• Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek
Vorbesteller Neu

Die Mitternachtsbibliothek

Roman | Der SPIEGEL Bestseller jetzt als Taschenbuch

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Mitternachtsbibliothek

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

721

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2023

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B)

19/12,5 cm

Beschreibung

Rezension

"Ein bewegendes Buch, das einem an kalt-grauen Herbsttagen wie eine Umarmung begegnet." ("Ruhr Nachrichten")
"Ein unterhaltsamer und gleichzeitig tiefgründiger Roman, der zentrale Fragen stellt" ("SRF1 Buchzeichen (SRF)")
"Unfassbar schlaue Sätze über das Leben, aberwitzig, irr und wunderbar" ("Bayern 1")
"Ein Buch zum Wohlfühlen." ("phantastisch!")
"ein kluges Buch, das die Sicht auf die eigenen Grenzen verändern kann." ("Freundin")

Details

Verkaufsrang

721

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2023

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B)

19/12,5 cm

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Midnight Library

Übersetzer

Sabine Hübner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-30825-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

340 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ging so

Bewertung am 22.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Habe deutlich mehr von dem Autor und dem Buch erwartet. Gewidmet ist es allen Mitarbeitern im Gesundheitswesen... Freut mich zwar-aber eine Verbindung dazu war mir unschlüssig....

Ging so

Bewertung am 22.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Habe deutlich mehr von dem Autor und dem Buch erwartet. Gewidmet ist es allen Mitarbeitern im Gesundheitswesen... Freut mich zwar-aber eine Verbindung dazu war mir unschlüssig....

Ein wunderbares Buch, das ans Herz geht

meine_lesereise am 08.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Nora Seed leidet unter Depressionen, verliert ihren Job und der Kontakt zu ihrer besten Freundin und ihrem Bruder ist völlig abgebrochen. Als dann auch noch ihre geliebte Katze stirbt, hält Nora den Schmerz nicht mehr aus und nimmt sich das Leben. Doch statt im Jenseits, landet sie in der Mitternachtsbibliothek. Dort bekommt sie die einmalige Chance alles, was sie jemals bereut hat, ungeschehen zu machen und all die Leben zu auszuprobieren, die sie hätte führen können. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden; wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist? Meine Meinung: Die Geschichte von Nora ist mir persönlich sehr nah gegangen. Gerade zu Beginn des Buches habe ich sehr mit ihr gelitten und konnte mich richtig in ihre Situation hineinfühlen. Dem Autor ist es, aufgrund seiner eigenen Erfahrungen, gelungen die Themen Depression und die damit verbundene Lebensmüdigkeit mit Feingefühl und dennoch sehr realistisch darzustellen. In der Mitternachtsbibliothek geht dann der spannende Teil der Geschichte los. Für Nora stehen so viele Leben, Chancen und Möglichkeiten zur Auswahl und ich war sehr gespannt darauf, wie ihre Geschichte ausgehen wird. Obwohl es schon ziemlich emotional war, gab es im Buch auch echt schöne und lustige Momente. Noras Art und ihre Sprüche haben mich oft zum Schmunzeln gebracht. Nora und auch die Bibliothekarin Mrs. Elm, die Nora in der Mitternachtsbibliothek zur Seite stand, habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Geschichte war spannend, rührend und schön geschrieben. "Die Mitternachtsbibliothek" ist ein wunderbares Buch, das ans Herz geht, zum Nachdenken anregt und vermittelt, wie kostbar und einzigartig das eigene Leben ist. Für mich ein Highlight, mit einer schönen Message, zum Jahresende.

Ein wunderbares Buch, das ans Herz geht

meine_lesereise am 08.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Nora Seed leidet unter Depressionen, verliert ihren Job und der Kontakt zu ihrer besten Freundin und ihrem Bruder ist völlig abgebrochen. Als dann auch noch ihre geliebte Katze stirbt, hält Nora den Schmerz nicht mehr aus und nimmt sich das Leben. Doch statt im Jenseits, landet sie in der Mitternachtsbibliothek. Dort bekommt sie die einmalige Chance alles, was sie jemals bereut hat, ungeschehen zu machen und all die Leben zu auszuprobieren, die sie hätte führen können. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden; wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist? Meine Meinung: Die Geschichte von Nora ist mir persönlich sehr nah gegangen. Gerade zu Beginn des Buches habe ich sehr mit ihr gelitten und konnte mich richtig in ihre Situation hineinfühlen. Dem Autor ist es, aufgrund seiner eigenen Erfahrungen, gelungen die Themen Depression und die damit verbundene Lebensmüdigkeit mit Feingefühl und dennoch sehr realistisch darzustellen. In der Mitternachtsbibliothek geht dann der spannende Teil der Geschichte los. Für Nora stehen so viele Leben, Chancen und Möglichkeiten zur Auswahl und ich war sehr gespannt darauf, wie ihre Geschichte ausgehen wird. Obwohl es schon ziemlich emotional war, gab es im Buch auch echt schöne und lustige Momente. Noras Art und ihre Sprüche haben mich oft zum Schmunzeln gebracht. Nora und auch die Bibliothekarin Mrs. Elm, die Nora in der Mitternachtsbibliothek zur Seite stand, habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Geschichte war spannend, rührend und schön geschrieben. "Die Mitternachtsbibliothek" ist ein wunderbares Buch, das ans Herz geht, zum Nachdenken anregt und vermittelt, wie kostbar und einzigartig das eigene Leben ist. Für mich ein Highlight, mit einer schönen Message, zum Jahresende.

