• Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig

Nix bleibt übrig

From Leaf to Root. Mit über 100 Rezepten Obst und Gemüse restlos verwerten. #machsnachhaltig

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nix bleibt übrig

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.01.2022

Verlag

Ulmer Eugen Verlag

Seitenzahl

128

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.01.2022

Verlag

Ulmer Eugen Verlag

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

20,5/14,6/1,3 cm

Gewicht

292 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8186-1515-4

Weitere Bände von #machsnachhaltig. Für alle, die jetzt mit dem Weltretten anfangen.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessante Resteküche

Bewertung am 03.05.2022

Bewertungsnummer: 1706381

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf dieses Buch war ich besonders gespannt, da ich nur in Ausnahmesituationen etwas wegwerfe. Dann ist es verdorben, verschimmelt oder mit großer Wahrscheinlichkeit verdorben. Nach zwei Lebensmittelvergiftungen, bin ich da etwas vorsichtiger geworden bei dem, was noch gut scheint. In diesem Büchlein gibt es ein paar interessante Ideen und Rezepte. Auf einige davon wäre ich nie gekommen, weil ich das auch nie zubereite , z.B. Rettich. Efeu um Spülmittel herzustellen habe ich leider nicht im Garten. Da müsste ich in der Nachbarschaft suchen. Ich wusste auch noch gar nicht, dass die Schalen von Biobananen essbar sind.. Manche Ideen werden sicherlich in der Familie gut ankommen, andere wird keiner essen, weils keiner mag. Wer aber sehr gerne Obst und Gemüse ist, wird hier einige Rezepte zum Ausprobieren finden und somit seinen Müll verringern. Ein interessantes Buch mit vielen Tips und Rezepten.
Melden

Interessante Resteküche

Bewertung am 03.05.2022
Bewertungsnummer: 1706381
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf dieses Buch war ich besonders gespannt, da ich nur in Ausnahmesituationen etwas wegwerfe. Dann ist es verdorben, verschimmelt oder mit großer Wahrscheinlichkeit verdorben. Nach zwei Lebensmittelvergiftungen, bin ich da etwas vorsichtiger geworden bei dem, was noch gut scheint. In diesem Büchlein gibt es ein paar interessante Ideen und Rezepte. Auf einige davon wäre ich nie gekommen, weil ich das auch nie zubereite , z.B. Rettich. Efeu um Spülmittel herzustellen habe ich leider nicht im Garten. Da müsste ich in der Nachbarschaft suchen. Ich wusste auch noch gar nicht, dass die Schalen von Biobananen essbar sind.. Manche Ideen werden sicherlich in der Familie gut ankommen, andere wird keiner essen, weils keiner mag. Wer aber sehr gerne Obst und Gemüse ist, wird hier einige Rezepte zum Ausprobieren finden und somit seinen Müll verringern. Ein interessantes Buch mit vielen Tips und Rezepten.

Melden

Schale, Kerngehäuse, Stängel & Co. - Resteverwertung leicht gemacht

Bewertung aus Braunschweig am 10.04.2022

Bewertungsnummer: 1692850

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach so einem Nachhaltigkeitsbuch habe ich schon sehr lange Ausschau gehalten, da ich immer weniger gewillt bin, übriggebliebene Obst- und Gemüsereste einfach zu entsorgen. Vom Obst über Gemüse bis hin zu den Kräutern, aus fast jedem Rest lassen sich noch tolle Produkte kreieren. Bisher habe ich Radieschenblätter immer dem Salat beigefügt und fand das schon richtig gut. Doch Chips oder Radieschen-Tempura daraus zu machen, ist genial. Michaela Marx zeigt in ihrem Buch auf einfache Weise, wie wir Nachhaltigkeit in unseren Küchenalltag integrieren können. Kleine Handgriffe – große Wirkung. Sogar medizinische (Basilikum-Oxymel) und kosmetische Produkte lassen sich sehr leicht herstellen. Mir persönlich hat es der Rhabarber-Duschschaum angetan und für das bevorstehende Osterfest habe ich bereits Zwiebelschalen zum Eierfärben gesammelt. In meiner Kindheit haben wir das nur so gemacht. Durch die derzeitige Energiekostenexplosion werde ich auf die stundenlangen Trocknungsprozesse im Backofen bei einigen Rezepten verzichten. Doch sicherlich wird sich hier eine andere Lösung finden lassen. Das Cover ist mit der angedeuteten angerissenen Seite sehr schön gestaltet, so wird das Bild nicht von der Schrift überlagert und der Leser sieht am Rand trotzdem gleich, was ihn erwartet. Die Rezepte werden durch schöne Bilder bzw. Servierideen ergänzt. Sehr kurzweilig und macht Lust auf sofortige Umsetzung. Das Format hat die Größe eines Notizheftes, sehr handlich und der Klappumschlag lädt dazu ein, eigene Notizen dahinter zu klemmen. Anhand der Haptik merkt man sofort die nachhaltige Herstellung, wie zu erwarten auch klimaneutral. Mich hat das Buch begeistert und ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen.
Melden

Schale, Kerngehäuse, Stängel & Co. - Resteverwertung leicht gemacht

Bewertung aus Braunschweig am 10.04.2022
Bewertungsnummer: 1692850
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach so einem Nachhaltigkeitsbuch habe ich schon sehr lange Ausschau gehalten, da ich immer weniger gewillt bin, übriggebliebene Obst- und Gemüsereste einfach zu entsorgen. Vom Obst über Gemüse bis hin zu den Kräutern, aus fast jedem Rest lassen sich noch tolle Produkte kreieren. Bisher habe ich Radieschenblätter immer dem Salat beigefügt und fand das schon richtig gut. Doch Chips oder Radieschen-Tempura daraus zu machen, ist genial. Michaela Marx zeigt in ihrem Buch auf einfache Weise, wie wir Nachhaltigkeit in unseren Küchenalltag integrieren können. Kleine Handgriffe – große Wirkung. Sogar medizinische (Basilikum-Oxymel) und kosmetische Produkte lassen sich sehr leicht herstellen. Mir persönlich hat es der Rhabarber-Duschschaum angetan und für das bevorstehende Osterfest habe ich bereits Zwiebelschalen zum Eierfärben gesammelt. In meiner Kindheit haben wir das nur so gemacht. Durch die derzeitige Energiekostenexplosion werde ich auf die stundenlangen Trocknungsprozesse im Backofen bei einigen Rezepten verzichten. Doch sicherlich wird sich hier eine andere Lösung finden lassen. Das Cover ist mit der angedeuteten angerissenen Seite sehr schön gestaltet, so wird das Bild nicht von der Schrift überlagert und der Leser sieht am Rand trotzdem gleich, was ihn erwartet. Die Rezepte werden durch schöne Bilder bzw. Servierideen ergänzt. Sehr kurzweilig und macht Lust auf sofortige Umsetzung. Das Format hat die Größe eines Notizheftes, sehr handlich und der Klappumschlag lädt dazu ein, eigene Notizen dahinter zu klemmen. Anhand der Haptik merkt man sofort die nachhaltige Herstellung, wie zu erwarten auch klimaneutral. Mich hat das Buch begeistert und ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nix bleibt übrig

von Michaela Marx

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig
  • Nix bleibt übrig