• Die Knochenleser
  • Die Knochenleser
Band 1

Die Knochenleser

Karibik-Thriller | Weltempfänger-Bestenliste

Buch (Taschenbuch)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Knochenleser

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,95 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.04.2022

Herausgeber

Thomas Wörtche

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

373

Maße (L/B/H)

21/13,1/3 cm

Beschreibung

Rezension

»Die Knochenleser [ist ein] ... fein nuancierter Kriminalroman.« ("Frankfurter Rundschau")
»Ross' Geschichte ist realistisch und ausgebufft. Man will sofort mehr davon.« ("WELT AM SONNTAG")
»Faszinierender Krimi … spannend und bisweilen erschütternd zu lesen … dieses Ermittlerduo macht Lust auf mehr.« ("Deutschlandfunk Kultur")

»
Die Knochenleser
ist ein Pageturner, aber die bei der Lektüre gewonnenen Erkenntnisse und die Sprache zeugen von einem literarischen Roman von beeindruckender Tiefe und Schärfe.«
("The Guardian")

»Selten schafft es ein Autor mit so wenigen Worten, so viel Atmosphäre, Intimität und Spannung zu kreieren.
Die Knochenleser
ist für mich einer der besten Thriller der letzten Jahre und ein absolutes
Must-Read

("RTL")
»Eine der großen Entdeckungen in diesem Jahr. Ein Buch, das richtig wegknallt, das habe ich richtig verschlungen. Ganz stark auf der Höhe der Zeit.« ("WDR 1")
»Ein wirklich außergewöhnlicher und unkonventioneller Krimi … eine große Empfehlung.« ("WDR 2")
»Autor Jacob Ross gelingt die perfekte Mischung zwischen böser Grenada-Karikatur und Thriller.« ("WDR")
»Der auf Grenada geborene Ross erzählt atmosphärisch dicht mit präzisen Gegenwartsbeobachtungen, klugen Auslassungen und hinreißend komplexen Figuren.« ("Weltempfänger")
»Eine ungewöhnliche sprachliche Gestaltung (Karin Diemerling hat toll übersetzt), ein großes Ensemble komplexer Figuren und eine Handlung, die dicht, aber immer stringent entwickelt wird, sorgen für ein hochspannendes Leseerlebnis.« ("bn. bibliotheksnachrichten")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.04.2022

Herausgeber

Thomas Wörtche

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

373

Maße (L/B/H)

21/13,1/3 cm

Gewicht

451 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Bone Readers

Übersetzt von

Karin Diemerling

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-47236-1

Weitere Bände von Digson und Miss Stanislaus ermitteln

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

89 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nicht wirklich Überzeugend

SuuperMichi aus Hof am 03.01.2023

Bewertungsnummer: 1852885

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Die Knochenleser" von Jacab Ross handelt von Michael "Digger" Digson der aus der Ich-Perspektive erzählt. Er berichtet von seinem Wertegang und seinen Einstieg in der Karibik, wo die Ermittlungen sehr ungewöhnlich verlaufen im Vergleich mit dem, was man bei uns kennt. Korruption, Gewalt und Regelbruch stehn hier an der täglichen Ordnung ganz weit oben. Natürlich wünsch man sich, dass es nicht so abläuft doch die Nachrichten aus anderen Ländern zeigten in der Vergangenheit leider nur zu oft, wie unterschiedlich die Ansichten zur Polizei in andern Ländern sind. Nichts desto trotz ist genau das der Punkt, der bei mir mein Interesse geweckt hat. Erfahren zu wollen wie es dort abläuft. Der Schreibstil hingegen hat mich einfach nur genervt. Ich bin damit überhaupt nicht warmgeworden und habe warscheinlich auch deswegen sehr lange für dieses Buch gebraucht. Teilweise musste ich einige Passagen öfter lesen, was natürlich sehr von der eigentlichen Geschichte ablenkt, wenn man mit der schweren Schreibweise beschäftigt ist. Das Buch hätte mich durchaus merh gefesselt, wenn ich drüber bleiben könnte und nicht so von der Wortwahl abgelenkt worden wäre.
Melden

