Alles wird gut

Alles wird gut

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alles wird gut

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28556

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.08.2023

Verlag

btb

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,6/12,1/2,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28556

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.08.2023

Verlag

btb

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,6/12,1/2,5 cm

Gewicht

286 g

Originaltitel

Full spredning (Natural causes)

Übersetzt von

  • Sylvia Kall
  • Ina Kronenberger

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-77078-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Innere Abgründe allenthalben

Lesemaus aus Zürich am 13.07.2022

Bewertungsnummer: 1746841

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Lykke lässt in ihrem Gesellschaftsportrait tief blicken. Sie gewährt den Lesenden fast schon voyeuristische Einblicke in die Disziplin- und Charakterschwächen der Protagonisten, sodass man nicht umhinkommt zu vermuten, dass die Autorin das beschriebene Drama entweder so oder ähnlich selbst erlebt hat, oder dass es sich in ihrer unmittelbaren Nähe abgespielt haben muss. Die Detailtreue macht das Ganze nicht nur real und lebendig, sondern auch unterhaltsam und facettenreich. Wegschauen geht nicht, also liest man sich gespannt von einer Seite zur nächsten. Einzig das etwas profane Ende verhindert den fünften Stern für diesen lesenswerten Roman für Menschen in der Lebensmitte.
Melden

Innere Abgründe allenthalben

Lesemaus aus Zürich am 13.07.2022
Bewertungsnummer: 1746841
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Lykke lässt in ihrem Gesellschaftsportrait tief blicken. Sie gewährt den Lesenden fast schon voyeuristische Einblicke in die Disziplin- und Charakterschwächen der Protagonisten, sodass man nicht umhinkommt zu vermuten, dass die Autorin das beschriebene Drama entweder so oder ähnlich selbst erlebt hat, oder dass es sich in ihrer unmittelbaren Nähe abgespielt haben muss. Die Detailtreue macht das Ganze nicht nur real und lebendig, sondern auch unterhaltsam und facettenreich. Wegschauen geht nicht, also liest man sich gespannt von einer Seite zur nächsten. Einzig das etwas profane Ende verhindert den fünften Stern für diesen lesenswerten Roman für Menschen in der Lebensmitte.

Melden

Bewertung am 22.06.2022

Bewertungsnummer: 1734796

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die frustierte, desillusionierte Mitfünfzigerin Elin möchte nochmal neu durchstarten und schildert schonungslos von ihrem neuen Leben. Besonders gefallen hat mir, dass die Protagonistin, über ihre Gedanken und Gefühle mit dem Skelett Tore, welches in ihrer Praxis steht. spricht!
Melden

Bewertung am 22.06.2022
Bewertungsnummer: 1734796
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die frustierte, desillusionierte Mitfünfzigerin Elin möchte nochmal neu durchstarten und schildert schonungslos von ihrem neuen Leben. Besonders gefallen hat mir, dass die Protagonistin, über ihre Gedanken und Gefühle mit dem Skelett Tore, welches in ihrer Praxis steht. spricht!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Alles wird gut

von Nina Lykke

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Matthias Bartel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Bartel

Thalia Bad Reichenhall

Zum Portrait

2/5

Ich hatte mir etwas anderes vorgestellt.

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich dachte, dass die Geschichte trotz des traurigen Themas, Eheleute leben sich auseinander und müssen sich damit auseinandersetzen, eher etwas Heiteres zu lesen wäre, was mit dem kommentierenden Skelett auch so aussah. Es gibt ja einige Romane, die so ein schweres Thema ja wunderbar in etwas Augenzwinkerndes umsetzen können, ohne zu sehr ins Traurige zu gehen. Der Klappentext las sich interessant, gerade wegen dem erwähnten Skelett, aber leider hat der Roman meinen Geschmack nicht getroffen, da ich mir eigentlich etwas anderes erhofft hatte.
2/5

Ich hatte mir etwas anderes vorgestellt.

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich dachte, dass die Geschichte trotz des traurigen Themas, Eheleute leben sich auseinander und müssen sich damit auseinandersetzen, eher etwas Heiteres zu lesen wäre, was mit dem kommentierenden Skelett auch so aussah. Es gibt ja einige Romane, die so ein schweres Thema ja wunderbar in etwas Augenzwinkerndes umsetzen können, ohne zu sehr ins Traurige zu gehen. Der Klappentext las sich interessant, gerade wegen dem erwähnten Skelett, aber leider hat der Roman meinen Geschmack nicht getroffen, da ich mir eigentlich etwas anderes erhofft hatte.

Matthias Bartel
  • Matthias Bartel
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Patricia Gawron

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Gawron

Mayersche Herford

Zum Portrait

4/5

Zynischer aber ehrlicher Gesellschaftsroman

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elin ist eine Ärztin in den 50ern, die es satt hat. Satt, dass der Ehemann sich nur noch für Skilaufen interessiert, dass die Patienten sich nicht an ihren gut gemeinten Rat halten, dass sie nicht glücklich ist. Zynisch und sarkastisch diskutiert sie in ihrer Praxis - in der sich sich nach ihrer Affäre einquartiert hat - mit ihrem Skelett über ihr Leben. Vielleicht ein wenig zu zynisch und wertend, so hat sie auch ihre eigenen Päckchen zu tragen.
4/5

Zynischer aber ehrlicher Gesellschaftsroman

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elin ist eine Ärztin in den 50ern, die es satt hat. Satt, dass der Ehemann sich nur noch für Skilaufen interessiert, dass die Patienten sich nicht an ihren gut gemeinten Rat halten, dass sie nicht glücklich ist. Zynisch und sarkastisch diskutiert sie in ihrer Praxis - in der sich sich nach ihrer Affäre einquartiert hat - mit ihrem Skelett über ihr Leben. Vielleicht ein wenig zu zynisch und wertend, so hat sie auch ihre eigenen Päckchen zu tragen.

Patricia Gawron
  • Patricia Gawron
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Alles wird gut

von Nina Lykke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alles wird gut