• Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine

Miss Veronica und der Ruf der Pinguine

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Miss Veronica und der Ruf der Pinguine

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5354

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.12.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,4/13,3/3,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5354

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.12.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,4/13,3/3,7 cm

Gewicht

469 g

Originaltitel

Call of the Penguins

Übersetzer

Thomas Bauer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49360-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine unterhaltsame und nachdenklich machende Geschichte über Nachhaltigkeit und Familie

sommerlese am 26.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Goldmann Verlag erscheint der Roman "Miss Veronica und der Ruf der Pinguine" von Hazel Prior. Die 87-jährige, umtriebige Veronica McCreedy lebt in Schottland und hat trotz ihres Alters die kleine Daisy als Pflegekind bei sich aufgenommen. Doch damit nicht genug, als ihr das Angebot für die Mitarbeit an einer Naturfilmreihe auf den Falklandinseln angeboten wird, willigt sie sofort ein. Schon länger unterstützt sie die Pinguinforschung in der Antarktis und übernimmt nun die Aufgabe als Moderatorin, TV-Zuschauern diese beeindruckenden Tiere vorzustellen und damit deutlich zu machen, wie sehr diese Art auf eine intakte Umwelt angewiesen ist und wie wunderschön das Leben ist.   Hazel Prior verbindet mit ihrer lockeren Erzählweise eine schöne Geschichte um Veronicas Familienleben mit interessanten Reisebeschreibungen über das Leben der Pinguine auf der Südhalbkugel. Es ist eine Freude, dieses Buch zu lesen, denn man wird mit den wunderbaren Schilderungen über die eisige Welt der Pinguine lehrreich informiert, erlebt betroffen die Verluste von Tieren und wird dennoch von ihren interessanten Lebensgewohnheiten regelrecht verzaubert. Nach der Lektüre ist man einfach infiziert von den putzig aussehenden Pinguinen, die mit ihrer Lebensweise nicht nur wunderbar an das Leben in Eis und Schnee angepasst sind, sondern auch mit ihrem Sozialverhalten punkten können.   Es ist ein anrührender und interessanter Roman, der nicht nur einfach gut unterhält, sondern mich auch mit den vielen Beschreibungen über Pinguine und ihre Welt umfassend informiert hat und mir die zauberhaften Tierchen damit ans Herz wachsen ließ. Hazel Prior unterlegt eine anrührende Familiengeschichte geschickt mit Reisebericht und Tierdokumentation und haucht ihren liebenswerten Figuren auf wunderbare Weise Leben ein. Ich war gefühlt mitten unter ihnen und konnte mir Veronica und all die anderen Figuren wunderbar vorstellen. Bestimmte Hintergründe aus Patricks Familie werden nun aufgedeckt und seine Beziehung zu Terry bekommt eine dramatische Wendung, die mich emotional berührt, aber nicht so begeistert hat, wie die faszinierenden Szenen der Pinguine im Eis.   Über diesem Roman steht ganz bewusst die Aussage über die Zerbrechlichkeit des Lebens und über die Wichtigkeit des Schutzes unserer Umwelt. Daran müssen wir alle mithelfen, indem wir unseren Plastikmüll reduzieren.   Ein wunderschön erzählter Roman über eine engagierte ältere Frau, ihre Familie und die Liebe zu den Pinguinen.   

Eine unterhaltsame und nachdenklich machende Geschichte über Nachhaltigkeit und Familie