Nicht wirklich Überzeugend

SuuperMichi aus Hof am 03.01.2023
Bewertungsnummer: 1852885
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Die Knochenleser" von Jacab Ross handelt von Michael "Digger" Digson der aus der Ich-Perspektive erzählt. Er berichtet von seinem Wertegang und seinen Einstieg in der Karibik, wo die Ermittlungen sehr ungewöhnlich verlaufen im Vergleich mit dem, was man bei uns kennt. Korruption, Gewalt und Regelbruch stehn hier an der täglichen Ordnung ganz weit oben. Natürlich wünsch man sich, dass es nicht so abläuft doch die Nachrichten aus anderen Ländern zeigten in der Vergangenheit leider nur zu oft, wie unterschiedlich die Ansichten zur Polizei in andern Ländern sind. Nichts desto trotz ist genau das der Punkt, der bei mir mein Interesse geweckt hat. Erfahren zu wollen wie es dort abläuft. Der Schreibstil hingegen hat mich einfach nur genervt. Ich bin damit überhaupt nicht warmgeworden und habe warscheinlich auch deswegen sehr lange für dieses Buch gebraucht. Teilweise musste ich einige Passagen öfter lesen, was natürlich sehr von der eigentlichen Geschichte ablenkt, wenn man mit der schweren Schreibweise beschäftigt ist. Das Buch hätte mich durchaus merh gefesselt, wenn ich drüber bleiben könnte und nicht so von der Wortwahl abgelenkt worden wäre.

Melden

Mitreißend

Bewertung am 07.12.2022

Bewertungsnummer: 1839537

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das mysteriöse Cover hat mir zunächst sehr gut gefallen und mich zum Lesen verleitet. Anfangs habe ich mich mit der Sprache etwas schwer getan und musste mich erst einmal mit dem Schreibstil anfreunden, dann jedoch konnte ich wunderbar in die Geschichte eintauchen und habe mich von der Geschichte der "Knochenleser" mitreißen lassen. Dem Leser wird meiner Meinung nach die Gelegenheit geboten sich an den Ort und in die Zeit des Geschehens zu versetzen, sodass man sich mit den Charakteren identifizieren und die Geschehnisse nachempfinden kann. Einzig und allein störend aufgefallen ist mir, dass der Dialekt und die Umgangssprache, die von einigen Charakteren gebraucht wird mit übersetzt wird, sodass häufig Füllwörter und Floskeln auftauchen, die den Lesefluss eher stören. Ansonsten ein gelungenes Buch und eine empfehlenswerte Lektüre!
Melden

Mitreißend

Bewertung am 07.12.2022
Bewertungsnummer: 1839537
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das mysteriöse Cover hat mir zunächst sehr gut gefallen und mich zum Lesen verleitet. Anfangs habe ich mich mit der Sprache etwas schwer getan und musste mich erst einmal mit dem Schreibstil anfreunden, dann jedoch konnte ich wunderbar in die Geschichte eintauchen und habe mich von der Geschichte der "Knochenleser" mitreißen lassen. Dem Leser wird meiner Meinung nach die Gelegenheit geboten sich an den Ort und in die Zeit des Geschehens zu versetzen, sodass man sich mit den Charakteren identifizieren und die Geschehnisse nachempfinden kann. Einzig und allein störend aufgefallen ist mir, dass der Dialekt und die Umgangssprache, die von einigen Charakteren gebraucht wird mit übersetzt wird, sodass häufig Füllwörter und Floskeln auftauchen, die den Lesefluss eher stören. Ansonsten ein gelungenes Buch und eine empfehlenswerte Lektüre!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Knochenleser

