• Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch

Blutbuch

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2022 und dem Schweizer Buchpreis 2022

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Blutbuch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15962

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15962

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.07.2022

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

21/14,4/3,3 cm

Gewicht

492 g

Auflage

9

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-8208-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.3

50 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Anstrengend

Fila am 30.03.2024

Bewertungsnummer: 2166273

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist super anstrengend zu lesen, hab nach ca der Hälfte aufgegeben weil es einfach zu nervig war. Ich verstehe den Kern des Buches, aber es macht absolut keinen Spaß es zu lesen. Schade bei so einem wichtigen Thema!
Melden

Anstrengend

Fila am 30.03.2024
Bewertungsnummer: 2166273
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist super anstrengend zu lesen, hab nach ca der Hälfte aufgegeben weil es einfach zu nervig war. Ich verstehe den Kern des Buches, aber es macht absolut keinen Spaß es zu lesen. Schade bei so einem wichtigen Thema!

Melden

POETISCH UND NORMBRECHEND

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 12.02.2024

Bewertungsnummer: 2129609

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

“Weil das Element der Sprache das Flüssige ist. Das Träge, das Tiefe, Latente, das Tragende, Mitreissende, Anbrandende, das Ertränkende, Speichernde, Leben gebende, Unerschöpfliche, Spiegelnde, Monster Beherbergende, Auflösende. Weil ich immer ein Wasser war, mein Körper immer spürte, wie sehr er ein Fliessen ist, ein In-Bewegung-Sein.” Diese Geschichte ist wirklich unvergleichlich, anspruchsvoll, berührend und gleichzeitig sicherlich nicht für jede*n gemacht. Ich persönlich mochte es aber wirklich gerne! Der Schreibstil von Kim ist das, was ich an dem Buch am meisten geliebt habe. Sehr poetisch und eigen, bildhaft und sprachlich sehr flüssig. Ich mochte die Eigenart des Schreibstils und wie gleichzeitig Worte viel mehr Sinn bekommen. Durch den Schreibstil wird aber die Geschichte vom Inhalt her anspruchsvoller, weil man Dinge vielleicht nicht auf den ersten Blick versteht, was ich aber super fand. Manchmal habe ich den roten Faden nicht so wirklich gesehen und der Plot war stellenweise doch etwas verwirrend, aber an sich waren die Messages der Geschichte echt wichtig und toll zu lesen. Es geht um so viele Dinge, dass man sie nicht alle aufzählen kann, aber das Loslassen von Stereotypen spielt alleine sprachlich schon eine grosse Rolle. Es geht darum, Altes gehen zu lassen, es geht um die Frage nach Familie und Kindheit, es geht um Erinnerungen und Ängste und Gefühle und Fragen. Alles in allem bin ich sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben und würde definitiv noch mehr von Kim lesen!
Melden

POETISCH UND NORMBRECHEND

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 12.02.2024
Bewertungsnummer: 2129609
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

“Weil das Element der Sprache das Flüssige ist. Das Träge, das Tiefe, Latente, das Tragende, Mitreissende, Anbrandende, das Ertränkende, Speichernde, Leben gebende, Unerschöpfliche, Spiegelnde, Monster Beherbergende, Auflösende. Weil ich immer ein Wasser war, mein Körper immer spürte, wie sehr er ein Fliessen ist, ein In-Bewegung-Sein.” Diese Geschichte ist wirklich unvergleichlich, anspruchsvoll, berührend und gleichzeitig sicherlich nicht für jede*n gemacht. Ich persönlich mochte es aber wirklich gerne! Der Schreibstil von Kim ist das, was ich an dem Buch am meisten geliebt habe. Sehr poetisch und eigen, bildhaft und sprachlich sehr flüssig. Ich mochte die Eigenart des Schreibstils und wie gleichzeitig Worte viel mehr Sinn bekommen. Durch den Schreibstil wird aber die Geschichte vom Inhalt her anspruchsvoller, weil man Dinge vielleicht nicht auf den ersten Blick versteht, was ich aber super fand. Manchmal habe ich den roten Faden nicht so wirklich gesehen und der Plot war stellenweise doch etwas verwirrend, aber an sich waren die Messages der Geschichte echt wichtig und toll zu lesen. Es geht um so viele Dinge, dass man sie nicht alle aufzählen kann, aber das Loslassen von Stereotypen spielt alleine sprachlich schon eine grosse Rolle. Es geht darum, Altes gehen zu lassen, es geht um die Frage nach Familie und Kindheit, es geht um Erinnerungen und Ängste und Gefühle und Fragen. Alles in allem bin ich sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben und würde definitiv noch mehr von Kim lesen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Blutbuch

von Kim de l'Horizon

3.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von L. Himstedt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Himstedt

Thalia Berlin – Gesundbrunnen Center

Zum Portrait

5/5

Die Zukunft von Literatur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kim de l'Horizon hat uns mit diesem Roman einen Einblick in die Zukunft von Literatur gewährt. l'Horizon schreibt losgelöst von Traditionen und Konventionen und spielt wahnsinnig clever mit Wörtern und Sprache. Zurecht ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2022!
5/5

Die Zukunft von Literatur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kim de l'Horizon hat uns mit diesem Roman einen Einblick in die Zukunft von Literatur gewährt. l'Horizon schreibt losgelöst von Traditionen und Konventionen und spielt wahnsinnig clever mit Wörtern und Sprache. Zurecht ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2022!

