Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)
Artikelbild von Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)
Valerie Pauling

1. Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)

Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)

Hörbuch-Download (MP3)

Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €

Beschreibung

Unter dem weiten Himmel des Alten Landes
Seit dem Tod ihres Mannes ist die Geigerin Felicitas allein für die gemeinsamen vier Kinder verantwortlich. Als sie ihren Job verliert, folgt der nächste Schlag, denn ihre Wohnung wird ihnen gekündigt. Da setzt sie alles auf eine Karte: Sie investiert ihre letzten Rücklagen in einen leerstehenden Gasthof und zieht mit ihren Kindern ins Alte Land.
Empfangen wird die Familie von einer neugierigen Dorfgemeinschaft und einer Schwalbenkolonie im Garten. Mit Hilfe ihres neuen Nachbarn füllt Fee den Gasthof wieder mit Leben. Doch ein Unfall und unvorhergesehene Kosten bedrohen das fragile Gleichgewicht. Erst als sie sich auf ihre eigene Stärke besinnt, geschieht etwas, womit sie nicht gerechnet hatte: Sie beginnt, zwischen den Flüssen und dem schier unendlichen Horizont des Alten Landes, langsam zu heilen …
"[…]hat gute Chancen der Altes-Land-Roman des Sommers zu werden." "Pauling schreibt flüssig und elegant." Anpning Richter,Stader Tageblatt, 14.06.2021

Details

Sprecher

Luise Georgi

Spieldauer

10 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Luise Georgi

Spieldauer

10 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

25.05.2021

Verlag

Harper Audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783749901838

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

108 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein wunderbarer Neuanfang

Bewertung aus Alfeld am 21.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Felicitas wird mit Anfang 40 plötzlich Witwe. Außerdem wird ihr die Wohnung gekündigt. Da sie mit ihren 4 Kindern keine Wohnung bekommt, kauft sie kurzerhand einen alten Gutshof im Alten Land. Es ist kein leichter Neuanfang, wird sie von der Nachbarschaft doch komisch beäugt. Langsam beginnt sie, sich in ihrem neuen Leben einzugewöhnen. Ein wunderbares Buch. Es hat mich gleich von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Die Protagonisten haben mir allesamt gefallen, ich konnte mich in jeden gut hereinversetzen. Der leichte Schreibstil ließ die Seiten nur so dahin fliegen. Das Cover des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Es spiegelt die Jahreszeiten im Alten Land wieder, vom Frühling bis zum Spätsommer. In der Buchhndlung hätte ich aufgrund des Covers zum Buch gegriffen, um es mir näher anzuschauen. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung.

Ein wunderbarer Neuanfang

Bewertung aus Alfeld am 21.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Felicitas wird mit Anfang 40 plötzlich Witwe. Außerdem wird ihr die Wohnung gekündigt. Da sie mit ihren 4 Kindern keine Wohnung bekommt, kauft sie kurzerhand einen alten Gutshof im Alten Land. Es ist kein leichter Neuanfang, wird sie von der Nachbarschaft doch komisch beäugt. Langsam beginnt sie, sich in ihrem neuen Leben einzugewöhnen. Ein wunderbares Buch. Es hat mich gleich von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Die Protagonisten haben mir allesamt gefallen, ich konnte mich in jeden gut hereinversetzen. Der leichte Schreibstil ließ die Seiten nur so dahin fliegen. Das Cover des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Es spiegelt die Jahreszeiten im Alten Land wieder, vom Frühling bis zum Spätsommer. In der Buchhndlung hätte ich aufgrund des Covers zum Buch gegriffen, um es mir näher anzuschauen. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung.

Auf der Suche nach einem neuen Anfang

friederickes Bücherblog aus Berlin am 15.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover: Ein wunderschönes Cover, dahinfliegende Schwalben und Obst. Dazu ein Klappentext der dazu beiträgt das Buch lesen zu wollen. Eine gelungene Buchpräsentation. Die Geschichte: Nach dem Tod ihres Mannes verliert Felicitas ihre Arbeit und dann auch noch wegen Eigenbedarf ihre Wohnung. Das mühselige Unterfangen ein neues Zuhause für sie und ihre vier Kinder zu finden, lässt sie an einem Erfolg zweifeln. So entschließt sie sich, einen alten Gasthof im Alten Land zu kaufen, dessen baulichen Zustand sie allerdings nicht richtig einschätzt. Auch die Kinder haben es im neuen Umfeld nicht gerade leicht. Ob Fee es schaffen kann, eine finanzielle und lebensbejahende Basis für sich und ihre Kinder zu finden? Meine Meinung: Ein berührendes Thema, das dieser Roman beinhaltet. Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Besonders die Kinder haben mir gut gefallen. Felicitas allerdings hat mich zwischendurch schon einmal ratlos zurückgelassen mit ihren Gedankengängen und ihren Entscheidungen, die auch schon mal sehr sprunghaft waren. Die ganzen Vorkommnisse rund um das Café, die immer wieder alle Versuche für das neue Leben über den Haufen warfen und die Probleme um das Geigenspiel von Fee, finde ich etwas zu viel. Die Autorin schreibt in einer sehr unterhaltsamen Sprache. Die Schauplätze haben mir sehr gut gefallen. Das darüberstehende Thema, um den Verlust eines Partners, um den Kampf des Alltags mit all seinen emotionalen und finanziellen Ausschlägen und Unebenheiten ist ein sehr ernstes Thema, das es verdient hat, genügend Raum zu bekommen. Mein Fazit: Ein sehr berührender, auch leichter Roman der für gefühlvolle Unterhaltung, steht. Ich spreche gerne meine Leseempfehlung aus. Heidelinde von Friederickes Bücherblog

