• Verheizte Herzen
  • Verheizte Herzen

Verheizte Herzen

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verheizte Herzen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung


Ein Anruf verändert alles – ein vorwärts peitschender Roman in Versform.

Was passiert, wenn der heimliche Geliebte stirbt und man keinem zeigen darf, wie sehr man trauert? Wenn es keinen Ort gibt und keinen Menschen, der um die Qualen wissen darf?

Sarah Crossan ist mit diesem Roman ein grandioses Kunststück gelungen: Sie zeigt die Leiden einer getriebenen Frau in schnellen Beats. Ana ist Anwältin, Mutter zweier Kinder und Ehefrau von Paul. Offiziell. Insgeheim gibt es da noch Connor, Anas Klienten und heimlichen Geliebten. Doch Ana erhofft sich mehr von der Affäre als verstohlene Treffen im Hotel. Als Connor unerwartet stirbt, erfährt sie das ausgerechnet von der Person, die zwischen ihnen stand – seiner Frau Rebecca. Ana soll das Testament vollstrecken. Allein gelassen mit ihrer Trauer, sucht sie die Nähe zu Rebecca. Doch während sich der Wunsch nach einer Leidensgenossin schleichend zu einer Besessenheit steigert, vernachlässigt Ana ihre eigene Familie und wandelt dabei ständig am seelischen Abgrund. War Rebecca wirklich so unerträglich, wie Connor immer behauptet hat? Und hatte er überhaupt vor, sie irgendwann zu verlassen? Ana weiß nicht, wie und ob es ihr gelingen kann, Connor und sich selbst zu verzeihen.

Sarah Crossan zeigt in diesem atemlosen Roman, der durch den hämmernden Rhythmus seiner Sprache eine besondere Dringlichkeit erhält, die Fallstricke menschlichen Miteinanders. 

»Mit ›Verheizte Herzen‹ gelingt Sarah Crossan das Wunder eines Romans,
[...] berührend, intensiv und beglückend.« ("literaturmarkt.info")
«Sarah Crossan gelingt ein intensives Ehedrama über die Abgründe heutiger Beziehungen, außergewöhnlich geschrieben und voller Überraschungen.» ("Für Sie")

Details

Verkaufsrang

43965

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.05.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21,5/14,2/3,1 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43965

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.05.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

21,5/14,2/3,1 cm

Gewicht

460 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Here is the Beehive

Übersetzer

Maria Hummitzsch

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-00060-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

101 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wenn Trauer nicht sein darf

Bewertung am 21.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ana ist Anwältin, mit Paul verheiratet und Mutter zweier Kinder. Was sie dort nicht an Erfüllung findet, sucht sie bei Conor, einem Clienten, der ihr heimlicher Geliebter wird. Doch genügt Ana dies nicht. Sie hofft, dass Conor für sie seine Familie verlassen wird und sie ihren Platz einnehmen kann. Doch dann bekommt sie, plötzlich und unverhofft, einen Anruf. Conors Frau Rebecca informiert sie über dessen Tod und bittet um Unterstützung bei der Testamentvollstreckung. Ana kann es kaum fassen! Nun hat sie ihren Geliebten für immer verloren, aber sie darf nicht einmal "eichtig" trauern, denn außer Conors bestem Freund ahnte niemand etwas von der verbotenen Liason. Der Wunsch nach einer Leidensgenossin führt zur Obsession, in Rebeccas Nähe sein zu wollen... Der Roman ist in Versform erzählt. Zugegeben, ich war zuerst skeptisch, ob ich damit zurecht kommen würde, ob es mkr gefallen könnte. Doch tatsächlich hat es den Lesefluss nicht im geringsten gestört und mir am Ende gut gefallen. Ich habe mit Ana mitgefühlt, obwohl sie vielleicht nicht immer die klügsten Entscheidungen trifft. Sie hat mir leid getan, in ihrer Einsamkeit und mit dem ihr verbauten Weg, die Trauer zu verarbeiten. Die Geschichte war erfrischend anders erzählt, was mir gut gefiel. Bislang habe ich noch kein anderes Werk der Autorin gelesen, würde dies aber gerne mal nachholen. Denen, die wegen der Versform zweifeln, ob das Buch etwas für sie sein könnte, würde ich sagen: einfach mal ausprobieren. Vielleicht werdet Ihr ja ebenfalls positiv überrascht!

