Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen

Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen

Außergewöhnliche Frauen, die Regeln brachen | Die 49 spannendsten Rebellinnen der Weltgeschichte

eBook

17,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.03.2023

Verlag

Droemer Knaur

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.03.2023

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

272 (Printausgabe)

Dateigröße

1903 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Maximilian Murmann

Sprache

Deutsch

EAN

9783426466063

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Biographien wichtiger, kämpferischer Frauen - lesenswert

Renas Wortwelt am 21.04.2023

Bewertungsnummer: 1926563

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ich dieses Buch aussuchte, um es zu lesen, rechnete ich mit den allbekannten Frauenleben, die hier geschildert werden sollten. Doch tatsächlich stellt die finnische Autorin, eine preisgekrönte Journalistin, hier ganz viele mir bislang völlig unbekannte Frauen vor, aus allen Jahrhunderten, vielen verschiedenen Ländern und vor allem mit absolut unterschiedlichen Schicksalen. Der Untertitel des Buchs sagt auch bereits viel darüber aus, nach welchen Kriterien die Verfasserinnen die Frauen auswählte, über die sie hier schreibt. Der Untertitel lautet: Außergewöhnliche Frauen, die Regeln brachen. Im Vorwort erläutert Maria Petterson auch, warum sie genau über diese Frauen berichten wollte: Weil es sich um Frauen handelt, die davon abgehalten wurden, ihre Begabung zu nutzen. Um Frauen, deren Geschichten niemals erzählt wurden, deren Erfolge Männern zugeschrieben wurden. Frauen, die für sich, für ihre Kinder, ihr Volk oder für andere Frauen gekämpft haben. In sieben Rubriken teilt sie diese Frauen ein. Eine befasst sich mit Wissenschaftlerinnen und Gelehrten. Da finden wir die Geschichte von Lise Meitner neben der von Sabina Spielrein, einer russischen Psychoanalytikerin, die in ihrem Land große Karriere machte, dann aber erst von Stalin und dann von den Nazis verfolgt wurde. Im Kapitel „Anführerinnen und Herrscherinnen“ begegnen wir unter anderem Dora Salter, der ersten Bürgermeisterin der Vereinigten Staaten, die diese Funktion einer Wette verdankte. Wir lernen die Schwestern Militza und Anastasia von Montenegro kennen, die großen Einfluss auf den russischen Zaren hatten. Es gibt die Kapitel „Künstlerinnen und Athletinnen“, in welchem wir Nannerl Mozart begegnen, „Aktivistinnen und Dissidentinnen“, worin das Leben der Helen Keller beschrieben wird, die als Blinde und Taubstumme Schulen gründete und für Anerkennung kämpfte, oder das Schicksal von Edith Margret Garrud, der Jiu-Jitsu-Lehrerin der Suffragetten. Schließlich erzählt uns die Autorin noch von „Ermittlerinnen und Kriminellen“, von „Soldatinnen und Spionnen“ sowie von „Abenteurerinnen und Entdeckerinnen. Dabei erfahren wir interessante Details über das Leben von Tomoe Gozen, einer Samurai-Kriegerin im 12. Jahrhundert, ebenso wie über die afrikanische Anführerin Seh-Dong-Hong-Beh. Gerade diese Vielzahl, diese große Abwechslung in historischer wie biographischer Hinsicht macht dieses Buch spannend, hochinteressant und sehr informativ. Einziges Manko ist, dass die Biografien sehr komprimiert sind, eher nur ein Anreiz, mehr über die jeweilige Frau zu erfahren. Aber es zeigt wieder einmal, dass sich keine Frau hinter irgendeinem Mann verstecken muss. Maria Petterson – Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen aus dem Finnischen von Maximilian Murmann mit Illustrationen von Ti Fong Knaur, März 2023 Gebundene Ausgabe, 272 Seiten, 20,00 €
Melden

