In ewiger Freundschaft
Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Band 10

In ewiger Freundschaft

Kriminalroman | Der neue packende Taunus-Krimi der Bestsellerautorin

17,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei
eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Ein tödliches Geheimnis - in Blut geschrieben
Der neue Krimi von Nr.1-Bestsellerautorin Nele Neuhaus!
Eine Frau wird vermisst. Im Obergeschoss ihres Hauses in Bad Soden findet die Polizei den dementen Vater, verwirrt und dehydriert. Und in der Küche Spuren eines Blutbads. Die Ermittlungen führen Pia Sander und Oliver von Bodenstein zum renommierten Frankfurter Literaturverlag Winterscheid, wo die Vermisste Programmleiterin war. Ihr wurde nach über dreißig Jahren gekündigt, woraufhin sie einen ihrer Autoren wegen Plagiats ans Messer lieferte - ein Skandal und vielleicht ein Mordmotiv? Als die Leiche der Frau gefunden wird und ein weiterer Mord geschieht, stoßen Pia und Bodenstein auf ein gut gehütetes Geheimnis. Beide Opfer kannten es. Das war ihr Todesurteil. Wer muss als nächstes sterben?  Pia und Bodenstein jagen einen Täter, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint ...

Details

  • Verkaufsrang

    2

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Nein

  • Erscheinungsdatum

    18.11.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Verkaufsrang

    2

  • Erscheinungsdatum

    18.11.2021

  • Verlag Ullstein Verlag
  • Seitenzahl

    480 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    2944 KB

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783843726375

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

172 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Top Buch

Josef aus Hennef am 20.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Habe schon etliche Bücher von Ihr gelesen und finde sie immer wieder toll nur weiter so. Ich könnte ihre Bücher Stunden lang Lesen und freue mich schon aufs neue Buch. Daumen Hoch

Top Buch

Josef aus Hennef am 20.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Habe schon etliche Bücher von Ihr gelesen und finde sie immer wieder toll nur weiter so. Ich könnte ihre Bücher Stunden lang Lesen und freue mich schon aufs neue Buch. Daumen Hoch

Anders, aber genial

Bewertung aus Marl am 11.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Diesmal ist Nele Neuhaus das Buch irgendwie anders angegangen als die Vorgänger in der Serie. Ruhiger. Tiefer. Ergreifender. Das, was ich beim letzten Buch Muttertag bemängelt hatte, nämlich der „filmreife Showdown“, ist ausgeblieben. Stattdessen wird die Geschichte einer Clique erzählt, die sich in der Jugendzeit gebildet hat und die Personen immer noch schicksalhaft miteinander verbunden sind. Die Ermittlungen wirken, zumindest bis auf das letzte Viertel, in dem es wieder viele Verdächtige, viele Vernehmungen, viel Knobelei und noch mehr Raterei gibt, eher wie eine Randerscheinung. Bis dahin aber ist das Buch eher ein Roman als ein Krimi, was überhaupt nicht abwertend gemeint ist. Die Geschichte der Clique (und somit auch der/des potentiellen Täter/s?) sowie Pias und vor allem Olivers Privatleben und die Situation im Verlag nehmen einen Großteil der Erzählungen ein. Und das mit einer Tiefe, die man von Krimis eigentlich nicht gewohnt ist und die das Buch zu einem reinen Lesevergnügen gemacht haben. Natürlich kommt der Kriminalfall und dessen Aufklärung nicht zu kurz. Frau Neuhaus versteht es, trotz der raumgreifenden Erzählungen über die einzelnen Personen und ihre Verbindung untereinander immer wieder kurze Fakten zur Tat einzustreuen, die man sehr leicht überlesen kann, wenn man sich nicht konzentriert, was auch sicherlich die Absicht der Autorin war. Diesmal hat sie es dem Leser dadurch nicht so leicht wie im letzten Buch gemacht, den Täter zu entlarven. Dieses Mal hat es, wahrscheinlich weil ich etwas anderes erwartet habe, auch länger als normal gedauert, bis ich richtig im Buch „drin“ war. Danach hat es mich aber total begeistert und erstaunlicherweise war es mir persönlich eher nebensächlich, den Täter zu entlarven, da die Vergangenheit der Clique viel interessanter war. Abgerundet wurde das Ganze durch immer wieder eingestreute kleine Rückblicke auf die alten Fälle. Peinlicherweise sitzt man als Stammleser da und muss tatsächlich überlegt: Oh je, wie/wer/was war das nochmal? Ich hoffe, dass Frau Neuhaus diesen Stil weiterhin behält und freue mich auf den nächsten Teil mit Pia und Oliver.