Auf der Suche nach einem neuen Anfang

friederickes Bücherblog aus Berlin am 15.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover: Ein wunderschönes Cover, dahinfliegende Schwalben und Obst. Dazu ein Klappentext der dazu beiträgt das Buch lesen zu wollen. Eine gelungene Buchpräsentation. Die Geschichte: Nach dem Tod ihres Mannes verliert Felicitas ihre Arbeit und dann auch noch wegen Eigenbedarf ihre Wohnung. Das mühselige Unterfangen ein neues Zuhause für sie und ihre vier Kinder zu finden, lässt sie an einem Erfolg zweifeln. So entschließt sie sich, einen alten Gasthof im Alten Land zu kaufen, dessen baulichen Zustand sie allerdings nicht richtig einschätzt. Auch die Kinder haben es im neuen Umfeld nicht gerade leicht. Ob Fee es schaffen kann, eine finanzielle und lebensbejahende Basis für sich und ihre Kinder zu finden? Meine Meinung: Ein berührendes Thema, das dieser Roman beinhaltet. Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Besonders die Kinder haben mir gut gefallen. Felicitas allerdings hat mich zwischendurch schon einmal ratlos zurückgelassen mit ihren Gedankengängen und ihren Entscheidungen, die auch schon mal sehr sprunghaft waren. Die ganzen Vorkommnisse rund um das Café, die immer wieder alle Versuche für das neue Leben über den Haufen warfen und die Probleme um das Geigenspiel von Fee, finde ich etwas zu viel. Die Autorin schreibt in einer sehr unterhaltsamen Sprache. Die Schauplätze haben mir sehr gut gefallen. Das darüberstehende Thema, um den Verlust eines Partners, um den Kampf des Alltags mit all seinen emotionalen und finanziellen Ausschlägen und Unebenheiten ist ein sehr ernstes Thema, das es verdient hat, genügend Raum zu bekommen. Mein Fazit: Ein sehr berührender, auch leichter Roman der für gefühlvolle Unterhaltung, steht. Ich spreche gerne meine Leseempfehlung aus. Heidelinde von Friederickes Bücherblog

Unsere Kund*innen meinen

Der Himmel ist hier weiter als anderswo

von Valerie Pauling

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ute Fanghänel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ute Fanghänel

Thalia Mannheim - Planken

Zum Portrait

4/5

Ein neuen Leben aufbauen im Alten Land bei Hamburg ist gar nicht so einfach.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Witwe mit ihren vier Kindern kauft sich ein alten Gasthof im Alten Land zwischen Hamburg und Stade. Sorgen mit den Kindern, Probleme mit dem alten Haus, Männer und noch vieles mehr. Hängt sie ihre Geige für immer an den Nagel? Wunderschöne Sommergeschichte von der Elbe.
4/5

Ein neuen Leben aufbauen im Alten Land bei Hamburg ist gar nicht so einfach.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Witwe mit ihren vier Kindern kauft sich ein alten Gasthof im Alten Land zwischen Hamburg und Stade. Sorgen mit den Kindern, Probleme mit dem alten Haus, Männer und noch vieles mehr. Hängt sie ihre Geige für immer an den Nagel? Wunderschöne Sommergeschichte von der Elbe.

