Black Water Rising

Black Water Rising

Krimialroman

eBook

20,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Black Water Rising

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 20,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

79452

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

15.11.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

79452

Erscheinungsdatum

15.11.2021

Verlag

Polar Verlag

Seitenzahl

456 (Printausgabe)

Dateigröße

1059 KB

Übersetzer

Stumpf Werbeck

Sprache

Deutsch

EAN

9783948392413

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lockes Debütroman endlich in deutscher Übersetzung - Spannung mit Anspruch

Bewertung am 15.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zufällig wird Jay Porter fast Zeuge eines Mordes - bei einer nächtlichen Bootstour auf dem Bayou hört er Schüsse und zieht wenig später eine Frau aus dem Wasser. Am nächsten Tag erfährt er, dass dort ein Mann erschossen wurde. Die Frau hatte er in der Nacht zur Polizei begleitet, ist jedoch nicht mit in die Wache gegangen, weil er erstens schwarz ist und zweitens schon polizeilich bekannt wegen eines Ereignisses in seiner Jugend. Wir sind in den 80ern im tiefsten Texas und obwohl die Apartheid offiziell abgeschafft ist, ist die US-amerikanische Gesellschaft doch noch immer zutiefst rassistisch geprägt; wir wissen, das zieht sich bis in die Gegenwart. Es geht aber nicht nur um Rassismus, sondern auch um gewerkschaftliche Arbeitskämpfe gegen das neoliberale System, gegen Öltycoone, die nicht vor kriminellen Machenschaften zurückschrecken, um künstlich Preise in die Höhe zu treiben. Gleichzeitig erfahren wir viel über Jays Vergangenheit in der entstehenden Black Power Bewegung. Und natürlich steckt hinter dem simplen Mord eine viel größere Geschichte! Black Water Rising ist ein großer amerikanischer Gesellschaftsroman in Form eines Krimis. Beste Unterhaltung mit Anspruch - großes Kino.

Lockes Debütroman endlich in deutscher Übersetzung - Spannung mit Anspruch

Bewertung am 15.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zufällig wird Jay Porter fast Zeuge eines Mordes - bei einer nächtlichen Bootstour auf dem Bayou hört er Schüsse und zieht wenig später eine Frau aus dem Wasser. Am nächsten Tag erfährt er, dass dort ein Mann erschossen wurde. Die Frau hatte er in der Nacht zur Polizei begleitet, ist jedoch nicht mit in die Wache gegangen, weil er erstens schwarz ist und zweitens schon polizeilich bekannt wegen eines Ereignisses in seiner Jugend. Wir sind in den 80ern im tiefsten Texas und obwohl die Apartheid offiziell abgeschafft ist, ist die US-amerikanische Gesellschaft doch noch immer zutiefst rassistisch geprägt; wir wissen, das zieht sich bis in die Gegenwart. Es geht aber nicht nur um Rassismus, sondern auch um gewerkschaftliche Arbeitskämpfe gegen das neoliberale System, gegen Öltycoone, die nicht vor kriminellen Machenschaften zurückschrecken, um künstlich Preise in die Höhe zu treiben. Gleichzeitig erfahren wir viel über Jays Vergangenheit in der entstehenden Black Power Bewegung. Und natürlich steckt hinter dem simplen Mord eine viel größere Geschichte! Black Water Rising ist ein großer amerikanischer Gesellschaftsroman in Form eines Krimis. Beste Unterhaltung mit Anspruch - großes Kino.

Unsere Kund*innen meinen

Black Water Rising

von Attica Locke

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Harding

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Harding

Thalia Hamburg - AEZ

Zum Portrait

5/5

Großartig!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jay Porter ist ein schwarzer Anwalt, der trotz aller Bemühungen erfolglos in seiner "Ein-Mann-Kanzlei" in Texas praktiziert. Desillusioniert von der Bürgerrechtsbewegung der 60er und 70er Jahre hat er sich geschworen, künftig unter dem Radar der weißen Gesellschaft zu bleiben. Doch als er unfreiwillig Zeuge eines Mordes wird und in dessen Folge in einen Strudel von Betrügereien auf höchster politischer Ebene gerät, muss Jay handeln, um nicht nur sich und seine Familie zu retten, sondern auch zu seinen Überzeugungen und Idealen von einst zurückzukehren. Es ist, als hätten Toni Morrison und John Grisham gemeinsam einen Roman geschrieben. Der Leser erfährt viel über den alltäglichen Rassismus in den amerikanischen Südstaaten, die schwarze Bürgerrechtsbewegung und ihre gewaltsame Unterwanderung durch das FBI. Wie Jay auf eigene Faust recherchiert und schließlich mit texanischen Ölkartellen und Gewerkschaften aneinandergerät, ist unglaublich packend und glänzend geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend - für mich eine echte Entdeckung!
5/5

