• Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss

Unser letzter Sommer am Fluss

Roman

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Unser letzter Sommer am Fluss

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.04.2023

Verlag

Hanserblau in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,7/13,8/3,2 cm

Gewicht

480 g

Beschreibung

Rezension

"Ein Buch wie ein melancholischer Lana-Del-Rey-Song." Elisabeth Krainer, Myself Sommer-Bücherspezial, 9.8.23

"Feine Sommer-Lektüre von Jane Healey." Franziska Trost, Kronen Zeitung, 16.6.23

"Leicht erzählt, ideale Strandlektüre." Alexander Kern, Freizeit.at, 3.6.23

"Intelligent gemacht: Dieses Buch ist eine wirklich gute Strandlektüre und reicht deutlich über Unterhaltungsliteratur hinaus." Thomas Andre & Rainer Moritz, Podcast next book, please, Hamburger Abendblatt & Literaturhaus Hamburg, 5.5.23

"Jane Healey spinnt ihre psychologisch genau beobachtete Geschichte über zwei Zeitebenen: 1973 und 1997, zwei Sommer, in denen das Begehren unter der Oberfläche eine sengende Kraft entwickelt." Silvia Feist, Emotion, Juli 23

"Mit Unser letzter Sommer am Fluss erzählt die britische Autorin Jane Healey verführerisch und spannungsgeladen von Verlangen mit fatalen Konsequenzen." Ostthüringer Zeitung, 27.6.23

"Eine perfekte, sinnlich betörende Sommerlektüre.", "Jane Healey versteht es, ihre Protagonisten vor der Kulisse des sommerlichen Landlebens miteinander in Konflikt geraten zu lassen; sie schafft es, die immer stärker angespannte Atmosphäre in der Sommerhitze zu vermitteln. Erotische Momente wechseln sich ab mit hitzigen existenziellen Diskussionen." Antonia Barboric, DiePresse.com, 26.7.23

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.04.2023

Verlag

Hanserblau in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,7/13,8/3,2 cm

Gewicht

480 g

Auflage

1

Originaltitel

The Ophelia Girls

Übersetzt von

Ulrike Brauns

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-27439-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mutter und Tochter

Bewertung aus Lemwerder am 17.04.2023

Bewertungsnummer: 1923763

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unser letzter Sommer am Fluss, ist ein fesselnder Roman der schottischen Schriftstellerin Jane Healey. Es gibt zwei Icherzählerinnen, die sich abwechseln. 1973 erlebt die junge Ruth mit ihren Freundinnen schöne Tage am Fluss bis eine Tragödie passiert, die sie bis in die Zukunft begleitet. Mit ihrem Vater hat sie kein gutes Verhältnis. Als er stirbt zieht Ruth mit Mann, der siebzehnjährigen Tochter Maeve und den Zwillingen in das Elternhaus. Jetzt kommt Maeve zu Wort, sie hatte eine schwere Krebserkrankung. Sie fühlt sich von ihrer Mutter zu viel beobachtet. Da kann ich beide Seiten verstehen. Wenn das Kind so schwer erkrankt ist, macht man sich immer Sorgen. Dann verliebt sich Maeve in den Jugendfreund ihrer Mutter. Na ja. Der Epilog macht wieder einen Sprung über sieben Jahre. Eigentlich ist der Roman fesselnd und spannend geschrieben, aber mir fehlt dann doch noch was, so das ich mit beiden Frauen nicht richtig warm werde. Fazit: Unterhaltsam guter Schreibstil.
Melden

Mutter und Tochter

Bewertung aus Lemwerder am 17.04.2023
Bewertungsnummer: 1923763
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unser letzter Sommer am Fluss, ist ein fesselnder Roman der schottischen Schriftstellerin Jane Healey. Es gibt zwei Icherzählerinnen, die sich abwechseln. 1973 erlebt die junge Ruth mit ihren Freundinnen schöne Tage am Fluss bis eine Tragödie passiert, die sie bis in die Zukunft begleitet. Mit ihrem Vater hat sie kein gutes Verhältnis. Als er stirbt zieht Ruth mit Mann, der siebzehnjährigen Tochter Maeve und den Zwillingen in das Elternhaus. Jetzt kommt Maeve zu Wort, sie hatte eine schwere Krebserkrankung. Sie fühlt sich von ihrer Mutter zu viel beobachtet. Da kann ich beide Seiten verstehen. Wenn das Kind so schwer erkrankt ist, macht man sich immer Sorgen. Dann verliebt sich Maeve in den Jugendfreund ihrer Mutter. Na ja. Der Epilog macht wieder einen Sprung über sieben Jahre. Eigentlich ist der Roman fesselnd und spannend geschrieben, aber mir fehlt dann doch noch was, so das ich mit beiden Frauen nicht richtig warm werde. Fazit: Unterhaltsam guter Schreibstil.