L. Himstedt
  • L. Himstedt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen – Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Deutscher Buchpreis 2022 - eine Herausforderung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin sicher, "Blutbuch" ist nicht für jede*n. Es gesamt den Deutschen Buchpreis, und von der Shortlist las ich sonst nur "Lügen über meine Mutter", was ich für den besseren Roman halte, aber als Versuch, an die Grenzen der Literatur zu rütteln, ist "Blutbuch" vermutlich der spannendere Text. Es geht um ein nonbinäres Leben, transgenerationale Traumata und die Unzuverlässigkeit von Erzählperspektiven. Dabei verlangt Kim de l'Horizon den Lesenden eine Menge Willen ab, sich auf alles einzulassen, seien es hochdeutsche Sprachgedanken über Schwizerdütsch, offenherzige Sexschilderungen, die nichts schönen oder lange englischsprachige Passagen (die im Anhang aber auch übersetzt sind). Das Ganze ist gespickt mit literaturtheoretischen Referenzen und Anspielungen auf Kultur aus ganz unterschiedlichen Richtungen. Prinzipiell bin ich vermutlich ein recht passender Leser für dieses Buch, aber ich vermute, dass ich vor 15 Jahren mehr darauf angesprungen wäre (auch wenn mir bewusst ist, dass es unwahrscheinlich ist, dass dieses Buch vor 15 Jahren ähnlich viele Chancen gehabt haben wird, im relativen Mainstream zu erscheinen). Ich hinterfrage nicht de l'Horizons Drang, die Dinge abzuladen, um die es hier geht, aber es greift mich doch eher intellektuell als emotional. Und das ist total okay - wie gesagt, es ist eher meine Entwicklung als Verwerter von Narrativen, der gern im Mitfühlen und nicht nur im Verstehen angesprochen werden möchte. Und eine Freundin, der ich das Buch schenkte, war emotional viel gegriffen als ich - es ist also ein sehr subjektives Erleben. Ich bin jedenfalls sicher, dass dieses Buch sich als Fundgrube für Geisteswissenschaftler erweist.
4/5

Deutscher Buchpreis 2022 - eine Herausforderung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin sicher, "Blutbuch" ist nicht für jede*n. Es gesamt den Deutschen Buchpreis, und von der Shortlist las ich sonst nur "Lügen über meine Mutter", was ich für den besseren Roman halte, aber als Versuch, an die Grenzen der Literatur zu rütteln, ist "Blutbuch" vermutlich der spannendere Text. Es geht um ein nonbinäres Leben, transgenerationale Traumata und die Unzuverlässigkeit von Erzählperspektiven. Dabei verlangt Kim de l'Horizon den Lesenden eine Menge Willen ab, sich auf alles einzulassen, seien es hochdeutsche Sprachgedanken über Schwizerdütsch, offenherzige Sexschilderungen, die nichts schönen oder lange englischsprachige Passagen (die im Anhang aber auch übersetzt sind). Das Ganze ist gespickt mit literaturtheoretischen Referenzen und Anspielungen auf Kultur aus ganz unterschiedlichen Richtungen. Prinzipiell bin ich vermutlich ein recht passender Leser für dieses Buch, aber ich vermute, dass ich vor 15 Jahren mehr darauf angesprungen wäre (auch wenn mir bewusst ist, dass es unwahrscheinlich ist, dass dieses Buch vor 15 Jahren ähnlich viele Chancen gehabt haben wird, im relativen Mainstream zu erscheinen). Ich hinterfrage nicht de l'Horizons Drang, die Dinge abzuladen, um die es hier geht, aber es greift mich doch eher intellektuell als emotional. Und das ist total okay - wie gesagt, es ist eher meine Entwicklung als Verwerter von Narrativen, der gern im Mitfühlen und nicht nur im Verstehen angesprochen werden möchte. Und eine Freundin, der ich das Buch schenkte, war emotional viel gegriffen als ich - es ist also ein sehr subjektives Erleben. Ich bin jedenfalls sicher, dass dieses Buch sich als Fundgrube für Geisteswissenschaftler erweist.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Blutbuch

von Kim de l'Horizon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch
  • Blutbuch