Wenn Trauer nicht sein darf

Bewertung am 21.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ana ist Anwältin, mit Paul verheiratet und Mutter zweier Kinder. Was sie dort nicht an Erfüllung findet, sucht sie bei Conor, einem Clienten, der ihr heimlicher Geliebter wird. Doch genügt Ana dies nicht. Sie hofft, dass Conor für sie seine Familie verlassen wird und sie ihren Platz einnehmen kann. Doch dann bekommt sie, plötzlich und unverhofft, einen Anruf. Conors Frau Rebecca informiert sie über dessen Tod und bittet um Unterstützung bei der Testamentvollstreckung. Ana kann es kaum fassen! Nun hat sie ihren Geliebten für immer verloren, aber sie darf nicht einmal "eichtig" trauern, denn außer Conors bestem Freund ahnte niemand etwas von der verbotenen Liason. Der Wunsch nach einer Leidensgenossin führt zur Obsession, in Rebeccas Nähe sein zu wollen... Der Roman ist in Versform erzählt. Zugegeben, ich war zuerst skeptisch, ob ich damit zurecht kommen würde, ob es mkr gefallen könnte. Doch tatsächlich hat es den Lesefluss nicht im geringsten gestört und mir am Ende gut gefallen. Ich habe mit Ana mitgefühlt, obwohl sie vielleicht nicht immer die klügsten Entscheidungen trifft. Sie hat mir leid getan, in ihrer Einsamkeit und mit dem ihr verbauten Weg, die Trauer zu verarbeiten. Die Geschichte war erfrischend anders erzählt, was mir gut gefiel. Bislang habe ich noch kein anderes Werk der Autorin gelesen, würde dies aber gerne mal nachholen. Denen, die wegen der Versform zweifeln, ob das Buch etwas für sie sein könnte, würde ich sagen: einfach mal ausprobieren. Vielleicht werdet Ihr ja ebenfalls positiv überrascht!

Konnte mich nicht erreichen

Bewertung aus Stuttgart am 05.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ana ist Anwältin, Mutter zweier Kinder und Ehefrau von Paul. Doch seit einiger Zeit ist sie auch die heimliche Geliebte von Connor, einer ihrer Klienten. Als Connor unerwartet stirbt, wendet sich seine Ehefrau Rebecca an Ana, um das Testament zu vollstrecken. Ana muss sich nun mit Connors Tod auseinandersetzen, doch darf sie ihre Gefühle nicht zeigen. Während Ana einerseits ihre Familie immer mehr vernachlässigt, sucht sie verzweifelt die Nähe zu Rebecca – zum einen, um eine Leidensgenossin zu haben, zum anderen, um sich zu vergewissern, dass Rebecca wirklich so unerträglich ist, wie Connor immer behauptet hat… Wie kann man trauern als heimliche Geliebte? Ana weiß es auch nicht, sie weiß nur, dass eine Unmenge Gefühle ganz plötzlich auf sie einstürmen – Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte in den Augen der Öffentlichkeit. Die Autorin Sarah Crossan erzählt dies in einem ganz besonderen Schreibstil, nämlich in kurzen, oft abgehackten Sätzen sowie in Versform. Zudem wechseln die Erzählzeiten ziemlich willkürlich, mal wird aus der Vergangenheit erzählt, mal aus der Gegenwart. Das soll sicherlich Anas Gemütslage spiegeln, doch es erschwert das Lesen ungemein. Auch konnte ich kaum Sympathie für Ana entwickeln oder gar ihre Verhaltensweisen verstehen. So war ich denn froh, als ich das Buch wieder zuklappen und weglegen konnte. Diese Geschichte konnte mich so gar nicht erreichen, ich kann sie auch überhaupt nicht weiter empfehlen. Deshalb vergebe ich 2 von 5 Sternen.

