• Cinderella ist tot
  • Cinderella ist tot
  • Cinderella ist tot

Cinderella ist tot

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Cinderella ist tot

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20,7/13,1/4,3 cm

Beschreibung

Rezension

»Das ist auch das Schöne an dem Buch, das gar nicht mit den klassischen Stereotypen gearbeitet wird. Mich hat die Geschichte sehr gefesselt.« ("WDR1 Live")
»Ich würde es als Report der Magd meets Fantasy beschreiben. […] Das Buch ist als Sommerlektüre absolut empfehlenswert.« ("CampusRadio für Bielefeld")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20,7/13,1/4,3 cm

Gewicht

552 g

Originaltitel

Cinderella is Dead

Übersetzt von

Antonia Zauner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-32190-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

41 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Alles nur Schein

Anja H. aus Bremen am 12.03.2024

Bewertungsnummer: 2152515

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nur weil Cinderella damal vor üüüüber Hundert Jahren ihr Glück gefunden hat, sind nun in dem Dorf alle jungen Mädchen verpflichtet,es genauso zu finden.Doch die ganze Sache hat einen fiesen Haken.Wenn die jungen Damen dreimal auf dem Bal waren,und dann immer noch keinen Mann gefunden haben,haben sie keine Rechte mehr und gelten als Vorgelfrei. Sophie ist eine der wenigen,der nun der dritte Ballbesuch bevorsteht.Doch sie ist gar nicht interessiert an einen Mann.Sie liebt ihre beste Freundin Erin,und würde lieber mit ihr fliehen vor den strengen Regeln des Königs.Auf dem Ball kommt es dann zum großen Showdown,Sophia wiedersetzt sich dem König und flieht. Für sie heißt es nun ,nur noch schauen das sie ihre geliebte Erin aus den klauen des Mannes zu ziehen,der sie festhält.Doch das ist nicht so leicht,da sie überall gesucht wird.Und dann komt sie noch hinter das wahre Geheimnis um Cinderrella und ihr angebliches Glück. Es ist spannend zu lesen , wie sich aus einen bekannten Märchen mal was ganz anderes bildet.Jeder kennt die Geschichte von Cinderella,doch wie ging es nach dem allzeit bekannten Schluß weiter? Diese Frage und eine Version ,was passiert sein könnte bringt die Autorin wunderbar rüber.
Melden

Alles nur Schein

Anja H. aus Bremen am 12.03.2024
Bewertungsnummer: 2152515
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nur weil Cinderella damal vor üüüüber Hundert Jahren ihr Glück gefunden hat, sind nun in dem Dorf alle jungen Mädchen verpflichtet,es genauso zu finden.Doch die ganze Sache hat einen fiesen Haken.Wenn die jungen Damen dreimal auf dem Bal waren,und dann immer noch keinen Mann gefunden haben,haben sie keine Rechte mehr und gelten als Vorgelfrei. Sophie ist eine der wenigen,der nun der dritte Ballbesuch bevorsteht.Doch sie ist gar nicht interessiert an einen Mann.Sie liebt ihre beste Freundin Erin,und würde lieber mit ihr fliehen vor den strengen Regeln des Königs.Auf dem Ball kommt es dann zum großen Showdown,Sophia wiedersetzt sich dem König und flieht. Für sie heißt es nun ,nur noch schauen das sie ihre geliebte Erin aus den klauen des Mannes zu ziehen,der sie festhält.Doch das ist nicht so leicht,da sie überall gesucht wird.Und dann komt sie noch hinter das wahre Geheimnis um Cinderrella und ihr angebliches Glück. Es ist spannend zu lesen , wie sich aus einen bekannten Märchen mal was ganz anderes bildet.Jeder kennt die Geschichte von Cinderella,doch wie ging es nach dem allzeit bekannten Schluß weiter? Diese Frage und eine Version ,was passiert sein könnte bringt die Autorin wunderbar rüber.