Ute Fanghänel
  • Ute Fanghänel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Rühm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Rühm

Thalia Leer

Zum Portrait

5/5

Das Alte Land als Schlüssel zum Glück

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin dieses wunderbar leichten und sanften Romans wohnt selbst im Alten Land und hat die entsprechende Stimmung und Idylle perfekt einfangen können. Durch die bildhafte Beschreibung der Landschaft und der typischen Architektur fühlt man sich beim Lesen wirklich dorthin versetzt und, dass der baufällige, alte Gasthof an allen Ecken und Enden Macken hat, macht es sehr realistisch. Die sympathischen Charaktere sind allesamt toll und vielschichtig gezeichnet. So lässt sich Powerfrau Fee von nichts unterkriegen, seien es die eigenen Ängste oder Geldsorgen. Manchmal schlägt ihre Stimmung sehr plötzlich um und sie agiert auf einmal sehr kühl und distanziert, was aber wahrscheinlich ihrer Vergangenheit zuzuschreiben ist. Ihre Kinder sind alle sehr unterschiedliche, einzigartige Persönlichkeiten, die ihre Mutter unterstützen, wo sie nur können und dabei regelmäßig über sich hinauswachsen. Gerade der regelmäßige Perpektivwechsel hilft dabei, auch Tischler Jesko richtig einzuschätzen, der entgegen ihrer ersten Erwartung genau der Mensch ist, den Fee jetzt brauchen kann. Und erst durch all die verschiedenen Nebencharaktere wie Freundinnen oder Nachbarn, die auch alle mit ihrer ganz eigenen Vergangenheit zurecht kommen müssen, wird die Geschichte richtig rund. Teilweise „plätscherte“ mir die Handlung in einigen Situationen etwa zu sehr dahin, was aber durch das ansonsten flotte Tempo und die gut gesetzten Zeitsprünge wieder wett gemacht wurde. In Verbindung mit den Gedankengängen der Protagonistin gab es regelmäßige Rückblenden, durch die man sich ihre Geschichte erst komplett erschließen konnte. Diese Art des Erzählens hat mir gut gefallen. Außerdem las sich der wunderbar leichte und auch manchmal nachdenkliche Schreibstil der Autorin wirklich sehr angenehm und flüssig, und ließ es dabei trotzdem nicht an einem gewissen sprachlichen Niveau fehlen. Trotz einem eher schweren Thema ist dieser Sommerroman eine leichte Lektüre, bei der man gut mitfühlen kann, sich einem aber dennoch kein Gewicht auf die Seele legt. Perfekt für alle, die die richtige Mischung aus Leichtigkeit und Tiefgang suchen.
5/5

Das Alte Land als Schlüssel zum Glück

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Autorin dieses wunderbar leichten und sanften Romans wohnt selbst im Alten Land und hat die entsprechende Stimmung und Idylle perfekt einfangen können. Durch die bildhafte Beschreibung der Landschaft und der typischen Architektur fühlt man sich beim Lesen wirklich dorthin versetzt und, dass der baufällige, alte Gasthof an allen Ecken und Enden Macken hat, macht es sehr realistisch. Die sympathischen Charaktere sind allesamt toll und vielschichtig gezeichnet. So lässt sich Powerfrau Fee von nichts unterkriegen, seien es die eigenen Ängste oder Geldsorgen. Manchmal schlägt ihre Stimmung sehr plötzlich um und sie agiert auf einmal sehr kühl und distanziert, was aber wahrscheinlich ihrer Vergangenheit zuzuschreiben ist. Ihre Kinder sind alle sehr unterschiedliche, einzigartige Persönlichkeiten, die ihre Mutter unterstützen, wo sie nur können und dabei regelmäßig über sich hinauswachsen. Gerade der regelmäßige Perpektivwechsel hilft dabei, auch Tischler Jesko richtig einzuschätzen, der entgegen ihrer ersten Erwartung genau der Mensch ist, den Fee jetzt brauchen kann. Und erst durch all die verschiedenen Nebencharaktere wie Freundinnen oder Nachbarn, die auch alle mit ihrer ganz eigenen Vergangenheit zurecht kommen müssen, wird die Geschichte richtig rund. Teilweise „plätscherte“ mir die Handlung in einigen Situationen etwa zu sehr dahin, was aber durch das ansonsten flotte Tempo und die gut gesetzten Zeitsprünge wieder wett gemacht wurde. In Verbindung mit den Gedankengängen der Protagonistin gab es regelmäßige Rückblenden, durch die man sich ihre Geschichte erst komplett erschließen konnte. Diese Art des Erzählens hat mir gut gefallen. Außerdem las sich der wunderbar leichte und auch manchmal nachdenkliche Schreibstil der Autorin wirklich sehr angenehm und flüssig, und ließ es dabei trotzdem nicht an einem gewissen sprachlichen Niveau fehlen. Trotz einem eher schweren Thema ist dieser Sommerroman eine leichte Lektüre, bei der man gut mitfühlen kann, sich einem aber dennoch kein Gewicht auf die Seele legt. Perfekt für alle, die die richtige Mischung aus Leichtigkeit und Tiefgang suchen.

A. Rühm
  • A. Rühm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Himmel ist hier weiter als anderswo

von Valerie Pauling

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Himmel ist hier weiter als anderswo (ungekürzt)