von Jacob Ross

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

"Diggers" Berufung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser preisgekrönte Ermittler-Krimi spielt auf den kleinen Antillen in der Karibik, wo der Autor aufwuchs. Sein Held Michael Digson ("Digger") ist ein mittelloser, junger Mann, der von einem alten Ermittler für eine besondere Polizei-Einheit angeworben wird. Dabei will Digger im Grunde seines Herzens nur seine vor Jahren bei einem Aufstand verschwundene(ermordete?) Mutter wiederfinden. Als ein Kind vor seinen Augen erschlagen wird und eine spezielle Kirchengemeinde in diesen Mord verwickelt zu sein scheint, beginnt er sein in England erworbenes Forensikwissen zu benutzen. Dieser Roman lebt von seiner besonderen Übersetzung (Mister-Missa, Forensik-Verrennsich) und seinen diversen, unglaublich starken Frauenfiguren, die in dieser patriarchalischen Inselwelt sehen müssen, wo sie bleiben.Mit scharfer Beobachtung, spannender Entwicklung und dem "Feeling" einer ganz anderen Kultur, hatte mich diese Story um die fiktive Insel Camoha und ihrer teilweise verschworenen Gemeinschaften schnell eingesaugt- ich bin gespannt auf die nächste Ermittlung des "Knochenlesers" und seiner cleveren+empathischen Kollegin Miss Stanislaus ("Shadowman" 7/2023)
4/5

"Diggers" Berufung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser preisgekrönte Ermittler-Krimi spielt auf den kleinen Antillen in der Karibik, wo der Autor aufwuchs. Sein Held Michael Digson ("Digger") ist ein mittelloser, junger Mann, der von einem alten Ermittler für eine besondere Polizei-Einheit angeworben wird. Dabei will Digger im Grunde seines Herzens nur seine vor Jahren bei einem Aufstand verschwundene(ermordete?) Mutter wiederfinden. Als ein Kind vor seinen Augen erschlagen wird und eine spezielle Kirchengemeinde in diesen Mord verwickelt zu sein scheint, beginnt er sein in England erworbenes Forensikwissen zu benutzen. Dieser Roman lebt von seiner besonderen Übersetzung (Mister-Missa, Forensik-Verrennsich) und seinen diversen, unglaublich starken Frauenfiguren, die in dieser patriarchalischen Inselwelt sehen müssen, wo sie bleiben.Mit scharfer Beobachtung, spannender Entwicklung und dem "Feeling" einer ganz anderen Kultur, hatte mich diese Story um die fiktive Insel Camoha und ihrer teilweise verschworenen Gemeinschaften schnell eingesaugt- ich bin gespannt auf die nächste Ermittlung des "Knochenlesers" und seiner cleveren+empathischen Kollegin Miss Stanislaus ("Shadowman" 7/2023)

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eva-Maria Brinks

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva-Maria Brinks

Thalia Mülheim – Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Schatten im Paradies

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schauplatz Camoha, eine -fiktive- Antilleninsel, wo Korruption und (Polizei)gewalt an der Tagesordnung sind . Im Mittelpunkt: der unfreiwillig zur Polizei rekrutierte "Knochenleser" Digger Digson, der neben einem Vermisstenfall auch den lange zurückliegenden gewaltsamen Tod seiner Mutter aufklären will. Bleibt die Hauptfigur für mich auch im Ganzen etwas blass, so sind es hier vor allen Dingen die starken Frauenfiguren, die einem im Gedächtnis bleiben, allen voran die unwiderstehliche Miss Stanislaus.
4/5

Schatten im Paradies

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schauplatz Camoha, eine -fiktive- Antilleninsel, wo Korruption und (Polizei)gewalt an der Tagesordnung sind . Im Mittelpunkt: der unfreiwillig zur Polizei rekrutierte "Knochenleser" Digger Digson, der neben einem Vermisstenfall auch den lange zurückliegenden gewaltsamen Tod seiner Mutter aufklären will. Bleibt die Hauptfigur für mich auch im Ganzen etwas blass, so sind es hier vor allen Dingen die starken Frauenfiguren, die einem im Gedächtnis bleiben, allen voran die unwiderstehliche Miss Stanislaus.

Eva-Maria Brinks
  • Eva-Maria Brinks
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Knochenleser

von Jacob Ross

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Knochenleser
  • Die Knochenleser