sommerlese am 26.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Goldmann Verlag erscheint der Roman "Miss Veronica und der Ruf der Pinguine" von Hazel Prior. Die 87-jährige, umtriebige Veronica McCreedy lebt in Schottland und hat trotz ihres Alters die kleine Daisy als Pflegekind bei sich aufgenommen. Doch damit nicht genug, als ihr das Angebot für die Mitarbeit an einer Naturfilmreihe auf den Falklandinseln angeboten wird, willigt sie sofort ein. Schon länger unterstützt sie die Pinguinforschung in der Antarktis und übernimmt nun die Aufgabe als Moderatorin, TV-Zuschauern diese beeindruckenden Tiere vorzustellen und damit deutlich zu machen, wie sehr diese Art auf eine intakte Umwelt angewiesen ist und wie wunderschön das Leben ist.   Hazel Prior verbindet mit ihrer lockeren Erzählweise eine schöne Geschichte um Veronicas Familienleben mit interessanten Reisebeschreibungen über das Leben der Pinguine auf der Südhalbkugel. Es ist eine Freude, dieses Buch zu lesen, denn man wird mit den wunderbaren Schilderungen über die eisige Welt der Pinguine lehrreich informiert, erlebt betroffen die Verluste von Tieren und wird dennoch von ihren interessanten Lebensgewohnheiten regelrecht verzaubert. Nach der Lektüre ist man einfach infiziert von den putzig aussehenden Pinguinen, die mit ihrer Lebensweise nicht nur wunderbar an das Leben in Eis und Schnee angepasst sind, sondern auch mit ihrem Sozialverhalten punkten können.   Es ist ein anrührender und interessanter Roman, der nicht nur einfach gut unterhält, sondern mich auch mit den vielen Beschreibungen über Pinguine und ihre Welt umfassend informiert hat und mir die zauberhaften Tierchen damit ans Herz wachsen ließ. Hazel Prior unterlegt eine anrührende Familiengeschichte geschickt mit Reisebericht und Tierdokumentation und haucht ihren liebenswerten Figuren auf wunderbare Weise Leben ein. Ich war gefühlt mitten unter ihnen und konnte mir Veronica und all die anderen Figuren wunderbar vorstellen. Bestimmte Hintergründe aus Patricks Familie werden nun aufgedeckt und seine Beziehung zu Terry bekommt eine dramatische Wendung, die mich emotional berührt, aber nicht so begeistert hat, wie die faszinierenden Szenen der Pinguine im Eis.   Über diesem Roman steht ganz bewusst die Aussage über die Zerbrechlichkeit des Lebens und über die Wichtigkeit des Schutzes unserer Umwelt. Daran müssen wir alle mithelfen, indem wir unseren Plastikmüll reduzieren.   Ein wunderschön erzählter Roman über eine engagierte ältere Frau, ihre Familie und die Liebe zu den Pinguinen.   

Warmherzige Geschichte

Bewertung am 22.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe vor einem Jahr mit viel Freude und Staunen den ersten Teil "Miss Veronica und das Wunder der Pinguine" gelesen. Umso mehr war ich gespannt auf die Fortsetzung. Ich befand mich gleich wieder mitten im Geschehen und verfolgte die Reise der liebenswerten 87jährigen Veronica mit der bezaubernden Daisy zur Südhalbkugel zu ihren geliebten Pinguinen. Veronica ist meine Lieblingsfigur mit ihrer direkten Art. Es war wie ein "Nach-Hause-Kommen". Der Schreibstil ist wunderbar erfrischend, amüsant und auch informativ. Das Leben mit den kleinen Geschöpfen ist faszinierend und es zeigt wieviel die Menschen von diesen watschelnden Tieren lernen können. Das Cover gefällt mir aufgrund der Farben noch besser als das von Band 1. Fazit: Ich vergebe 4,5/5für diese warmherzige Geschichte.

Warmherzige Geschichte

Bewertung am 22.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe vor einem Jahr mit viel Freude und Staunen den ersten Teil "Miss Veronica und das Wunder der Pinguine" gelesen. Umso mehr war ich gespannt auf die Fortsetzung. Ich befand mich gleich wieder mitten im Geschehen und verfolgte die Reise der liebenswerten 87jährigen Veronica mit der bezaubernden Daisy zur Südhalbkugel zu ihren geliebten Pinguinen. Veronica ist meine Lieblingsfigur mit ihrer direkten Art. Es war wie ein "Nach-Hause-Kommen". Der Schreibstil ist wunderbar erfrischend, amüsant und auch informativ. Das Leben mit den kleinen Geschöpfen ist faszinierend und es zeigt wieviel die Menschen von diesen watschelnden Tieren lernen können. Das Cover gefällt mir aufgrund der Farben noch besser als das von Band 1. Fazit: Ich vergebe 4,5/5für diese warmherzige Geschichte.

Unsere Kund*innen meinen

Miss Veronica und der Ruf der Pinguine

von Hazel Prior

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Bettina Krauß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Krauß

Thalia Neuwied

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und ewig lockt der Pinguin - Miss Veronica zieht es wieder in die Ferne zu ihren heißgeliebten Tieren um diesen eine Stimme zu geben. Menschliche Verwicklungen bleiben natürlich nicht außen vor. Eine warmherzige und schön erzählte Fortführung von Veronicas erster Reise.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und ewig lockt der Pinguin - Miss Veronica zieht es wieder in die Ferne zu ihren heißgeliebten Tieren um diesen eine Stimme zu geben. Menschliche Verwicklungen bleiben natürlich nicht außen vor. Eine warmherzige und schön erzählte Fortführung von Veronicas erster Reise.

Bettina Krauß
  • Bettina Krauß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Miss Veronica und der Ruf der Pinguine

von Hazel Prior

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine
  • Miss Veronica und der Ruf der Pinguine