Daheim
Band 52330

Daheim

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Daheim

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25460

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.03.2023

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

224

Beschreibung

Rezension

Judith Hermann hat einen ganz leichten, ganz großen Metaroman geschrieben. Er handelt von der Literatur, die erlösen soll und nicht erlöst. ("Die Zeit")
Ein Roman über das Hinter-sich-Lassen, das Alleinsein und Neuerfinden. ("Stern")
„Daheim“ ist die überzeugende Geschichte eines radikalen Neuanfangs. ("Die Welt am Sonntag (Nordrhein-Westfalen)")
sensibler, psychologischer Roman der großen Seelenkundschaftlerin ("Focus")
Wenn die Jungen verstehen wollen, warum die Älteren heute so gern auf dem Dorf leben, sollten sie diesen eleganten Roman lesen. ("Zeit online")
Wenn die Jungen verstehen wollen, warum die Älteren heute so gern auf dem Dorf leben, sollten sie diesen eleganten Roman lesen. ("Die Zeit")
Ein wahrhaft existentialistischer Roman, mit einprägsamen Charakteren und ihrem Treiben im Zeitstrom. ("Radio Leinewelle")
Immer lassen sich die Bilder vieldeutig aufladen, sind ambivalent und wirken deswegen nicht überzogen. Darin besteht eine der großen Qualitäten dieses Romanes. ("Südkurier")
Das literarische Universum von Judith Hermann wirkt nüchern, entzaubert. Mit bestrickender Lakonie entwirft sie Figuren und Szenarien von äußerster Prägnanz. ("Die Furche")
›Daheim‹ ist ein reifer Roman, geschrieben im typischen Judith-Hermann-Stil, der einzigartig ist in der deutschen Literaturlandschaft: Schwebend und ungefähr, rätselhaft und magisch. ("Südwestrundfunk, SWR 1")

Details

Verkaufsrang

25460

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.03.2023

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

14,3/9/1,7 cm

Gewicht

144 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-52330-6

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

SEHR gut

Bewertung am 24.11.2022

Bewertungsnummer: 1831836

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Natürlich ist Literatur immer Geschmackssache, aber meiner Meinung nach, ist das das Beste Buch von ihr. Und endlich mal ein (wenn auch kurzer) Roman, und keine Kurzgeschichten. Lohnt sich sehr.
Melden

SEHR gut

Bewertung am 24.11.2022
Bewertungsnummer: 1831836
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Natürlich ist Literatur immer Geschmackssache, aber meiner Meinung nach, ist das das Beste Buch von ihr. Und endlich mal ein (wenn auch kurzer) Roman, und keine Kurzgeschichten. Lohnt sich sehr.

