A Whisper Around Your Name
Band 1

A Whisper Around Your Name

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

A Whisper Around Your Name

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13136

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.07.2023

Verlag

Lyx

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/3,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13136

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.07.2023

Verlag

Lyx

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/3,5 cm

Gewicht

477 g

Auflage

2. Auflage 2023

Originaltitel

How to Save a Life

Übersetzt von

Inka Marter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1978-3

Weitere Bände von Das Dreamcatcher-Duett

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

63 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Nicht mein liebstes Buch der Autorin...

yourheartbooks am 06.04.2024

Bewertungsnummer: 2171547

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was war das denn?? Eigentlich liebe ich die Bücher von Emma Scott, denn ich weiß, dass sie gefühlvoll schreibt und mich ihre Bücher nicht enttäuschen. Aber "A Whisper Around Your Name" war alles andere, als das Buch, was ich mir erhofft hatte. Das Cover finde ich hübsch, aber komplett irreführend. Das Buch ist sehr deprimierend und düster. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr genau erinnern, ob es zu Beginn des Buches eine Triggerwarnung gibt, aber ich denke schon. Auf jeden Fall hat es eine nötig. Ich bin mir überhaupt nicht sicher, in welches Genre ich das Buch einordnen würde. Es war komplett merkwürdig und nicht nur paranormal. Emma Scott hat öfter ihren roten Faden verloren und völlig übertrieben. Die Plottwists waren dennoch vorhersehbar. Bei diesem Buch sollte man sich bewusst sein, dass es absolut anders ist, als weitere Bücher von Emma Scott. Aus Interesse werde ich in die Hörbücher der anderen Bücher der Reihe reinhören. Dieses Buch konnte mich persönlich leider überhaupt nicht überzeugen. Dennoch möchte ich betonen, dass ich ein sehr großer Fan der Autorin bin und ihren Schreibstil, sowie andere Bücher von ihr sehr liebe. Ihr Schreibstil ist meistens gefühlvoll und lässt sich flüssig lesen. Dass ich die Charaktere aus einem Buch so gar nicht mag, passiert mir relativ selten. Leider war das bei diesem Buch der Fall. Ich bin überhaupt nicht mit der Einstellung von Jo warm geworden. Aber auch die Handlungen von Evan fand ich völlig fehl am Platz. Die Charaktere waren nicht authentisch und greifbar. Ich konnte die Entwicklung nicht nachempfinden und fühlen. Sehr schade, denn die Charaktere haben mir die Handlung der Geschichte unter anderem etwas vermiest. Die Handlung konnte mich auch nicht überzeugen. Ich habe das Buch insgesamt nur zu Ende gelesen, da es recht kurzweilig ist und ich wissen wollte, ob sich meine Vermutungen für das Ende bestätigen. Zu Beginn hatte ich Hoffnungen, dass mich die Geschichte noch überzeugen könnte. Protagonistin Jo wurde jedoch zunehmend toxischer, theatralischer und depressiver. Evan musste viel durchmachen, da er stark von seinen Brüdern und Mitschülern gemobbt wird. Sie ständigen Beleidigungen und immer dieses "Freak" sind mir sehr auf die Nerven gegangen, da sie ihn grundlos gemobbt haben. Beide Charaktere sind Außenseiter, die zueinander finden. Die Umsetzung ist der Autorin meiner Meinung nach jedoch nicht gelungen. Das gesamte Buch hat mich enttäuscht und gestresst. Vor allem der Mittelteil und das Ende waren mehr als merkwürdig und anstrengend. Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung. Lieber die "All In"-Dilogie oder "The Light In Us" von Emma Scott lesen. Diese Geschichten von ihr haben mehr Facetten und Potential, um ein Lesehighlight zu werden.
Melden

Nicht mein liebstes Buch der Autorin...

