Die Fischerkinder
Band 1
Die Fischerkinder Band 1

Die Fischerkinder

Das verbotene Buch

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Fischerkinder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

440

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

440

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/3 cm

Gewicht

592 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7543-4080-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannungsgeladen!

Bewertung am 18.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der ersten bis zur letzten Seite extrem spannend. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Die Hauptcharaktere sind sympathisch und mir sofort ans Herz gewachsen. Große Empfehlung als z.B. Geschenk für leseverrückte Teens und Jugendliche! Eine selbst lesebegeisterte Deutschlehrerin.

Spannungsgeladen!

Bewertung am 18.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der ersten bis zur letzten Seite extrem spannend. Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Die Hauptcharaktere sind sympathisch und mir sofort ans Herz gewachsen. Große Empfehlung als z.B. Geschenk für leseverrückte Teens und Jugendliche! Eine selbst lesebegeisterte Deutschlehrerin.

Zu viel Abstand zu den anderen Büchern der Reihe

Nicole aus Nürnberg am 21.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung zum Abschluss der christlichen Jugendbuchreihe: Die Fischerkinder Der Kampf um die Krone Inhalt in meinen Worten: Nun geht es um die große Schlacht. Kann man den König bezwingen und das Land von Mira und Chas noch retten, oder wird es untergehen, weil in den USA möchte man nicht mehr nur zusehen, sondern handeln, egal ob Menschenleben drauf gehen oder nicht. Nun das erfahrt ihr, wenn ihr mit Mira auf die Reise geht, doch vorher sei gewarnt, ihr werdet geschmuggelt, müsst im Untergrund leben, müsst zu sehen, wie ihr geliebte Figuren verliert, die euch etwas bedeuten und ihr müsst eines, für euren Glauben aufstehen. Könnt ihr das? Nun dann lest weiter :). Wie ich das Gelesene empfinde: Ich tat mir ziemlich schwer wieder mit Chas und Mira unterwegs zu sein, es war einfach ein zu langer Abstand vorhanden und ich konnte mich nicht so recht mit den Charakteren am Anfang anfreunden, obwohl sie doch schon Vertraute waren, wie gut, das ich nicht aufgab und weiter las, auch wenn es sich manchmal ein wenig zog und ich doch hin und wieder einfach wünschte, es würde schneller voran gehen, doch wie gut, das aufgeben keine Alternative für mich war, denn ich wollte wissen es enden wird, und am Ende war es einfach ein bisschen zu viel Happy End, hier hätte ich mir noch viel mehr Tragik gewünscht, aber dennoch ist es gut, wie es gelöst wurde. Charakter: Ich konnte mich anfangs nicht so wirklich mit den beiden Flüchtlingen identifizieren, die zurück in ihr altes Land flohen, um zu retten, was vielleicht noch zu retten ist, aber kann man einen König stoppen, der nur noch auf seine ganz eigenen Ziele hinarbeitet und nicht bereit ist, die Augen zu öffnen? Doch nicht nur das, manch Charakter, hatte seine ganz eigene Überraschung zu bieten, so musste Mira sich auch gegen einen stellen, obwohl sie zwei sehr gerne hat, muss etwas zu sich nehmen, was sie immer daran erinnern wird, was sie verloren hat und zeitgleich werden ihr die Bibel, die Schmugglerware ist, und Bücher zum Kostbarsten Gut. Nun ihr versteht nur Bahnhof? Dann schenkt doch den Fischerkindern eine Chance, und begebt euch mit ihnen auf eine kostbare Reise. Spannung: Hin und wieder war das Buch etwas zäh, doch dann gab es auch wieder richtig tolle und spannende Momente in der Geschichte, weswegen ich dennoch gut durch die Geschichte gekommen bin. Dennoch hätte es etwas spannender sein dürfen. Thema: Was ist verboten? Warum ist es verboten? Macht dieses Verbot einen Sinn? Diese Frage sollte man sich immer stellen und immer kritisch sein, und wenn es sein muss, aufstehen, für etwas einstehen, auch wenn das schwierig ist. Manchmal kann sich nämlich lohnen, gegen den Strom zu schwimmen. Empfehlung: Falls ihr Band 1 und 2 nicht kennt, solltet ihr unbedingt vorher diese Reihenbücher lesen, denn sonst verpasst ihr zu viel. Dann empfehle ich euch aber nahtlos bei Band 3 weiter zu lesen, vielleicht seid ihr dann viel schneller mit den Charakteren warm und ihr seid einfach gespannt wie die Geschichte enden wird. Denn am Ende gibt es dennoch genügend Überraschungen, die sich lohnen entdeckt zu werden. Bewertung: Ich gebe dem Abschluss der Reihe 4 Sterne. Leider fehlte mir die Spannung manchmal und ich wurde nicht so schnell mit den Charakteren warm.