Melden

Sehr emotionale Geschichte über eine Familie

J. Kaiser am 09.04.2023

Bewertungsnummer: 1917957

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und verleitet dazu dieses Buch zu Lesen. Hinter dem Namen Ophelia-Girls verbergen sich Ruth und ihre Freundinnen. Bis etwas sehr Tragisches passiert. Nach Vierundzwanzig Jahren zieht Ruth ihr Mann Alex und die Tochter Maeve in ihr Elternhaus zurück. Als Stuart ein Jugendfreund, zu Besuch kommt, entflammt die Leidenschaft neu auf. Es beginnt die Familienfassade zu bröckeln an. Es kommen Dinge aus der Vergangenheit ans Licht. Beim Lesen merkt man schnell, dass das Verlangen nur fatale Folgen haben kann. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben und haben ihre Schwächen und können verletzlich sein. Für mich war der Jugendfreund eine Person, welche ich nicht so recht einordnen konnte. Wie die Veränderungen innerhalb der Familie stattfindet wird hier sehr gut wiedergegeben. Alles deutet auf eine Zerstörung hin. Man liest eine tolle und tiefgründige Geschichte, die es in sich hat. Das Buch empfehle ich gerne.
Melden

Sehr emotionale Geschichte über eine Familie

J. Kaiser am 09.04.2023
Bewertungsnummer: 1917957
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und verleitet dazu dieses Buch zu Lesen. Hinter dem Namen Ophelia-Girls verbergen sich Ruth und ihre Freundinnen. Bis etwas sehr Tragisches passiert. Nach Vierundzwanzig Jahren zieht Ruth ihr Mann Alex und die Tochter Maeve in ihr Elternhaus zurück. Als Stuart ein Jugendfreund, zu Besuch kommt, entflammt die Leidenschaft neu auf. Es beginnt die Familienfassade zu bröckeln an. Es kommen Dinge aus der Vergangenheit ans Licht. Beim Lesen merkt man schnell, dass das Verlangen nur fatale Folgen haben kann. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben und haben ihre Schwächen und können verletzlich sein. Für mich war der Jugendfreund eine Person, welche ich nicht so recht einordnen konnte. Wie die Veränderungen innerhalb der Familie stattfindet wird hier sehr gut wiedergegeben. Alles deutet auf eine Zerstörung hin. Man liest eine tolle und tiefgründige Geschichte, die es in sich hat. Das Buch empfehle ich gerne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Unser letzter Sommer am Fluss

von Jane Healey

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Literarischer Sommerroman.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Literarischer Sommerroman. Die zunächst beschaulich erscheinende Atmosphäre im alten Herrenhaus birgt viele unausgesprochene Wahrheiten. Erst nach und nach kommen die ans Licht. Die Geschichte flirrt richtiggehend vor Geheimnissen der Vergangenheit und Gegenwart. Erst als sich nichts mehr verheimlichen lässt, ist die Zeit reif für einen Neuanfang.
5/5

Literarischer Sommerroman.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Literarischer Sommerroman. Die zunächst beschaulich erscheinende Atmosphäre im alten Herrenhaus birgt viele unausgesprochene Wahrheiten. Erst nach und nach kommen die ans Licht. Die Geschichte flirrt richtiggehend vor Geheimnissen der Vergangenheit und Gegenwart. Erst als sich nichts mehr verheimlichen lässt, ist die Zeit reif für einen Neuanfang.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Im Sommer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

All die Jahre hat Ruth die Erinnerungen an den Sommer, den sie einst mit Freunden am Fluss verbrachte, erfolgreich verdrängt. Nach dem Umzug auf’s Land kreisen ihre Gedanken ständig um die Vergangenheit. Doch zunächst scheint alles in Ordnung zu sein. Das Haus ihres verstorbenen Vaters muss zwar dringend entrümpelt und renoviert werden, bietet der Familie aber genug Platz und sogar Stuart, Ruths Jugendfreund, kann für einige Zeit bei ihnen wohnen. Mit seiner Ankunft verändern sich die Dinge jedoch allmählich und für immer - wir sind ganz nah dabei. Suptil erzählt und sehr spannend, ich fühlte mich des Öfteren erinnert an den Roman „Der Papierpalast.“
4/5

Im Sommer

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

All die Jahre hat Ruth die Erinnerungen an den Sommer, den sie einst mit Freunden am Fluss verbrachte, erfolgreich verdrängt. Nach dem Umzug auf’s Land kreisen ihre Gedanken ständig um die Vergangenheit. Doch zunächst scheint alles in Ordnung zu sein. Das Haus ihres verstorbenen Vaters muss zwar dringend entrümpelt und renoviert werden, bietet der Familie aber genug Platz und sogar Stuart, Ruths Jugendfreund, kann für einige Zeit bei ihnen wohnen. Mit seiner Ankunft verändern sich die Dinge jedoch allmählich und für immer - wir sind ganz nah dabei. Suptil erzählt und sehr spannend, ich fühlte mich des Öfteren erinnert an den Roman „Der Papierpalast.“

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Unser letzter Sommer am Fluss

von Jane Healey

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss
  • Unser letzter Sommer am Fluss