yourheartbooks am 06.04.2024
Bewertungsnummer: 2171547
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was war das denn?? Eigentlich liebe ich die Bücher von Emma Scott, denn ich weiß, dass sie gefühlvoll schreibt und mich ihre Bücher nicht enttäuschen. Aber "A Whisper Around Your Name" war alles andere, als das Buch, was ich mir erhofft hatte. Das Cover finde ich hübsch, aber komplett irreführend. Das Buch ist sehr deprimierend und düster. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr genau erinnern, ob es zu Beginn des Buches eine Triggerwarnung gibt, aber ich denke schon. Auf jeden Fall hat es eine nötig. Ich bin mir überhaupt nicht sicher, in welches Genre ich das Buch einordnen würde. Es war komplett merkwürdig und nicht nur paranormal. Emma Scott hat öfter ihren roten Faden verloren und völlig übertrieben. Die Plottwists waren dennoch vorhersehbar. Bei diesem Buch sollte man sich bewusst sein, dass es absolut anders ist, als weitere Bücher von Emma Scott. Aus Interesse werde ich in die Hörbücher der anderen Bücher der Reihe reinhören. Dieses Buch konnte mich persönlich leider überhaupt nicht überzeugen. Dennoch möchte ich betonen, dass ich ein sehr großer Fan der Autorin bin und ihren Schreibstil, sowie andere Bücher von ihr sehr liebe. Ihr Schreibstil ist meistens gefühlvoll und lässt sich flüssig lesen. Dass ich die Charaktere aus einem Buch so gar nicht mag, passiert mir relativ selten. Leider war das bei diesem Buch der Fall. Ich bin überhaupt nicht mit der Einstellung von Jo warm geworden. Aber auch die Handlungen von Evan fand ich völlig fehl am Platz. Die Charaktere waren nicht authentisch und greifbar. Ich konnte die Entwicklung nicht nachempfinden und fühlen. Sehr schade, denn die Charaktere haben mir die Handlung der Geschichte unter anderem etwas vermiest. Die Handlung konnte mich auch nicht überzeugen. Ich habe das Buch insgesamt nur zu Ende gelesen, da es recht kurzweilig ist und ich wissen wollte, ob sich meine Vermutungen für das Ende bestätigen. Zu Beginn hatte ich Hoffnungen, dass mich die Geschichte noch überzeugen könnte. Protagonistin Jo wurde jedoch zunehmend toxischer, theatralischer und depressiver. Evan musste viel durchmachen, da er stark von seinen Brüdern und Mitschülern gemobbt wird. Sie ständigen Beleidigungen und immer dieses "Freak" sind mir sehr auf die Nerven gegangen, da sie ihn grundlos gemobbt haben. Beide Charaktere sind Außenseiter, die zueinander finden. Die Umsetzung ist der Autorin meiner Meinung nach jedoch nicht gelungen. Das gesamte Buch hat mich enttäuscht und gestresst. Vor allem der Mittelteil und das Ende waren mehr als merkwürdig und anstrengend. Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung. Lieber die "All In"-Dilogie oder "The Light In Us" von Emma Scott lesen. Diese Geschichten von ihr haben mehr Facetten und Potential, um ein Lesehighlight zu werden.

Melden

leider nicht mein Fall

Lifefullofwords aus Hamburg am 26.02.2024

Bewertungsnummer: 2140720

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe jetzt schon mehrere Bücher von Emma Scott gelesen, die mir immer sehr unterschiedlich gefallen haben. Bisher ist sie mir vor allem mit sehr emotionalen Geschichten im Kopf geblieben - traurige Schicksale, gebrochene Charaktere und ergreifend Liebesgeschichten. Leider kommt das nicht immer ganz bei mir an, und so war es auch bei dieser Geschichte. Mit dem Schreibstil von Emma Scott kam ich, wie bisher immer, sehr gut klar. Die Worte passen immer der Situation entsprechend gut, schlagen mal einen leidvolleren Ton an und sind in anderen Passagen schneller und dramatischer. Und dieses Buch war wirklich… dramatisch, wie immer - aber irgendwie auch anders. Ich mag Bücher, die sich in dem Genre etwas untypisch lesen gern, aber in diesem Falle war ich zwischendurch und auch am Ende ziemlich verwirrt, weil sich die Geschichte in ziemlich seltsame Richtungen entwickelt hat. Ich saß mehr als einmal vor dem Buch und hab mich gefragt, was hier abgeht. Nicht immer zu Hundertprozent schlecht - ein bisschen Überraschung ist auch mal gut. Aber überzeugt hat es im Ganzen leider nicht. Die Geschichte war für mich viel mehr unglaubwürdig und leider nicht authentisch. Zu den Protagonisten Jo und Evan habe ich von Anfang an leider nicht so richtig Zugang gefunden. Ich mochte die Art, wie sie einander begegnet sind und sich kennengelernt und einander ihre Herzen geöffnet haben zwar sehr, bis es mir persönlich dann aber viel zu schnell ging. In der Geschichte gibt es einen größeren Zeitsprung, der für mich mit verwirrenden und ungeahnten Veränderungen einherging. Spätestens ab da war ich leider gefühlsmäßig völlig raus, weil mir die Handlung viel zu dramatisch, überspitzt und unrealistisch vorkam. Langweilig wurde es durch das Drama zwar nicht, aber die Geschichte hat mich letztendlich eher enttäuscht zurückgelassen. Emotionen trug die Geschichte zwar, wie so typisch für die Autorin, allerdings lagen sie für mich im Schatten der restlichen Faktoren. Mal was anderes von Emma Scott - für mich aber leider nicht das Richtige. Daher kann ich für die Geschichte auch leider keine Empfehlung aussprechen - außer man stört sich nicht an etwas abgespacteren, fast schon paranormalen Handlungen. Und am Ende ist das natürlich mein persönlicher Eindruck.
Melden

