Falkenreiter - Flucht aus Luma
Falkenreiter Band 1

Falkenreiter - Flucht aus Luma

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Alex weiß nicht viel über ihre Eltern, aber sie hat ein paar Zauberkarten von ihnen geerbt. Sobald sie die Hand darüber bewegt, kann Alex in die Vergangenheit sehen, aber auch in die Zukunft. Das tut sie natürlich nur heimlich, denn in Luma ist Magie streng verboten. Als ihr Geheimnis auffliegt, flieht Alex aus ihrer Heimat. Doch ein Falkenreiter des Königs ist längst hinter ihr her. Wird Alex‘ Magie stark genug sein, um allen Gefahren zu trotzen und ihre Eltern zu finden?

»Und wieder mal hat Angie Sage eine großartige magische Welt voller Phantasie erschaffen. [...] wunderbar!«

Angie Sage ist in London geboren und lebt in Cornwall. Sie liebt das Meer, gruselige alte Häuser und Zeitreisen (der einfachste Weg: Geschichtsbücher lesen). Sie ist die Autorin der weltweiten Bestseller-Serie rund um Septimus Heap, die in 33 Sprachen übersetzt wurde und sich allein in den USA mehr als 3,5 Millionen Mal verkauft hat.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 11 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.07.2021

Illustrator

Melanie Korte

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21/14,8/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 11 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.07.2021

Illustrator

Melanie Korte

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21/14,8/3,1 cm

Gewicht

536 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Enchanter’s Child, Book One: Twilight Hauntings

Übersetzer

Maren Illinger

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-505-15024-1

Weitere Bände von Falkenreiter

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

24 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein

Linchenliestgerne_ aus Essen am 05.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zog sich das Buch am Anfang in die Länge, wurde das ab Kapitel 6 jedoch schlagartig anders. Es kam mehr Fahrt in die Geschichte und man fieberte unaufhaltsam mit der Protagonistin Alex mit. Alex ist das Kind eines Magiers und auf der Flucht vor den Gefahren von König Belamus der die ganzen Magier ausrotten möchte. Sie wurde bei den Schildwachen König Belamus´ angezeigt und musste aus Luma fliehen. So begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, während dieser lernt sie Benn und seine Großmutter kennen und schließt beide direkt in ihr Herz. Sie hat Hexkarten, mit denen sie Weissagungen legen kann und bekommt von Benns Großmutter noch ein Hexbuch geschenkt, welches ihr Neffe einst von Hagos gestohlen hatte. In dieses passen hervorragend ihre Hexkarten und offenbaren die Schriften im Buch und schon bald weiß sie, wie sie die Gefahren von König Belamus besiegen kann. Dafür fehlt ihr jedoch noch das Tau, eine Art Amulett. Dieses soll, laut Weissagungen beim Orakelfelsen sein. Alex und Benn machen sich also auf eine gefährliche Reise zum Orakelfelsen, wo sie dann auch prompt auf König Belamus treffen, der ihren Vater Hagos in Gefangenschaft nimmt. Das Buch endet mit einem offenen Ende und lässt viel Spielraum zur Spekulation übrig. Das macht mich auch derzeit total wahnsinnig, weil ich jetzt natürlich wissen muss, ob es Alex gelingt nicht nur ihren Vater zu befreien, sondern auch, ob sie König Belamus besiegen kann. Es ist ein spannendes Abenteuer und definitiv nichts für schwache Nerven, da es Szenen gibt, in der es echt dunkel und „ekelhaft“ wird. Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich würde es weiterempfehlen. Die Charaktere, bis auf König Belamus, Mirram (Pflegemutter von Alex) und Zerra (Pflegeschwester von Alex), haben sich in mein Herz geschlichen und ich hoffe wirklich sehr, dass es ein Happy-End gibt. Alex und Benn gefielen mir jedoch mit Abstand am besten. Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für Abenteurer, die das Zusammenspiel mit Magie richtig toll finden. Das Buch hat es zwar leider nicht zu meinen Lesehighlights geschafft, aber dennoch mag ich es sehr gerne. Eine Leseempfehlung gibt es trotzdem von mir. Bewertung: 4 von 5

Ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein

Linchenliestgerne_ aus Essen am 05.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zog sich das Buch am Anfang in die Länge, wurde das ab Kapitel 6 jedoch schlagartig anders. Es kam mehr Fahrt in die Geschichte und man fieberte unaufhaltsam mit der Protagonistin Alex mit. Alex ist das Kind eines Magiers und auf der Flucht vor den Gefahren von König Belamus der die ganzen Magier ausrotten möchte. Sie wurde bei den Schildwachen König Belamus´ angezeigt und musste aus Luma fliehen. So begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, während dieser lernt sie Benn und seine Großmutter kennen und schließt beide direkt in ihr Herz. Sie hat Hexkarten, mit denen sie Weissagungen legen kann und bekommt von Benns Großmutter noch ein Hexbuch geschenkt, welches ihr Neffe einst von Hagos gestohlen hatte. In dieses passen hervorragend ihre Hexkarten und offenbaren die Schriften im Buch und schon bald weiß sie, wie sie die Gefahren von König Belamus besiegen kann. Dafür fehlt ihr jedoch noch das Tau, eine Art Amulett. Dieses soll, laut Weissagungen beim Orakelfelsen sein. Alex und Benn machen sich also auf eine gefährliche Reise zum Orakelfelsen, wo sie dann auch prompt auf König Belamus treffen, der ihren Vater Hagos in Gefangenschaft nimmt. Das Buch endet mit einem offenen Ende und lässt viel Spielraum zur Spekulation übrig. Das macht mich auch derzeit total wahnsinnig, weil ich jetzt natürlich wissen muss, ob es Alex gelingt nicht nur ihren Vater zu befreien, sondern auch, ob sie König Belamus besiegen kann. Es ist ein spannendes Abenteuer und definitiv nichts für schwache Nerven, da es Szenen gibt, in der es echt dunkel und „ekelhaft“ wird. Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich würde es weiterempfehlen. Die Charaktere, bis auf König Belamus, Mirram (Pflegemutter von Alex) und Zerra (Pflegeschwester von Alex), haben sich in mein Herz geschlichen und ich hoffe wirklich sehr, dass es ein Happy-End gibt. Alex und Benn gefielen mir jedoch mit Abstand am besten. Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für Abenteurer, die das Zusammenspiel mit Magie richtig toll finden. Das Buch hat es zwar leider nicht zu meinen Lesehighlights geschafft, aber dennoch mag ich es sehr gerne. Eine Leseempfehlung gibt es trotzdem von mir. Bewertung: 4 von 5

Magie unerwünscht

Bewertung aus Selm am 04.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alex kennt ihre Eltern nicht. Sie ist bei Mirram und ihren drei Kindern groß geworden und weiss nur, was ihr erzählt wurde. Einzig einige Karten sind ihr geblieben. Karten mit denen sie die Zukunft sehen kann, magische Karten. Doch genau da liegt die Gefahr. Magie ist nicht gern gesehen. In Luma, wo Alex wohnt, ergeht es Magiern noch verhältnismäßig gut, da sie nur lebenslang in Käfige gesperrt werden. Außerhalb von Luma werden sie auf den Befehl des Königs gejagt und getötet. Wesen wie der Alb oder auch der Falke erkennen Magie und wollen sie vernichten. Es kommt wie es kommen musste, Alex Magie fliegt auf. Ausgerechnet eine ihrer Pflegeschwestern hat sich für den Verrat entschieden. Alex und ihrem Pflegebruder bleibt nur die Flucht aus Luma. Ein Abenteuer, mit welchem Alex nie gerechnet hätte, nimmt seinen Anfang. Das Buch ist sehr angenehm und leicht geschrieben. Man fliegt quasi über die Seiten hinweg. In die Story konnte ich mich nach wenigen Zeilen einfinden. Die Charaktere sind sehr angenehm, aber auch wenig Geheimnisvoll. Für die Story ist es aber auch nicht unbedingt erforderlich. Hier und da musste ich etwas schmunzeln, bei manchen Charaktereigenheiten. Aber auch der Gruselfaktor ist in diesem Buch gegeben, an Gefahren mangelt es nicht Eine gelungene Fantasy Jugendbuch Story, die Lust auf Band 2 macht.