Biographien wichtiger, kämpferischer Frauen - lesenswert

Renas Wortwelt am 21.04.2023
Bewertungsnummer: 1926563
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ich dieses Buch aussuchte, um es zu lesen, rechnete ich mit den allbekannten Frauenleben, die hier geschildert werden sollten. Doch tatsächlich stellt die finnische Autorin, eine preisgekrönte Journalistin, hier ganz viele mir bislang völlig unbekannte Frauen vor, aus allen Jahrhunderten, vielen verschiedenen Ländern und vor allem mit absolut unterschiedlichen Schicksalen. Der Untertitel des Buchs sagt auch bereits viel darüber aus, nach welchen Kriterien die Verfasserinnen die Frauen auswählte, über die sie hier schreibt. Der Untertitel lautet: Außergewöhnliche Frauen, die Regeln brachen. Im Vorwort erläutert Maria Petterson auch, warum sie genau über diese Frauen berichten wollte: Weil es sich um Frauen handelt, die davon abgehalten wurden, ihre Begabung zu nutzen. Um Frauen, deren Geschichten niemals erzählt wurden, deren Erfolge Männern zugeschrieben wurden. Frauen, die für sich, für ihre Kinder, ihr Volk oder für andere Frauen gekämpft haben. In sieben Rubriken teilt sie diese Frauen ein. Eine befasst sich mit Wissenschaftlerinnen und Gelehrten. Da finden wir die Geschichte von Lise Meitner neben der von Sabina Spielrein, einer russischen Psychoanalytikerin, die in ihrem Land große Karriere machte, dann aber erst von Stalin und dann von den Nazis verfolgt wurde. Im Kapitel „Anführerinnen und Herrscherinnen“ begegnen wir unter anderem Dora Salter, der ersten Bürgermeisterin der Vereinigten Staaten, die diese Funktion einer Wette verdankte. Wir lernen die Schwestern Militza und Anastasia von Montenegro kennen, die großen Einfluss auf den russischen Zaren hatten. Es gibt die Kapitel „Künstlerinnen und Athletinnen“, in welchem wir Nannerl Mozart begegnen, „Aktivistinnen und Dissidentinnen“, worin das Leben der Helen Keller beschrieben wird, die als Blinde und Taubstumme Schulen gründete und für Anerkennung kämpfte, oder das Schicksal von Edith Margret Garrud, der Jiu-Jitsu-Lehrerin der Suffragetten. Schließlich erzählt uns die Autorin noch von „Ermittlerinnen und Kriminellen“, von „Soldatinnen und Spionnen“ sowie von „Abenteurerinnen und Entdeckerinnen. Dabei erfahren wir interessante Details über das Leben von Tomoe Gozen, einer Samurai-Kriegerin im 12. Jahrhundert, ebenso wie über die afrikanische Anführerin Seh-Dong-Hong-Beh. Gerade diese Vielzahl, diese große Abwechslung in historischer wie biographischer Hinsicht macht dieses Buch spannend, hochinteressant und sehr informativ. Einziges Manko ist, dass die Biografien sehr komprimiert sind, eher nur ein Anreiz, mehr über die jeweilige Frau zu erfahren. Aber es zeigt wieder einmal, dass sich keine Frau hinter irgendeinem Mann verstecken muss. Maria Petterson – Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen aus dem Finnischen von Maximilian Murmann mit Illustrationen von Ti Fong Knaur, März 2023 Gebundene Ausgabe, 272 Seiten, 20,00 €