Konnte mich nicht erreichen

Bewertung aus Stuttgart am 05.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ana ist Anwältin, Mutter zweier Kinder und Ehefrau von Paul. Doch seit einiger Zeit ist sie auch die heimliche Geliebte von Connor, einer ihrer Klienten. Als Connor unerwartet stirbt, wendet sich seine Ehefrau Rebecca an Ana, um das Testament zu vollstrecken. Ana muss sich nun mit Connors Tod auseinandersetzen, doch darf sie ihre Gefühle nicht zeigen. Während Ana einerseits ihre Familie immer mehr vernachlässigt, sucht sie verzweifelt die Nähe zu Rebecca – zum einen, um eine Leidensgenossin zu haben, zum anderen, um sich zu vergewissern, dass Rebecca wirklich so unerträglich ist, wie Connor immer behauptet hat… Wie kann man trauern als heimliche Geliebte? Ana weiß es auch nicht, sie weiß nur, dass eine Unmenge Gefühle ganz plötzlich auf sie einstürmen – Gefühle, die sie gar nicht haben dürfte in den Augen der Öffentlichkeit. Die Autorin Sarah Crossan erzählt dies in einem ganz besonderen Schreibstil, nämlich in kurzen, oft abgehackten Sätzen sowie in Versform. Zudem wechseln die Erzählzeiten ziemlich willkürlich, mal wird aus der Vergangenheit erzählt, mal aus der Gegenwart. Das soll sicherlich Anas Gemütslage spiegeln, doch es erschwert das Lesen ungemein. Auch konnte ich kaum Sympathie für Ana entwickeln oder gar ihre Verhaltensweisen verstehen. So war ich denn froh, als ich das Buch wieder zuklappen und weglegen konnte. Diese Geschichte konnte mich so gar nicht erreichen, ich kann sie auch überhaupt nicht weiter empfehlen. Deshalb vergebe ich 2 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Verheizte Herzen

von Sarah Crossan

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabrina Weihe

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Weihe

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Verheizte Herzen" bietet uns dank der Prosaform einen kurzweiligen aber dennoch tiefen Einblick in die Gefühlswelt seiner Protagonistin, deren Leben nach dem plötzlichen Tod ihres Liebhabers langsam beginnt aus den Fugen zu geraten.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Verheizte Herzen" bietet uns dank der Prosaform einen kurzweiligen aber dennoch tiefen Einblick in die Gefühlswelt seiner Protagonistin, deren Leben nach dem plötzlichen Tod ihres Liebhabers langsam beginnt aus den Fugen zu geraten.

Sabrina Weihe
  • Sabrina Weihe
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Marie-Luise Schneider

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marie-Luise Schneider

Thalia Lutherstadt Eisleben

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr spannender Roman in lyrischer Form, welcher tief unter die Haut geht und auch einige Momente braucht, um zu verstehen was die Hauptcharakterin meint und erlebt. Aber so ist das bei Trauer, die Gedanken strömen frei und unaufhaltsam. Mich hat die Geschichte sehr berührt.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr spannender Roman in lyrischer Form, welcher tief unter die Haut geht und auch einige Momente braucht, um zu verstehen was die Hauptcharakterin meint und erlebt. Aber so ist das bei Trauer, die Gedanken strömen frei und unaufhaltsam. Mich hat die Geschichte sehr berührt.

Marie-Luise Schneider
  • Marie-Luise Schneider
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Verheizte Herzen

von Sarah Crossan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verheizte Herzen
  • Verheizte Herzen