Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!
Artikelbild von Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!
Jeff Kinney

1. Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

Gregs Tagebuch Band 16

Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

Hörspiel.

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

14,99 €

eBook

ab 11,99 €

  • Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

    PDF (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    PDF (Lübbe)
  • Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

9,19 €

Hörbuch-Download

9,99 €

Beschreibung


Greg Heffley und Sport? Das passt einfach nicht zusammen. Nach einem fürchterlichen Trainingstag in der Schule erklärt Greg seine Sportkarriere für offiziell beendet. Doch leider hat Greg die Rechnung ohne seine Mom gemacht. Sie überredet ihn, der Sache eine letzte Chance zu geben und sich für eins der Basketballteams zu bewerben.

Wie zu erwarten, sind die Auswahlspiele ein Reinfall, und Greg ist sich sicher, dass er es mal wieder versemmelt hat. Doch dann schafft er es tatsächlich ins Team, wenn auch nur in das schlechteste der ganzen Schule. Die Saison beginnt, und die Chancen, auch nur ein Spiel zu gewinnen, sind gleich null. Aber im Sport ist alles möglich, oder? Und so bekommt Greg im entscheidenden Moment im Spiel den Ball ... Wird er über sich hinauswachsen und einen Treffer landen? Oder wird er es mal wieder vermasseln?

Gregs Tagebuch von Jeff Kinney ist eine der erfolgreichsten Kinderbuchserien der Welt. Die humorvollen Hörspiel-Comics um Greg Heffley besitzen mittlerweile Kultstatus.



Details

  • Verkaufsrang

    4930

  • Sprecher Marco Esser
  • Spieldauer

    76 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Family Sharing

    Ja

  • Altersempfehlung

    ab 10 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

  • Verkaufsrang

    4930

  • Sprecher Marco Esser
  • Spieldauer

    76 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Altersempfehlung

    ab 10 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    13.11.2021

  • Verlag Lübbe Audio
  • Hörtyp

    Hörspiel

  • Originaltitel Diary of a Wimpy Kid - Big Shot
  • Übersetzer

    Dietmar Schmidt

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783838799131

Weitere Bände von Gregs Tagebuch

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

11 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Greg und Sport sind nicht die besten Freunde

Kerstin Cornils aus Holdorf am 16.01.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Beim Hintergrund vom Hörbuchcover musste ich irgendwie sofort an Küchenpapier bzw. Klopapier denken. Das punktartige perforierte Muster ließ keine andere Interpretation zu. Der Titel ist in orangen Großbuchstaben über einem kleinen Ausschnitt angebracht, der einen Blick auf Greg erlaubt. Er sitzt mit Hockeyschläger bewaffnet und einem Fußball auf dem Finger in einem Basketballkorb und schaut alles andere als glücklich aus. Mit dem kleinen Ausschnitt bekommt man schon ein ganz gutes Bild vom Inhalt des Buches. Für mich war es das erste Hörspiel aus der Gregs Tagebuch Reihe. Ein paar Bücher der Serie hatte ich bereits und hatte somit eine Ahnung, was mich erwartet. Greg ist hier ganz und gar in seinem Element und nimmt die Hörer mit auf seine sportliche Seite. Oder besser gesagt: auf die sportliche Seite, die seine Mutter gerne hätte. Wie gewohnt bleiben Fettnäpfchen und ungeschickte Tätigkeiten nicht aus. Das Hörspiel lebt von seinen vielfältigen Sprechern, die den einzelnen Figuren etwas Leben einhauchen. Ein wiederkehrendes Klangmuster sorgt für die Trennung der einzelnen Szenen und verdeutlicht dem Hörer, dass der Schauplatz gewechselt wird. So kann man den zum Teil recht philosophischen Ausführungen von Greg gut folge. Die passende Akustik zur Handlung sorgt dafür, dass man sich ein gutes Bild von der Szene machen kann. Für mich fehlten hier aber einfach die visuellen Elemente, die Gregs Tagebücher so unterhaltsam machen. Ebenso fehlten mir Intro und Abspann zum Hörspiel, die für mich einfach dazu gehören. Aber die hätten vermutlich dafür gesorgt, dass das Hörspiel nicht mehr auf eine CD passt. Ich habe das kurze Hörspiel ohne Unterbrechung genossen. Musste allerdings für mich feststellen, dass mir die Bücher in diesem Fall sehr viel lieber sind. Für mich lebt Greg gerade durch die schönen Zeichnungen, an die ich mich beim Hören zwar erinnert habe, aber ich hätte sie zu gerne auch direkt vor Augen gehabt. Der typische Witz von Jeff Kinney kommt aber auch im Hörspiel nicht zu kurz. Und lässt einen immer wieder schmunzeln und lachen. Für mich war es ein gut gemachtes Hörspiel, das mir ein paar schöne Hörmomente beschert hat.