Großartig!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jay Porter ist ein schwarzer Anwalt, der trotz aller Bemühungen erfolglos in seiner "Ein-Mann-Kanzlei" in Texas praktiziert. Desillusioniert von der Bürgerrechtsbewegung der 60er und 70er Jahre hat er sich geschworen, künftig unter dem Radar der weißen Gesellschaft zu bleiben. Doch als er unfreiwillig Zeuge eines Mordes wird und in dessen Folge in einen Strudel von Betrügereien auf höchster politischer Ebene gerät, muss Jay handeln, um nicht nur sich und seine Familie zu retten, sondern auch zu seinen Überzeugungen und Idealen von einst zurückzukehren. Es ist, als hätten Toni Morrison und John Grisham gemeinsam einen Roman geschrieben. Der Leser erfährt viel über den alltäglichen Rassismus in den amerikanischen Südstaaten, die schwarze Bürgerrechtsbewegung und ihre gewaltsame Unterwanderung durch das FBI. Wie Jay auf eigene Faust recherchiert und schließlich mit texanischen Ölkartellen und Gewerkschaften aneinandergerät, ist unglaublich packend und glänzend geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend - für mich eine echte Entdeckung!

Kerstin Harding
  • Kerstin Harding
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"Ich schätz mal, daß du nicht auf meinen Rat hörst?" - "Der wäre?" - "Die Pfoten davon zu lassen!"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nein, natürlich wird Jay Porter "davon" nicht die Pfoten lassen. Wie könnte er auch, steckt er doch mitten in der ganzen Geschichte. Geschichte? Sumpf wäre wohl der treffendere Ausdruck. Und etwas nur sein lassen, weil es opportun wäre, und weil man sich als junger dunkelhäutiger Anwalt nicht mitten in die Nesseln, sorry, zwischen alle Stühle, begeben sollte, widerspricht allem, was Porter als Mensch ausmacht. Hätte sein Bruder im Geiste, Chandlers Philip Marlowe, nicht anders gehandhabt - wenn man "auf`s Maul" bekommt, greift man zur "Büroflasche", murmelt etwas wie "Das wollen wir doch erstmal sehen" und macht unbeirrt weiter.... Worum geht es hier aber eigentlich? 1981, Houston, Texas. Der Stadt stehen "Rassenunruhen" in`s Haus, die Hafenarbeitergewerkschaft, deren Mitglieder fast alle afro-amerikanisch sind, stellt die Zeichen auf Streik, in der endlich wieder prosperisierenden Kommune müssen gleiche Löhne und Arbeitsbedingungen her. Die anderen Gewerkschaften zögern noch, dem zuzustimmen. Das Alte Spiel "Wir dürfen das zarte Pflänzchen Aufschwung nicht gefährden" läuft gegen die Hafenarbeiter. Wenige Tage vor der anstehenden Urabstimmung schenkt Jay Porter seiner hochschwangeren Frau eine Moonlight-Bootstour durch das Mangrovendelta. Auf der Rückfahrt hört das Paar erst Streit, dann Schreie und wenig später retten sie eine junge Frau aus den Wasser des Delta. Sie bringen sie in ein Krankenhaus, zur Polizei möchte sie nicht, wenige Tage später allerdings liest Porter in der Zeitung, dass gegen diese Frau wegen Mordes ermittelt wird, das Opfer genau dort gefunden wurde, wo die Porters den nächtlichen Tumult vernommen haben. Jay, mit den Schattenseiten des Justizsystems aus seiner Zeit als Aktivist der "Black Panther" wohl vertraut, beschliesst, sich den Tatort einfach mal näher anzuschauen. Er ahnt noch nicht einmal, was er damit in Gang setzt.... Attica Locke hat einen hammerharten, zugleich äußerst literarischen, Thriller verfasst, der mich beim lesen an zwei völlig unterschiedliche Schriftsteller erinnert hat: Zum einen an Raymond Chandler, Meister des lakonischen Hard-boiled Detektivromans, und an die Bücher der Nobelpreisträgerin Toni Morrison. Klingt wie ein Mix, der kaum funtionieren kann? Oh doch! Frau Locke schafft es, höchst spannend, einen Kriminalroman zu verfassen, der scheinbar immer weiter auseinander läuft, um dann meisterlich die Fäden wieder zu verknüpfen! Der Bogen reicht vom Aufstieg der amerikanischen Ölbarone (Ford, Bush und wie die Familien alle heißen...) in der Politik unter Ronald Reagan, über die nie erreichte Gleichberechtigung innerhalb der amerikanischen Bevölkerung bis hin zu den ersten öffentlich gemachten, sehr großen, Umweltschweinereien im Namen des Geldes. Nie mit erhobenen Zeigefinger, dafür äußerst wortgewaltig (wunderbar von Andrea Stumpf & Gabriele Werbeck in`s Deutsche übertragen!), und, wie erwähnt, extrem spannend und begeisternd! James Ellroy, Großmeister dieser Literaturform, über Attica Lockes Roman: "Was für ein Ritt! BlackWater Rising ist ein Debut der Superlative, der beste Bad Town-Roman seit langem. Eine in jeder Hinsicht herausragende Autorin!" Beweisführung abgeschlossen :-)
5/5