Melden

Naja

_clarareads_ am 31.12.2023

Bewertungsnummer: 2098785

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bewertung könnte Spoiler enthalten! Zum Klappentext: Sehr interessant und weckt die Neugier. Allerdings bekam ich ein Buch mit einem anderen Klappentext: Wenn das Märchen zum Albtraum wird Jedes Mädchen ist ab dem 16. Lebensjahr dazu verpflichtet, den jährlichen Ball zu besuchen. Sollte dieser Anordnung nicht nachgekommen werden, ist die Folge Gefängnis. Wer nach dem dritten Ballbesuch keinen Mann gefunden hat, hat seine Rechte verwirkt und gilt als Vogelfrei. Dies sind die Gesetze in Cinderellas Königreich, der Heimat der jungen Sofia. Ihr dritter und letzter Besuch des großen Balls steht unmittelbar bevor, ihre letzte Chance, von einem Mann erwählt zu werden. Aber Sophia will keinen Mann - sie ist in ohre beste Freundin Erin verliebt. Als Erin auf dem Ball gedemütigt wird, widersetzt sich Sophia offen dem König und muss fliehen. Nur wenn sie einen Weg findet, die Herrschaft der Männer im Königreich zu beenden, kann sie ihr Leben, ihre Familie und ihre große Liebe Erin noch retten... Aber Sophia tritt ihren ersten Ball an und Erin wird auch nicht gedemütigt, sondern Liv. Das Offene Widersetzen von Sophias Seite war nur bei ihrer Flucht und nicht in etwa einer offenen Anschuldigung oder etwas dergleichen auf dem Ball. Was soll Vogelfrei heißen? Aufgegeben? Ich habe das Buch gelesen und dabei einfach immer wieder den Klappentext gelesen, einfach weil ich so verwirrt war. Lag es an einer falschen Übersetzung, aber wer macht den Bitte aus dem ersten Ball den dritten Ball? Hat sich einfach mal wer gedacht der originale Text klingt nicht aufreißerisch genug, also schreiben wir etwas ganz anders? Wtf was soll der Müll? Zur Grundidee: Ich fand die Idee Cinderellas Märchen als Grundlage sehr schön. Sie zeigt viele Dinge auf, die auch in der heutigen Zeit noch oft vorhanden sind. Allerdings hätte es man alles mehr ausarbeiten können. Zu den Figuren: Sophia ist eine starke, kluge und rebellisch junge Frau die mir mit ihrer Art sympathisch war. Jedoch waren viele ihrer Handlungen sehr Naiv und sie hat sehr schnell Vertrauen zu Constance gefasst, was mich sehr verwundert hat. Hätte mir jemand erzählt, dass er von Cinderellas Schwester abstammen würde und die Geschicht, die die Grundlage meines Lebens ist, hätte ich as ganze hinterfragt. Eine Wildfremde zerstört quasi meine Lebensgrundlage und gibt mir keine Beweise. Was soll das? Constance hat nur Kurz erwähnt, da sie einen Brief von Cinderella und ihrer Schwester hat und Sophia denkt nicht einmal darüber nach, den auch mal gezeigt zu bekommen. Auch hatte ich insgesamt keinen besonderen Draht zu den Figuren, da kaum über sie berichtet wurde. Inhalt: Schöner Schreibstil, aber irgendwie zog sich die Geschichte im Mittelteil in die Länge. Die Plots waren jetzt nicht soooo überraschend, und man konnte einiges voraussehen. Auch gab es einige Logikfehler. Ob diese von der Übersetzung oder einfach direkt von der Autorin kommen kann ich da nicht sagen. Beispiel: "Wir haben vermutet, dass er nicht sterben kann, aber wir sind nicht auf den Gedanken gekommen, dass man ihn auch nicht töten kann." WTF Zur Liebesgeschichte: Die Liebe zwischen Erin und Sophia kam mir eher einseitig vor und hatte kaum Tiefe. Man hätte ihre Verabschiedung so viel dramtischer und herzzereißender machen können als ein "Wir sitzen zusammen in einer Kutsche streiten uns und reden danach kaum ein Wort mit einander." Auch die Liebe zwischen Constnce und Sophia war enttäuschend. Sie hatte keine Tiefe und war eher oberflächlich. Fazit: Eine an sich schöne Geschichte, die aber noch viel Potenzial nach oben hat.
Melden

