Manifesto. Warum ich niemals aufgebe. Ein radikal ehrliches und inspirierendes Buch über den Lebensweg der ersten Schwarzen Booker-Prize-Gewinnerin un

Manifesto. Warum ich niemals aufgebe. Ein radikal ehrliches und inspirierendes Buch über den Lebensweg der ersten Schwarzen Booker-Prize-Gewinnerin un

Warum ich niemals aufgebe

eBook

16,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Frau. Schwarz. Lesbisch. Prekär. Schriftstellerin. Vierzig Jahre lang waren das die Stigmata, mit denen Bernardine Evaristo konfrontiert wurde. Doch von Anfang an hat sie dagegen angekämpft, dagegen angeschrieben, sich eingesetzt. Für einen Raum der Vielfalt und Toleranz für alle. Die bewegende Geschichte der ersten Schwarzen Booker-Preisträgerin - ein Manifest dafür, niemals aufzugeben.
Manifesto: Warum ich niemals aufgebe
ist das intime, inspirierende und kompromisslose Zeugnis dafür, wie Bernardine Evaristo, Booker-Preisträgerin und Bestsellerautorin, es geschafft hat, ihren eigenen Weg zu finden und ihn allen Widerständen zum Trotz unbeirrt weiterzugehen.
Aufbauend auf ihrer Herkunft, Kindheit, ihrem Lebensstil, ihren Beziehungen und ihrer Kreativität zeigt Bernardine Evaristo, wie sich ihre Rebellion gegen den Mainstream der Kunst und ihr lebenslanger Einsatz für die Sichtbarmachung unerzählter Geschichten entwickelt hat.
Ein wichtiger Beitrag zu gegenwärtigen Diskussionen um bedeutende, gesellschaftliche und soziale Themen wie »Rasse«, Klassenzugehörigkeit, Feminismus, Sexualität und Alter.

Details

Verkaufsrang

17213

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

29.01.2022

Verlag

Tropen

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

17213

Erscheinungsdatum

29.01.2022

Verlag

Tropen

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

11576 KB

Originaltitel

Manifesto. On Never Giving Up

Übersetzer

Tanja Handels

Sprache

Deutsch

EAN

9783608118612

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

80 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Beeindruckender Werdegang einer phantastischen Autorin

Bewertung am 01.02.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe Ballett (also das Zuschauen). Wenn ich so darüber nachdenke, fand ich es dabei immer schon am bemerkenswertesten, dass die dahinter stehende Kraft, Anstrengung und Arbeit nicht sichtbar wird und jede Bewegung so leicht und vollkommen natürlich wirkt. Klar, Bernardine Evaristo ist keine Balletttänzerin, sondern Autorin (und als solche die erste Frau of colour, die den Booker Prize erhielt), aber in diesem Punkt sehe ich eine sehr eingängige Analogie. Evaristos Bücher fügen sich auf einfach berauschende Weise wie Puzzleteile zusammen und ich habe das beinahe an Sicherheit grenzende Gefühl, kein einziges Wort dürfte gegen ein anderes vertauscht werden; jedes sei genau an der Stelle, welche die Natur (well, Evaristo) für es vorgesehen hat. Aber auch hier steckt eben viel Anstrengung, Mut, Durchhalten, Erfahrung, Rückschläge, Kraft, harte Arbeit, Willen, Entwicklung und Unterstützung durch andere dahinter - ein Prozess, woran "Manifesto. Warum ich niemals aufgebe" die Leser:innen teilhaben lässt. Die (thematisch und nicht chronologisch gegliederten - wie gut!!) Erinnerungen und Reflektionen dieser großartigen Schriftstellerin sind eine fast bildhafte Auseinandersetzung mit Intersektionalität (als Schwarze Frau, die in Abschnitten ihres Lebens lesbisch lebt). Ich steh ja mal so gar nicht auf Ratgeber zur Persönlichkeitsentwicklung und positiven Affirmationen, aber in diesem Fall muss ich einfach zugeben, dass ich - wie sagt man im Ratgeber-Jargon - etwas für mich mitnehme. Und zwar dass ich an Problemstellungen in Zukunft wie Bernardine Evaristo rangehen möchte: „Ich überwand es, indem ich es einfach machte, was immer die beste Lösung ist.“ (S. 170)