"Ich schätz mal, daß du nicht auf meinen Rat hörst?" - "Der wäre?" - "Die Pfoten davon zu lassen!"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nein, natürlich wird Jay Porter "davon" nicht die Pfoten lassen. Wie könnte er auch, steckt er doch mitten in der ganzen Geschichte. Geschichte? Sumpf wäre wohl der treffendere Ausdruck. Und etwas nur sein lassen, weil es opportun wäre, und weil man sich als junger dunkelhäutiger Anwalt nicht mitten in die Nesseln, sorry, zwischen alle Stühle, begeben sollte, widerspricht allem, was Porter als Mensch ausmacht. Hätte sein Bruder im Geiste, Chandlers Philip Marlowe, nicht anders gehandhabt - wenn man "auf`s Maul" bekommt, greift man zur "Büroflasche", murmelt etwas wie "Das wollen wir doch erstmal sehen" und macht unbeirrt weiter.... Worum geht es hier aber eigentlich? 1981, Houston, Texas. Der Stadt stehen "Rassenunruhen" in`s Haus, die Hafenarbeitergewerkschaft, deren Mitglieder fast alle afro-amerikanisch sind, stellt die Zeichen auf Streik, in der endlich wieder prosperisierenden Kommune müssen gleiche Löhne und Arbeitsbedingungen her. Die anderen Gewerkschaften zögern noch, dem zuzustimmen. Das Alte Spiel "Wir dürfen das zarte Pflänzchen Aufschwung nicht gefährden" läuft gegen die Hafenarbeiter. Wenige Tage vor der anstehenden Urabstimmung schenkt Jay Porter seiner hochschwangeren Frau eine Moonlight-Bootstour durch das Mangrovendelta. Auf der Rückfahrt hört das Paar erst Streit, dann Schreie und wenig später retten sie eine junge Frau aus den Wasser des Delta. Sie bringen sie in ein Krankenhaus, zur Polizei möchte sie nicht, wenige Tage später allerdings liest Porter in der Zeitung, dass gegen diese Frau wegen Mordes ermittelt wird, das Opfer genau dort gefunden wurde, wo die Porters den nächtlichen Tumult vernommen haben. Jay, mit den Schattenseiten des Justizsystems aus seiner Zeit als Aktivist der "Black Panther" wohl vertraut, beschliesst, sich den Tatort einfach mal näher anzuschauen. Er ahnt noch nicht einmal, was er damit in Gang setzt.... Attica Locke hat einen hammerharten, zugleich äußerst literarischen, Thriller verfasst, der mich beim lesen an zwei völlig unterschiedliche Schriftsteller erinnert hat: Zum einen an Raymond Chandler, Meister des lakonischen Hard-boiled Detektivromans, und an die Bücher der Nobelpreisträgerin Toni Morrison. Klingt wie ein Mix, der kaum funtionieren kann? Oh doch! Frau Locke schafft es, höchst spannend, einen Kriminalroman zu verfassen, der scheinbar immer weiter auseinander läuft, um dann meisterlich die Fäden wieder zu verknüpfen! Der Bogen reicht vom Aufstieg der amerikanischen Ölbarone (Ford, Bush und wie die Familien alle heißen...) in der Politik unter Ronald Reagan, über die nie erreichte Gleichberechtigung innerhalb der amerikanischen Bevölkerung bis hin zu den ersten öffentlich gemachten, sehr großen, Umweltschweinereien im Namen des Geldes. Nie mit erhobenen Zeigefinger, dafür äußerst wortgewaltig (wunderbar von Andrea Stumpf & Gabriele Werbeck in`s Deutsche übertragen!), und, wie erwähnt, extrem spannend und begeisternd! James Ellroy, Großmeister dieser Literaturform, über Attica Lockes Roman: "Was für ein Ritt! BlackWater Rising ist ein Debut der Superlative, der beste Bad Town-Roman seit langem. Eine in jeder Hinsicht herausragende Autorin!" Beweisführung abgeschlossen :-)

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Black Water Rising

von Attica Locke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Black Water Rising