Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?

Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?

eBook

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32534

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.01.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

32534

Erscheinungsdatum

12.01.2023

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

2284 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783462311228

Ja, App öffnen Nein, App installieren

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

102 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Tolle Zusammenfassung, die zum Nachdenken anregt.

Giselas Lesehimmel aus Landshut am 28.02.2023

Bewertungsnummer: 1890341

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Tolle Zusammenfassung, die zum Nachdenken anregt. Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten? Da gibt es doch tatsächlich ein Buch dessen Titel eine Frage enthält, die ich mir in letzter Zeit öfter gestellt habe. Arbeitsstress und immer höhere Anforderungen. Da bleibt oft gar keine Zeit darüber nachzudenken, in welchem Hamsterrad man sich befindet. Zugegeben, alles was die Autorin schreibt, wissen wir längst. Aus dem Hamsterrad herausbringen und andere Wege einschlagen, ist für den Otto Normalverbraucher fast unmöglich. Dieses Buch ist überwiegend für die jüngere Generation interessant. Es enthält jedoch Denkanstöße, die auch für die ältere Generation, die noch im Arbeitsleben steht, durchaus interessant sein dürfte. Umwelt und Arbeitsleben sollten Hand in Hand gehen. Da haben unsere Politiker gänzlich versagt. Aktionäre und andere Großverdiener sorgen dafür, dass die Unterschiede der Gehälter immer größer werden. Die Verteilung der finanziellen Ressourcen machen dem normalen Arbeitnehmer das Leben schwer, bis unerträglich. Das wissen wir längst. Bei jedem Wort habe ich mich verstanden gefühlt. Corona ist nicht schuld an unserer Misere. Sie hat nur Schwachstellen noch deutlicher gemacht. Klatschen für das Krankenhauspersonal! Und nun? Da war doch noch was! Aber was? Liebe Politiker, schon wieder vergessen? Altenheime mit extremen Personalmangel arbeiten am Limit. Personalmangel, der von den übrig gebliebenen Arbeitnehmern aufgefangen werden soll/muss. Schuften, damit die Reichen noch reicher werden. Das Rentenalter wird immer höher gesteckt. Ich mag nicht zuviel über dieses wertvolle Buch verraten. Lest selber, warum weniger Arbeitszeit und mehr Freizeit effizienter sind. Es gibt Länder, die eine sehr attraktive Lösung gefunden haben. Bei gleichem Gehalt! Viele Menschen kündigen ihre Arbeit, da sie in keinster Weise konform mit unserer Umwelt ist. Viele haben drei Jobs um Miete zu zahlen und nicht zu verhungern. Aha, ich verstehe. Auch Aktionäre müssen essen! Fazit: Nicht jeder kann sein Leben total verändern. Aber jeder kann sich mal ein paar Stunden verstanden fühlen. Darum lege ich Euch dieses Buch ans Herz. Man muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn einem das Arbeitsleben absolut nicht mehr gefällt. Positives Denken allein bringt gar nichts. Ich bin dankbar dafür, in keinem Kriegsgebiet zu leben. Ich bin dankbar dafür, von größeren Umweltkatastrophen bisher verschont geblieben zu sein. Ich bin dankbar für jeden Tag, an dem ich einigermaßen gesund durchs Leben gehen darf. Jedoch fehlt mir jegliche Dankbarkeit, was das Arbeitsleben betrifft.
Melden

Tolle Zusammenfassung, die zum Nachdenken anregt.

Giselas Lesehimmel aus Landshut am 28.02.2023
Bewertungsnummer: 1890341
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Tolle Zusammenfassung, die zum Nachdenken anregt. Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten? Da gibt es doch tatsächlich ein Buch dessen Titel eine Frage enthält, die ich mir in letzter Zeit öfter gestellt habe. Arbeitsstress und immer höhere Anforderungen. Da bleibt oft gar keine Zeit darüber nachzudenken, in welchem Hamsterrad man sich befindet. Zugegeben, alles was die Autorin schreibt, wissen wir längst. Aus dem Hamsterrad herausbringen und andere Wege einschlagen, ist für den Otto Normalverbraucher fast unmöglich. Dieses Buch ist überwiegend für die jüngere Generation interessant. Es enthält jedoch Denkanstöße, die auch für die ältere Generation, die noch im Arbeitsleben steht, durchaus interessant sein dürfte. Umwelt und Arbeitsleben sollten Hand in Hand gehen. Da haben unsere Politiker gänzlich versagt. Aktionäre und andere Großverdiener sorgen dafür, dass die Unterschiede der Gehälter immer größer werden. Die Verteilung der finanziellen Ressourcen machen dem normalen Arbeitnehmer das Leben schwer, bis unerträglich. Das wissen wir längst. Bei jedem Wort habe ich mich verstanden gefühlt. Corona ist nicht schuld an unserer Misere. Sie hat nur Schwachstellen noch deutlicher gemacht. Klatschen für das Krankenhauspersonal! Und nun? Da war doch noch was! Aber was? Liebe Politiker, schon wieder vergessen? Altenheime mit extremen Personalmangel arbeiten am Limit. Personalmangel, der von den übrig gebliebenen Arbeitnehmern aufgefangen werden soll/muss. Schuften, damit die Reichen noch reicher werden. Das Rentenalter wird immer höher gesteckt. Ich mag nicht zuviel über dieses wertvolle Buch verraten. Lest selber, warum weniger Arbeitszeit und mehr Freizeit effizienter sind. Es gibt Länder, die eine sehr attraktive Lösung gefunden haben. Bei gleichem Gehalt! Viele Menschen kündigen ihre Arbeit, da sie in keinster Weise konform mit unserer Umwelt ist. Viele haben drei Jobs um Miete zu zahlen und nicht zu verhungern. Aha, ich verstehe. Auch Aktionäre müssen essen! Fazit: Nicht jeder kann sein Leben total verändern. Aber jeder kann sich mal ein paar Stunden verstanden fühlen. Darum lege ich Euch dieses Buch ans Herz. Man muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn einem das Arbeitsleben absolut nicht mehr gefällt. Positives Denken allein bringt gar nichts. Ich bin dankbar dafür, in keinem Kriegsgebiet zu leben. Ich bin dankbar dafür, von größeren Umweltkatastrophen bisher verschont geblieben zu sein. Ich bin dankbar für jeden Tag, an dem ich einigermaßen gesund durchs Leben gehen darf. Jedoch fehlt mir jegliche Dankbarkeit, was das Arbeitsleben betrifft.

