Die Passage nach Maskat
Artikelbild von Die Passage nach Maskat
Cay Rademacher

1. Die Passage nach Maskat

Die Passage nach Maskat

Kriminalroman

Hörbuch-Download (MP3)

Die Passage nach Maskat

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

670

Sprecher

Oliver Siebeck

Spieldauer

10 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Rezension

»Die Dialoge funkeln wie die Kristallgläser auf den Tischen der ersten Klasse. Deswegen und dank Cay Rademachers Talent, die Zwanzigerjahre, das Meer und die Atmosphäre auf dem Ozeanliner ›Champollion‹ sinnlich erfahrbar zu machen, ist man so richtig dabei auf der ›Passage nach Maskat‹.«
WELT AM SONNTAG

»Rademacher hat einen prallen, sprachlich und atmosphärisch überaus pointiert geschriebenen Kriminalroman vorgelegt. ›Die Passage nach Maskat‹ ist das reine Lesevergnügen.«
Volker Albers, HAMBURGER ABENDBLATT

»Rademacher schafft es, alle Fäden zusammenzuhalten und seiner Geschichte viel Schwung, Spannung und schließlich auch einen durchaus überraschenden Dreh zu verleihen.«
Iris Hetscher, WESER KURIER

»Ein spannender Roman mit historischen Anleihen, geeignet für jegliches Wetter.«
SÜDHESSEN WOCHENBLATT

»Während der Lektüre verdächtige ich jeden Mitreisenden mindestens einmal und bin am Ende dennoch völlig überrascht. Spannend!«
Anne Sutter, FRAU UND FAMILIE

»Spannend vom Anfang bis zum Schluss.«
Ulrike Kübelwirth, HEILBRONNER STIMME

»Ein praller, sprachlich und atmosphärisch pointierter Roman.«
BERLINER MORGENPOST

»Rademacher lässt den Geist der 1920er Jahre lebendig werden«
BUCHJOURNAL

»Ein toller Krimi und zugleich eine Zeitreise in die Goldenen Zwanziger Jahre – unbedingt lesen!«
Sonja Kraus, ER LIEST – SIE LIEST

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

670

Sprecher

Oliver Siebeck

Spieldauer

10 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

16.08.2022

Verlag

DUMONT Buchverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783832160371

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

117 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mord auf hoher See

Bewertung am 06.12.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover zeigt bereits, daß sich der Krimi auf einem Ozeanliner 1929 abspielt. Der Fotoreporter Theodor Jung reist mit seiner Frau und seinen Schwiegereltern sowie Schwager zusammen von Marseille bis nach Maskat. Auf der Reise verschwindet die Frau von Theodor spurlos und ihre Familie ist keine große Hilfe, da sie Theodor nicht leiden können. Bis der erste Mord geschieht und weitere Geheimnisse der Mitreisenden ans Licht kommen. Es entwickelt sich eine spannende Jagd nach seiner Frau, mit vielen Wendungen und interessanten Charakteren an Bord des Ozeanliner. Mir hat die gefallen welche überraschende Wendungen der Krimi genommen hat und man sich als Leser schon gefragt hat, wer die Wahrheit sagt um die Verschwundene und wem Theodor überhaupt trauen kann. Alles in allem hat mir der Krimi gut gefallen, besonders, dass es nicht vorhersehbar war. Nur das Ende hätte ich mir etwas spannender vorgestellt.

Mord auf hoher See

Bewertung am 06.12.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover zeigt bereits, daß sich der Krimi auf einem Ozeanliner 1929 abspielt. Der Fotoreporter Theodor Jung reist mit seiner Frau und seinen Schwiegereltern sowie Schwager zusammen von Marseille bis nach Maskat. Auf der Reise verschwindet die Frau von Theodor spurlos und ihre Familie ist keine große Hilfe, da sie Theodor nicht leiden können. Bis der erste Mord geschieht und weitere Geheimnisse der Mitreisenden ans Licht kommen. Es entwickelt sich eine spannende Jagd nach seiner Frau, mit vielen Wendungen und interessanten Charakteren an Bord des Ozeanliner. Mir hat die gefallen welche überraschende Wendungen der Krimi genommen hat und man sich als Leser schon gefragt hat, wer die Wahrheit sagt um die Verschwundene und wem Theodor überhaupt trauen kann. Alles in allem hat mir der Krimi gut gefallen, besonders, dass es nicht vorhersehbar war. Nur das Ende hätte ich mir etwas spannender vorgestellt.

1920er-Jahre: Geschichtliches mit Krimi-Flair

Bewertung aus Mammern am 30.11.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cay Rademacher fasziniert durch seine Beschreibung des Fotografen mit dem fotografischen Auge. Es ist ein Buch, dass die Klassentrennung in dieser Zwischenkriegszeit perfekt beschreibt. Und der Protagonist Jung findet am Ende zu sich und zur Liebe.