leider nicht mein Fall

Lifefullofwords aus Hamburg am 26.02.2024
Bewertungsnummer: 2140720
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe jetzt schon mehrere Bücher von Emma Scott gelesen, die mir immer sehr unterschiedlich gefallen haben. Bisher ist sie mir vor allem mit sehr emotionalen Geschichten im Kopf geblieben - traurige Schicksale, gebrochene Charaktere und ergreifend Liebesgeschichten. Leider kommt das nicht immer ganz bei mir an, und so war es auch bei dieser Geschichte. Mit dem Schreibstil von Emma Scott kam ich, wie bisher immer, sehr gut klar. Die Worte passen immer der Situation entsprechend gut, schlagen mal einen leidvolleren Ton an und sind in anderen Passagen schneller und dramatischer. Und dieses Buch war wirklich… dramatisch, wie immer - aber irgendwie auch anders. Ich mag Bücher, die sich in dem Genre etwas untypisch lesen gern, aber in diesem Falle war ich zwischendurch und auch am Ende ziemlich verwirrt, weil sich die Geschichte in ziemlich seltsame Richtungen entwickelt hat. Ich saß mehr als einmal vor dem Buch und hab mich gefragt, was hier abgeht. Nicht immer zu Hundertprozent schlecht - ein bisschen Überraschung ist auch mal gut. Aber überzeugt hat es im Ganzen leider nicht. Die Geschichte war für mich viel mehr unglaubwürdig und leider nicht authentisch. Zu den Protagonisten Jo und Evan habe ich von Anfang an leider nicht so richtig Zugang gefunden. Ich mochte die Art, wie sie einander begegnet sind und sich kennengelernt und einander ihre Herzen geöffnet haben zwar sehr, bis es mir persönlich dann aber viel zu schnell ging. In der Geschichte gibt es einen größeren Zeitsprung, der für mich mit verwirrenden und ungeahnten Veränderungen einherging. Spätestens ab da war ich leider gefühlsmäßig völlig raus, weil mir die Handlung viel zu dramatisch, überspitzt und unrealistisch vorkam. Langweilig wurde es durch das Drama zwar nicht, aber die Geschichte hat mich letztendlich eher enttäuscht zurückgelassen. Emotionen trug die Geschichte zwar, wie so typisch für die Autorin, allerdings lagen sie für mich im Schatten der restlichen Faktoren. Mal was anderes von Emma Scott - für mich aber leider nicht das Richtige. Daher kann ich für die Geschichte auch leider keine Empfehlung aussprechen - außer man stört sich nicht an etwas abgespacteren, fast schon paranormalen Handlungen. Und am Ende ist das natürlich mein persönlicher Eindruck.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

A Whisper Around Your Name

von Emma Scott

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Nele Zimmermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nele Zimmermann

Thalia Bad Oeynhausen

Zum Portrait

5/5

Emotional und berührend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Emma Scott hat diesmal wieder eine wirklich gute Performance hingelegt. „A Whisper around your Name“, ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zu Anfang kommt einem das Buch wie eine klischeehafte Beziehung rüber ,allerdings rechnet niemand mit einem großen Plottwist der nochmal eine ganz andere Seite der Charaktere zeigt und viele Fragen beantwortet die zu Anfang des Buches aufkommen. Bücher nehmen mich eigentlich emotional nicht wirklich mit aber Emma Scott hat es geschafft das ich mit den Charakteren mitgefühlt habe. Ein wirklich toller Schreibstil. Steigt ein und lasst euch berühren von Emma Scott. Gecatcht von Anfang an. Unbedingt lesen.
5/5

Emotional und berührend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Emma Scott hat diesmal wieder eine wirklich gute Performance hingelegt. „A Whisper around your Name“, ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zu Anfang kommt einem das Buch wie eine klischeehafte Beziehung rüber ,allerdings rechnet niemand mit einem großen Plottwist der nochmal eine ganz andere Seite der Charaktere zeigt und viele Fragen beantwortet die zu Anfang des Buches aufkommen. Bücher nehmen mich eigentlich emotional nicht wirklich mit aber Emma Scott hat es geschafft das ich mit den Charakteren mitgefühlt habe. Ein wirklich toller Schreibstil. Steigt ein und lasst euch berühren von Emma Scott. Gecatcht von Anfang an. Unbedingt lesen.

Nele Zimmermann
  • Nele Zimmermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lara Saggau

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lara Saggau

Thalia Lübeck – Citti Park

Zum Portrait

4/5

Emotional und tragisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch in ihrem neuesten New Adult Buch begeistert Emma Scott wieder mit einer ganz berührenden Geschichte, die das Herz ein kleines bisschen bricht. Die Geschichte von Jo und Evan fängt langsam an und entwickelt sich schnell zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Ein wundervolles Buch über Hoffnung, Neuanfänge und Vergebung.
4/5

Emotional und tragisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch in ihrem neuesten New Adult Buch begeistert Emma Scott wieder mit einer ganz berührenden Geschichte, die das Herz ein kleines bisschen bricht. Die Geschichte von Jo und Evan fängt langsam an und entwickelt sich schnell zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Ein wundervolles Buch über Hoffnung, Neuanfänge und Vergebung.

Lara Saggau
  • Lara Saggau
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

A Whisper Around Your Name

von Emma Scott

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • A Whisper Around Your Name