Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

Verlag Voland & Quist

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

19,5/11,9/1,6 cm

Beschreibung

Rezension

"Einer der originellsten literarischen Beiträge, die ich in diesem Jahr gelesen habe."

----------

"Mit 'Ist hier das Jenseits, fragt Schwein' ist der Schweizerin Noemi Somalvico letztlich eine sehr liebevolle und tröstliche Geschichte über Freundschaft gelungen, die ohne plakative Gesten oder großes Getöse auskommt."

----------

"In der Masse neuerer literarischer Debüts, die sich vor allem um die realistische Darstellung menschlichen Lebens im Spiegel sozialer Probleme drehen, fällt Somalvico […] durch die erzählerische Grundentscheidung ihres Romans als außergewöhnlich auf."

----------

"Somalvico schreibt einen Roman, der lyrischer nicht sein könnte. Jeder Satz sitzt, klingt und hallt nach – trotz der absurden Bilder oder gerade deswegen."

----------

"Ein sehr menschliches und anrührendes Bestiarium. Noemi Somalvico gelingt dazu etwas Unmögliches: Sie schreibt gleichzeitig La Fontaines Fabeln und Daniil Charms’ absurde Erzählungen fort. Saukomisch zwar, aber sie meint es tierisch ernst."

----------

"[Noemi Somalvico schafft] Bilder, die mit sehr wenig sehr viel aussagen. [Das Buch ist] sehr erfrischend, ein sehr spezielles Erlebnis."

----------

"Jedes Wort in Somalvicos kurzen Kapiteln ist trittsicher gesetzt, alle Charaktere schälen sich klar und deutlich aus der Geschichte heraus [...]. Die [...] Absurdität dieser Szenerie tröstet nicht über die Alltäglichkeit hinweg, sondern lässt sie ganz im Gegenteil noch stärker hervortreten."

----------

"Überraschend philosophisch und wunderbar unterhaltsam."

----------

"Dieses Büchlein traf genau meinen Humor: angenehm trocken, mega menschlich und vor allem ziemlich liebevoll im Detail. I liked!"

----------

"Eine kleine, feine literarische Überraschung, die […] wärmstens empfohlen sei."

----------

"Souverän stellt Noemi Somalvico die ewige Frage nach dem Warum [...] und ist dabei auch noch wahnsinnig komisch."

----------

"Schade, dass dieses Buch so kurz war! […] Einzigartige Schreibgedankenkunst…"

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

Verlag Voland & Quist

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

19,5/11,9/1,6 cm

Gewicht

222 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86391-321-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein formal aufregender Roman, der gleichsam berührend, tröstend hoffnungsvoll und märchenhaft ist.

Bewertung am 14.09.2022

Bewertungsnummer: 1786271

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Somalvico erzählt in ihrem Debüt eine wärmende innovative Geschichte. Die vermenschlichten Tierfiguren und die Kürze der Geschichte erinnern an eine Fabel, wie wir sie heute nurmehr aus Kinderbüchern kennen. Die Sätze sind knapp, die Sprachbilder poetisch. Sie lassen unserer Imagination viel Raum. Die Botschaft und die Ebenen der Geschichte bleiben in der Schwebe, Zwischenräume werden bewusst aufgesucht, nichts ist auserzählt. Nominiert für die Hotlist 2022.
Melden

Ein formal aufregender Roman, der gleichsam berührend, tröstend hoffnungsvoll und märchenhaft ist.

Bewertung am 14.09.2022
Bewertungsnummer: 1786271
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Somalvico erzählt in ihrem Debüt eine wärmende innovative Geschichte. Die vermenschlichten Tierfiguren und die Kürze der Geschichte erinnern an eine Fabel, wie wir sie heute nurmehr aus Kinderbüchern kennen. Die Sätze sind knapp, die Sprachbilder poetisch. Sie lassen unserer Imagination viel Raum. Die Botschaft und die Ebenen der Geschichte bleiben in der Schwebe, Zwischenräume werden bewusst aufgesucht, nichts ist auserzählt. Nominiert für die Hotlist 2022.

Melden

Bewertung am 01.04.2022

Bewertungsnummer: 1687248

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Entdeckung für mich: Absurt, witzig und im Laufe des Lesens beruhigend und hoffnungsstiftend. Die Charaktere lassen sich einfach verstehen und ins Herz schließen. Für alle, die mal aus einer Leseflaute raus wollen: Lest mal rein!
Melden

Bewertung am 01.04.2022
Bewertungsnummer: 1687248
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Entdeckung für mich: Absurt, witzig und im Laufe des Lesens beruhigend und hoffnungsstiftend. Die Charaktere lassen sich einfach verstehen und ins Herz schließen. Für alle, die mal aus einer Leseflaute raus wollen: Lest mal rein!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

von Noemi Somalvico

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Holger Voncken

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Holger Voncken

Thalia Siegburg

Zum Portrait

4/5

Eine eigenartige, surreale Fabel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sie sind gelangweilt von stets gleichen Charakteren in sich wiederholenden Geschichten immer ähnlicher Erzählweise? Sie suchen etwas neues, etwas anderes, etwas besonderes? Eine Geschichte wie "Ist das hier Jenseits, fragt Schwein" haben sie mit Sicherheit noch nicht gelesen - denn dieses Debüt ist an Eigenartigkeit kaum zu überbieten. Und dennoch entfaltet diese moderne Fabel ihren ganz eigenen Reiz. Worum es geht? Nun, zunächst geht es um Schwein. Schwein ist nicht so gut drauf. Doch da ist ja auch noch Dachs. Dachs hat eine Maschine gebaut, mit welcher man in das Wohnzimmer Gottes wechseln kann. Dort angekommen lernen die beiden diesen eigenwilligen, entrückten und isolierten Herrn kennen und überreden ihn zu einem Ausflug ins Jenseits. Dieser Roman ist keine hohe Literatur, aber eine höchst willkommene Abweichung von der Norm. Wer sich auf diese ganz eigene Erzählweise und die skurillen Szenerien einlassen kann, wird seine Freude an diesem kleinen erzählerischen Experiment haben.
4/5

Eine eigenartige, surreale Fabel

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sie sind gelangweilt von stets gleichen Charakteren in sich wiederholenden Geschichten immer ähnlicher Erzählweise? Sie suchen etwas neues, etwas anderes, etwas besonderes? Eine Geschichte wie "Ist das hier Jenseits, fragt Schwein" haben sie mit Sicherheit noch nicht gelesen - denn dieses Debüt ist an Eigenartigkeit kaum zu überbieten. Und dennoch entfaltet diese moderne Fabel ihren ganz eigenen Reiz. Worum es geht? Nun, zunächst geht es um Schwein. Schwein ist nicht so gut drauf. Doch da ist ja auch noch Dachs. Dachs hat eine Maschine gebaut, mit welcher man in das Wohnzimmer Gottes wechseln kann. Dort angekommen lernen die beiden diesen eigenwilligen, entrückten und isolierten Herrn kennen und überreden ihn zu einem Ausflug ins Jenseits. Dieser Roman ist keine hohe Literatur, aber eine höchst willkommene Abweichung von der Norm. Wer sich auf diese ganz eigene Erzählweise und die skurillen Szenerien einlassen kann, wird seine Freude an diesem kleinen erzählerischen Experiment haben.

Holger Voncken
  • Holger Voncken
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ist hier das Jenseits, fragt Schwein

von Noemi Somalvico

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ist hier das Jenseits, fragt Schwein