Melden

Ein neuer Weg im Leben

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 15.05.2021

Bewertungsnummer: 1495017

Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „Judith Hermann erzählt in ihrem neuen Roman »Daheim« von einem Aufbruch: Eine alte Welt geht verloren und eine neue entsteht. Sie hat ihr früheres Leben hinter sich gelassen, ist ans Meer gezogen, in ein Haus für sich. Ihrem Exmann schreibt sie kleine Briefe, in denen sie erzählt, wie es ihr geht, in diesem neuen Leben im Norden. Sie schließt vorsichtige Freundschaften, versucht eine Affaire, fragt sich, ob sie heimisch werden könnte oder ob sie weiterziehen soll. Judith Hermann erzählt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Landschaft an der Küste eine andere wird. Sie erzählt von der Erinnerung. Und von der Geschichte des Augenblicks, in dem das Leben sich teilt, eine alte Welt verlorengeht und eine neue entsteht.“ Der Ton in dieser „Geschichte“ ist recht kühl, trübe und nebelig und die namenlose Portagonistin bleibt einem bis zum Schluss fremd. Ich muss gestehen, ich hatte damit keinerlei Probleme, denn der Zugang zu ihren Emotionen und ihrer Gefühlswelt war dennoch da und hat mich sehr stark beeindruckt. Autorin Judith Hermann hat eine ganz besondere Art, dem Leser ihre Protagonistin näher zu bringen. Wir erleben eine gewisse Distanz, sehen sie ihr „Ding machen“, erleben sie in ihrer Entwicklung und sind dabei einfach nur stille Beobachter. Wie gesagt, ich fand es treffend, denn nach ihrer Entscheidung muss sie erstmal ihre Gedanken und ihre Welt in die ihren richtigen Bahnen bringen, wieder auf eigenen Füßen stehen, es zumindest versuchen. Deshalb ist Hermanns Ton hier auch wahrlich perfekt getroffen. Laute und schrille Töne oder zu viel Selbstbewusstsein wären hier völlig fehl am Platze. Als Leser ist man hier nur Beobachter und Aufnehmer der Situation, denken muss man hier nicht, außer vielleicht das eigene Gedankengut selbst mal neu zu sortieren. Die raue Küstenlandschaft mit ihren Beschreibungen tut natürlich ihr Übriges dazu und auch das war sehr treffend formuliert. Der Weg eines Neuanfangs, eines Neustarts ist immer ein besonderer Schritt im Leben. Man muss für ihn kämpfen aber auch für das eigene „Ich“. Judith Hermann hat hier einen ganz starken und nachhallenden, aber auch grauen und trübsinnigen Roman geschaffen, der meine Erwartungen getoppt hat und deshalb gibt es auch sehr gut 4 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.
Melden

Ein neuer Weg im Leben

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 15.05.2021
Bewertungsnummer: 1495017
Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „Judith Hermann erzählt in ihrem neuen Roman »Daheim« von einem Aufbruch: Eine alte Welt geht verloren und eine neue entsteht. Sie hat ihr früheres Leben hinter sich gelassen, ist ans Meer gezogen, in ein Haus für sich. Ihrem Exmann schreibt sie kleine Briefe, in denen sie erzählt, wie es ihr geht, in diesem neuen Leben im Norden. Sie schließt vorsichtige Freundschaften, versucht eine Affaire, fragt sich, ob sie heimisch werden könnte oder ob sie weiterziehen soll. Judith Hermann erzählt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt, Widerstandskraft entwickelt und in der intensiven Landschaft an der Küste eine andere wird. Sie erzählt von der Erinnerung. Und von der Geschichte des Augenblicks, in dem das Leben sich teilt, eine alte Welt verlorengeht und eine neue entsteht.“ Der Ton in dieser „Geschichte“ ist recht kühl, trübe und nebelig und die namenlose Portagonistin bleibt einem bis zum Schluss fremd. Ich muss gestehen, ich hatte damit keinerlei Probleme, denn der Zugang zu ihren Emotionen und ihrer Gefühlswelt war dennoch da und hat mich sehr stark beeindruckt. Autorin Judith Hermann hat eine ganz besondere Art, dem Leser ihre Protagonistin näher zu bringen. Wir erleben eine gewisse Distanz, sehen sie ihr „Ding machen“, erleben sie in ihrer Entwicklung und sind dabei einfach nur stille Beobachter. Wie gesagt, ich fand es treffend, denn nach ihrer Entscheidung muss sie erstmal ihre Gedanken und ihre Welt in die ihren richtigen Bahnen bringen, wieder auf eigenen Füßen stehen, es zumindest versuchen. Deshalb ist Hermanns Ton hier auch wahrlich perfekt getroffen. Laute und schrille Töne oder zu viel Selbstbewusstsein wären hier völlig fehl am Platze. Als Leser ist man hier nur Beobachter und Aufnehmer der Situation, denken muss man hier nicht, außer vielleicht das eigene Gedankengut selbst mal neu zu sortieren. Die raue Küstenlandschaft mit ihren Beschreibungen tut natürlich ihr Übriges dazu und auch das war sehr treffend formuliert. Der Weg eines Neuanfangs, eines Neustarts ist immer ein besonderer Schritt im Leben. Man muss für ihn kämpfen aber auch für das eigene „Ich“. Judith Hermann hat hier einen ganz starken und nachhallenden, aber auch grauen und trübsinnigen Roman geschaffen, der meine Erwartungen getoppt hat und deshalb gibt es auch sehr gut 4 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Daheim

