• In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
Band 10

In ewiger Freundschaft

Kriminalroman | Hochspannend und brillant: Der 9. Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein von der Bestsellerautorin

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

24,99 €
eBook

eBook

10,99 €

In ewiger Freundschaft

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3148

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

528

Beschreibung

Rezension

»So muss ein Krimi sein – genauso abwechslungsreich, tiefgründig, überraschend und originell. Ein Buch, das wieder mal zeigt, dass Nele Neuhaus ihre Tatorte literarisch und spannend erzählen kann. Perfekt.« ("Literaturbühne")
»Neuhaus ist eine außergewöhnliche Beobachterin und hat ein großes Gespür für ihre Figuren, von denen sie mit feiner, angenehmer Sprache erzählt. Das, was sie schreibt, ist zweifellos Literatur (...).« ("Fuldaer Zeitung")
» „In ewiger Freundschaft“ ist ein höchst gelungener Taunuskrimi, in dem alles endet, wo alles beginnt. Dem Jubiläum angemessen.« ("Hamburger Abendblatt")
»Ihre Erfolgsgeschichte ist legendär: 2005 veröffentlichte sie ihr erstes
Buch im Eigenverlag, heute werden ihre Bestseller in über 30 Ländern verlegt.« ("Bild der Frau")

Details

Verkaufsrang

3148

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.08.2023

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

18,5/12/3,5 cm

Gewicht

378 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06850-3

Weitere Bände von Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

236 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Die Ewigen

wal.li am 29.11.2023

Bewertungsnummer: 2078641

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Pia Sanders Ex-Mann, der Gerichtsmediziner Dr. Henning Kirchhoff hat einen ersten Kriminalroman veröffentlicht. Als seine Agentin ihn kontaktiert, weil sie eine Freundin nicht erreichen kann, wendet er sich an Pia und bittet sie, der Sache nachzugehen. Da ist die beste Gelegenheit einer langweiligen Fortbildung zu entgehen. Maria Hauschild steht vor dem Haus ihrer Freundin und gemeinsam betreten die Frauen die Räumlichkeiten. Zwar finden sie Heike Wersch nicht, doch weist das Haus Spuren auf, die darauf hindeuten, dass hier etwas geschehen sein könnte. Und im Obergeschoss des Hauses taucht ein offensichtlich verwirrter alter Herr auf, der nicht in der Lage ist Auskünfte zu geben. Ihr zehnter gemeinsamer Fall führt Pia Sander und ihren Chef Oliver von Bodenstein in die Welt der Bücher. Sie selbst und ihr Team wurden von Henning in seinem Roman verewigt. Und so ist natürlich ein Interesse am Winterscheid-Verlag vorhanden. Die vermisste Heike Wersch hatte dort lange Jahre in der Verlagsleitung gearbeitet. Nachdem sie einen ihrer Autoren des Plagiats bezichtigte und außerdem plante, etliche Autoren in ihren eigenen neuzugründenden Verlag mitzunehmen, wurde sie fristlos entlassen. Könnte in diesen Vorgängen ein Grund für das Verschwinden liegen? Wenig später wird im Wald eine weibliche Leiche gefunden. Es ist köstlich, wie die Autorin mit dem Verlagswesen und Hennigs Bezug dazu spielt. Er hat schon heftig beim Leben abgeschrieben. Witzig auch, wie Pia und das Team damit umgehen. Doch nicht alles ist immer eitel Sonnenschein für die Ermittler. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Fast scheint es so als ob hinter jedem Verdächtigen, dessen Unschuld bewiesen werden konnte, ein neuer Verdächtiger auftaucht. Nur langsam fügen sich Spuren zusammen. Alles bezieht sich irgendwie auf den Winterscheid-Verlag und seine Autoren. Manchmal wirkt die Aufarbeitung etwas sehr kleinteilig. Und auf die im Titel benannte ewige Freundschaft, kann man auch nicht wirklich bauen. Letztlich wird der Fall doch richtig spannend. Mehr in Erinnerung bleiben wird aber, das wunderbare Einflechten von Hennings Autorenschaft in die Handlung, das einen immer wieder lächeln lässt.
Melden

