In tiefen Seen
Band 8
Artikelbild von In tiefen Seen
Lenz Koppelstätter

1. In tiefen Seen - Ein Fall für Commissario Grauner

In tiefen Seen

Ein Fall für Commissario Grauner

Hörbuch-Download (MP3)

In tiefen Seen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3396

Gesprochen von

Uve Teschner

Spieldauer

7 Stunden und 11 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

12.01.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

3396

Gesprochen von

Uve Teschner

Spieldauer

7 Stunden und 11 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

12.01.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

104

Verlag

Argon Digital

Sprache

Deutsch

EAN

9783732459056

Weitere Bände von Commissario Grauner ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schweigen

Lesemone am 09.05.2023

Bewertungsnummer: 1938348

Bewertet: eBook (ePUB)

Der neue Fall für Kommissar Grauner und sein Team führt ihn ins Passeiertal. Dort finden sie eine übel zugerichtete Leiche. Wer hat dies dem Maler angetan? Die Dorfgemeinschaft ist verschlossen. Durch einen Tipp gehen die Spuren Richtung Kunstgeschichte. Ermittelt wird getrennt, Saltapepe fährt dafür nach Florenz und Grauner bleibt im Tal. Mir hat gut gefallen, dass hier auf den Kunstraub im 2. Weltkrieg eingegangen wurde. Durch die bildhaften Beschreibungen war man auch schnell in Südtirol angekommen. Die Beschreibungen der Berghöhlen mit ihren Gängen und Verbindungen haben mich sehr beeindruckt. Der Autor folgt immer dem gleichen Schema. Es wird getrennt ermittelt und am Ende laufen die Fäden zusammen. Ich mag diese gemächlichen Regionalkrimis, bei denen kein Blut fließt.
Melden

Schweigen

Lesemone am 09.05.2023
Bewertungsnummer: 1938348
Bewertet: eBook (ePUB)

Der neue Fall für Kommissar Grauner und sein Team führt ihn ins Passeiertal. Dort finden sie eine übel zugerichtete Leiche. Wer hat dies dem Maler angetan? Die Dorfgemeinschaft ist verschlossen. Durch einen Tipp gehen die Spuren Richtung Kunstgeschichte. Ermittelt wird getrennt, Saltapepe fährt dafür nach Florenz und Grauner bleibt im Tal. Mir hat gut gefallen, dass hier auf den Kunstraub im 2. Weltkrieg eingegangen wurde. Durch die bildhaften Beschreibungen war man auch schnell in Südtirol angekommen. Die Beschreibungen der Berghöhlen mit ihren Gängen und Verbindungen haben mich sehr beeindruckt. Der Autor folgt immer dem gleichen Schema. Es wird getrennt ermittelt und am Ende laufen die Fäden zusammen. Ich mag diese gemächlichen Regionalkrimis, bei denen kein Blut fließt.

Melden

Ein kunstvoller Mord

Martin Schult aus Borken am 23.04.2023

Bewertungsnummer: 1928120

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Commissario Grauner bekommt es mit einem neuen Fall zu tun. Im Passeiertal wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Er liegt auf einer Weide und seine gesamte Umgebung wirkt inszeniert. Das Ganze wirkt wie ein Gemälde und stellt das gesamte Team bei den Ermittlungen vor einem Rätsel. Was wollte der Täter mit dieser Inszenierung aussagen? Auch ein Motiv ist nicht greifbar, da Grauner und sein Team in dem Dorf auf eine Mauer des Schweigens treffen. Niemand kann bzw. will mit Informationen dienen, lediglich der Hinweis auf ein ähnlich gestaltetes Gemälde, welches seit dem Zweiten Weltkrieg als vermisst gilt, führt den Kollegen Saltapepe nach Florenz. Es kommen alte Wahrheiten ans Tageslicht... "In tiefen Seen" ist mittlerweile der achte Band um den sympathischen Ermittler und Hobbylandwirt Commissario Grauner. Die vorherigen Bände konnten mich schon mehrfach begeistern, so dass ich mit viel Vorfreude in den neuen Fall gestartet bin. Der Autor Lenz Koppelstätter erzählt die Geschichte wieder in seinem bildreichen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, der mich schnell wieder in den Bann ziehen konnte. Der Spannungsbogen wird mit dem Auffinden des Opfers zu Beginn des Buches klassisch aufgebaut und über die sich mühsam entwickelnden Ermittlungsarbeiten auf einem hohen Niveau gehalten. Den besonderen Charme erhält die Reihe durch die interessant gezeichneten Protagonisten und dem authentischen wirkenden Lokalkolorit dieser wunderschönen Region. Es entwickelt sich ein spannender Fall, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat, was sehr gut in die Storyline eingefügt wurde. Lange bleibt der Leser bezüglich Täterschaft und Tathintergründe im dunklen und kann fleißig miträtseln, bis eine gut nachvollziehbare und auch überraschende Auflösung im Finale das Ganze gelungen abrundet. Insgesamt ist "In tiefen Seen" wieder eine mehr als gelungene Fortsetzung einer tollen Krimi-Reihe, die mich immer wieder aufs Neue mit dem wohldosierten Lokalkolorit der wunderschönen Bergregion, spannenden und durchdachten Fällen, sowie dem Erzähltalent vom Autor Lenz Koppelstätter begeistert. Ich hoffe auf noch viele Fälle für das sympathische Team um Commissario Grauner, empfehle den Kriminalroman gerne weiter und bewerte ihn mit den vollen fünf von fünf Sternen.
Melden