Melden

Ganz okay

Bewertung am 02.01.2024

Bewertungsnummer: 2100234

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fangen wir mal beim Cover an. Dies ist äußerst aussagekräftig und lässt eigentlich auch keinen zweiten Gedanken zu. Man weiß sofort worum es geht. Um die aktuelle Situation. Um junge Menschen und die Welt wie wir sie kennen und wie wir sie gern hätten. Ich bin Ende 20 und fand mich in doch vielen ihrer Aussagen wieder. Andere wiederum verstand ich nicht so Recht und konnte ihr hier und da nicht folgen. Alles in allem finde ich ist es aber ein gelungenes Buch, welches sich aufgrund der schönen Schreibweise leicht und schnell lesen lässt. Ich persönlich hätte mich dieses Buch aber im Bücherladen wahrscheinlich nicht geholt. Wieso kann ich nicht einmal sagen aber irgendetwas hat mir gefehlt um mich so richtig abzuholen und in den Bann zu ziehen. Grundsätzlich aber für alle lesenswert, auch für die etwas ältere Generation, denn auch ihr lebt in dieser welt.
Melden

Ganz okay

Bewertung am 02.01.2024
Bewertungsnummer: 2100234
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fangen wir mal beim Cover an. Dies ist äußerst aussagekräftig und lässt eigentlich auch keinen zweiten Gedanken zu. Man weiß sofort worum es geht. Um die aktuelle Situation. Um junge Menschen und die Welt wie wir sie kennen und wie wir sie gern hätten. Ich bin Ende 20 und fand mich in doch vielen ihrer Aussagen wieder. Andere wiederum verstand ich nicht so Recht und konnte ihr hier und da nicht folgen. Alles in allem finde ich ist es aber ein gelungenes Buch, welches sich aufgrund der schönen Schreibweise leicht und schnell lesen lässt. Ich persönlich hätte mich dieses Buch aber im Bücherladen wahrscheinlich nicht geholt. Wieso kann ich nicht einmal sagen aber irgendetwas hat mir gefehlt um mich so richtig abzuholen und in den Bann zu ziehen. Grundsätzlich aber für alle lesenswert, auch für die etwas ältere Generation, denn auch ihr lebt in dieser welt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?

von Sara Weber

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jan Eikenbusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jan Eikenbusch

Mayersche Köln – Chlodwigplatz

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über die Arbeitswelt und deren Spannung zwischen Stress, Flexibilität und Anpassungen für die Zukunft. Etwa zum Klimawandel, werden verschiedene Modelle kritisch beleuchtet und Appelle für Akteur*innen aus Wirtschaft und Politik formuliert. Lädt zu Reflexion ein!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über die Arbeitswelt und deren Spannung zwischen Stress, Flexibilität und Anpassungen für die Zukunft. Etwa zum Klimawandel, werden verschiedene Modelle kritisch beleuchtet und Appelle für Akteur*innen aus Wirtschaft und Politik formuliert. Lädt zu Reflexion ein!

Jan Eikenbusch
  • Jan Eikenbusch
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von V. Harings

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Harings

Thalia Euskirchen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch das zum Nachdenken anregt und unsere alltägliche Arbeitswelt durchleuchtet , dabei zukunftsorientiert und wirtschaftlich aufzeigt, was sich ändern muss. Ich glaube allerdings, dass es bis dahin noch ein sehr langer Weg ist - leider.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch das zum Nachdenken anregt und unsere alltägliche Arbeitswelt durchleuchtet , dabei zukunftsorientiert und wirtschaftlich aufzeigt, was sich ändern muss. Ich glaube allerdings, dass es bis dahin noch ein sehr langer Weg ist - leider.

V. Harings
  • V. Harings
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?

von Sara Weber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Welt geht unter, und ich muss trotzdem arbeiten?