Die Ewigen

wal.li am 29.11.2023
Bewertungsnummer: 2078641
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissarin Pia Sanders Ex-Mann, der Gerichtsmediziner Dr. Henning Kirchhoff hat einen ersten Kriminalroman veröffentlicht. Als seine Agentin ihn kontaktiert, weil sie eine Freundin nicht erreichen kann, wendet er sich an Pia und bittet sie, der Sache nachzugehen. Da ist die beste Gelegenheit einer langweiligen Fortbildung zu entgehen. Maria Hauschild steht vor dem Haus ihrer Freundin und gemeinsam betreten die Frauen die Räumlichkeiten. Zwar finden sie Heike Wersch nicht, doch weist das Haus Spuren auf, die darauf hindeuten, dass hier etwas geschehen sein könnte. Und im Obergeschoss des Hauses taucht ein offensichtlich verwirrter alter Herr auf, der nicht in der Lage ist Auskünfte zu geben. Ihr zehnter gemeinsamer Fall führt Pia Sander und ihren Chef Oliver von Bodenstein in die Welt der Bücher. Sie selbst und ihr Team wurden von Henning in seinem Roman verewigt. Und so ist natürlich ein Interesse am Winterscheid-Verlag vorhanden. Die vermisste Heike Wersch hatte dort lange Jahre in der Verlagsleitung gearbeitet. Nachdem sie einen ihrer Autoren des Plagiats bezichtigte und außerdem plante, etliche Autoren in ihren eigenen neuzugründenden Verlag mitzunehmen, wurde sie fristlos entlassen. Könnte in diesen Vorgängen ein Grund für das Verschwinden liegen? Wenig später wird im Wald eine weibliche Leiche gefunden. Es ist köstlich, wie die Autorin mit dem Verlagswesen und Hennigs Bezug dazu spielt. Er hat schon heftig beim Leben abgeschrieben. Witzig auch, wie Pia und das Team damit umgehen. Doch nicht alles ist immer eitel Sonnenschein für die Ermittler. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Fast scheint es so als ob hinter jedem Verdächtigen, dessen Unschuld bewiesen werden konnte, ein neuer Verdächtiger auftaucht. Nur langsam fügen sich Spuren zusammen. Alles bezieht sich irgendwie auf den Winterscheid-Verlag und seine Autoren. Manchmal wirkt die Aufarbeitung etwas sehr kleinteilig. Und auf die im Titel benannte ewige Freundschaft, kann man auch nicht wirklich bauen. Letztlich wird der Fall doch richtig spannend. Mehr in Erinnerung bleiben wird aber, das wunderbare Einflechten von Hennings Autorenschaft in die Handlung, das einen immer wieder lächeln lässt.

Melden

Langatmige Geschichte

Bewertung aus Zürich am 18.04.2024

Bewertungsnummer: 2180951

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Langatmige Beschreibungen, wenig Tempo und Drive in der ganzen Story. Krimis wünsche ich mir zügiger mit mehr Action und mehr Spannung. Lieber nicht mehr..... ....... ..... ... ,,,,, ... , äääää ....ääää
Melden

Langatmige Geschichte

Bewertung aus Zürich am 18.04.2024
Bewertungsnummer: 2180951
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Langatmige Beschreibungen, wenig Tempo und Drive in der ganzen Story. Krimis wünsche ich mir zügiger mit mehr Action und mehr Spannung. Lieber nicht mehr..... ....... ..... ... ,,,,, ... , äääää ....ääää

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

In ewiger Freundschaft

von Nele Neuhaus

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jana Torge

Jana Torge

Thalia Freital – Weißeritz Park

Zum Portrait

5/5

Ein richtig guter Krimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ordentlich dickes Buch und jede Seite spannend. Bis zum Schluss hat man keine Idee, wie alles zusammen hängt. Ich hatte nur manchmal Probleme, weil sehr viele Personen darin vorkommen und ich dann nicht gleich wusste, wer wer ist.
5/5

Ein richtig guter Krimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ordentlich dickes Buch und jede Seite spannend. Bis zum Schluss hat man keine Idee, wie alles zusammen hängt. Ich hatte nur manchmal Probleme, weil sehr viele Personen darin vorkommen und ich dann nicht gleich wusste, wer wer ist.

Jana Torge
  • Jana Torge
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Lisa Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Pelzer

Thalia Mühlhausen

Zum Portrait

5/5

Spannung bis zur letzten Seite!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spannender Krimi über Freundschaft, Neid und Intrigen. Als eine Frau vermisst wird und kurz darauf ein Mord geschieht, ist das Dream Ermittlerteam Pia und Oliver wieder zur Stelle und Sie lassen bei Ihren Ermittlungen keinen Stein auf dem anderen. In ewiger Freundschaft von Nele Neuhaus ist der 10. Band der Taunuskrimi Reihe und lässt genauso wie seine Vorgänger keinen Platz für Langeweile. Kann es Pia und Oliver auch dieses Mal gelingen, den Fall zu knacken?
5/5

Spannung bis zur letzten Seite!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spannender Krimi über Freundschaft, Neid und Intrigen. Als eine Frau vermisst wird und kurz darauf ein Mord geschieht, ist das Dream Ermittlerteam Pia und Oliver wieder zur Stelle und Sie lassen bei Ihren Ermittlungen keinen Stein auf dem anderen. In ewiger Freundschaft von Nele Neuhaus ist der 10. Band der Taunuskrimi Reihe und lässt genauso wie seine Vorgänger keinen Platz für Langeweile. Kann es Pia und Oliver auch dieses Mal gelingen, den Fall zu knacken?

Lisa Pelzer
  • Lisa Pelzer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

In ewiger Freundschaft

von Nele Neuhaus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft
  • In ewiger Freundschaft