Zu viel Abstand zu den anderen Büchern der Reihe

Nicole aus Nürnberg am 21.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung zum Abschluss der christlichen Jugendbuchreihe: Die Fischerkinder Der Kampf um die Krone Inhalt in meinen Worten: Nun geht es um die große Schlacht. Kann man den König bezwingen und das Land von Mira und Chas noch retten, oder wird es untergehen, weil in den USA möchte man nicht mehr nur zusehen, sondern handeln, egal ob Menschenleben drauf gehen oder nicht. Nun das erfahrt ihr, wenn ihr mit Mira auf die Reise geht, doch vorher sei gewarnt, ihr werdet geschmuggelt, müsst im Untergrund leben, müsst zu sehen, wie ihr geliebte Figuren verliert, die euch etwas bedeuten und ihr müsst eines, für euren Glauben aufstehen. Könnt ihr das? Nun dann lest weiter :). Wie ich das Gelesene empfinde: Ich tat mir ziemlich schwer wieder mit Chas und Mira unterwegs zu sein, es war einfach ein zu langer Abstand vorhanden und ich konnte mich nicht so recht mit den Charakteren am Anfang anfreunden, obwohl sie doch schon Vertraute waren, wie gut, das ich nicht aufgab und weiter las, auch wenn es sich manchmal ein wenig zog und ich doch hin und wieder einfach wünschte, es würde schneller voran gehen, doch wie gut, das aufgeben keine Alternative für mich war, denn ich wollte wissen es enden wird, und am Ende war es einfach ein bisschen zu viel Happy End, hier hätte ich mir noch viel mehr Tragik gewünscht, aber dennoch ist es gut, wie es gelöst wurde. Charakter: Ich konnte mich anfangs nicht so wirklich mit den beiden Flüchtlingen identifizieren, die zurück in ihr altes Land flohen, um zu retten, was vielleicht noch zu retten ist, aber kann man einen König stoppen, der nur noch auf seine ganz eigenen Ziele hinarbeitet und nicht bereit ist, die Augen zu öffnen? Doch nicht nur das, manch Charakter, hatte seine ganz eigene Überraschung zu bieten, so musste Mira sich auch gegen einen stellen, obwohl sie zwei sehr gerne hat, muss etwas zu sich nehmen, was sie immer daran erinnern wird, was sie verloren hat und zeitgleich werden ihr die Bibel, die Schmugglerware ist, und Bücher zum Kostbarsten Gut. Nun ihr versteht nur Bahnhof? Dann schenkt doch den Fischerkindern eine Chance, und begebt euch mit ihnen auf eine kostbare Reise. Spannung: Hin und wieder war das Buch etwas zäh, doch dann gab es auch wieder richtig tolle und spannende Momente in der Geschichte, weswegen ich dennoch gut durch die Geschichte gekommen bin. Dennoch hätte es etwas spannender sein dürfen. Thema: Was ist verboten? Warum ist es verboten? Macht dieses Verbot einen Sinn? Diese Frage sollte man sich immer stellen und immer kritisch sein, und wenn es sein muss, aufstehen, für etwas einstehen, auch wenn das schwierig ist. Manchmal kann sich nämlich lohnen, gegen den Strom zu schwimmen. Empfehlung: Falls ihr Band 1 und 2 nicht kennt, solltet ihr unbedingt vorher diese Reihenbücher lesen, denn sonst verpasst ihr zu viel. Dann empfehle ich euch aber nahtlos bei Band 3 weiter zu lesen, vielleicht seid ihr dann viel schneller mit den Charakteren warm und ihr seid einfach gespannt wie die Geschichte enden wird. Denn am Ende gibt es dennoch genügend Überraschungen, die sich lohnen entdeckt zu werden. Bewertung: Ich gebe dem Abschluss der Reihe 4 Sterne. Leider fehlte mir die Spannung manchmal und ich wurde nicht so schnell mit den Charakteren warm.

Unsere Kund*innen meinen

Die Fischerkinder

von Melissa C. Feurer

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Fischerkinder