Ein kunstvoller Mord

Martin Schult aus Borken am 23.04.2023
Bewertungsnummer: 1928120
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Commissario Grauner bekommt es mit einem neuen Fall zu tun. Im Passeiertal wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Er liegt auf einer Weide und seine gesamte Umgebung wirkt inszeniert. Das Ganze wirkt wie ein Gemälde und stellt das gesamte Team bei den Ermittlungen vor einem Rätsel. Was wollte der Täter mit dieser Inszenierung aussagen? Auch ein Motiv ist nicht greifbar, da Grauner und sein Team in dem Dorf auf eine Mauer des Schweigens treffen. Niemand kann bzw. will mit Informationen dienen, lediglich der Hinweis auf ein ähnlich gestaltetes Gemälde, welches seit dem Zweiten Weltkrieg als vermisst gilt, führt den Kollegen Saltapepe nach Florenz. Es kommen alte Wahrheiten ans Tageslicht... "In tiefen Seen" ist mittlerweile der achte Band um den sympathischen Ermittler und Hobbylandwirt Commissario Grauner. Die vorherigen Bände konnten mich schon mehrfach begeistern, so dass ich mit viel Vorfreude in den neuen Fall gestartet bin. Der Autor Lenz Koppelstätter erzählt die Geschichte wieder in seinem bildreichen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, der mich schnell wieder in den Bann ziehen konnte. Der Spannungsbogen wird mit dem Auffinden des Opfers zu Beginn des Buches klassisch aufgebaut und über die sich mühsam entwickelnden Ermittlungsarbeiten auf einem hohen Niveau gehalten. Den besonderen Charme erhält die Reihe durch die interessant gezeichneten Protagonisten und dem authentischen wirkenden Lokalkolorit dieser wunderschönen Region. Es entwickelt sich ein spannender Fall, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat, was sehr gut in die Storyline eingefügt wurde. Lange bleibt der Leser bezüglich Täterschaft und Tathintergründe im dunklen und kann fleißig miträtseln, bis eine gut nachvollziehbare und auch überraschende Auflösung im Finale das Ganze gelungen abrundet. Insgesamt ist "In tiefen Seen" wieder eine mehr als gelungene Fortsetzung einer tollen Krimi-Reihe, die mich immer wieder aufs Neue mit dem wohldosierten Lokalkolorit der wunderschönen Bergregion, spannenden und durchdachten Fällen, sowie dem Erzähltalent vom Autor Lenz Koppelstätter begeistert. Ich hoffe auf noch viele Fälle für das sympathische Team um Commissario Grauner, empfehle den Kriminalroman gerne weiter und bewerte ihn mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

In tiefen Seen

von Lenz Koppelstätter

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von eine Kollegin

eine Kollegin

Thalia Dallgow-Döberitz – HavelPark

Zum Portrait

5/5

Kein Jahresstart ohne neuen Koppelstätter!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es wird bei mir langsam zur Tradition, dass ich das neue Jahr immer mit dem Krimi aus Südtirol beginne: dem Dreigespann aus Commissario Grauner (Deutscher, Viechbauer und Gustav-Mahler-Fan), Ispettore Saltapepe (Vollblutneapolitaner, Herzblutfußballer und von-Kunst-sowas-von-Nullahnung) und Assistentin Silvia Tappeiner (behält immer den Überblick/Nerven). Sie ermitteln in einem grausamen Mordfall im Künstlermilieu. Wurden kostbare Kunstwerke aus den Uffizien/Florenz im Krieg von den Nazis in den weitläufigen Bergstollen versteckt? Wieder 100% Südtirol, 100% Lesespaß und vielleicht 50/50% ein echter Botticelli!
5/5