Greg und Sport sind nicht die besten Freunde

Kerstin Cornils aus Holdorf am 16.01.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Beim Hintergrund vom Hörbuchcover musste ich irgendwie sofort an Küchenpapier bzw. Klopapier denken. Das punktartige perforierte Muster ließ keine andere Interpretation zu. Der Titel ist in orangen Großbuchstaben über einem kleinen Ausschnitt angebracht, der einen Blick auf Greg erlaubt. Er sitzt mit Hockeyschläger bewaffnet und einem Fußball auf dem Finger in einem Basketballkorb und schaut alles andere als glücklich aus. Mit dem kleinen Ausschnitt bekommt man schon ein ganz gutes Bild vom Inhalt des Buches. Für mich war es das erste Hörspiel aus der Gregs Tagebuch Reihe. Ein paar Bücher der Serie hatte ich bereits und hatte somit eine Ahnung, was mich erwartet. Greg ist hier ganz und gar in seinem Element und nimmt die Hörer mit auf seine sportliche Seite. Oder besser gesagt: auf die sportliche Seite, die seine Mutter gerne hätte. Wie gewohnt bleiben Fettnäpfchen und ungeschickte Tätigkeiten nicht aus. Das Hörspiel lebt von seinen vielfältigen Sprechern, die den einzelnen Figuren etwas Leben einhauchen. Ein wiederkehrendes Klangmuster sorgt für die Trennung der einzelnen Szenen und verdeutlicht dem Hörer, dass der Schauplatz gewechselt wird. So kann man den zum Teil recht philosophischen Ausführungen von Greg gut folge. Die passende Akustik zur Handlung sorgt dafür, dass man sich ein gutes Bild von der Szene machen kann. Für mich fehlten hier aber einfach die visuellen Elemente, die Gregs Tagebücher so unterhaltsam machen. Ebenso fehlten mir Intro und Abspann zum Hörspiel, die für mich einfach dazu gehören. Aber die hätten vermutlich dafür gesorgt, dass das Hörspiel nicht mehr auf eine CD passt. Ich habe das kurze Hörspiel ohne Unterbrechung genossen. Musste allerdings für mich feststellen, dass mir die Bücher in diesem Fall sehr viel lieber sind. Für mich lebt Greg gerade durch die schönen Zeichnungen, an die ich mich beim Hören zwar erinnert habe, aber ich hätte sie zu gerne auch direkt vor Augen gehabt. Der typische Witz von Jeff Kinney kommt aber auch im Hörspiel nicht zu kurz. Und lässt einen immer wieder schmunzeln und lachen. Für mich war es ein gut gemachtes Hörspiel, das mir ein paar schöne Hörmomente beschert hat.

Sport ist Mor-…ähm Spaß!

Bewertung am 04.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Greg und Sport, ob das funktioniert? Unser Lieblingsalleschecker berichtet in diesem Band, wie er Sport als Kind fand und wie es nun im Jugendalter ist. Denn während es als Winzling noch Spaß gemacht hat, den Ball zu kicken, muss er sich jetzt mit einer Basketball-begeisterten Mum und Sportfesten herumschlagen. „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney ist inzwischen ein totaler Klassiker für Kinder geworden und selbst nach sechszehn Bänden verliert man nicht die Lust dran. Die Gründe sind vielfältig. In jedem Band gibt es ein anderes Thema: Mal fahren die Heffleys in den Urlaub, mal stecken sie im Schnee. Und dieses Mal geht es um Sport. Als Sportmuffel kann ich mich in diesem Band richtig gut mit Greg identifizieren und musste über die ein oder andere Situation, die mich an eigene Sportstunden erinnerten, lachen. Mit ganz viel Humor und irren Aktionen schafft es Greg mal wieder mir als Leserin ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Beim Hören des Hörbuchs konnte ich nicht genug bekommen und war traurig über jedes Kapitel, das der Player runtergezählt hat, so unterhaltsam waren Gregs Pannen. Es gibt lustige Soundeffekte und peppige Musik, die die Stimmung noch ausgelassener machen. Und die Sprecher machen natürlich auch einen hervorragenden Job. Ich würde nicht sagen, dass es der beste Teil der Reihe ist, aber definitiv ein gelungener mit demselben Charm und Witz wie seine Vorgänger. Auf jeden Fall einen Blick wert und ein Muss für jeden Greg-Fan!

Sport ist Mor-…ähm Spaß!

