Letztendlich waren wir auch nur verliebt

Letztendlich waren wir auch nur verliebt

Berührender und intensiver Liebesroman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Letztendlich waren wir auch nur verliebt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.07.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,9/13,3/2,9 cm

Beschreibung

Rezension

Eine romantische, besondere und ungewöhnliche Liebesgeschichte über ein getrenntes Paar - dunkel und tiefgründig, aber auch optimistischer als es auf den ersten Blick scheint. Ines Dettmann Deutschlandfunk, Büchermarkt 20220924

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.07.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,9/13,3/2,9 cm

Gewicht

428 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Hideous Beauty

Übersetzer

Alexandra Rak

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-74080-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein tolles Jugendbuch

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 03.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Jugendbuch ist ein sehr berührender Liebesroman. Es geht um die beiden Jungs Dylan und Ellis, die sich lieben und am Anfang des Romans eine geheime Beziehung führen, da Dylan sich noch nicht getraut hat, sich zu outen. Nachdem ein Video ihn dazu "zwingt", kommt es kurze Zeit später zu einem Autounfall, bei dem Dylan von jemandem gerettet wird, Ellis aber nicht. Er stirbt am Unfallort, und Dylan ist davon überzeugt, dass sein Retter Ellis bewusst hat sterben lassen. Nun setzt er alles daran, die Wahrheit aufzudecken und findet noch andere Wahrheiten, mit denen er nie gerechnet hätte... Ich mag sehr, wie die Geschichte erzählt wird. Ich konnte sehr gut nachfühlen, was Dylan empfunden und gedacht hat. Und es hat mich sehr berührt, wie sich die Geschichte entwickelt. Sie ist traurig, aber auch schön, berührt, macht aber auch betroffen. Ich habe es sehr gerne gelesen.

Ein tolles Jugendbuch

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 03.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Jugendbuch ist ein sehr berührender Liebesroman. Es geht um die beiden Jungs Dylan und Ellis, die sich lieben und am Anfang des Romans eine geheime Beziehung führen, da Dylan sich noch nicht getraut hat, sich zu outen. Nachdem ein Video ihn dazu "zwingt", kommt es kurze Zeit später zu einem Autounfall, bei dem Dylan von jemandem gerettet wird, Ellis aber nicht. Er stirbt am Unfallort, und Dylan ist davon überzeugt, dass sein Retter Ellis bewusst hat sterben lassen. Nun setzt er alles daran, die Wahrheit aufzudecken und findet noch andere Wahrheiten, mit denen er nie gerechnet hätte... Ich mag sehr, wie die Geschichte erzählt wird. Ich konnte sehr gut nachfühlen, was Dylan empfunden und gedacht hat. Und es hat mich sehr berührt, wie sich die Geschichte entwickelt. Sie ist traurig, aber auch schön, berührt, macht aber auch betroffen. Ich habe es sehr gerne gelesen.

Die schönste und tragischste Liebesgeschichte des Jahres

Bewertung aus Essen am 30.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was bleibt von der Liebe übrig, wenn der andere geht? Dylan bleibt nicht mehr viel, außer Wut, ganz viele Fragen und eine unendliche Leere, denn Ellis ist nicht einfach “irgendwo hingegangen”, er starb bei einem Autounfall nach dem Osterball, der ihr erster gemeinsamer offizieller Auftritt war. Nach der Veröffentlichung eines Videos der beiden, blieb ihnen keine andere Wahl. Zu dem Unbekannten, der sie heimlich gefilmt hat, gesellt sich nun ein unbekannter Retter, dem Dylan alles andere als dankbar ist, hätte er Ellis doch genau so retten können. Er schwört sich, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist, dass die bereits geplante Zukunft der beiden so nicht stattfindet. So gerät er in einen Strudel von dunklen Geheimnissen und lernt schnell, dass es nicht immer nur eine Wahrheit gibt und ihrer Liebe mehr im Weg stand, als er annehmen konnte. Wir tauchen in die Geschichte der beiden ein, als ihr größtes Problem noch das Outing vor allen anderen war. Dylan setzt als Erzähler vor dem Unfall ein, wir sind bei seinem hoffnungslosen Kampf und beim Aufwachen dabei, wenn er realisiert, dass seine große Liebe tot ist und der Schmerz, den er verspürt, geht über gedruckte Seiten hinaus. Durch Rückblicke wird klar, wie verliebt er, aber auch Ellis waren, jedoch wird genauso deutlich, dass nicht immer alles so einfach war. Die einzige Stütze, die Dylan bleibt, ist sein krebskranker Freund Mike, gemeinsam stellen sie sich der Suche und den heuchlerischen Mitschülern, von denen genug als Verdächtige in Frage kommen. So emotional und mitreißend, dass man sich nach jedem Kapitel denkt “Eins geht noch”, denn die Spannung ist kaum auszuhalten. Zwischendurch hat man Zweifel, dass Dylan die Wahrheit herausfindet, bzw. dass die Geschichte logisch aufgelöst wird. Doch tragischerweise ergibt am Ende alles Sinn. Es hätte nicht nur eine große Liebesgeschichte sein sollen, es war eine, jedoch eine viel zu kurze, die einen nachdenklich, traurig aber auch glücklich über diese kurzweilige Verliebtheit zurücklässt.