Naja

_clarareads_ am 31.12.2023
Bewertungsnummer: 2098785
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bewertung könnte Spoiler enthalten! Zum Klappentext: Sehr interessant und weckt die Neugier. Allerdings bekam ich ein Buch mit einem anderen Klappentext: Wenn das Märchen zum Albtraum wird Jedes Mädchen ist ab dem 16. Lebensjahr dazu verpflichtet, den jährlichen Ball zu besuchen. Sollte dieser Anordnung nicht nachgekommen werden, ist die Folge Gefängnis. Wer nach dem dritten Ballbesuch keinen Mann gefunden hat, hat seine Rechte verwirkt und gilt als Vogelfrei. Dies sind die Gesetze in Cinderellas Königreich, der Heimat der jungen Sofia. Ihr dritter und letzter Besuch des großen Balls steht unmittelbar bevor, ihre letzte Chance, von einem Mann erwählt zu werden. Aber Sophia will keinen Mann - sie ist in ohre beste Freundin Erin verliebt. Als Erin auf dem Ball gedemütigt wird, widersetzt sich Sophia offen dem König und muss fliehen. Nur wenn sie einen Weg findet, die Herrschaft der Männer im Königreich zu beenden, kann sie ihr Leben, ihre Familie und ihre große Liebe Erin noch retten... Aber Sophia tritt ihren ersten Ball an und Erin wird auch nicht gedemütigt, sondern Liv. Das Offene Widersetzen von Sophias Seite war nur bei ihrer Flucht und nicht in etwa einer offenen Anschuldigung oder etwas dergleichen auf dem Ball. Was soll Vogelfrei heißen? Aufgegeben? Ich habe das Buch gelesen und dabei einfach immer wieder den Klappentext gelesen, einfach weil ich so verwirrt war. Lag es an einer falschen Übersetzung, aber wer macht den Bitte aus dem ersten Ball den dritten Ball? Hat sich einfach mal wer gedacht der originale Text klingt nicht aufreißerisch genug, also schreiben wir etwas ganz anders? Wtf was soll der Müll? Zur Grundidee: Ich fand die Idee Cinderellas Märchen als Grundlage sehr schön. Sie zeigt viele Dinge auf, die auch in der heutigen Zeit noch oft vorhanden sind. Allerdings hätte es man alles mehr ausarbeiten können. Zu den Figuren: Sophia ist eine starke, kluge und rebellisch junge Frau die mir mit ihrer Art sympathisch war. Jedoch waren viele ihrer Handlungen sehr Naiv und sie hat sehr schnell Vertrauen zu Constance gefasst, was mich sehr verwundert hat. Hätte mir jemand erzählt, dass er von Cinderellas Schwester abstammen würde und die Geschicht, die die Grundlage meines Lebens ist, hätte ich as ganze hinterfragt. Eine Wildfremde zerstört quasi meine Lebensgrundlage und gibt mir keine Beweise. Was soll das? Constance hat nur Kurz erwähnt, da sie einen Brief von Cinderella und ihrer Schwester hat und Sophia denkt nicht einmal darüber nach, den auch mal gezeigt zu bekommen. Auch hatte ich insgesamt keinen besonderen Draht zu den Figuren, da kaum über sie berichtet wurde. Inhalt: Schöner Schreibstil, aber irgendwie zog sich die Geschichte im Mittelteil in die Länge. Die Plots waren jetzt nicht soooo überraschend, und man konnte einiges voraussehen. Auch gab es einige Logikfehler. Ob diese von der Übersetzung oder einfach direkt von der Autorin kommen kann ich da nicht sagen. Beispiel: "Wir haben vermutet, dass er nicht sterben kann, aber wir sind nicht auf den Gedanken gekommen, dass man ihn auch nicht töten kann." WTF Zur Liebesgeschichte: Die Liebe zwischen Erin und Sophia kam mir eher einseitig vor und hatte kaum Tiefe. Man hätte ihre Verabschiedung so viel dramtischer und herzzereißender machen können als ein "Wir sitzen zusammen in einer Kutsche streiten uns und reden danach kaum ein Wort mit einander." Auch die Liebe zwischen Constnce und Sophia war enttäuschend. Sie hatte keine Tiefe und war eher oberflächlich. Fazit: Eine an sich schöne Geschichte, die aber noch viel Potenzial nach oben hat.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Cinderella ist tot