Beeindruckender Werdegang einer phantastischen Autorin

Bewertung am 01.02.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe Ballett (also das Zuschauen). Wenn ich so darüber nachdenke, fand ich es dabei immer schon am bemerkenswertesten, dass die dahinter stehende Kraft, Anstrengung und Arbeit nicht sichtbar wird und jede Bewegung so leicht und vollkommen natürlich wirkt. Klar, Bernardine Evaristo ist keine Balletttänzerin, sondern Autorin (und als solche die erste Frau of colour, die den Booker Prize erhielt), aber in diesem Punkt sehe ich eine sehr eingängige Analogie. Evaristos Bücher fügen sich auf einfach berauschende Weise wie Puzzleteile zusammen und ich habe das beinahe an Sicherheit grenzende Gefühl, kein einziges Wort dürfte gegen ein anderes vertauscht werden; jedes sei genau an der Stelle, welche die Natur (well, Evaristo) für es vorgesehen hat. Aber auch hier steckt eben viel Anstrengung, Mut, Durchhalten, Erfahrung, Rückschläge, Kraft, harte Arbeit, Willen, Entwicklung und Unterstützung durch andere dahinter - ein Prozess, woran "Manifesto. Warum ich niemals aufgebe" die Leser:innen teilhaben lässt. Die (thematisch und nicht chronologisch gegliederten - wie gut!!) Erinnerungen und Reflektionen dieser großartigen Schriftstellerin sind eine fast bildhafte Auseinandersetzung mit Intersektionalität (als Schwarze Frau, die in Abschnitten ihres Lebens lesbisch lebt). Ich steh ja mal so gar nicht auf Ratgeber zur Persönlichkeitsentwicklung und positiven Affirmationen, aber in diesem Fall muss ich einfach zugeben, dass ich - wie sagt man im Ratgeber-Jargon - etwas für mich mitnehme. Und zwar dass ich an Problemstellungen in Zukunft wie Bernardine Evaristo rangehen möchte: „Ich überwand es, indem ich es einfach machte, was immer die beste Lösung ist.“ (S. 170)

Eine kämpferische Frau

leseratte1310 am 29.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Bernardine Evaristo ist Kind einer englischen Mutter und eines nigerianischen Vaters und hat sieben Geschwister. Sie ist schwarz, was in den sechziger Jahren nicht einfach ist. Ihre Kindheit ist daher nicht leicht, weil sie offen Rassismus ausgesetzt ist. Dass sie sich später auch noch zu Frauen hingezogen fühlt, macht ihr Leben nicht leichter. Die Autorin gewährt uns sehr persönliche und reflektierte Einblicke in ihr Leben. Sie erzählt in einem gefassten Stil, wie sie angefeindet und diskriminiert wird. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und findet trotz Widerständen ihren Weg durchs Leben. Dass sie dabei noch erfolgreich wird, war wohl nicht vorauszusehen. Dass sie dann auch noch eine Auszeichnung erhält, war schon etwas Besonderes. Doch Bernardine Evaristo hat den Kampfgeist, den es braucht, um so weit zu kommen. Ihre Geschichte macht oft wütend und rührt einen an. Ein interessantes Buch, dass ich nur empfehlen kann.

Eine kämpferische Frau

leseratte1310 am 29.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Bernardine Evaristo ist Kind einer englischen Mutter und eines nigerianischen Vaters und hat sieben Geschwister. Sie ist schwarz, was in den sechziger Jahren nicht einfach ist. Ihre Kindheit ist daher nicht leicht, weil sie offen Rassismus ausgesetzt ist. Dass sie sich später auch noch zu Frauen hingezogen fühlt, macht ihr Leben nicht leichter. Die Autorin gewährt uns sehr persönliche und reflektierte Einblicke in ihr Leben. Sie erzählt in einem gefassten Stil, wie sie angefeindet und diskriminiert wird. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und findet trotz Widerständen ihren Weg durchs Leben. Dass sie dabei noch erfolgreich wird, war wohl nicht vorauszusehen. Dass sie dann auch noch eine Auszeichnung erhält, war schon etwas Besonderes. Doch Bernardine Evaristo hat den Kampfgeist, den es braucht, um so weit zu kommen. Ihre Geschichte macht oft wütend und rührt einen an. Ein interessantes Buch, dass ich nur empfehlen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Manifesto. Warum ich niemals aufgebe. Ein radikal ehrliches und inspirierendes Buch über den Lebensweg der ersten Schwarzen Booker-Prize-Gewinnerin un

von Bernardine Evaristo

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Bereichernde Lektüre.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine rasant zu lesende Autobiographie einer Frau, die konsequent ihren Weg gegangen ist. Sehr persönlich und direkt erzählt Bernadine Evaristo wie sie zu der Schriftstellerin wurde, die sie ist. Wie sie zu ihrem Schreibstil fand und wie ihre Herkunft die Arbeit prägt. Bereichernd.
5/5

Bereichernde Lektüre.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine rasant zu lesende Autobiographie einer Frau, die konsequent ihren Weg gegangen ist. Sehr persönlich und direkt erzählt Bernadine Evaristo wie sie zu der Schriftstellerin wurde, die sie ist. Wie sie zu ihrem Schreibstil fand und wie ihre Herkunft die Arbeit prägt. Bereichernd.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Manifesto. Warum ich niemals aufgebe. Ein inspirierendes Buch über den Lebensweg

von Bernardine Evaristo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Manifesto. Warum ich niemals aufgebe. Ein radikal ehrliches und inspirierendes Buch über den Lebensweg der ersten Schwarzen Booker-Prize-Gewinnerin un