Anders, aber genial

Bewertung aus Marl am 11.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Diesmal ist Nele Neuhaus das Buch irgendwie anders angegangen als die Vorgänger in der Serie. Ruhiger. Tiefer. Ergreifender. Das, was ich beim letzten Buch Muttertag bemängelt hatte, nämlich der „filmreife Showdown“, ist ausgeblieben. Stattdessen wird die Geschichte einer Clique erzählt, die sich in der Jugendzeit gebildet hat und die Personen immer noch schicksalhaft miteinander verbunden sind. Die Ermittlungen wirken, zumindest bis auf das letzte Viertel, in dem es wieder viele Verdächtige, viele Vernehmungen, viel Knobelei und noch mehr Raterei gibt, eher wie eine Randerscheinung. Bis dahin aber ist das Buch eher ein Roman als ein Krimi, was überhaupt nicht abwertend gemeint ist. Die Geschichte der Clique (und somit auch der/des potentiellen Täter/s?) sowie Pias und vor allem Olivers Privatleben und die Situation im Verlag nehmen einen Großteil der Erzählungen ein. Und das mit einer Tiefe, die man von Krimis eigentlich nicht gewohnt ist und die das Buch zu einem reinen Lesevergnügen gemacht haben. Natürlich kommt der Kriminalfall und dessen Aufklärung nicht zu kurz. Frau Neuhaus versteht es, trotz der raumgreifenden Erzählungen über die einzelnen Personen und ihre Verbindung untereinander immer wieder kurze Fakten zur Tat einzustreuen, die man sehr leicht überlesen kann, wenn man sich nicht konzentriert, was auch sicherlich die Absicht der Autorin war. Diesmal hat sie es dem Leser dadurch nicht so leicht wie im letzten Buch gemacht, den Täter zu entlarven. Dieses Mal hat es, wahrscheinlich weil ich etwas anderes erwartet habe, auch länger als normal gedauert, bis ich richtig im Buch „drin“ war. Danach hat es mich aber total begeistert und erstaunlicherweise war es mir persönlich eher nebensächlich, den Täter zu entlarven, da die Vergangenheit der Clique viel interessanter war. Abgerundet wurde das Ganze durch immer wieder eingestreute kleine Rückblicke auf die alten Fälle. Peinlicherweise sitzt man als Stammleser da und muss tatsächlich überlegt: Oh je, wie/wer/was war das nochmal? Ich hoffe, dass Frau Neuhaus diesen Stil weiterhin behält und freue mich auf den nächsten Teil mit Pia und Oliver.

Unsere Kund*innen meinen

In ewiger Freundschaft

von Nele Neuhaus

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Spannender 10. Fall

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der 10. Fall führt das Ermittlerduo Pia Sander und Oliver von Bodenstein in die Welt der Literatur. Ein klassischer Nele Neuhaus wie wir ihn mögen: abwechslungsreich, komplex, spannend, tiefgründig, ein absolut authentischer und nachvollziehbarer Plot. Was ist wahre Freundschaft, wann wird sie falsch verstanden oder gar aus falschem Bemühen anders gedeutet? Um den Fall herum kreiert Nele Neuhaus sehr sehr viele Charaktere, deren Schicksal man natürlich unbedingt wissen möchte, die aber den spannenden Lesefluss ein wenig hemmen.
4/5

Spannender 10. Fall

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der 10. Fall führt das Ermittlerduo Pia Sander und Oliver von Bodenstein in die Welt der Literatur. Ein klassischer Nele Neuhaus wie wir ihn mögen: abwechslungsreich, komplex, spannend, tiefgründig, ein absolut authentischer und nachvollziehbarer Plot. Was ist wahre Freundschaft, wann wird sie falsch verstanden oder gar aus falschem Bemühen anders gedeutet? Um den Fall herum kreiert Nele Neuhaus sehr sehr viele Charaktere, deren Schicksal man natürlich unbedingt wissen möchte, die aber den spannenden Lesefluss ein wenig hemmen.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Super!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spannung pur in interessanter Kulisse: ein Frankfurter Verlag und eine französische Insel sind die Schauplätze dieser Geschichte. Viele Verdächtige und aussergewöhnliche Charaktere bevölkern den neuen Krimi von Nele Neuhaus. Absolut gelungen und nur zu empfehlen!
5/5

Super!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spannung pur in interessanter Kulisse: ein Frankfurter Verlag und eine französische Insel sind die Schauplätze dieser Geschichte. Viele Verdächtige und aussergewöhnliche Charaktere bevölkern den neuen Krimi von Nele Neuhaus. Absolut gelungen und nur zu empfehlen!

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

In ewiger Freundschaft

von Nele Neuhaus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In ewiger Freundschaft