von Kalynn Bayron

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Madleen Patzschke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Madleen Patzschke

Thalia Weil am Rhein – Dreiländergalerie

Zum Portrait

4/5

Wenn das Cinderella-Märchen zum Albtraum wird!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sophia wehrt sich dagegen, in das sogenannte Cinderella-Märchen gezwungen zu werden. Sie möchte IHR Happy End und wird dafür kämpfen! Sophia will sich nicht vorschreiben lassen, wen sie liebt, denn das System sieht vor, dass sie einen Mann heiraten muss und ihm dann auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist. Das allein ist natürlich schon nicht erstrebenswert, da Sophia außerdem in ihre beste Freundin Erin verliebt ist, wird sie immer mehr zur Rebellin! Kann sie etwas gegen 200 Jahre Unterdrückung ausrichten?
4/5

Wenn das Cinderella-Märchen zum Albtraum wird!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sophia wehrt sich dagegen, in das sogenannte Cinderella-Märchen gezwungen zu werden. Sie möchte IHR Happy End und wird dafür kämpfen! Sophia will sich nicht vorschreiben lassen, wen sie liebt, denn das System sieht vor, dass sie einen Mann heiraten muss und ihm dann auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist. Das allein ist natürlich schon nicht erstrebenswert, da Sophia außerdem in ihre beste Freundin Erin verliebt ist, wird sie immer mehr zur Rebellin! Kann sie etwas gegen 200 Jahre Unterdrückung ausrichten?

Madleen Patzschke
  • Madleen Patzschke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Finja Köpping

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Finja Köpping

Thalia Bad Pyrmont

Zum Portrait

4/5

Die Rückseite eines tollen Märchens

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hunderte von Jahren, nachdem Cinderella auf dem Ball ihren Prinzen gefunden hat werden Mädchen und Frauen von Männern unterdrückt. Auf großen Bällen suchen Männer sich eine Frau aus und die, die nicht erwählt werden, gelten als vogelfrei und nicht mehr als Teil der Gesellschaft. Sophia, die in ihre beste Freundin Erin verliebt ist, muss von dem Ball flüchten und trifft im Wald auf die Ausreißerin Constance, die mit ihr zusammen den König stürzen und die Frauen aus ihrem Dasein befreien will. Eine tolle Geschichte über Liebe und Feminismus.
4/5

Die Rückseite eines tollen Märchens

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hunderte von Jahren, nachdem Cinderella auf dem Ball ihren Prinzen gefunden hat werden Mädchen und Frauen von Männern unterdrückt. Auf großen Bällen suchen Männer sich eine Frau aus und die, die nicht erwählt werden, gelten als vogelfrei und nicht mehr als Teil der Gesellschaft. Sophia, die in ihre beste Freundin Erin verliebt ist, muss von dem Ball flüchten und trifft im Wald auf die Ausreißerin Constance, die mit ihr zusammen den König stürzen und die Frauen aus ihrem Dasein befreien will. Eine tolle Geschichte über Liebe und Feminismus.

Finja Köpping
  • Finja Köpping
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Cinderella ist tot

von Kalynn Bayron

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Cinderella ist tot
  • Cinderella ist tot
  • Cinderella ist tot