Die schönste und tragischste Liebesgeschichte des Jahres

Bewertung aus Essen am 30.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was bleibt von der Liebe übrig, wenn der andere geht? Dylan bleibt nicht mehr viel, außer Wut, ganz viele Fragen und eine unendliche Leere, denn Ellis ist nicht einfach “irgendwo hingegangen”, er starb bei einem Autounfall nach dem Osterball, der ihr erster gemeinsamer offizieller Auftritt war. Nach der Veröffentlichung eines Videos der beiden, blieb ihnen keine andere Wahl. Zu dem Unbekannten, der sie heimlich gefilmt hat, gesellt sich nun ein unbekannter Retter, dem Dylan alles andere als dankbar ist, hätte er Ellis doch genau so retten können. Er schwört sich, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist, dass die bereits geplante Zukunft der beiden so nicht stattfindet. So gerät er in einen Strudel von dunklen Geheimnissen und lernt schnell, dass es nicht immer nur eine Wahrheit gibt und ihrer Liebe mehr im Weg stand, als er annehmen konnte. Wir tauchen in die Geschichte der beiden ein, als ihr größtes Problem noch das Outing vor allen anderen war. Dylan setzt als Erzähler vor dem Unfall ein, wir sind bei seinem hoffnungslosen Kampf und beim Aufwachen dabei, wenn er realisiert, dass seine große Liebe tot ist und der Schmerz, den er verspürt, geht über gedruckte Seiten hinaus. Durch Rückblicke wird klar, wie verliebt er, aber auch Ellis waren, jedoch wird genauso deutlich, dass nicht immer alles so einfach war. Die einzige Stütze, die Dylan bleibt, ist sein krebskranker Freund Mike, gemeinsam stellen sie sich der Suche und den heuchlerischen Mitschülern, von denen genug als Verdächtige in Frage kommen. So emotional und mitreißend, dass man sich nach jedem Kapitel denkt “Eins geht noch”, denn die Spannung ist kaum auszuhalten. Zwischendurch hat man Zweifel, dass Dylan die Wahrheit herausfindet, bzw. dass die Geschichte logisch aufgelöst wird. Doch tragischerweise ergibt am Ende alles Sinn. Es hätte nicht nur eine große Liebesgeschichte sein sollen, es war eine, jedoch eine viel zu kurze, die einen nachdenklich, traurig aber auch glücklich über diese kurzweilige Verliebtheit zurücklässt.

Unsere Kund*innen meinen

Letztendlich waren wir auch nur verliebt

von William Hussey

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von H. Steinkamp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

H. Steinkamp

Thalia Bramsche

Zum Portrait

5/5

Gefühle pur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow, was für ein ergreifendes Buch. Der schüchterne Nerd Dylan hat sich Hals über Kopf in den charismatischen Ellis verliebt. Nachdem ein heimlich aufgenommenes Video von den beiden im Internet auftaucht, bekennen sie sich auch öffentlich zu ihrer Beziehung. Leider währt ihr Glück nicht lange, denn ein schrecklicher Unfall reisst Ellis brutal aus dem Leben. Dylan überlebt und verliert sich zunächst in Schuldgefühlen und Trauer. Dann aber gibt es immer mehr offene Fragen. Hat Dylan Ellis wirklich gekannt? Emtional und sehr spannend. Für alle Leser von Adam Silvera und John Green.
5/5

Gefühle pur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wow, was für ein ergreifendes Buch. Der schüchterne Nerd Dylan hat sich Hals über Kopf in den charismatischen Ellis verliebt. Nachdem ein heimlich aufgenommenes Video von den beiden im Internet auftaucht, bekennen sie sich auch öffentlich zu ihrer Beziehung. Leider währt ihr Glück nicht lange, denn ein schrecklicher Unfall reisst Ellis brutal aus dem Leben. Dylan überlebt und verliert sich zunächst in Schuldgefühlen und Trauer. Dann aber gibt es immer mehr offene Fragen. Hat Dylan Ellis wirklich gekannt? Emtional und sehr spannend. Für alle Leser von Adam Silvera und John Green.

H. Steinkamp
  • H. Steinkamp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Linda Voßbeck

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda Voßbeck

Mayersche Neheim

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext bereitet einen schon darauf vor, dass man ohne Tränen nicht auskommen wird. Aber die Geschichte war nicht nur traurig sondern auch wunderschön und vorallem spannend. Ein Young Adult Roman der besonderen Art
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext bereitet einen schon darauf vor, dass man ohne Tränen nicht auskommen wird. Aber die Geschichte war nicht nur traurig sondern auch wunderschön und vorallem spannend. Ein Young Adult Roman der besonderen Art

Linda Voßbeck
  • Linda Voßbeck
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Letztendlich waren wir auch nur verliebt

von William Hussey

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Letztendlich waren wir auch nur verliebt