits bzw. einer Art Zwischenwelt. Ich habe nicht verstanden, was diese Kapitel bewirken sollten, wahrscheinlich ging es darum, dass die Mutter Schwierigkeiten hatte Loszulassen, weshalb die älteste Tochter schließlich ein Medium zu Rate gezogen hat. Für mich war das einfach nur surreal. Ich frage mich, was die Autorin mit ihrer Geschichte aussagen möchte. Vielleicht geht es darum, dass jeder so leben sollte, wie er es für richtig hält, sei es der Weltenbummler in der Geschichte, der Obdachlose oder die alleinerziehende Mutter. Der Titel „Der Panzer des Hummers“ ist demnach eine Metapher, durch das Erleiden von Schmerz (zu eng gewordener Panzer) kann man über sich hinauswachsen. Mich hat die Geschichte leider überhaupt nicht erreicht, vor allem das Ende lässt mich ratlos zurück, weil viele Fragen offen geblieben sind.

Nebeneinander von Nebensächlichkeiten

Bewertung aus Düsseldorf am 05.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Roman "Der Panzer des Hummers" von Caroline Albertine Minor hat mich vom Cover und vom Klappentext angesprochen, doch leider konnte die Lektüre meine Erwartungen so gar nicht erfüllen. Worum geht es aber eigentlich? Erzählt wird die Geschichte von den drei Geschwistern der Familie Gabel, die sich nach dem Tod der Eltern auseinander gelebt haben. Es kommen aber nicht nur die drei Geschwister zu Wort, sondern u.a. auch die Seherin Bea. Jeder erzählt aus seinem Leben und dabei vor allem gerne viele Nebensächlichkeiten, die mich immer weniger interessierten. Was vor allem daran lag, dass sie auch wirklich keine Rolle für die Handlung spielten. Vom Klappentext ("Doch dann müssen die Geschwister auf einmal Stellung zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen. Ein beglückendes und zärtliches Buch über das Wagnis, alte Hüllen abzustreifen und Veränderung zuzulassen. ") beeinflusst erwartete ich ein Aufeinandertreffen der Geschwister, eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und eine Entwicklung, aber das alles geschah nicht oder war für mich nicht sichtbar genug. Sprachlich ist der Roman sicherlich beeindruckend und außergewöhnlich, aber das reicht dann irgendwann nicht mehr, um mich als Leserin am Ball zu halten. Für mich fehlte jeglicher Spannungsbogen, sodass für mich die Lektüre nicht wirklich beglückend war, sondern einfach verwirrend und langatmig. Schade eigentlich, dass bei dem Sprachpotential nicht mehr drin war. Für mich fehlte im Gewirr der Erzählfäden ein roter Faden, der mich aus dem Labyrinth der offenen Fragen herausführt.

Nebeneinander von Nebensächlichkeiten

Bewertung aus Düsseldorf am 05.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Roman "Der Panzer des Hummers" von Caroline Albertine Minor hat mich vom Cover und vom Klappentext angesprochen, doch leider konnte die Lektüre meine Erwartungen so gar nicht erfüllen. Worum geht es aber eigentlich? Erzählt wird die Geschichte von den drei Geschwistern der Familie Gabel, die sich nach dem Tod der Eltern auseinander gelebt haben. Es kommen aber nicht nur die drei Geschwister zu Wort, sondern u.a. auch die Seherin Bea. Jeder erzählt aus seinem Leben und dabei vor allem gerne viele Nebensächlichkeiten, die mich immer weniger interessierten. Was vor allem daran lag, dass sie auch wirklich keine Rolle für die Handlung spielten. Vom Klappentext ("Doch dann müssen die Geschwister auf einmal Stellung zueinander und ihrer Vergangenheit beziehen. Ein beglückendes und zärtliches Buch über das Wagnis, alte Hüllen abzustreifen und Veränderung zuzulassen. ") beeinflusst erwartete ich ein Aufeinandertreffen der Geschwister, eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und eine Entwicklung, aber das alles geschah nicht oder war für mich nicht sichtbar genug. Sprachlich ist der Roman sicherlich beeindruckend und außergewöhnlich, aber das reicht dann irgendwann nicht mehr, um mich als Leserin am Ball zu halten. Für mich fehlte jeglicher Spannungsbogen, sodass für mich die Lektüre nicht wirklich beglückend war, sondern einfach verwirrend und langatmig. Schade eigentlich, dass bei dem Sprachpotential nicht mehr drin war. Für mich fehlte im Gewirr der Erzählfäden ein roter Faden, der mich aus dem Labyrinth der offenen Fragen herausführt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Panzer des Hummers

von Caroline Albertine Minor

3.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Brunhilde  Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Brunhilde Pelzer

Thalia Jülich

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine melancholische Erzählung. 3 Geschwister, die sich unterschiedlich entwickelt haben und unterschiedliche Lebensentwürfe haben und doch in Verbindung untereinander bleiben. Interessant, eine anspruchsvolle Lektüre.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine melancholische Erzählung. 3 Geschwister, die sich unterschiedlich entwickelt haben und unterschiedliche Lebensentwürfe haben und doch in Verbindung untereinander bleiben. Interessant, eine anspruchsvolle Lektüre.

Brunhilde  Pelzer
  • Brunhilde Pelzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von G. Knollmann-Wachsmuth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

G. Knollmann-Wachsmuth

Thalia Bad Salzuflen

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klasse Anfang..... Der bleibt im Gedächtnis.... Alles andere nicht.....schade!
2/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klasse Anfang..... Der bleibt im Gedächtnis.... Alles andere nicht.....schade!

G. Knollmann-Wachsmuth
  • G. Knollmann-Wachsmuth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Panzer des Hummers

von Caroline Albertine Minor

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Panzer des Hummers