Magie unerwünscht

Bewertung aus Selm am 04.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alex kennt ihre Eltern nicht. Sie ist bei Mirram und ihren drei Kindern groß geworden und weiss nur, was ihr erzählt wurde. Einzig einige Karten sind ihr geblieben. Karten mit denen sie die Zukunft sehen kann, magische Karten. Doch genau da liegt die Gefahr. Magie ist nicht gern gesehen. In Luma, wo Alex wohnt, ergeht es Magiern noch verhältnismäßig gut, da sie nur lebenslang in Käfige gesperrt werden. Außerhalb von Luma werden sie auf den Befehl des Königs gejagt und getötet. Wesen wie der Alb oder auch der Falke erkennen Magie und wollen sie vernichten. Es kommt wie es kommen musste, Alex Magie fliegt auf. Ausgerechnet eine ihrer Pflegeschwestern hat sich für den Verrat entschieden. Alex und ihrem Pflegebruder bleibt nur die Flucht aus Luma. Ein Abenteuer, mit welchem Alex nie gerechnet hätte, nimmt seinen Anfang. Das Buch ist sehr angenehm und leicht geschrieben. Man fliegt quasi über die Seiten hinweg. In die Story konnte ich mich nach wenigen Zeilen einfinden. Die Charaktere sind sehr angenehm, aber auch wenig Geheimnisvoll. Für die Story ist es aber auch nicht unbedingt erforderlich. Hier und da musste ich etwas schmunzeln, bei manchen Charaktereigenheiten. Aber auch der Gruselfaktor ist in diesem Buch gegeben, an Gefahren mangelt es nicht Eine gelungene Fantasy Jugendbuch Story, die Lust auf Band 2 macht.

Unsere Kund*innen meinen

Falkenreiter - Flucht aus Luma

von Angie Sage

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Gensler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Gensler

Thalia Fulda

Zum Portrait

4/5

Neues Fantasieabenteuer der Autorin von Septimus Heap

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit der sagenhaften Reihe um Septimus Heap bin ich ein Fan von Angie Sage! In ihrem neuesten Buch erschafft sie eine Welt, in der der König versucht alle Magier zu vernichten, da ihm orakelt wurde, dass er eines Tages durch das Kind eines Magiers sterben würde. Die Hauptfigur Alex erwartet ein großes Abenteuer, bei dem sie erfährt, wer sie eigentlich ist und warum ihre Eltern sie einst weggegeben haben. An ihrer Seite ist der treue Wegbegleiter Benn und viele andere liebenswerte Menschen…spannende Fantasiegestalten wie der graue Schatten, Stachelaale oder Xins erschaffen eine aufregende Welt.
4/5

Neues Fantasieabenteuer der Autorin von Septimus Heap

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit der sagenhaften Reihe um Septimus Heap bin ich ein Fan von Angie Sage! In ihrem neuesten Buch erschafft sie eine Welt, in der der König versucht alle Magier zu vernichten, da ihm orakelt wurde, dass er eines Tages durch das Kind eines Magiers sterben würde. Die Hauptfigur Alex erwartet ein großes Abenteuer, bei dem sie erfährt, wer sie eigentlich ist und warum ihre Eltern sie einst weggegeben haben. An ihrer Seite ist der treue Wegbegleiter Benn und viele andere liebenswerte Menschen…spannende Fantasiegestalten wie der graue Schatten, Stachelaale oder Xins erschaffen eine aufregende Welt.

Franziska Gensler
  • Franziska Gensler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Falkenreiter - Flucht aus Luma

von Angie Sage

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Falkenreiter - Flucht aus Luma