von Judith Hermann

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Merle Bartels

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Merle Bartels

Mayersche Wuppertal-Barmen

Zum Portrait

2/5

Midlife Crisis vs. Natur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine mittelalte Frau beschließt in den Norden zu ghen und dort nochmal neu anzufangen, da sie nach dem Auszug ihrer Tochter dordt nichts mehr hält. Herrmanns Roman hat mich leider nicht so sehr gepackt. Die lakonische und emotionslose Erzählweise baut für mich eine zu große Distanz zur Protagonistin auf und die Handlungen erschienen mir teils sehr absurd. Das Naturmotiv, welches sich durch den gesamten Roman zieht, wird scheinbar Herrman als das eine Gegenmittel gegen ein schlechtes Leben gesehen. Denn das Einzige, was ich aus ihrem Buch ziehen kann, ist, dass es in der Natur besser wird und man durch sie ein zu Hause findet.
2/5

Midlife Crisis vs. Natur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine mittelalte Frau beschließt in den Norden zu ghen und dort nochmal neu anzufangen, da sie nach dem Auszug ihrer Tochter dordt nichts mehr hält. Herrmanns Roman hat mich leider nicht so sehr gepackt. Die lakonische und emotionslose Erzählweise baut für mich eine zu große Distanz zur Protagonistin auf und die Handlungen erschienen mir teils sehr absurd. Das Naturmotiv, welches sich durch den gesamten Roman zieht, wird scheinbar Herrman als das eine Gegenmittel gegen ein schlechtes Leben gesehen. Denn das Einzige, was ich aus ihrem Buch ziehen kann, ist, dass es in der Natur besser wird und man durch sie ein zu Hause findet.

Merle Bartels
  • Merle Bartels
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von C. Stamer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

C. Stamer

Thalia Bonn

Zum Portrait

3/5

Ungekürzte Lesung

Bewertet: Hörbuch-Download

Es handelt sich bei der Hörfassung um eine ungekürzte Lesung durch die Autorin selbst. Ihre angenehme Stimme und schöner Sprachduktus begleiten den geneigten Hörer* durch ein unaufgeregtes, leise poetisches Erzählerlebnis. Erlebtes und Gefühltes sowie Gegenwart und Vergangenheit scheinen zu verschmelzen, während die Protagonistin in ihrer zweiten Lebenshälfte einen Neuanfang am Meer wagt. Einsamkeit und karge Geselligkeit wechseln sich ab und sie hat reichlich Zeit, ihren Erinnerungen nachzuhängen. *Die weibliche Form sei hier mitgedacht.
3/5

Ungekürzte Lesung

Bewertet: Hörbuch-Download

Es handelt sich bei der Hörfassung um eine ungekürzte Lesung durch die Autorin selbst. Ihre angenehme Stimme und schöner Sprachduktus begleiten den geneigten Hörer* durch ein unaufgeregtes, leise poetisches Erzählerlebnis. Erlebtes und Gefühltes sowie Gegenwart und Vergangenheit scheinen zu verschmelzen, während die Protagonistin in ihrer zweiten Lebenshälfte einen Neuanfang am Meer wagt. Einsamkeit und karge Geselligkeit wechseln sich ab und sie hat reichlich Zeit, ihren Erinnerungen nachzuhängen. *Die weibliche Form sei hier mitgedacht.

C. Stamer
  • C. Stamer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Daheim

von Judith Hermann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Daheim