Melden

Super interessant

Buechermango am 27.03.2023

Bewertungsnummer: 1908910

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich liebe Bücher, in denen man zwischendurch immer mal ein paar Seiten lesen kann. Genau so ein Buch ist Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen. Es berichtet von 49 Frauen, die alle auf ihre Art besonders sind und großes geleistet haben. Es geht um Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Freiheitskämpferinnen und vieles mehr. Viele dieser Frauen wurden lange ignoriert, einige stehen auch heute noch im Schatten der Männer, die sich an ihren Ideen bereichert haben. Ich denke hier zum Beispiel an Lise Meitner, die dem Chemiker Otto Hahn von ihrer Entdeckung (Kernspaltung) erzählte, woraufhin er im Jahr 1944 den Nobelpreis dafür bekam. Andere Frauen stehen für große Meilensteine, wie Dora Salter, die durch einen schlechte Witz als Bürgermeisterkandidatin einer kleinen amerikanischen Stadt aufgestellt wurde und tatsächlich gewann. Damit war sie die erste Bürgermeisterin der USA! Besonders fasziniert hat mich die Geschichte der Dolly Sisters, über die ich jetzt noch viel mehr erfahren möchte. Das Buch bietet natürlich nur kurze Einblicke und hat damit mein Interesse oft geweckt. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie meine Wunschliste jetzt ausschaut.. Frauen, die füreinander einstehen, die für die Freiheit kämpfen und sich für Schwächere einsetzen. Ich hab absolut alles daran geliebt und hätte noch über so viele mehr lese können. Aber auch Frauen, die gelogen und betrogen haben, wie Sonja die Goldene Hand, bekommen Raum, ihnen gegenüber steht zum Beispiel Isabella Goodwin, die möglicherweise die erste Detektivin der Welt war. Wir bewegen uns über alle Kontinente und durch verschiedene Epochen. Die Auswahl fand ich hier wirklich gelungen, die Länge der einzelnen Kurzportaits bietet einen guten Einblick und weckt das Bedürfnis, sich näher mit den Frauen zu beschäftigen. Ich könnte euch jetzt noch so viel mehr erzählen, aber wenn ihr auch so gern von bewundernswerten Frauen lest, kann ich euch diesen kleinen Schatz nur empfehlen. Die deutsche Übersetzung stammt von Maximilian Murmann, das finnische Original soll noch etwas länger sein.
Melden

Super interessant

Buechermango am 27.03.2023
Bewertungsnummer: 1908910
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich liebe Bücher, in denen man zwischendurch immer mal ein paar Seiten lesen kann. Genau so ein Buch ist Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen. Es berichtet von 49 Frauen, die alle auf ihre Art besonders sind und großes geleistet haben. Es geht um Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Freiheitskämpferinnen und vieles mehr. Viele dieser Frauen wurden lange ignoriert, einige stehen auch heute noch im Schatten der Männer, die sich an ihren Ideen bereichert haben. Ich denke hier zum Beispiel an Lise Meitner, die dem Chemiker Otto Hahn von ihrer Entdeckung (Kernspaltung) erzählte, woraufhin er im Jahr 1944 den Nobelpreis dafür bekam. Andere Frauen stehen für große Meilensteine, wie Dora Salter, die durch einen schlechte Witz als Bürgermeisterkandidatin einer kleinen amerikanischen Stadt aufgestellt wurde und tatsächlich gewann. Damit war sie die erste Bürgermeisterin der USA! Besonders fasziniert hat mich die Geschichte der Dolly Sisters, über die ich jetzt noch viel mehr erfahren möchte. Das Buch bietet natürlich nur kurze Einblicke und hat damit mein Interesse oft geweckt. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie meine Wunschliste jetzt ausschaut.. Frauen, die füreinander einstehen, die für die Freiheit kämpfen und sich für Schwächere einsetzen. Ich hab absolut alles daran geliebt und hätte noch über so viele mehr lese können. Aber auch Frauen, die gelogen und betrogen haben, wie Sonja die Goldene Hand, bekommen Raum, ihnen gegenüber steht zum Beispiel Isabella Goodwin, die möglicherweise die erste Detektivin der Welt war. Wir bewegen uns über alle Kontinente und durch verschiedene Epochen. Die Auswahl fand ich hier wirklich gelungen, die Länge der einzelnen Kurzportaits bietet einen guten Einblick und weckt das Bedürfnis, sich näher mit den Frauen zu beschäftigen. Ich könnte euch jetzt noch so viel mehr erzählen, aber wenn ihr auch so gern von bewundernswerten Frauen lest, kann ich euch diesen kleinen Schatz nur empfehlen. Die deutsche Übersetzung stammt von Maximilian Murmann, das finnische Original soll noch etwas länger sein.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen

von Maria Pettersson

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Anführerinnen, Agentinnen, Aktivistinnen