1920er-Jahre: Geschichtliches mit Krimi-Flair

Bewertung aus Mammern am 30.11.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cay Rademacher fasziniert durch seine Beschreibung des Fotografen mit dem fotografischen Auge. Es ist ein Buch, dass die Klassentrennung in dieser Zwischenkriegszeit perfekt beschreibt. Und der Protagonist Jung findet am Ende zu sich und zur Liebe.

Unsere Kund*innen meinen

Die Passage nach Maskat

von Cay Rademacher

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

3/5

viel Flair - weniger Spannung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Zutaten für diesen neuen Rademacher fand ich faszinierend: ein Trip auf einem Ozeanliner von Marseille durch den Suezkanal Richtung Maskat, Oman. in den goldnen Zwanzigern plus Krimihandlung – das klang toll. Und ich muss auch sagen, das Cay Rademacher das Ambiente und die Stimmungslage bzw. Typen der damaligen Passagiere für mich perfekt eingefangen hat - was allerdings die Kriminalhandlung betrifft, bin ich weniger angetan: zu lange dauerte mir, bis sein verkopfter, „PTBS“-geschädigter Hauptprotagonist Theodor Jung, Fotoreporter, sich nicht von den Geschehnissen um sich herum dominieren lässt und endlich selbst die Initiative ergreift. Da ich zudem, viel eher als Jung, eine bestimmte Person als Strippenzieher für diese Scharade an Bord im Auge hatte, (was sich dann bewahrheitete), habe ich den Roman also durchaus gerne gelesen, echte Spannung kam für mich aber erst in den letzten Kapiteln auf. Könnte man allerdings, mit ein paar kleinen Zusätzen, sicherlich atmosphärisch-schön verfilmen!
3/5

viel Flair - weniger Spannung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Zutaten für diesen neuen Rademacher fand ich faszinierend: ein Trip auf einem Ozeanliner von Marseille durch den Suezkanal Richtung Maskat, Oman. in den goldnen Zwanzigern plus Krimihandlung – das klang toll. Und ich muss auch sagen, das Cay Rademacher das Ambiente und die Stimmungslage bzw. Typen der damaligen Passagiere für mich perfekt eingefangen hat - was allerdings die Kriminalhandlung betrifft, bin ich weniger angetan: zu lange dauerte mir, bis sein verkopfter, „PTBS“-geschädigter Hauptprotagonist Theodor Jung, Fotoreporter, sich nicht von den Geschehnissen um sich herum dominieren lässt und endlich selbst die Initiative ergreift. Da ich zudem, viel eher als Jung, eine bestimmte Person als Strippenzieher für diese Scharade an Bord im Auge hatte, (was sich dann bewahrheitete), habe ich den Roman also durchaus gerne gelesen, echte Spannung kam für mich aber erst in den letzten Kapiteln auf. Könnte man allerdings, mit ein paar kleinen Zusätzen, sicherlich atmosphärisch-schön verfilmen!

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Saidjah Hauck

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Saidjah Hauck

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

4/5

Wo ist Dora?

Bewertet: eBook (ePUB)

Theodor hofft durch die Schiffsreise auf der Champolion seine Ehe zu retten. Doch nach einigen Tagen verschwindet Dora spurlos und scheinbar niemand an Bord hat sie Je gesehen. Als süchtiger Kriegsveteran beginnt Theodor an seinem Geistigem Zustand zu zweifeln. Hat er sich alles eingebildet? Mit dem französischem Zimmermädchen versucht er dem Geheimnis auf den Grund zu gehen denn nichts ist wie es scheint. Dieses Buch ist eine Mischung aus historischem Krimi (Ende der 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts) und Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen. Hier ist niemandem zu trauen! Spannend und gut gemacht!
4/5

Wo ist Dora?

Bewertet: eBook (ePUB)

Theodor hofft durch die Schiffsreise auf der Champolion seine Ehe zu retten. Doch nach einigen Tagen verschwindet Dora spurlos und scheinbar niemand an Bord hat sie Je gesehen. Als süchtiger Kriegsveteran beginnt Theodor an seinem Geistigem Zustand zu zweifeln. Hat er sich alles eingebildet? Mit dem französischem Zimmermädchen versucht er dem Geheimnis auf den Grund zu gehen denn nichts ist wie es scheint. Dieses Buch ist eine Mischung aus historischem Krimi (Ende der 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts) und Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen. Hier ist niemandem zu trauen! Spannend und gut gemacht!

Saidjah Hauck
  • Saidjah Hauck
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Passage nach Maskat

von Cay Rademacher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Passage nach Maskat