Unsere Kund*innen meinen

Die Mitternachtsbibliothek

von Matt Haig

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tijen Tamer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tijen Tamer

Mayersche Heinsberg

Zum Portrait

5/5

Ein Buch, dass man gelesen haben muss!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora bekommt die Gelegenheit in der Mitternachtsbibliothek einen Blick in ihre alternativen Leben zu werfen und nach dem perfekten Leben für sich zu suchen. Aber gibt es überhaupt das perfekte Leben? Ein sehr bereicherndes Buch aus dem man vieles mitnehmen kann!
5/5

Ein Buch, dass man gelesen haben muss!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora bekommt die Gelegenheit in der Mitternachtsbibliothek einen Blick in ihre alternativen Leben zu werfen und nach dem perfekten Leben für sich zu suchen. Aber gibt es überhaupt das perfekte Leben? Ein sehr bereicherndes Buch aus dem man vieles mitnehmen kann!

Tijen Tamer
  • Tijen Tamer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexander Krebelder

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexander Krebelder

Thalia Nürnberg

Zum Portrait

4/5

Das Leben: Eine Frage der Perspektive

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Matt Haig gelingt eine unterhaltsame literarische Gradwanderung. Kreativ, warmherzig und sprachlich überraschend locker setzt sich Haig mit den Themen Depressionen, Erfolgsdruck und psychische Gesundheit auseinander. Die Mitternachtsbibliothek ist ein cleveres Gedankenkonstrukt, das alle Leserinnen und Leser zur Selbstreflexion einlädt. Fantasiereich und mit viel Fingerspitzengefühl beleuchtet Haig die großen Fragen des Lebens: Was ist Erfolg? Was macht mich glücklich und was bedeutet es ein gutes, erfülltes Leben zu führen? Die facettenreiche Story lässt keine Langeweile aufkommen. Gemeinsam mit Protagonistin Nora erleben wir eine intenisve, gefühlvolle Reise zwischen Leben und Tod, die uns durch viele verschiedene Universen und mögliche Realitäten führt. Ich hätte mir jedoch ein wenig mehr Abwechslung im Aufbau der einzelnen Story-Abschnitte gewünscht, da die Erzählstruktur etwas redundant und dadurch vorhersehbar ist. Ansonsten ein tolles Buch mit toller Botschaft. ANMERKUNG: Bei akuter Depression und / oder suizidalen Gedanken würde ich das Buch aufgrund seines expliziten Umgangs mit den o.g. Themen nicht empfehlen.
4/5

Das Leben: Eine Frage der Perspektive

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Matt Haig gelingt eine unterhaltsame literarische Gradwanderung. Kreativ, warmherzig und sprachlich überraschend locker setzt sich Haig mit den Themen Depressionen, Erfolgsdruck und psychische Gesundheit auseinander. Die Mitternachtsbibliothek ist ein cleveres Gedankenkonstrukt, das alle Leserinnen und Leser zur Selbstreflexion einlädt. Fantasiereich und mit viel Fingerspitzengefühl beleuchtet Haig die großen Fragen des Lebens: Was ist Erfolg? Was macht mich glücklich und was bedeutet es ein gutes, erfülltes Leben zu führen? Die facettenreiche Story lässt keine Langeweile aufkommen. Gemeinsam mit Protagonistin Nora erleben wir eine intenisve, gefühlvolle Reise zwischen Leben und Tod, die uns durch viele verschiedene Universen und mögliche Realitäten führt. Ich hätte mir jedoch ein wenig mehr Abwechslung im Aufbau der einzelnen Story-Abschnitte gewünscht, da die Erzählstruktur etwas redundant und dadurch vorhersehbar ist. Ansonsten ein tolles Buch mit toller Botschaft. ANMERKUNG: Bei akuter Depression und / oder suizidalen Gedanken würde ich das Buch aufgrund seines expliziten Umgangs mit den o.g. Themen nicht empfehlen.

Alexander Krebelder
  • Alexander Krebelder
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Mitternachtsbibliothek

von Matt Haig

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Mitternachtsbibliothek
  • Die Mitternachtsbibliothek