Kein Jahresstart ohne neuen Koppelstätter!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es wird bei mir langsam zur Tradition, dass ich das neue Jahr immer mit dem Krimi aus Südtirol beginne: dem Dreigespann aus Commissario Grauner (Deutscher, Viechbauer und Gustav-Mahler-Fan), Ispettore Saltapepe (Vollblutneapolitaner, Herzblutfußballer und von-Kunst-sowas-von-Nullahnung) und Assistentin Silvia Tappeiner (behält immer den Überblick/Nerven). Sie ermitteln in einem grausamen Mordfall im Künstlermilieu. Wurden kostbare Kunstwerke aus den Uffizien/Florenz im Krieg von den Nazis in den weitläufigen Bergstollen versteckt? Wieder 100% Südtirol, 100% Lesespaß und vielleicht 50/50% ein echter Botticelli!

eine Kollegin
  • eine Kollegin
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Kristina Oberlinger

Kristina Oberlinger

Mayersche Gummersbach

Zum Portrait

5/5

Der Berg gibt jedes Geheimnis frei.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein grausam inszenierter Mord an einem Maler führt das Team um Kommissar Grauner in ein abgelegenes Dorf im Passeier Tal. Die Dorfgemeinschaft mauert - zu übermächtig sind die überkommenen familiären Machtstrukturen - aber schnell wird den Ermittlern klar, dass es um viel mehr geht, als dörfliche Ignoranz und Verschrobenheit. Die internationale Kunstszene kommt ins Spiel und damit gerät etwas ins Rollen, dass über ein halbes Jahrhundert als wohlgehütetes Geheimnis in der Tiefe ruhte. Sympathisch auch hier wieder der innere Konflikt des Vollblutpolizisten Grauner mit einer Leidenschaft für die Abgeschiedenheit seines Bergbauernhofes und für Gustav Mahler, dessen Musik er auch beim Melken hört. Aber den Zeichen der Zeit gegenüber nicht verschlossen, muss eben auch mal der ausgediente Hochzeitsanzug für den Besuch einer internationalen Kunstauktion herhalten, auf der seine Frau Alba zu unfreiwilliger Aufmerksamkeit gelangt. Und dann sind da noch die Pläne seiner erwachsenen Tochter, die aus dem Bauernhofidyll ihrer Eltern ein modernes Wellness - Ressort machen möchte. Eine bewährte und immer wieder perfekte Kombi - nicht nur für Südtirol - Fans!
5/5

Der Berg gibt jedes Geheimnis frei.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein grausam inszenierter Mord an einem Maler führt das Team um Kommissar Grauner in ein abgelegenes Dorf im Passeier Tal. Die Dorfgemeinschaft mauert - zu übermächtig sind die überkommenen familiären Machtstrukturen - aber schnell wird den Ermittlern klar, dass es um viel mehr geht, als dörfliche Ignoranz und Verschrobenheit. Die internationale Kunstszene kommt ins Spiel und damit gerät etwas ins Rollen, dass über ein halbes Jahrhundert als wohlgehütetes Geheimnis in der Tiefe ruhte. Sympathisch auch hier wieder der innere Konflikt des Vollblutpolizisten Grauner mit einer Leidenschaft für die Abgeschiedenheit seines Bergbauernhofes und für Gustav Mahler, dessen Musik er auch beim Melken hört. Aber den Zeichen der Zeit gegenüber nicht verschlossen, muss eben auch mal der ausgediente Hochzeitsanzug für den Besuch einer internationalen Kunstauktion herhalten, auf der seine Frau Alba zu unfreiwilliger Aufmerksamkeit gelangt. Und dann sind da noch die Pläne seiner erwachsenen Tochter, die aus dem Bauernhofidyll ihrer Eltern ein modernes Wellness - Ressort machen möchte. Eine bewährte und immer wieder perfekte Kombi - nicht nur für Südtirol - Fans!

Kristina Oberlinger
  • Kristina Oberlinger
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

In tiefen Seen

von Lenz Koppelstätter

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • In tiefen Seen