Bewertung am 04.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Greg und Sport, ob das funktioniert? Unser Lieblingsalleschecker berichtet in diesem Band, wie er Sport als Kind fand und wie es nun im Jugendalter ist. Denn während es als Winzling noch Spaß gemacht hat, den Ball zu kicken, muss er sich jetzt mit einer Basketball-begeisterten Mum und Sportfesten herumschlagen. „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney ist inzwischen ein totaler Klassiker für Kinder geworden und selbst nach sechszehn Bänden verliert man nicht die Lust dran. Die Gründe sind vielfältig. In jedem Band gibt es ein anderes Thema: Mal fahren die Heffleys in den Urlaub, mal stecken sie im Schnee. Und dieses Mal geht es um Sport. Als Sportmuffel kann ich mich in diesem Band richtig gut mit Greg identifizieren und musste über die ein oder andere Situation, die mich an eigene Sportstunden erinnerten, lachen. Mit ganz viel Humor und irren Aktionen schafft es Greg mal wieder mir als Leserin ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Beim Hören des Hörbuchs konnte ich nicht genug bekommen und war traurig über jedes Kapitel, das der Player runtergezählt hat, so unterhaltsam waren Gregs Pannen. Es gibt lustige Soundeffekte und peppige Musik, die die Stimmung noch ausgelassener machen. Und die Sprecher machen natürlich auch einen hervorragenden Job. Ich würde nicht sagen, dass es der beste Teil der Reihe ist, aber definitiv ein gelungener mit demselben Charm und Witz wie seine Vorgänger. Auf jeden Fall einen Blick wert und ein Muss für jeden Greg-Fan!

Unsere Kund*innen meinen

Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

von Jeff Kinney

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Wieder ein großer Spaß

Bewertet: eBook (PDF)

In Band 16 von "Gregs Tagebuch" dreht sich alles um Sport. Erst gibt es ein Sportfest an der Schule, dann wird Greg von seiner Mutter in eine Basketball-Mannschaft geschickt. Wer Greg schon einmal kennengelernt hat, wird ahnen, dass er kein sonderlicher Gewinn für ein Team ist - und genau so kommt es auch. Ich bin unsicher, ob Jeff Kinney Rupert aufgrund seiner eigenen Buchreihe eher aus den Greg-Büchern raushalten möchte - aufgrund des Focus auf das Team sind Rupert und auch Manni, meine beiden Spaßgaranten, in diesem Buch wieder mal nur Randerscheinungen. Allerdings sind einige der Teamkollegen Figuren, die gern wieder auftauchen dürfen, allen voran natürlich Ruby Bird, die hier nicht das erste Mal auftaucht, aber mit ihrem visuellen Wiedererkennungswert mindestens so unterhaltsam ist wie Fregley. Immer wieder hat Kinney absurd lustige Ideen - das gesamte Konzept des finalen Turniers z.B. ist zum Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen, und auch Gregs Ideen zu Halbzeitpausen, seine Vorschläge, den Gottesdienst aufzupeppen und der gesamte Ablauf des innerschulischen Wettbewerbs sind bekloppt wie eh und je. Das Warten hat sich also mal wieder gelohnt.
5/5

Wieder ein großer Spaß

Bewertet: eBook (PDF)

In Band 16 von "Gregs Tagebuch" dreht sich alles um Sport. Erst gibt es ein Sportfest an der Schule, dann wird Greg von seiner Mutter in eine Basketball-Mannschaft geschickt. Wer Greg schon einmal kennengelernt hat, wird ahnen, dass er kein sonderlicher Gewinn für ein Team ist - und genau so kommt es auch. Ich bin unsicher, ob Jeff Kinney Rupert aufgrund seiner eigenen Buchreihe eher aus den Greg-Büchern raushalten möchte - aufgrund des Focus auf das Team sind Rupert und auch Manni, meine beiden Spaßgaranten, in diesem Buch wieder mal nur Randerscheinungen. Allerdings sind einige der Teamkollegen Figuren, die gern wieder auftauchen dürfen, allen voran natürlich Ruby Bird, die hier nicht das erste Mal auftaucht, aber mit ihrem visuellen Wiedererkennungswert mindestens so unterhaltsam ist wie Fregley. Immer wieder hat Kinney absurd lustige Ideen - das gesamte Konzept des finalen Turniers z.B. ist zum Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen, und auch Gregs Ideen zu Halbzeitpausen, seine Vorschläge, den Gottesdienst aufzupeppen und der gesamte Ablauf des innerschulischen Wettbewerbs sind bekloppt wie eh und je. Das Warten hat sich also mal wieder gelohnt.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!

von Jeff Kinney

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gregs Tagebuch 16 - Volltreffer!